Suchen Sie hier nach allen Meldungen
29. Spieltag
10.03.2018 14:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
1:0
VfL Osnabrück
Osnabrück
1:0
  • Orhan Ademi
    Ademi
    28.
    Rechtsschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
5.545
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90
15:56
Fazit
Die Würzburger Kickers gewinnen dieses Tabellenmittelfeld-Duell mit 1:0. Die Führung, die in der ersten Halbzeit noch ein Stück weit glücklich war, ist dann im zweiten Abschnitt absolut sicher heruntergespielt. Von Osnabrück kommt im zweiten Abschnitt viel zu wenig, sodass die vielen Fans ohne Erfolgserlebnis wieder auf die lange Reise zurück nach Niedersachsen reisen werden. An der Anfeuerung hat es heute jedenfalls nicht gelegen. Da fehlte es am Ende einfach an Kraft, Durchsetzungskraft und Wille.
90
15:52
Spielende
90
15:51
Konter der Würzburger. Drei Offensivspieler gegen zwei Abwehrspieler. Der erste Pass wird aber direkt abgepfiffen. Abseits!
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:48
Gelbe Karte für Marc Wachs (VfL Osnabrück)
Taktisches Foul von Wachs im Mittelfeld. Das wird mit der Gelben Karte bestraft.
89
15:48
Lange ist hier nicht mehr zu spielen. Die Würzburger werden aktuell in der Abwehr etwas nachlässig. Da müssen sie wirklich aufpassen, dass Osnabrück nicht noch zum Ausgleich kommt. Verdient wäre das mittlerweile nicht mehr. Würzburg war in der zweiten Halbzeit das deutlich abgeklärtere Team.
87
15:45
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Anthony Syhre
87
15:45
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Emanuel Taffertshofer
87
15:45
Aus dem Nichts brennt es dann doch vor dem Tor der Hausherren. Aus spitzem Winkel kommt Heidel zum Schuss. Drewes ist aber dran und lenkt den Ball mit dem Arm noch an den Pfosten. Von da klärt ein Würzburg-Spieler die Pille ins Toraus.
86
15:43
Das ist kein schönes Spiel mehr. Das Duell plätscher eher vor sich her, was Würzburg aber ganz gut gefallen wird.
84
15:42
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Fabio Kaufmann
84
15:42
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Orhan Ademi
82
15:42
Ahmet Arslan ist die letzte Option von Coach Daniel Thioune. Ob er jetzt noch stechend wird, ist fraglich. Offensiv ist das aktuell viel zu wenig von den Osnabrückern.
82
15:40
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ahmet Arslan
82
15:40
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Tim Danneberg
80
15:39
Zehn Minuten stehen wohl noch auf der Uhr des Schiris. Langsam müssen die Jungs von der Bremer Brücke die Brechstange herausholen. Bisher ist der VfL mit 16 Treffern in der Rückrunde das torsicherste Team. Davon sieht man heute wenig.
77
15:36
Die Osnabrücker haben ein großes Problem. Sie bekommen keinen wirklichen Zugriff auf das Spielgeschehen. Sie steuern die Partie nicht und so fällt es ihnen auch sehr schwer hier gefährlich nach vorne zu kommen. Drewes musste im zweiten Abschnitt noch nicht sein Können zeigen.
74
15:34
Das dürfte die direkte Antwort auf die Auswechslung auf der anderen Seite sein. Würzburg wird ein Tick defensiver. Skarlatidis ist offensiv aufgerichtet und für ihn betritt ein defensiver ausgerichteter Spieler das Feld.
74
15:33
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Felix Müller
74
15:32
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Simon Skarlatidis
73
15:32
Würzburg hat hier im Grunde alles im Griff. Sie unterbinden die Angriffe der Osnabrücker recht früh und so gibt es kaum Gefahr für das Tor von Patrick Drewes.
70
15:29
Abwehrmann raus - Stürmer rein. Das ist ein klares Zeichen von Daniel Thioune. Der Coach will sich hier nicht geschlagen geben. Nur seine Jungs auf dem Feld müssen jetzt etwas mehr bringen.
70
15:28
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Utku Sen
70
15:28
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Stephen Sama
69
15:27
Simon Skarlatidis mit der Riesenchance auf den zweiten Treffer. Nach einem Querschläger bekommen die Würzburger drei Einschussmöglichkeiten. Vorne sind die Hausherren in dieser Situation aber etwas zu nachlässig und schläfrig.
68
15:25
Vieles deutet daraufhin, dass Würzburg sich Stück für Stück weiter zurückzieht und die Räume immer enger macht. Da fällt es Osnabrück extrem schwer das Spiel zu machen.
65
15:24
Vor den Toren ist weiterhin nicht viel los. Das ist bis auf den ein oder anderen langen Ball, der in Richtung Tor fliegt ein lockerer Nachmittag für die Goalies.
62
15:21
Die Partie ist nun geprägt von vielen Unterbrechungen und Phasen, wo Spieler auf dem Rasen liegen und sich beschweren. Schiri Fritz hat das Duell aber ganz souverän im Griff!
60
15:17
Gut eine halbe Stunde ist hier noch zu spielen. Obwohl es für beide Teams um nichts mehr geht, sehen die Fans doch ein recht ansehnliches Duell mit ordentlich Biss. Geschenkt wird sich hier nichts.
58
15:15
5445 Zuschauer sind im Stadion. Das wurde gerade mitgeteilt. Weiterhin kann man sagen, dass es vor den Toren eher ruhig zur Sache geht, aber ansonsten ist das Duell auf einem guten Niveau.
54
15:14
Den fälligen Freistoß wird weit hereingegegeb. Sebastian Schuppan schafft es aus gut zwei Metern aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Der Mittelfeldspieler war aber auch etwas irritiert durch eine leichte Berühung von Paterok am Ball.
53
15:12
Gelbe Karte für Stephen Sama (VfL Osnabrück)
Marco Königs wird lang geschickt. Sama zupft im letzten Augenblick noch am Trikot und trifft Königs am Fuß, sodass der Würzburg-Stürmer noch zu Fall kommt. Klare Gelbe Karte!
52
15:11
Mittlerweile ist auch klar warum Gersbeck runter ist. Beim Elfmeter bzw. dem Nachschuss ist der VfL Torwart mit zwei Spielern zusammengestoßen und hatte seitdem wohl Probleme im Kopf/Nackenbereich. Jetzt ging es anscheinend nicht weiter.
50
15:07
Wie schon die letzten Minuten und weite Teile des ersten Abschnitts, geht es hier zwar mit flotten Bällen nach vorne, aber konstruktiv ist das Meiste nicht.
48
15:06
Ansonsten geht es mit dem Personal des ersten Durchgangs weiter. Es gibt auf beiden Seiten auch keinen großen Grund auszuwechseln.
46
15:06
Das ist Auswechslung, die überrascht. Osnabrück wechselt den Torwart zur Halbzeit. Vor der Pause schien es nicht so, alsob Gersbeck verletzt wäre, aber vielleicht ist das mal eine Belohnung für den zweiten Goalie der Gäste.
46
15:04
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Tim Paterok
46
15:04
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marius Gersbeck
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:53
Halbzeitfazit
Flott geht die Partie los. Die Würzburg Kicker haben zu Beginn viel Platz und versuchen Königs in Stellung zu bringen. Das klappt aber kaum, sodass sich der VfL schnell drauf einstellt und mehr und mehr selbst nach vorne spielt. Gerade Marcos Álvarez hat zwei Chancen den Führungstreffer zu erzielen. Am Ende ist es ein umstrittener Elfmeter, der im Nachschuss von Orhan Ademi verwandelt wird und den Hausherren die knappe 1:0 Führung zur Halbzeit beschert. Insgesamt ist es hier eine ausgeglichene Partie, in der Osnabrück etwas mehr wirklich gefährliche Aktionen hatte. Profit konnten sie daraus aber noch nicht ziehen.
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
45
14:50
Gleich ist Halbzeit! Bis auf den Elfer gab es keinen Grund hier lang nachspielen zu lassen.
41
14:44
Wenn Würzburg erst einmal 1:0 führt, dann geben sie die Punkte selten ab. Das wissen natürlich auch die Osnabrücker und müssen sich nun überlegen, wie sie das Bollwerk der Würzburger durchbrechen können.
38
14:42
Kurz war hier etwas Feuer in der Partie. Jetzt hat sich die ganze Angelegenheit aber wieder etwas beruhigt. Die Kickers versuchen die Führung in die Halbzeit zu bringen.
35
14:39
Gelbe Karte für Maximilian Ahlschwede (Würzburger Kickers)
Auch Ahlschwede rauscht zu spät in einen Zweikampf. Wie bei der ähnlichen Situation von Taffertshofer, bekommt nun auch der Würzburger Verteidiger die Gelbe Karte.
33
14:38
Gelbe Karte für Emanuel Taffertshofer (Würzburger Kickers)
Im Mittelfeld kommt Taffertshofer einen Tick zu spät. Das war kein böses Foul aber er bekommt die Gelbe Karte.
30
14:34
Im Gegenzug gelingt Álvarez fast der Ausgleich. Mit einem Seitfallzieher rettet Sebastian Neumann aber auf der Linie. Das hätte der Ausgleich sein müssen.
28
14:31
Tooor für Würzburger Kickers, 1:0 durch Orhan Ademi
Den Elfmeter hat Ademi nicht gut geschossen. Ohne viel Kraft und in Richtung linke Ecke ahnt Gersbeck wo der Ball hingeht. Der Goalie lässt den Ball aber prallen und so kann Ademi den Nachschuss verwandeln.
28
14:31
Elfmeter verschossen von Orhan Ademi, Würzburger Kickers
27
14:31
Elfmeter für Würzburg. Marc Wachs geht etwas ungeschickt in den Zweikampf mit Simon Skarlatidis. Den Elfmeter muss man nicht geben, aber Fritz pfeifft das Ding.
25
14:28
So richtig Schwung kommt nicht in die Partie. Das Tempo der Kickers ist deutlich gesunken. Sie haben aber auch nicht mehr so viel Platz für ihr Kurzpassspiel.
22
14:25
Beide Coaches stehen recht locker an der Seitenlinie. Große Herausforderungen werden ihnen nicht gestellt. Wohl am meisten muss sich Michael Schiele Gedanken machen, weil Osnabrück mittlerweile hoch presst.
19
14:21
Die Partie entwickelt sich langsam. Das liegt vor allem daran, dass Osnabrück nun aktiv vor das Tor der Hausherren kommt. Die Gäste laufen jetzt auch deutlich früher an als noch zu Beginn des Duells.
16
14:19
Marcos Álvarez hat die erste wirkliche Torchance. Erst tritt der Osna-Stürmer ein Luftloch aber dann kommt der zweite Versuch doch gefährlich auf die Kiste. Drewes reißt aber die Hände hoch und lenkt den Ball über die Latte.
15
14:17
Renneke liegt verletzt am Boden. Er hat den Schlappen von seinem Gegenspieler auf den Fuß bekommen und das sah auf jeden Fal schmerzhaft aus. Er wird aber weiterspielen können. Etwas Eis und Kühlung wird da schon helfen.
13
14:16
Das Bemühen ist hier keinem Team abzusprechen. Beide Mannschaften versuchen nach vorne zu spielen, aber wirkliche Gefahr ist bisher noch nicht aufgekommen.
11
14:13
Viel zu sehen gibt es auf dem Rasen aktuell noch nicht. Das fällt wohl unter das Motto Abtasten.
9
14:12
Neben dem Block der völlig friedlich feiernden Osna-Fans, gibt es anscheinend einen Block extra für Polizisten. Die rund 50-100 Beamten haben nichts zu tun und schauen sich in aller Ruhe die Partie an.
7
14:09
Beide Mannschaften versuchen im Ballbesitz schnell das Mittelfeld zu überbrücken. Noch fehlt es an der Genauigkeit nach vorne, aber gerade hatte Ademi den ersten Schuss aufs Tor. Der Ball hoppelt aber am Pfosten vorbei.
5
14:07
Königs wird gesucht. Der wuchtige Stürmer der Gastgeber ist Anspielstation Nummer eins am heutigen Tag.
3
14:05
Die Jungs von der Bremer Brücke lassen es erst einmal ruhig angehen. Würzburg darf den Ball in den eigenen Reihen passen. Der VfL stört erst ab der Mittellinie.
1
14:04
Los geht es in Würzburg! Wenn das Duell nur halb so gut wird wie die Stimmung auf den Rängen erwartet uns ein toller Nachmittag. Gerade die mehr als 1000 Osnabrück-Fans machen mächtig Stimmung.
1
14:03
Spielbeginn
13:54
Die Teams sind in der Kabine. Das Auswärmprogramm ist beendet und nun haben die Coaches noch einmal die Chance auf ihr Team einzuwirken.
13:42
Mit Marco Fritz leitet heute ein erfahrener Bundesliga-Schiedsrichter die Partie in Würzburg. Da braucht man sich also keine Sorgen machen, dass das Duell aus dem Ruder läuft. Fritz wird wie immer ein waches Auge beweisen.
13:38
Mit einem Sonderzug sind viele Fans des VfL mit nach Würzburg gekommen. Odentlich angeheitert geht es in der Kurve schon lautstark zu und eine Choreo wird vorbereitet.
13:31
Auf der anderen Seite kommen die Jungs aus Osnabrück mit ordentlich Selbstvertrauen in den Süden angereist. Seitdem Daniel Thioune Trainer an der Bremer Brücke ist, ging es stetig aufwärts. Aus den letzten zwölf Ligapartien gingen nur zwei verloren, was zeigt, welche Konstanz mittlerweile im Team steckt.
13:29
Unter der Woche fiel das Auswärtsspiel der Würzburger dem Wetter in Jena zum opfer. Daher galt schon früh die volle Kraft und Konzentration dem heutigen Heimspiel. Würzburg will heute die Serie von sieben Heimspielen ohne Niederlage ausbauen. Coach Michael Schiele wird seine Jungs dementsprechend einstellen.
13:16
Mehr Mittelfeld-Duell geht wohl kaum. Zehnter gegen Zwölfter und für beide geht es nicht mehr um viel. Sowohl nach oben als auch nach unten ist der Abstand so groß, dass es sich nicht lohnt in irgendeine Richtung zu rechnen. Trotzdem wollen beide Teams den Sieg einfahren. Das ist sicher!
13:09
Hallo und herzlich willkommen zu Liga drei am Samstagmittag. Beim Duell zwischen den heimischen Würzburg Kickers und dem VfL Osnabrück geht es ab 14:00 Uhr in die FLYERALARM Arena zu Sache.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000