Suchen Sie hier nach allen Meldungen
20. Spieltag
16.12.2017 13:00
Beendet
Jena
FC Carl Zeiss Jena
4:3
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
1:1
  • Sascha Mockenhaupt
    Mockenhaupt
    35.
    Rechtsschuss
  • Timmy Thiele
    Thiele
    43.
    Rechtsschuss
  • Timmy Thiele
    Thiele
    51.
    Rechtsschuss
  • Timmy Thiele
    Thiele
    55.
    Rechtsschuss
  • Timmy Thiele
    Thiele
    64.
    Rechtsschuss
  • Stephan Andrist
    Andrist
    82.
    Rechtsschuss
  • David Blacha
    Blacha
    90.
    Linksschuss
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Zuschauer
3.480
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
15:01
Fazit:
Was ein verrücktes Spiel! Am Ende gewinnt Jena nicht unverdient mit 4:3 gegen Wiesbaden. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste noch die Oberhand und verpassten mehrere Möglichkeiten, ihre Führung auszubauen. Durch den Platzverweis für Slamar kurz vor der Pause schienen die Verhältnisse für den zweiten Abschnitt geklärt. Was dann passierte, hätte niemand voraussagen können. Thiele schoss den SV Wehen mit einem Viererpack im Alleingang ab. Die Hessen schienen sich nicht mehr aufbäumen zu können, kamen aber in der Schlussphase durch zwei Treffer noch zum Anschluss. Jena musste zittern, um diese hohe Führung nicht noch leichtfertig zu verspielen. Wehen hätte sich nach der desolaten Abwehrleistung aber auch keinen Punkt verdient. Wiesbaden verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Winterpause, Jena mit einer starken Kampf- und Willensleistung.
90
14:49
Spielende
90
14:48
Gelbe Karte für Patrick Breitkreuz (SV Wehen Wiesbaden)
90
14:48
Schafft Wehen noch den Lucky Punch? Koczor fängt einen weiten Ball ab. Noch muss Jena zittern.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
14:45
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 4:3 durch David Blacha
Es wird noch einmal spannend! Diawusie flankt von der linken Seite in die Mitte. Im Getümmel schnappt sich Blacha die Kugel. Der Kapitän überwindet Koczor aus drei Metern. Was ein verrücktes Spiel!
89
14:44
Guillaume Cros probiert es direkt, schießt aber Markus Kolke zentral in die Arme.
88
14:43
Gelbe Karte für Patrick Funk (SV Wehen Wiesbaden)
Funk grätscht Mauer auf der rechten Seite ab und sieht die Gelbe Karte. Es gibt einen vielversprechenden Freistoß 30 Meter vor dem Tor.
85
14:42
Jena wirkt ein wenig verunsichert nach dem Wiesbadener Tor. Wehen kommt über die zweite Luft noch mal zu einer guten Möglichkeit: Andrist fällt der Ball 16 Meter vor dem Tor vor die Füße und versucht es mit einem Schlenzer. Doch Koczor hat keine Probleme, diesen Schuss zu parieren.
82
14:37
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 4:2 durch Stephan Andrist
Kommt Wehen noch einmal zurück? Nach einem langen Ball von Mockenhaupt herrscht Chaos im Jenaer Strafraum. Gerlach und Grösch können beide nicht klären. Diawusie schnappt sich die Kugel und legt quer auf Andrist. Der Schweizer hat aus vier Metern kein Problem, das Spielgerät im Tor unterzubringen.
80
14:35
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Dominik Bock
80
14:35
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Manfred Starke
80
14:34
Koczor macht das Spiel dann richtig schnell und schickt Cros mit einem langen Abschlag auf der linken Seite. Der Außenverteidiger bedient den mitgelaufenen Dietz. Der Joker taucht völlig frei vor den Tor auf und schießt den Ball aus sieben Meter mindestens genau so weit über den Kasten. Das muss das 5:1 sein.
79
14:34
Nothnagel hält aus 30 Metern einfach mal drauf. Grösch hat den Kopf dazwischen und klärt zur Ecke. Die Flanke von Andrich ist kein Problem für Koczor.
78
14:33
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Patrick Funk
78
14:33
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
76
14:32
Trotzdem stecken die Gäste nicht auf. Blacha sieht im gegnerischen Strafraum Breitkreuz im Rückraum. Der Stürmer nimmt den Ball direkt, kann den Schuss aber nicht platzieren. Koczor lenkt den Ball über die Latte.
75
14:31
Jena konzentriert sich nur noch darauf, das Spiel über die Zeit zu bringen. Wiesbadens Körpersprache macht nicht den Anschein, als seien die Hessen hier gewillt, noch einmal zurückzukommen.
73
14:29
Der Mann des Spiels hat Feierabend und wird von den Fans mit "Thiele"-Sprechchören verabschiedet.
73
14:29
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Florian Dietz
73
14:29
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Timmy Thiele
71
14:27
Gelbe Karte für Robert Andrich (SV Wehen Wiesbaden)
Der zentrale Mittelfeldspieler geht in einem Kopfballduell mit dem Ellbogen zu Werke und sieht schon die zehnte Gelbe Karte in dieser Saison.
68
14:25
Wehen kommt aktuell überhaupt nicht mehr in die Spur. Selbst über Standardsituationen geht beim Aufstiegsaspiranten nichts mehr. Andrich stützt sich nach einer Ecke auf seinem Gegenspieler Löhmannsröben auf. Die potentielle Chance ist dahin.
67
14:23
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Niklas Dams
67
14:23
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sören Reddemann
64
14:20
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 4:1 durch Timmy Thiele
Timmy-Thiele-Festspiele in Jena! Nach Mrowcas Foul bringt Starke die Flanke aus dem Halbfeld in die Mitte. Nur Thiele läuft ein und schiebt den Ball durch die Hosenträger von Kolke zum vierten Mal ins Tor. Wahnsinn!
64
14:19
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Der Pole unterbindet einen Konter auf der linken Seite, in dem er Mauer am Trikot zupft.
62
14:18
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Agyemang Diawusie
62
14:18
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Moritz Kuhn
61
14:17
Nothnagel bringt eine Ecke von der linken Seite viel zu kurz auf den kurzen Pfosten. Jena hat kein Problem zu klären und kontert über Starke. Mockenhaupt klärt aber mit einem klasse Tackling, bevor der Ball in die Spitze gespielt werden kann.
57
14:13
Fast das 4:1! Starke flankt von der linken Seite in die Mitte. Dort kommt Mauer fünf Meter vor dem Tor völlig frei zum Abschluss, schießt die Kugel aber unkontrolliert weit über das Tor.
55
14:10
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 3:1 durch Timmy Thiele
Jena steht Kopf! Eine Kopie des Ausgleichs und des Führungsreffers! Wieder bedient Löhmannsröben den gestarteten Thiele, wieder schläft die Wiesbadener Verteidigung. Thiele bleibt ganz cool vor Kolke und lupft den Ball aus elf Metern in die Maschen.
54
14:10
Wiesbaden schüttelt sich und kommt über Schäffler wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Der Angreifer sieht Andrist auf der linken Seite. Sein Anspiel ist aber zu steil. Koczor greift sicher zu.
51
14:06
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 2:1 durch Timmy Thiele
Jenas Erfolgsrezept heißt Löhmannsröben auf Thiele. Wieder schickt der Sechser den Stürmer mit einem langen Ball in die Spitze. Mockenhaupt tritt über den Ball und eröffnet Thiele den Weg frei auf das Tor. Der Stürmer behält vor Kolke die Nerven und hebt die Kugel aus 14 Metern über den herauseilenden Keeper.
50
14:06
Wiesbaden kommt mit Schwung aus der Kabine. Schäffler tankt sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und legt quer auf Andrist. Der Offensivspieler nimmt den Ball einmal an und zieht aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Koczor pariert mit Hilfe des Pfostens.
49
14:05
Starke wird von Kuhn am Fuß getroffen und bleibt erst einmal am Boden liegen. Jena fordert eine Gelbe Karte, aber Hartmann belässt es bei einer Ermahnung.
46
14:02
Zimmermann reagiert auf den Platzverweis und stellt seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit defensiver auf. Jena agiert jetzt aus einer Viererkette heraus. Vorne stürmt Thiele mehr oder weniger alleine.
46
14:01
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Timo Mauer
46
14:01
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Julian Günther-Schmidt
46
14:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:54
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit brauchte ein wenig um in Schwung zu kommen, dann ging es aber Schlag auf Schlag. Jena hätte früh in Führung gehen können, gab das Spiel dann aber aus der Hand. Wiesbaden brauchte die Anfangsviertelstunde, um sich auf dieses kampfbetonte Spiel einzustellen. Die Gäste übernahmen dann mehr und mehr das Kommando und gingen verdient in Führung. In der Folge verpassten es die Gäste, diesen Vorsprung weiter auszubauen. Das wurde überraschend von Jena bestraft, die etwas glücklich zum Ausgleich kamen. Bis dahin war wenig von der Heimstärke der Thüringer zu sehen. Kurz vor der Halbzeit sah Slamar noch die Gelb-Rote Karte. So wird es für Jena umso schwieriger, das Unentschieden zu verteidigen.
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Gelb-Rote Karte für Dennis Slamar (FC Carl Zeiss Jena)
Es wird furios kurz vor der Pause. Slamar kommt gegen Andrist an der linken Außenlinie zu spät und fährt dem Schweizer von hinten in die Beine. Hartmann zögert keine Sekunde und schickt den Verteidiger vom Feld.
43
13:44
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:1 durch Timmy Thiele
Mehr oder weniger aus dem Nichts gleicht Jena aus! Löhmannsröben hebt den Ball über die gesamte Wiesbadener Abwehr. Thiele pflückt die Kugel mit viel Gefühl aus der Luft und feuert den Ball mit dem Vollspann aus acht Metern in die kurze Ecke. Kolke ist chancenlos.
41
13:43
Doppelchance für Wehen! Erst scheitert Blacha aus acht Metern am starken Koczor, den Nachschuss setzt Blacha per Volley knapp daneben. Die Gäste verpassen hier eine höhere Führung.
39
13:39
Gelbe Karte für Dennis Slamar (FC Carl Zeiss Jena)
Die nächste Verwarnung für die Jenaer. Slamar grätscht Schäffler im Mittelfeld von hinten in die Beine. Klare Gelbe Karte. Für Slamar ist es die fünfte, er fehlt im neuen Jahr gegen Fortuna Köln.
38
13:38
Gelbe Karte für Timmy Thiele (FC Carl Zeiss Jena)
Thiele schiebt mit dem Ellbogen gegen Andrich. Danach regt sich der Stürmer so sehr auf, dass er die Gelbe Karte sieht.
35
13:35
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Sascha Mockenhaupt
Der Innenverteidiger bringt die Gäste in Führung. Im Anschluss an eine Ecke bringt Andrich den Ball relativ ungefährlich in die Mitte. Doch Schäffler setzt sich stark gegen zwei Gegenspieler durch und legt fünf Meter vor dem Tor quer auf den freistehenden Mockenhaupt. Der Verteidiger zimmert das Spielgerät aus kurzer Distanz unter die Latte. Koczor hat eine Abwehrchance.
33
13:34
Starke hat viel Platz im Mittelfeld und kann sich frei aufdrehen. Der Mittelfeldspieler sieht Günther-Schmidt in der Spitze. Der Stürmer nimmt den Ball einmal mit und schließt aus 22 Metern ab. Der harmlose Roller ist aber kein Problem für Kolke.
30
13:32
Auch die Ecke wird gefährlich. Mockenhaupt kommt am kurzen Pfosten an den Ball, köpft aber zu zentral. Koczor klärt mit beiden Fäusten nach vorne. Der Abpraller landet bei Mrowca. Der Pole schließt direkt ab, aber der Schuss landet knapp neben dem linken Pfosten. Wieder hat Jena Glück.
29
13:31
Wieder kommen die Gäste gefährlich vor das Tor. Andrich gewinnt die Kugel gegen Löhmannsröben und flankt von der rechten Seite in die Mitte. Schäffler drückt den Kopfball in Richtung Tor, Koczor pariert den Ball über die Latte zum Eckball.
27
13:28
Gelbe Karte für Manfred Starke (FC Carl Zeiss Jena)
Der Zehner ist mit einem Pfiff des Schiedsrichters nicht zufrieden und schießt den Ball wütend weg. Eine vermeidbare Verwarnung.
25
13:27
Heikle Situation im Wiesbadener Strafraum: Eckardt flankt von der rechten Seite in die Gefahrenzone. Weder Reddemann noch Kolke gehen entschlossen zum Ball. Stattdessen kommt Thiele mit dem Kopf an die Kugel, kann den Ball aber nicht drücken. Kolke packt im zweiten Anlauf sicher zu.
23
13:24
Die nächste Gelegenheit für Wehen! Wieder flankt der starke Andrist in die Mitte. In der Mitte sind sich Grösch und Gerlach nicht einig, wer zum Ball geht. Das nutzt Blacha aus, sprintet zwischen die Innenverteidiger und grätscht den Ball nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
21
13:23
Starke startet tief in die Spitze und wird von Grösch mit einem langen Ball bedient. Die Jenaer Offensivabteilung rückt aber zu langsam nach. Starke hat keine Anspielmöglichkeit und verliert den Ball an Mockenhaupt.
19
13:20
...den Andrich völlig harmlos in die Mauer setzt. Da war mehr drin.
18
13:19
Grösch lässt sich von Breitkreuz kurz vor dem eigenen Strafraum leichtfertig den Ball abluchsen und weiß sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Es gibt einen Freistoß aus 20 Metern halblinker Position...
16
13:18
Schäffler holt gegen Gerlach den ersten Eckball der Partie heraus. Nothnagel bringt die Flanke in die Mitte. Allerdings mit so viel Effet, dass der Ball im Aus war, bevor er in der Gefahrenzone ankommt.
14
13:15
Blacha trifft die Latte! Wieder wird Stephan Andrist über die linke Seite geschickt und hat viel Platz und Zeit zum Flanken. In der Mitte steht der eingelaufene David Blacha und zimmert den Ball direkt aus acht Metern ans Kreuzeck. Glück für Jena!
12
13:14
Andrich fällt Eckardt im Mittelfeld. Es gibt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Günther-Schmidt zieht die Flanke an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Slamar am höchsten und köpft in Richtung Tor. Vorher hatte das Schiedsrichtergespann aber eine Abseitssituation erkannt.
10
13:11
Nothnagel sieht, dass Andrist auf der linken Seite viel Platz hat. Der Schweizer lässt Brügmann stehen und zieht in die Mitte. Sein Abschluss aus 20 Metern wird von Gerlach geblockt. Der Abpraller landet bei Schäffler, der den Ball bei der Annahme mit der Brust aber nicht kontrollieren kann.
9
13:09
Wehen Wiesbaden findet noch nicht richtig in die Spur. Jena verteidigt sehr kompakt und lässt keine Räume für das Wiesbadener Kurzpassspiel.
6
13:07
Andrich spielt Blacha auf der linken Seite frei. Der Kapitän leitet mit dem zweiten Kontakt weiter auf Andrist. Der Schweizer startet aber viel zu früh und steht mehrere Meter im Abseits.
4
13:06
Riesenchance für Jena! Cros schickt den gestarteten Thiele in die Spitze. Reddemann tritt am Ball vorbei. So läuft Thiele frei auf den Kasten von Kolke, verstolpert den Ball aber im letzten Moment und schießt einen Meter am langen Eck vorbei.
3
13:04
Guillaume Cros wird von Justin Gerlach auf der rechten Seite geschickt. Der Franzose erläuft den Ball und will an Moritz Kuhn vorbeispriten. Aber auch der Wiesbadener Verteidiger ist schnell und gewinnt das Laufduell.
1
13:01
Der Ball rollt. Jena spielt ganz in blau, Wiesbadens Trikotfarbe erinnert an gelbe Textmarker.
1
13:01
Spielbeginn
12:56
Die heutige Partie wird geleitet von Robert Hartmann. Er wird dabei assistiert von Christian Leicher und Eduard Beitinger.
12:54
Beim FCC kehrt Verteidiger Guillaume Cros nach seiner Gelbsperre in die Startelf zurück. Dafür sitzt Matthias Kühne vorerst auf der Bank. Den Wiesbadenern fehlt Alf Mintzel krankheitsbedingt, für ihn verteidigt Dominik Nothnagel hinten links. Außerdem rückt David Blacha für Agyemang Diawusie in die Anfangsformation.
12:48
Anhand der Tabellensituation gehen die Wiesbadener als Favorit in die Begegnung. Was den Jenaern allerdings Hoffnung machen könnte, ist die Gesamtstatistik in der 3. Liga. Die spricht für die Mannschaft aus Thüringen. Von sieben Aufeinandertreffen konnte der FCC drei gewinnen, zwei endeten unentschieden.
12:43
Nachdem man vor zwei Wochen den SC Paderborn im Spitzenspiel mit 4:1 aus dem Stadion schoss, setzte es im letzten Spiel eine enttäuschende 0:1-Pleite gegen den VfR Aalen. Jetzt soll das Jahr mit einem versöhnenden Dreier gegen Jena beendet werden.
12:37
Grund genug, um vor der Winterpause noch einmal anzugreifen. Das sieht auch Trainer Rüdiger Rehm so: "Wichtig ist, dass wir noch einmal drei Punkte holen, dann haben wir mit 39 Punkten einen super Vorrunde gespielt. Damit können wir dann voller Vorfreude in die Winterpause gehen. Dafür müssen wir aber hundert Prozent abrufen und alles geben für diese drei Punkte."
12:32
Mit dem SV Wehen wartet eine echte Herausforderung. Die Wiesbadener sind die drittbeste Auswärtsmannschaft der Liga. Zudem kassierte das hessische Defensivbollwerk erst 13 Gegentore. Vor der Partie steht der SV auf dem dritten Rang, die direkten Aufstiegsplätze sind allerdings schon sieben Punkte entfernt.
12:26
Deswegen geht Coach Zimmermann voller Zuversicht in die schwere Partie: "Wir haben zu Hause konstant gute Spiele abgeliefert. Und wir werden sicher nicht vor Ehrfurcht erstarren. Wir haben die Erfahrung in Wiesbaden gemacht, haben weitere Erfahrungen in der Liga gesammelt, wir kennen die Spieler – und wir wollen es nun auf alle Fälle besser machen als im Hinspiel." In der Hinrunde verlor Jena bei Wehen mit 0:1.
12:22
Am letzten Spieltag trotzte der FCC dem Zweitliga-Absteiger aus Karlsruhe ein Unentschieden ab. Gerade im eigenen Stadion legte Carl Zeiss bislang den Grundstein für eine solide Rückkehrer-Saison. Im Ernst-Abbe-Sportfeld verlor Jena erst ein einziges Spiel: am zweiten Spieltag gegen Fortuna Köln.
12:17
Der Aufsteiger aus Thüringen befreite sich von seiner Talfahrt in der Mitte der Halbserie. Die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann stand in dieser Saison schon drei Spieltage auf dem letzten Platz. Aber ein kleiner Zwischenspurt mit Siegen gegen Top-Teams wie Hansa Rostock und den SC Paderborn machen die Lage in Jena aktuell entspannter.
12:11
Das heutige Spiel findet schon eine Stunde früher als zur gewohnten Anstoßzeit der Dritten Liga statt. Der Grund ist die nicht intakte Flutlichtanlage in Jena. Vor Anbruch der Dämmerung muss die Partie also über die Bühne gegangen sein.
12:06
In der 3. Liga steht heute der 20. Spieltag auf dem Plan. Im ersten Spiel der Rückrunde und der letzten Partie vor der Winterpause geht es für die Thüringer darum, den Abstand auf die Abstiegsränge zu wahren. Die Gäste aus Hessen wollen den Relegationsplatz um den Aufstieg verteidigen.
11:59
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Drittliga-Partie zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem SV Wehen Wiesbaden. Anpfiff ist um 13 Uhr im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena.

FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena Herren
vollst. Name
Fussball Club Carl Zeiss Jena
Stadt
Jena
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
13.05.1903
Sportarten
Fußball
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Kapazität
12.630

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500