Suchen Sie hier nach allen Meldungen
23. Spieltag
02.02.2018 19:15
Beendet
SV Wehen
SV Wehen Wiesbaden
1:1
Karlsruher SC
Karlsruhe
0:1
  • Fabian Schleusener
    Schleusener
    6.
    Rechtsschuss
  • Stephan Andrist
    Andrist
    80.
    Rechtsschuss
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
4.860
Schiedsrichter
René Rohde

Liveticker

90
21:12
Fazit:
In einer packenden Partie trennen sich der SV Wehen Wiesbaden und der Karlsruher SC am Ende mit 1:1 unentschieden. Besonders in der zweiten Hälfte hatten die Badener lange Zeit alles im Griff und verwalteten die knappe Führung in Überzahl fast spielerisch. Nur das fällige 2:0 wollte nicht fallen. Nach 80 Minuten konnte Andrist dann allerdings für die Hausherren ausgleichen und den glücklichen Punkt sichern. Am Ende hat Wiesbaden somit einen Punkt gewonnen und der KSC hat zwei Zähler verloren.
90
21:05
Spielende
90
21:05
Auch die Defensive der Hausherren steht wieder bombenfest. Hier brennt nichts mehr an.
90
21:04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
21:03
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Stroh-Engel
90
21:03
Auswechslung bei Karlsruher SC: Anton Fink
87
21:01
Das Spiel ähnelt den ersten 20 Minuten. Beide Mannschaften spielen offensiv nach vorne und überbrücken das Mittelfeld schnell. Es ist noch alles drin!
86
21:00
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marvin Pourie
86
21:00
Auswechslung bei Karlsruher SC: Florent Muslija
85
20:59
Nach einer Ecke landet Uphoffs Faustabwehr beim eingewechselten Dittgen. Sein Abschluss wird aus 15 Metern noch abgefälscht und segelt über die Latte. Eine Ecke gibt es aber nicht.
85
20:58
Wiesbaden hat Blut geleckt. Sie wollen den Sieg noch mitnehmen und ausnutzen, dass der KSC noch geschockt ist.
82
20:56
Das wird sicher noch eine packende Schlussphase. Beide Teams öffnen das Visier.
80
20:53
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Stephan Andrist
So geht das im Fußball. Der erste echte Torschuss der Hausherren bringt den Ausgleich. Der Freistoß aus dem Mittelfeld wird an den Sechzehner gehoben. Von Gordons Kopf springt das Leder unabsichtlich in die rechte Strafraumhälfte zum freistehenden Andrist. Dessen Abschluss aus 14 Metern wird noch abgefälscht und landet zum 1:1 im Netz.
80
20:53
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Patrick Breitkreuz
80
20:52
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
79
20:52
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Im Mittelfeld tritt Wanitzek Andrich hart auf den Fuß. Klare Gelbe Karte!
78
20:52
Und die Hausherren erhöhen wieder das Tempo. Die Schlussoffensive scheint zu beginnen.
76
20:50
Dennoch steht es weiterhin nur 1:0. Eine Unachtsamkeit der Abwehr und der Sieg ist weg.
75
20:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
75
20:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
74
20:48
Vom Tempo der ersten 60 Minuten ist nichts mehr zu sehen. Der KSC will nicht mehr riskieren, Wiesbaden kann scheinbar nicht mehr riskieren.
71
20:44
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Max Dittgen
71
20:44
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Agyemang Diawusie
69
20:43
Karlsruhe spielt das gerade souverän runter. In Überzahl lassen sie den Ball gut laufen und nehmen die Sekunden von der Uhr. Die Gastgeber müssen allmählich mehr riskieren, wollen sie zumindest einen Punkt behalten.
64
20:38
Von den Hausherren kommt nur noch wenig. Es scheint eigentlich nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis der KSC das überfällige 2:0 macht.
62
20:36
Die hitzige Partie wird kurz unterbrochen, weil ein Fan in Affenkostüm auf das Spielfeld gesprungen ist. Da kein Ordner zur Stelle ist, kann er nicht eingefangen werden und klettert nach wenigen Momenten im Flutlicht wieder zurück auf die Tribüne.
59
20:36
Kolke kommt aus seinem Sechzehner, um den Pass auf Lorenz abzufangen. Das gelingt ihm erst, allerdings prallt das Leder vor die Füße von Schleusener. Mit einer beherzten Grätsche rettet Torhüter Kolke 18 Meter vor dem Kasten gegen den Stürmer. Dabei trifft er zwar den Ball, räumt aber auch Schleusener rustikal ab. Da hätte es auch einen Freistoß geben können...
58
20:33
Muslija wird im Rückraum sehenswert freigespielt, rutscht beim Schussversuch aber weg. Das Leder segelt drüber.
55
20:32
Mitten in der Drangphase der Gäste fällt beinahe der Ausgleich. Nach einem Konter wählt Diawusie den perfekten Laufweg und wird von Schäffler und Andrich gut in Szene gesetzt. Aus 15 Metern kommt er frei zum Abschluss, kann die Kugel allerdings nicht platzieren.
53
20:30
Riesenchance KSC! Lorenz flankt den folgenden Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position vor das Tor. Dort schläft die Abwehr der Gastgeber, sodass Pisot völlig frei vor Kolke auftaucht. Der Verteidiger scheint aber zu perplex zu sein, weshalb er verpasst. Das Leder rutscht somit an den zweiten Pfosten zu Schleusener, der aus spitzem Winkel allerdings nur noch querlegen und nicht abschließen kann. Schließlich klärt Wiesbaden in höchster Not.
52
20:25
Gelbe Karte für Steven Ruprecht (SV Wehen Wiesbaden)
Im Halbfeld kommt Ruprecht gegen Mehlem deutlich zu spät. Der Sechser des KSC bleibt erst länger liegen, kann dann aber ohne Behandlung weiterspielen.
50
20:23
Wehen Wiesbaden kommt noch nicht wirklich in die zweite Hälfte. Der KSC steht sehr kompakt.
47
20:22
Von der rechten Grundlinie spielt Wanitzek einen Freistoß flach zurück an die Strafraumkante. Diawusie hat den Braten gerochen und fängt den Pass ab. Fink setzt jedoch gut nach, wodruch er sich das Leder zurückerobert. Sein Abschluss aus 16 Metern segelt knapp drüber.
46
20:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Niklas Dams
46
20:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Simon Brandstetter
46
20:18
Der zweite Durchgang läuft. Kommen die Hausherren in Unterzahl nochmal zurück?
46
20:18
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:12
Halbzeitfazit:
Es ist deutlich erkennbar, dass hier zwei Teams aus dem Aufstiegsrennen gegeneinander spielen. In einer temporeichen und unterhaltsamen ersten Hälfte ging es hin und her. Bislang haben die Gäste aus Karlsruhe aber die Nase vorne, da Schleusener, nach guter Vorarbeit von Lorenz, früh einnetzen konnte. Wehen Wiesbaden ist aber keinesfalls schlechter und hätte durchaus auch zum Ausgleich kommen können. Besonders in der Schlussphase der ersten Hälfte stieg der Druck der Hausherren. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde die Aufgabe aber noch deutlich schwerer, da Mockenhaupt nach einer Notbremse vom Platz flog. In Unterzahl müssen die Hessen nun einen Rückstand aufholen.
45
20:05
Ende 1. Halbzeit
45
20:05
Lorenz schlenzt den folgenden Freistoß aus 20 Metern auf die linke Torseite. Kolke fliegt und fischt das Leder noch aus der Ecke. Tolle Parade! Die anschließende Ecke wird geklärt.
45
20:02
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
20:02
Rote Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
Ein langer Pass auf Schleusener fordert das nächste Opfer. Der Stürmer startet aus der eigenen Hälfte, als er lang angespielt wird. Im direkten Duell weiß sich Mockenhaupt nur mit einem Klammergriff zu helfen. Da er letzter Mann ist, geht er nach dieser Notbremse nun vorzeitig duschen.
42
20:01
Aus Sicht der Hausherren soll der Ausgleich noch vor der Pause fallen. Der KSC verteidigt die Drangphase aber bislang noch konsequent und lässt wenig anbrennen.
40
19:59
Kuhn zieht aus der Distanz einfach mal ab. Der Aufsetzer aus 30 Metern ist aber kein Problem für Uphoff.
39
19:57
Schäffler wird nach dem Rempler gegen Gordon von den KSC-Fans bei jedem Ballkontakt nun ausgepfiffen. Das scheint ihn aber zu motivieren. Aus 15 Metern kommt er zum Schuss, allerdings wird er abgeblockt.
38
19:56
Die Abwehr der Badener ist kurz unsortiert, was die Hausherren ausnutzen wollen. Kuhns Flanke aus dem rechten Flanke ist aber deutlich zu ungenau.
37
19:54
Abermals suchen die Gäste den schnellen Konter über den freien Schleusener, aber erneut steht der Torschütze zum 1:0 im Abseits.
36
19:54
Vor der Pause wollen die Gastgeber den Ausgleich erzielen. Sie reißen das Spiel wieder an sich und drängen den KSC zurück.
34
19:51
Gelbe Karte für Marcel Mehlem (Karlsruher SC)
Es wird ruppiger. Für ein kleines Revanche-Foul im Mittelfeld sieht Mehlem ebenfalls Gelb.
33
19:50
Gelbe Karte für Manuel Schäffler (SV Wehen Wiesbaden)
Nach einem Rückpass der Karlsruher auf Keeper Uphoff, stellt sich Gordon dem anrennenden Schäffler in den Weg. Sichtbar frustriert rempelt der Stürmer den Verteidiger um. Dafür gibt es Gelb, das reicht.
30
19:47
Weiterhin ist es ein sehr temporeiches Spiel. Zwischen den Strafräumen passiert sehr viel, auf echte Torchancen warten wir aber oft vergeblich.
27
19:45
Karlsruhe drückt auf das 2:0. Fink ist auf dem rechten Flügel durch, schießt aber aus 20 Metern knapp rechts am Tor vorbei.
26
19:44
Föhrenbach flankt aus ähnlicher Position an den rechten Pfosten. Dort steigt Schleusener hoch, bekommt aus fünf Metern aber keinen Druck hinter den Ball. Das Leder landet auf dem Tornetz.
25
19:42
Aus dem linken Halbfeld will Lorenz einen Freistoß mit dem linken Fuß vor den Kasten flanken. Allerdings wird seine Hereingabe sehr lang und findet nur Torhüter Kolke.
24
19:41
Wehen Wiesbaden baut das Spiel kontrolliert aus der eigenen Abwehr auf. Gegen die kompakte und gut pressende Defensive der Gäste gibt es aber aber der Mittellinie kein Durchkommen. Mit der Führung im Rücken spielt es sich sichtbar leichter.
20
19:37
Viel spielt sich im Mittelfeld ab. Es ist nun wieder eine Begegnung auf Augenhöhe. Durch die eine KSC-Chance steht es aber weiterhin 1:0.
17
19:34
Mit einem Einwurf schickt Diawusie Brandstetter auf dem rechten Flügel steil. Seitlich dribbelt dieser in den Sechzehner, rutscht dort allerdings bei einer Körpertäuschung weg. Chance vertan.
15
19:33
Die Bemühungen der Hausherren ermöglichen dem KSC gute Kontermöglichkeiten. Erneut taucht Schleusener hinter der Abwehrreihe auf, wird nun allerdings wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
14
19:32
Von der rechten Strafraumkante steckt Diawusie zu Brandstetter durch, der acht Meter vor dem Tor den Ball gut kontrollieren kann, beim Abschluss aber in Rücklage kommt. Dadurch segelt das Leder schließlich über die Latte.
13
19:31
Andrichs Eckball von der rechten Seite hüpft halbhoch in den Sechzehner und wird dort geklärt. Die Hessen erhöhen aber wieder den Druck.
11
19:30
Nach einem Zweikampf im Mittelfeld bleibt Wanitzek auf dem Boden liegen und hält sich den Kopf. Die Partie ist etwa zwei Minuten unterbrochen. Schließlich kann er weiterspielen.
10
19:28
Karlsruhe hat das Spiel nun im Griff und will nachlegen. Der SVWW muss sich nach dem ärgerlichen Gegentreffer wieder sammeln.
7
19:27
Für Vorbereiter Lorenz ist es die erste Torbeteiligung seit dem Hinspiel. Der Ex-Wiesbadener legte beim 2:1 damals beide KSC-Treffer auf.
6
19:23
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Fabian Schleusener
Mit der ersten Torchance der Partie fällt das erste Tor. Nach einem tollen Pass in die Gasse von Marc Lorenz taucht Schleusener halbrechts frei vor dem Kasten auf und nagelt den Ball aus 15 Metern trocken in die Maschen.
5
19:22
Allmählich werden die Angriffe der Hessen zielstrebiger. Bislang hält die Abwehr der Gäste stand. Der KSC steht tief und lauert auf Möglichkeiten.
3
19:20
Die Anfangsphase ist hart umkämpft. Beide Mannschaften schenken sich nichts. Bislang haben die Hausherren minimal Übergewicht.
1
19:18
Nach wenigen Sekunden schnappt sich Andrist im Halbfeld die Kugel und will Keeper Uphoff auf dem falschen Fuß erwischen. Doch sein Abschluss aus der Distanz segelt am Kasten vorbei.
1
19:17
Mit einer Viertelstunde Verspätung geht es los! Brandstetter hat für die Hessen angestoßen.
1
19:16
Spielbeginn
19:15
Der KSC spielt ganz in blau, die Hausherren treten ganz in rot an.
19:14
Die Mannschaften kommen auf das Feld. Gleich rollt der Ball.
19:08
Auch auf Seiten der Hausherren vertraut der Trainer auf die Aufstellung, die in der Vorwoche mit 1:0 siegte. Rüdiger Rehm verändert das Personal nach dem Spiel in Unterhaching nicht.
18:46
Im Vergleich zum Sieg gegen Bremen verändern die Badener ihre Startelf nicht. Trainer Alois Schwartz vertraut der gleichen Aufstellung. Marvin Pourie, Winterneuzugang vom Randers FC, steht heute erstmals im Kader, sitzt aber vorerst auf der Bank.
18:22
Als Schiedsrichter ist René Rohde eingeteilt. Der 37-jährige Rostocker ist beiden Teams schon jeweils fünfmal begegnet. Besonders kurios: Bislang leitete er beim KSC nur Heimspiele und bei Wehen Wiesbaden nur Auswärtsspiele. Im jeweils sechsten Treffen mit den Teams ist es somit nun erstmals umgekehrt.
18:01
Die Partie beginnt mit einer Viertelstunde Verzögerung, da sich viele Gästefans noch auf dem Weg zum Stadion befinden. Ihr Sonderzug aus Karlsruhe hat Verspätung. Anstoß ist somit um 19:15 Uhr.
17:47
Im Hinspiel am vierten Spieltag fuhr der KSC im heimischen Wildparkstadion den ersten Saisonsieg ein. Nachdem Mintzel die Hessen kurz vor der Pause in Führung gebracht hatte, kamen die Badener nach dem Seitenwechsel zurück und drehten durch Fink und Bülow das Spiel. In der Schlussphase einer engen Begegnung flog Karlsruhes Wanitzek schließlich noch mit Gelb-Rot vom Platz.
17:43
Auch Wehen Wiesbaden tritt mit einem Erfolg im Rücken heute Abend an. In Unterhaching setzten sich die Kicker von Coach Rüdiger Rehm auch knapp mit 1:0 durch.
17:41
Nach einem durchwachsenen Saisonstart ist der KSC nun in der Erfolgsspur angekommen. Seit dem ersten Oktober ist die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz ungeschlagen. Zuletzt siegte Karlsruhe gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen mit 1:0.
17:37
Gleich muss der Tabellensechste beim Dritten ran. Es ist somit eine wegweisende Partie für beide Mannschaften. Der KSC kann mit einem Erfolg auf drei Punkte an die Hessen herankommen, während die Hausherren mit einem Sieg den Relegationsplatz weiter festigen können. Fünf Punkte Abstand hat der SVWW jeweils auf die Plätze zwei oder vier.
17:30
Herzlich willkommen zu einem unterhaltsamen Fußballabend. Der SV Wehen Wiesbaden empfängt den Karlsruher SC. Anstoß in der Brita-Arena ist um 19 Uhr.

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477