Suchen Sie hier nach allen Meldungen
6. Spieltag
27.08.2017 14:00
Beendet
FSV Zwickau
FSV Zwickau
0:1
Würzburger Kickers
Würzburg
0:1
  • Jannis Nikolaou
    Nikolaou
    27.
    Linksschuss
Stadion
GGZ Arena
Zuschauer
4.222
Schiedsrichter
Henry Müller

Liveticker

90
16:03
Fazit:
Etwas glücklich entführen die Würzburger Kickers drei Punkte aus Zwickau. Der Absteiger aus der Zweiten Liga war in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft, doch nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber mutiger. Insbesondere nach dem dummen Platzverweis war es ein Spiel auf ein Tor. Große Möglichkeiten gab es für den FSV zwar nicht, jedoch gab es mehrere Versuche die nicht ungefährlich waren. Mit ein bisschen mehr Glück bleibt mindestens ein Punkt in Sachsen. Die rote Laterne bleibt nach der Niederlage weiterhin beim FSV Zwickau, die Würzburger Kickers können bis auf Platz 14 klettern. Nach der Länderspielpause treten die Bayern gegen Spitzenreiter SC Paderborn an, für Zwickau geht es nach Münster.
90
15:49
Spielende
90
15:48
Bei eigener Ecke steht kein einziger Würzburger im Strafraum. Stattdessen versuchen die Kickers an der Eckfahne Zeit von der Uhr zu nehmen.
90
15:47
Gelbe Karte für Robert Koch (FSV Zwickau)
zwangsläufig erhält ein Zwickauer gelb für das Meckern nach einer Schiedsrichterentscheidung.
90
15:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:46
Hesl kann eine Hereingabe gerade noch vor Ferfelis abfangen.
88
15:45
Das Ziel der Würzburger am Ball ist es jetzt nicht mehr ein Tor zu erzielen, sondern möglichst viel Zeit von der Uhr zu nehmen.
85
15:41
Die Gastgeber diskutieren über jede Schiedsrichterentscheidung. Das kostet sie nicht nur Zeit. Ihr Trainer Torsten Ziegner wurde nun aus seiner Coaching-Zone verbannt.
84
15:39
Die Gäste verlieren das Leder viel zu schnell. So laufen die Sachsen immer wieder an, um den Ausgleichstreffer zu erzielen.
82
15:38
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Kai Wagner
82
15:38
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Felix Müller
81
15:37
Würzburg beschränkt sich in Unterzahl fast ausschließlich aufs Verteidigen. So findet das Spiel nun fast nur noch in der Hälfte der Bayern statt.
80
15:35
Gelbe Karte für Anthony Syhre (Würzburger Kickers)
sein Gegenspieler war ihm erwischt, so greift Syhre zum taktischen Foul
76
15:33
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Simon Skarlatidis
76
15:33
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Orhan Ademi
74
15:31
Einwechslung bei FSV Zwickau: Dimitrios Ferfelis
74
15:31
Auswechslung bei FSV Zwickau: Fridolin Wagner
74
15:31
Druckphase der Zwickauer. Koch kommt aus 16 Metern frei zum Schuss, kann aber erneut das Spielgerät nicht auf das Tor bringen. Der Versuch aus zentraler Position geht knapp über das Tor.
73
15:29
Dieses Mal ist es Sinan Tekerci, der mit einer Flanke von rechts bedient wird. Doch auch er verfehlt das Tor.
71
15:28
Nach einem langen Freistoß von der rechten Seite kommt Robert Koch frei am Fünfmeterraum auf Höhe des langen Pfostens an das Leder. >Er ist jedoch etwas überrascht und so geht der Abschluss weit über das Tor.
70
15:26
Durch die vielen Unterbrechungen hat das Spiel den im zweiten Durchgang neu gewonnenen Spielfluss direkt wieder verloren.
69
15:24
Der Gästecoach reagiert und nimmt den Ex-Zwickauer vom Feld. Vereinzelt gibt es Pfiffe aus dem Publikum.
68
15:23
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Franko Uzelac
68
15:23
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Göbel
64
15:20
Gelb-Rote Karte für Jannis Nikolaou (Würzburger Kickers)
Der Torschütze verliert völlig die Nerven. In einer harmlosen Szene im Mittelfeld an der Auslinie tritt er seinen Gegenspieler ohne Chance auf den Ball in die Beine. Da hätte er sich auch nicht über eine glatte Rote Karte beschweren können. Was für ein Black-Out.
63
15:19
Einwechslung bei FSV Zwickau: Morris Schröter
63
15:19
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ronny Garbuschewski
62
15:18
Gelbe Karte für René Lange (FSV Zwickau)
nachdem er seinen Gegenspieler gehalten hatte
60
15:17
Auf der Gegenseite rauscht ein Schuss Nikolaous von links nur knapp über die Querstange.
59
15:16
Tolle Parade von Hesl. Mike Könnecke vernascht vor dem Strafraum mehrere Verteidiger und zieht aus zentraler Position vom Strafraum ab. Sein flacher Linksschuss ist gut platziert und hart, dennoch kann Hesl rechtzeitig abtauchen und den Ball, der direkt neben dem rechten Pfosten eingeschlagen wäre um selbigen ablenken. Damit verhindert er den Ausgleich.
55
15:12
Das Spiel ist viel lebendiger als im ersten Abschnitt. Auch wenn es weiterhin kaum gute Torchancen gibt, geht es nun auf beiden Seiten viel schneller nach vorne.
51
15:08
Gelbe Karte für Davy Frick (FSV Zwickau)
51
15:07
Auch das Publikum ist jetzt wieder im Spiel. Lautstark wird der FSV nach vorne getrieben.
49
15:06
Die Gastgeber zeigen von Beginn an, dass sie sich einiges vorgenommen haben. Viel mutiger spielen sie jetzt nach vorne und kommen immer wieder in Strafraumnähe.
46
15:03
Einwechslung bei FSV Zwickau: Sinan Tekerci
46
15:02
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ali Odabas
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:57
Halbzeitfazit:
Völlig verdient gehen die Würzburger Kickers mit einer 1:0 Pausenführung in die Kabine. Nach 20 Minuten, in denen gar keine Gefahr aufkommen wollte, rissen die Gäste das Spiel an sich. Das Spiel findet seitdem fast ausschließlich im Mittelfeld oder aber in der Hälfte der Sachsen statt. Folgerichtig gelang der Führungstreffer durch Nikolaou in der 28. Spielminute. Die ohnehin schon verunsicherten Zwickauer konnten darauf keine Antwort finden. Sie kommen sehr selten kontrolliert nach vorne und kamen, abgesehen von einer frechen Einzelaktion Königs, erst kurz vor der Halbzeit zu ihren ersten Gelegenheiten. Das sollte den Gastgebern Mut für die zweite Hälfte geben. Wenn sie dadurch ihre ängstliche Haltung etwas ablegen können, werden sie gegen die keinesfalls überragend aufspielenden Gäste zu Chancen kommen.
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
45
14:47
Koch kommt nach einer Flanke acht Meter vor dem Tor an den Ball. Sein Schuss ist brandgefährlich und fliegt nur knapp über die Latte. Das war doch mal eine Gelegenheit für die Gastgeber.
43
14:45
Sebastian Schuppan setzt sich am linken Flügel gut durch, Müllers Kopfball wäre aufs Tor gegangen, doch ein Zwickauer Defensivspieler wehrt den Ball ab. Auf der Gegenseite wird ebenfalls ein Abschluss abgeblockt. Aus der anschließenden Ecke entsteht jedoch ebenfalls keine Gefahr.
41
14:43
Das Zwickauer Publikum merkt ebenfalls, dass ihrem Team kaum etwas gelingt. Mittlerweile kann man jede Traineranweisung über die Außenmikrofone verstehen, da die Anhänger so ruhig sind wie das Angriffsspiel ihrer Mannschaft.
39
14:40
Aber auch Würzburg macht es nicht besonders gut. Sie bestimmen zwar das Spiel und lassen defensiv nichts zu, was zugegebenermaßen auch am ängstlichen, verunsicherten Aufbauspiel der Gastgeber liegt, doch in ihren Angriffsaktionen ist wenig Zielstrebigkeit zu erkennen. In die wirklich gefährlichen Zonen kommen die Bayern auch nicht.
36
14:37
Den Zwickauern fällt nach wie vor nichts ein. Sie kommen nur selten in die Angriffshälfte, ganz zu schweigen vom offensiven Drittel.
32
14:34
Würzburg entwickelt eine Druckphase. Aus knapp 20 Metern schlenzt Emanuel Taffertshofer den Ball von halbrechts mit links Richtung Tor. Doch der Ball verfehlt den Kasten knapp einen Meter am linken Pfosten.
31
14:33
Göbel kommt am Strafraum in den Ball. Die Ablage von links kam jedoch in den Rücken, sodass ein Abwehrspieler Göbel noch bei seinem Schuss von halbrechts hindern kann.
28
14:27
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch Nikolaou
Ademi wird vor dem Sechzehner in zentraler Position flach angespielt. Er legt den Ball leicht nach links ein paar Metern nach hinten ab. Aus knapp 20 Metern kommt Nikolaou an den Ball und schießt den Ball mit seinem ersten Kontakt in Richtung Kasten. In der unteren, rechten Ecke schlägt der Schuss neben dem Pfosten ein, ohne dass Brinkies eine Chance hat.
24
14:27
Da haben wir doch die erste Möglichkeit. Königs sieht das Hesl weit vor seinem Kasten steht und probiert den titschenden Ball aus 25 Metern über den Keeper zu heben. Der Torhüter kann den Ball jedoch über das Tor lenken.
23
14:26
Sinnbildlich für das bisherige Spiel: Den anschließenden Freistoß aus dem Mittelkreis misslingt dem Zwickauer völlig. Der Ball fliegt viel zu weit. Ohne das auch nur ein Spieler in der Nähe stand fliegt der Ball am Tor vorbei. Und diese Szene wird von der Regie sogar wiederholt.
21
14:22
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Würzburger Kickers)
nach einer Grätsche in die Beine seines Gegenspielers.
18
14:20
Fast die erste Gelegenheit des Spiels. Ein Freistoß von kurz vor der Mittellinie segelt in den Würzburger Strafraum, doch nach mehreren unübersichtlichen Aktionen gelingt es den Ball zu klären.
16
14:19
Man merkt beiden Teams die Verunsicherung an. Insbesondere Würzburg presst schon den Spielaufbau des FSV. Die Hintermannschaft der Sachsen möchte auf keinen Fall einen Fehler machen und schlägt das Leder regelmäßig per Befreiungsschlag nach vorne. So wechselt der Ballbesitz häufig und kein Team kommt in gefährliche Bereiche. Den Kickers gelingt es immerhin ab und zu den Ball vor den Strafraum zu spielen, doch dort fehlt es an Mitteln die Hintermannschaft zu überlisten.
13
14:15
Jannis Nikolaou kommt nach der Ecke per Kopfball zum Abschluss, allerdings verfehlt der Ball das Tor um einige Meter.
12
14:14
Die erste Ecke gibt es für Würzburg. Auf den ersten Schuss müssen wir jedoch weiter warten.
9
14:10
Gefährliche Aktionen in Strafraumnähe gibt es noch keine. Immer wieder verspringt einem Spieler der Ball oder ein Pass kommt ungenau. Positiv fällt jedoch bei beiden Teams das gut organisierte, meist ziemlich hohe Pressing auf. Dadurch kommt jedoch selten eine längere Kombination zu Stande: Lieber wird der Ball sicherheitshalber nach vorne geschlagen.
5
14:06
Mehrere kleine Fouls im Mittelfeld stören den Spielfluss aktuell noch ein wenig, unterstreichen aber auch die Bedeutung des Abstiegskrimis.
2
14:03
Die Zwickauer Fans feuern ihr Team von Beginn an lautstark an. Das Stadion ist gut gefüllt.
1
14:01
Spielbeginn
14:01
Die Teams sind bereit. Zwickau heute in rot, Würzburg trägt weiße Jerseys.
13:56
Im bayerischen Verbandspokal konnten sich die Kickers unter der Woche einen 10:0 Achtungserfolg feiern. Gegen den TSV Weeder versuchte man sich den Liga Frust von der Seele zu schießen.
13:48
Allerdings hat der heutige Kader nicht mehr viel mit dem Zweitliga Kader zu tun: Ganze 16 Spieler kehrten den Bayern den Rücken. Ebenfalls 16 Spieler wurden neu verpflichtet.
13:46
Für die Kickers kommt der schwache Start überraschender. Letztes Jahr spielte man noch in der Zweiten Bundesliga. Nun muss man aufpassen nicht in die Regionalliga abzurutschen.
13:43
Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, das andere Teams durch die tolle Rückrunde auf Zwickaus Spieler aufmerksam geworden sind. Der klamme Verein konnte musste folglich mehrere Schlüsselspieler abgeben. Stürmer Jonas Nietfeld verließ den FSV Richtung Regensburg, Innenverteidiger Jonas Acquistapace wechselte den Verein nach nur einem halben Jahr und der beste Vorlagengeber Patrick Göbel kehrt heute nach Zwickau zurück, trägt allerdings das Trikot der Würzburger Kickers.
13:37
Auch in der vergangenen Saison steckten die Sachsen im Abstiegskampf. Nach der Hinrunde fehlten vier Punkte ans rettende Ufer, doch in der Rückserie war der FSV das Team mit den meisten gesammelten Punkten und so gelang dem damaligen Aufsteiger der Klassenerhalt.
13:30
Einen gehörigen Unterschied gibt es aber: Für den FSV Zwickau war es schon vor der Saison abzusehen, dass man das Team über die Saison eher in den unteren Bereichen der Tabelle suchen muss (auch wenn es natürlich immer Überraschungen gibt; aktuell steht beispielsweise Fortuna Köln auf Platz Drei der Tabelle, obwohl man sich ebenfalls auf eine schwere Saison einstellte). So kündigte Zwickaus Sportvorstand Wagner vor der Saison bereits an: "Das Saisonziel kann nur Klassenerhalt lauten".
13:21
Das heutige Spiel ist ein Kellerduell, wie es im Buche steht. Tabellenletzter Zwickau empfängt den Vorletzten aus Würzburg. Beide Teams konnten insgesamt erst zwei Punkte sammeln und kassierten in fünf Spielen neun Tore.
13:08
Hallo und herzlich willkommen zur Drittliga-Begegnung zwischen dem FSV Zwickau und den Würzburger Kickers. Um 14 Uhr wird die Partie im Stadion Zwickau angepfiffen.

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138