Suchen Sie hier nach allen Meldungen
16. Spieltag
18.11.2017 14:00
Beendet
Chemnitz
Chemnitzer FC
0:3
Würzburger Kickers
Würzburg
0:0
  • Simon Skarlatidis
    Skarlatidis
    51.
    Rechtsschuss
  • Sebastian Schuppan
    Schuppan
    56.
    Kopfball
  • Simon Skarlatidis
    Skarlatidis
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Zuschauer
5.517
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
15:55
Fazit:

Sascha Stegemann hat ein Nachsehen mit Chemnitz und pfeift die Partie ganz pünktlich ab. Die Würzburger Kickers holen einen verdienten 3:0-Auswärtssieg und verlassen die Abstiegsränge. Nach ausgeglichener erster Halbzeit brachten Simon Skarlatidis und Sebastian Schuppan mit ihrem Doppelschlag nach der Pause den FWK auf die Siegerstraße. Chemnitz fand keine Antwort auf die Gegentore, offensiv war es mangelhaft, was die Himmelblauen im zweiten Durchgang anboten. Mit dem schönsten Spielzug des Tages machte Simon Skarlatidis schließlich alles klar. Chemnitz reist am kommenden Freitag zum nächsten Kellerduell nach Münster, wo um 19 Uhr angestoßen wird. Würzburg hat am kommenden Samstag um 14 Uhr gegen die Sportfreunde Lotte die Chance, den dritten Sieg in Folge einzufahren. Das war's aus der community4you-Arena. Vielen Dank für das Interesse und ein schönes Wochenende!
90
15:52
Spielende
90
15:52
Die letzte Spielminute ist angebrochen. Chemnitz wird froh sein, wenn der Abpfiff ertönt. Würzburg ist dem 4:0 näher als der CFC dem Ehrentreffer.
89
15:51
Michael Schiele hat im Vorfeld der Partie gesagt, dass der FWK eine Siegesserie zum Ende der Hinrunde starten wolle. Der Anfang ist gemacht, dem Heimsieg gegen Halle wird ein Auswärtssieg hier in Chemnitz folgen. Damit verlässt Würzburg die Abstiegsränge.
87
15:50
Jetzt hat auch Michael Schiele seinen letzten Wechsel vollzogen: Für Jannis Nikolaou ist mit Björn Jopek ein ehemaliger Chemnitzer auf dem Rasen.
87
15:50
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Björn Jopek
87
15:49
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Jannis Nikolaou
87
15:49
Göbel kommt freistehend von der rechten Seite zum Abschluss und verzieht nur hauchdünn.
85
15:48
Zwei Tore hat er vorbereitet, jetzt darf Orhan Ademi vom Feld. Für ihn ist nun Dominic Baumann in der Partie.
85
15:46
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominic Baumann
85
15:46
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Orhan Ademi
84
15:45
Tooor für Würzburger Kickers, 0:3 durch Simon Skarlatidis
Simon Skarlatidis macht mit seinem zweiten Tor den Deckel drauf! Simon Skarlatidis, der aufgrund seiner Auer Vergangenheit hier stets mit Pfiffen des Chemnitzer Publikums begleitet wird, hat viel Platz und passt an die rechte Strafraumkante zu Orhan Ademi. Der legt mit der Hacke zurück zu Simon Skarlatidis. Der 26-Jährige veredelt den Doppelpass mit einem trockenen Schuss ins linke untere Toreck.
81
15:44
Erster Wechsel von Michael Schiele: Für den bereits verwarnten Felix Müller, der viel im Offensivspiel gearbeitet hat, ist nun mit Emanuel Taffertshofer ein defensiver Mittelfeldspieler auf dem Platz.
81
15:43
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Emanuel Taffertshofer
81
15:42
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Felix Müller
79
15:41
Eine bezeichnende Aktion: Nach einem Eckstoß von der linken Seite kann Würzburg sich nicht befreien. Aus 18 Metern hat Florian Hansch freie Schussbahn und nimmt Maß. Allerdings schießt er die Kugel dann in den Chemnitzer Himmel. So wird das nichts.
78
15:40
Die CFC-Fans zeigen sich dennoch solidarisch mit ihrem Team und recken die Schals in die Höhe. Spielerisch spricht gerade nichts für die Himmelblauen.
77
15:39
Das Spiel plätschert vor sich hin. Würzburg beschäftigt Chemnitz in deren eigenen Hälfte und hält die Himmelblauen so vom eigenen Tor fern. Vorne fällt den Sachsen nichts ein.
75
15:36
Ein Würzburger Eckball reiht sich an den nächsten. Aber alle sind harmlos. Michael Schiele sollte sich überlegen, ob er nicht intensiver Standardsituationen trainieren sollte. Aber klar ist auch, dass jeder ruhende Ball Zeit von der Uhr nimmt.
74
15:35
Kevin Kunz pflückt sich einen Würzburger Eckball von der linken Seite herunter und möchte das Spiel schnell machen. Aber es bieten sich keine Anspielstationen für den Schlussmann der Sachsen.
71
15:33
Jannis Nikolaou kommt nach einem Eckstoß im Zweikampf mit Julius Reinhardt zu Fall. Würzburg fordert Elfmeter. Und Julius Reinhardt hat seine Hände auch deutlich am Oberkörper des Würzburgers. Glück für Chemnitz, dass Sascha Stegemann nicht auf den Punkt zeigt.
68
15:30
Kevin Kunz verhindert gegen Orhan Ademi das 0:3! Würzburg ist nah dran an der Entscheidung. Nach einer Flanke von der linken Seite taucht der Stürmer der Unterfranken aus fünf Metern vor dem Chemnitzer Tor auf, bekommt aber keinen richtigen Druck hinter seinen Kopfball. Kevin Kunz klärt mit einer Fußabwehr.
68
15:29
Jannis Nikolaou verliert den Ball im Aufbauspiel. Aber Würzburg investiert nicht mehr viel nach vorne, die Viererabwehrkette bleibt hinten. So ist Okan Aydin allein auf weiter Flur und verliert den Ball.
66
15:27
Gelbe Karte für Felix Müller (Würzburger Kickers)
Felix Müller kreuzt Florian Hansch, der gerade zum Sprint angesetzt hat. Taktisches Foul, klare Gelbe Karte.
64
15:27
Für Daniel Frahn war es zugleich die letzte Aktion des Spiels. Für ihn stürmt nun Danny Breitfelder. Damit hat Horst Steffen sein Wechselkontingent erschöpft.
64
15:26
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Danny Breitfelder
64
15:26
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Daniel Frahn
64
15:26
Der Freistoß führt zur besten Chance der Chemnitzer im zweiten Durchgang: Am zweiten Pfosten steht Daniel Frahn blank, der knapp über die Latte köpft.
63
15:25
Kai Wagner foult Dennis Grote an der rechten Seitenlinie. Es gibt Freistoß für Chemnitz.
62
15:24
Bei Chemnitz kündigt sich der letzte Wechsel an: Danny Breitfelder holt sich Instruktionen von Horst Steffen ab. Der 20-Jährige ist ein Mittelstürmer. Er soll das Offensivspiel beleben. Das ist in dieser zweiten Halbzeit bisher auch dringend nötig.
60
15:23
Patrick Drewes steigt hoch und kann den Ball fangen. Die Eckstöße bleiben auf beiden Seiten ungefährlich.
60
15:22
Florian Hansch schießt Sebastian Neumann an. Es gibt Eckball. Vielleicht geht ja mal etwas nach einer Standardsituation für die Hausherren.
59
15:21
Wie reagiert Chemnitz auf diesen Doppelschlag? Bleibt es bei dem Ergebnis, wären die Würzburger punktgleich mit den Himmelblauen.
56
15:17
Tooor für Würzburger Kickers, 0:2 durch Sebastian Schuppan
Doppelschlag für die Kickers durch Sebastian Schuppan! Während Horst Steffen seinen zweiten Wechsel der Partie vollzieht und Aydin Okan für Björn Kluft bringt, legt sich Patrick Göbel im Mittelfeld den Ball für einen Freistoß zurecht. Die Chemnitzer sind durch die Auswechslung noch unsortiert, Patrick Göbel flankt in die Mitte. Dort fühlt sich kein Himmelblauer zuständig für Sebastian Schuppan, der aus kurzer Distanz in die Maschen köpft.
56
15:17
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Okan Aydin
56
15:17
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Björn Kluft
54
15:17
Eigentlich ist Chemnitz gar nicht schlecht in den zweiten Durchgang gestartet und hatte viel Ballbesitz. Allerdings gibt es kein Durchkommen gegen die gut gestaffelte FWK-Defensive. Und das Tor von Simon Skarlatidis zeugte von dessen individueller Klasse.
51
15:12
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch Simon Skarlatidis
Simon Skarlatidis schlenzt das Leder aus 18 Metern in den linken Winkel! Ein tolles Tor des Würzburger Neuzugangs aus Aue. Allerdings macht es Chemnitz den Gästen auch leicht. Orhan Ademi kann unbedrängt durchgehen und passt in den Rückraum. Dort hat Simon Skarlatidis viel Platz und nimmt genau Maß. Der Ball schlägt unerreichbar für Kevin Kunz in den Winkel ein.
48
15:11
Riskanter Pass von Kevin Kunz: Chemnitz baut hintenherum auf. Janik Bachmann legt zurück zu seinem Schlussmann, dessen Pass auf Maurice Trapp gerät etwas zu kurz. Orhan Ademi wittert seine Chance und nimmt Tempo auf. Maurice Trapp ist aber schnell und kann erneut zurück zu seinem Schlussmann legen, der den Ball weit nach vorne schlägt.
46
15:08
Weiter geht's in der community4you-Arena. Horst Steffen muss seinen ersten Wechsel vornehmen. Kapitän Marc Endres hat sich anscheinend verletzt und bleibt in der Kabine. Für ihn kommt mit Janik Bachmann ein junger Spieler in die Partie. Der 21-Jährige hat bisher erst fünf Minuten in dieser Saison gespielt.
46
15:07
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Janik Bachmann
46
15:07
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Marc Endres
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:53
Halbzeitfazit:

Mit einem 0:0 gehen die Mannschaften in die Kabine. Qualitativ kann von beiden Team noch etwas mehr kommen, dafür sind sowohl Chemnitz als auch Würzburg sehr kämpferisch und spielen munter nach vorne. Chancen gab es hüben wie drüben. Die besten Möglichkeiten verzeichneten Dennis Mast und Kai Wagner auf Seiten des FWK. Noch fehlen die Tore in der Partie, vielleicht fallen die in den zweiten 45 Minuten. Bis gleich!
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:51
Dennis Mast sucht mit einem Steilpass Orhan Ademi im Strafraum. Dem fehlen allerdings gut zwei Meter, um das Leder zu erreichen. Kevin Kunz begräbt den Ball unter sich.
44
14:50
In den letzten Minuten der ersten Halbzeit hat Würzburg deutlich mehr Ballbesitz und lässt die Kugel gut laufen. Die Himmelblauen sind häufig einen Schritt zu spät dran.
42
14:48
Wieder muss Kevin Kunz eingreifen! Nach einer Flanke von Patrick Göbel lenkt der Chemnitzer Schlussmann den Ball mit der linken Hand an die Strafraumseite. Dort kommt Dennis Mast an das Leder, schießt aber Tom Scheffel an. Wieder gibt es Ecke für den FWK, wieder ist diese harmlos.
40
14:46
Insgesamt ist das Spiel ausgeglichen, die wirklich hochkarätigen Chancen gehen bisher aber auf das Konto der Gäste.
38
14:44
Riesenparade von Kevin Kunz! Kai Wagner zieht von der Strafraumkante aus ab. Der Schuss wäre genau in den rechten Winkel eingeschlagen, aber Kevin Kunz fliegt durch seinen Strafraum und lenkt mit der Hand das Leder über die Latte. Ein toller Schuss und eine klasse Parade!
35
14:41
Nach einer weiten Flanke aus dem Mittelfeld taucht Daniel Frahn plötzlich frei vor Patrick Drewes auf. Der Chemnitzer Stürmer nimmt Maß und möchte volley abschließen. Aber Sebastian Neumann sprintet heran und kann sich in den Schuss werfen. Sofort leitet Würzburg einen Gegenstoß ein, der erneut in einem Eckball mündet. Der bringt aber wieder nichts ein.
33
14:39
Der Eckstoß kommt auf den kurzen Pfosten in Richtung Patrick Göbel, aber Björn Kluft passt auf und kann klären.
32
14:38
Simon Skarlatidis trifft mit einem Flankenversuch nur Björn Kluft. Mal wieder eine Ecke für den FWK.
30
14:36
Sehenswerte Aktion von Björn Kluft, der an der Außenlinie mit der Hacke zurück zu Maurice Trapp legt. Allerdings verliert der Linksverteidiger den Ball an Simon Skarlatidis.
28
14:34
Der Eckstoß wird gefährlich! Sebastian Schuppan verpasst aus vier Metern die Kugel nur knapp.
27
14:34
Florian Hansch sucht mit einem Querpass Björn Kluft, der sich perfekt gelöst hat und frei vor Patrick Drewes gewesen wäre. Jannis Nikolaou grätscht im letzten Moment dazwischen und kann klären. Die Rothosen leiten einen schnellen Gegenstoß ein, der in einer Ecke mündet, nachdem Felix Müller Fabio Leutenecker angeschossen hat.
26
14:32
Florian Hansch setzt sich auf der rechten Seite durch und legt in den Rückraum, aber dort steht kein Himmelblauer.
23
14:30
Nächster Eckstoß für den CFC und der ist besser getreten als der vorherige: Dennis Grote flankt in die Mitte, Patrick Drewes muss mit einer Faustabwehr eingreifen. Aus dem Rückraum schießt Julius Reinhardt, bleibt aber im Gewühl hängen. Der FWK kann sich befreien.
21
14:27
Daniel Frahn grätscht Felix Müller auf der linken Seite um und hat Glück, dass er für diese Aktion keine Gelbe Karte sieht.
21
14:26
Die Stimmung auf den Rängen ist gut, das Spiel auf dem Rasen ist gut. Jetzt fehlen nur noch die Tore.
19
14:26
Weiter geht's mit dem Chancenfestival: Patrick Göbel flankt von der rechten Seite in den Chemnitzer Strafraum und die Kugel rauscht an Freund und Feind vorbei. Am zweiten Pfosten kommt dann Sebastian Schuppan zum Abschluss und schießt knapp am rechten Pfosten vorbei.
18
14:24
Fabio Leutenecker trifft nur das Außennetz! Beste Chemnitzer Chance der Partie: Der Rechtsverteidiger schaltet sich ins Offensivspiel mit ein und legt ab zu Florian Hansch, der bis an die Grundlinie zieht und zurück zu Fabio Leutenecker passt. Aus spitzem Winkel schießt der Chemnitzer knapp vorbei.
17
14:23
Auf der anderen Seite gibt es die erste Ecke für die Himmelblauen: Maximilian Ahlschwede klärt am Fünfmeterraum vor Myroslav Slavov per Kopfball. Aber auch der Eckstoß ist harmlos und leichte Beute für Patrick Drewes.
16
14:22
Den anschließenden Freistoß klären die Chemnitzer zur Ecke. Die kommt von der rechten Seite, ist allerdings harmlos getreten. Der CFC kann klären.
15
14:20
Gelbe Karte für Florian Hansch (Chemnitzer FC)
Hartes Einsteigen von Florian Hansch, der aus dem Sprint heraus Kai Wagner von der Seite umgrätscht. Dafür holt sich der Himmelblaue seine zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ab.
12
14:18
Riesenchance für Dennis Mast! Felix Müller hat auf der linken Seite viel Platz und flankt in die Mitte. Am Fünfmeterraum rauscht Dennis Mast heran, trifft das Leder aber nicht richtig und der Ball geht drüber. Beste Chance des Spiels bisher!
11
14:17
Björn Kluft schlägt aus dem Mittelfeld eine hohe Flanke in den Strafraum. Dort springt Patrick Drewes höher als Daniel Frahn und pflückt sich das Leder aus der Luft.
10
14:16
Patrick Göbel passt durch die Schnittstelle von Tom Scheffel und Maurice Trapp zu Felix Müller, der sich das Leder auf den linken Fuß legt und den Ball auf das Tor schlenzt. Allerdings ist der Schuss zu hoch und geht deutlich drüber.
7
14:13
Felix Müller hat viel Platz im Mittelfeld und kann unbedrängt bis zum Strafraum vordringen. Seinen satten Schuss ins rechte untere Eck entschärft Kevin Kunz, der abtaucht und den Ball festhält.
6
14:11
Ein sehr unterhaltsamer Beginn wird hier bisher geboten. Es geht rauf und runter, beiden Mannschaften ist anzumerken, dass sie dreifach punkten wollen.
5
14:11
Auf der anderen Seite schlägt Dennis Mast eine scharfe Flanke von der linken Seite scharf in die Mitte. Orhan Ademi lässt am Elfmeterpunkt gut durch, allerdings steht im Rückraum niemand. Chance vertan.
4
14:10
Die nächste gute Chemnitzer Aktion folgt sofort: Daniel Frahn zieht von der Mitte nach rechts an die Strafraumkante und zieht aus 17 Metern ab. Der Schuss ist unplatziert, aber Myroslav Slavov rauscht heran und kommt fast noch an das Leder. Letztlich fehlen ein paar Zentimeter und Patrick Drewes begräbt die Kugel unter sich.
3
14:09
Auch die Himmelblauen melden sich in diesem Spiel an: Florian Hansch flankt von der rechten Seite in die Mitte, Sebastian Schuppan klärt per Kopf. Aus dem Rückraum kommt Daniel Frahn zum Abschluss, bleibt mit seinem Schuss aber an Sebastian Neumann hängen.
1
14:08
Orhan Ademi liegt nach 39 Sekunden im Würzburger Strafraum. Allerdings gibt es noch keinen Grund zur Aufregung. Patrick Göbel hat von der rechten Seite in die Mitte geflankt, Orhan Ademi versucht, das Leder mit links anzunehmen. Dann kommt aber Dennis Mast, der nur den Ball im Blick hat, heran und rempelt seinen Mitspieler um.
1
14:06
Los geht's in der community4you-Arena, Orhan Ademi hat angestoßen.
1
14:06
Spielbeginn
14:06
Die Spieler haben den Rasen betreten, die Kapitäne Marc Endres und Sebastian Neumann stehen bei Sascha Stegemann zur Seitenwahl. Die gewinnt der Chemnitzer. Damit stoßen die Gäste an.
14:01
Die CFC-Hymne "Wir sind Himmelblau" wird angestimmt, die blauen Schals werden in die Höhe gereckt. Bis zum Anpfiff wird es noch ein paar Minuten dauern.
13:53
Ein ganz erfahrener Schiedsrichter wird die Partie leiten: Sascha Stegemann, der seit drei Jahren in der 1. Bundesliga pfeift und dort auf 47 Einsätze kommt, pfeift das Kellerduell. Ihm stehen als Assistenten Christian Fischer und Patrick Kessel zur Seite.
13:41
Trotz der 2:3-Niederlage vor zwei Wochen in Meppen war Horst Steffen mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben in der Liga einen positiven Trend. Auch gegen Meppen haben wir nicht schlecht gespielt“, resümierte der Cheftrainer. Entsprechend wenig rotiert er in seiner Startaufstellung. Lediglich Marcus Młynikowski muss auf die Bank, für ihn beginnt Tom Scheffel.
13:39
Auch beim CFC ist die Personalsituation sehr entspannt. Bis auf den Langzeitverletzten Jamil Dem (Meniskusverletzung) sind alle Mann an Bord. „Es ist ein Privileg, dass wir fast keine Verletzten haben. Jeder, der auf dem Platz steht, muss Gas geben“, weiß Horst Steffen die Personalsituation zu schätzen.
13:34
Für den gesperrten Marco Königs darf Orhan Ademi ran. Außerdem tauscht Michael Schiele ein weiteres Mal in seiner Anfangsformation: Simon Skarlatidis rückt für Emanuel Taffertshofer ins Team.
13:32
FWK-Trainer Michael Schiele möchte den Himmelblauen kämpferisch entgegentreten: „Wir wollen noch aggressiver als zuletzt auftreten, mehr Zweikämpfe führen und schneller umschalten.“ Verzichten müssen die Würzburger dabei auf ihren Siegtorschützen vom Spiel gegen Halle, Marco Königs. Der Mittelstürmer war nach dem Treffer zum 1:0 auf die Absperrung der Tribüne geklettert und sah für diese Jubelaktion die Gelb-Rote Karte. Bis auf den Langzeitverletzten Florian Kohls (Kreuzbandriss) kann Michael Schiele ansonsten aber aus dem Vollen schöpfen.
13:23
Aber auch CFC-Trainer Horst Steffen möchte den ganzen Personaltrubel in der Vorstandsriege nicht an seine Mannschaft heranlassen und geht zuversichtlich in die Partie: „Wir haben das Defensivverhalten und das Stellungsspiel trainiert“, gab der 48-Jährige Einblicke in die Trainingsinhalte. Dabei ist die Defensive in den Heimspielen der Himmelblauen ohnehin Trumpf, viermal konnte Torwart Kevin Kunz in der community4you-Arena seinen Kasten sauber halten. Ohnehin ist der CFC heimstark, elf der geholten 16 Punkte fuhren die Sachsen zuhause ein.
13:18
Auf dem Papier sieht es also nach einem Krisenspiel aus. Nur wollen die Gäste keine Krisenstimmung aufkommen lassen. Am vergangenen Spieltag fuhr Würzburg beim 1:0 gegen Halle seinen ersten Heimsieg ein und beendete damit eine Serie von vier Pleiten in Folge. In der Länderspielpause testeten die Unterfranken gegen Ingolstadt und holten dabei ein 1:1-Unentschieden. Torwart Patrick Drewes zeigte sich im vereinsinternen Kickers-TV vor dem Spiel entsprechend zuversichtlich: „Die Stimmung im Team war und ist nach wie vor gut. Der Heimsieg hat seinen Teil dazu beigetragen. Mit dem Spiel in Ingolstadt haben wir den Rhythmus beibehalten, das war wichtig.“
13:10
Mathias Hänel hatte 2006 beim damals kriselnden CFC das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernommen und die Himmelblauen zurück in die 3. Liga geführt. Seine Entscheidung begründete er damit, dass er den Wunsch hege, „dass unser CFC schnellstmöglich wieder in ruhiges Fahrwasser kommt“ und fügte als mögliche Ursache für seinen Rücktritt an: „Kompetenz und menschliche Integrität der Entscheidungsträger sind dabei wesentliche Voraussetzungen, damit ein Verein in Ruhe arbeiten und dann auch Erfolge einfahren kann.“
13:07
Chemnitz liegt als 13ter nur drei Zähler vor den Würzburgern. Bei den Himmelblauen, die vor der Saison bewusst die hohen Erwartungen der vergangenen Jahre heruntergeschraubt hatten, rumort es heftig. Unter der Woche kündigten die Aufsichtsräte Simone Kalew und Dirk Balster mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt an. Vorstandsmitglied Stefan Bohne zog daraufhin nach und wird sein Amt ab dem 1. Dezember nicht mehr begleiten. Doch damit nicht genug: Gestern kündigte der Vorstandsvorsitzende Mathias Hänel seinen Rücktritt für November an.
13:02
Vor genau einem Jahr kehrten die Würzburger Kickers mit einem 2:2 aus Nürnberg in der 2. Bundesliga zurück und hatten nur noch drei Zähler Rückstand auf den dritten Tabellenplatz. Auch wenn es damals niemand von den Unterfranken aussprechen wollte, so war die Parallele zum märchenhaften Durchmarsch des SV Darmstadt 98 von der Regionalliga bis in die 1. Bundesliga gegenwärtig. Heute denkt niemand mehr an die Bundesliga. Stattdessen sind die Rothosen durch Osnabrücks gestrigen Sieg auf den vorletzten Tabellenplatz der 3. Liga abgerutscht. Aus dem Traum vom Oberhaus ist Abstiegskampf um den Verbleib im Profifußball geworden.
12:59
Hallo und herzlich willkommen zum 16. Spieltag der 3. Liga. In der community4you-Arena empfängt der Chemnitzer FC die Würzburger Kickers. Anstoß ist um 14 Uhr.

Chemnitzer FC

Chemnitzer FC Herren
vollst. Name
Chemnitzer Fußballclub
Stadt
Chemnitz
Land
Deutschland
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
15.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Kapazität
16.061

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138