Suchen Sie hier nach allen Meldungen
37. Spieltag
13.05.2017 13:30
Beendet
FSV Zwickau
FSV Zwickau
1:0
VfL Osnabrück
Osnabrück
1:0
  • Robert Koch
    Koch
    27.
    Kopfball
Stadion
GGZ Arena
Zuschauer
7.322
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90
15:21
Fazit:
Der FSV Zwickau jubelt über einen 1:0-Erfolg über den VfL Osnabrück. In der ersten Hälfte waren die Hausherren klar besser und gingen verdient durch Robert Koch in Führung. Der beste Osnabrücker Keeper Marius Gersbeck verhinderte weitere Gegentore. Nach der Pause steigerten sich die Gäste und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Die besten vergaben Kwasi Wriedt per Elfmeter und Addy Menga in der Nachspielzeit. Durch den Last Minute Sieg von Regensburg und dem Remis von Magdeburg, kann Zwickau bis zum Schluss auf den Einzug in den DFB-Pokal hoffen. Die Lila-Weißen dagegen müssen wunden lecken und den sechsten Rang nun gegen den Lokalrivalen Preußen Münster verteidigen.
90
15:18
Spielende
90
15:18
Während hier wohl die letzte Aktion läuft, trifft Regensburg wieder zur Führung!
90
15:17
Regensburg muss den Ausgleich schlucken und der VfL ist auch ganz nahe dran! Ein Schuss von Addy Menga wird von einem Verteidiger so gerade noch auf der Linie geklärt!
90
15:16
Youngster Sebastian Klaas traut sich was und zieht einfach mal ab! Johannes Brinkies hält erneut.
90
15:15
Patrick Wolf kommt noch ins Spiel. Für ihn geht Mike Könnecke.
90
15:15
Einwechslung bei FSV Zwickau: Patrick Wolf
90
15:15
Auswechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
90
15:14
Johannes Brinkies ist bereits geschlagen, aber Marcel Appiah köpft die Flanke über das Tor!
89
15:14
Addy Menga holt noch einen Eckball heraus. Schaffen die Gäste noch den Ausgleich? Keeper Marius Gersbeck geht mit nach vorne und kommt sogar mit dem Kopf an den Ball, der Abschluss ist aber nicht gefährlich. Es gibt noch eine Ecke!
88
15:11
Nach einer Hereingabe in den Osnabrücker Strafraum geht kein VfLer zum Ball und so muss Marius Gersbeck klären.
87
15:10
Drei Minuten vor dem Ende nimmt Torsten Ziegner etwas Zeit von der Uhr. Für Nils Miatke kommt Oliver Genausch in die Partie.
87
15:10
Einwechslung bei FSV Zwickau: Oliver Genausch
87
15:10
Auswechslung bei FSV Zwickau: Nils Miatke
86
15:09
Kurzer Blick auf die anderen Plätze. Regensburg führt 2:1 und bei Magdeburg steht es 2:2. Damit wäre Zwickau aktuell als Fünfter zwei Punkte hinter Magdeburg. Da man das schlechtere Torverhältnis hat, müsste man nächste Woche gewinnen und Magdeburg verlieren, dann würde man noch in den DFB-Pokal einziehen.
84
15:08
Letzter Wechsel bei den Gästen! Für Anthony Syhre kommt der 18-jährige Sebastian Klaas zu seinem Profidebüt.
84
15:07
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
84
15:07
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Anthony Syhre
81
15:04
Elfmeter verschossen von Kwasi Wriedt, VfL Osnabrück
Das passt zur Form der Gäste! Der Schuss fliegt platziert ins linke untere Eck, aber Johannes Brinkies ist stark zur Stelle!
80
15:03
Gelbe Karte für Morris Schröter (FSV Zwickau)
Alexander Dercho wird im Strafraum unfair gestoppt! Es gibt Elfmeter für Osnabrück!
78
15:03
Wechsel bei den Hausherren. Der starke Jonas Nietfeld, der am Saisonende den Verein verlässt, darf sich noch einmal feiern lassen. Für ihn kommt Aykut Öztürk.
78
15:03
Einwechslung bei FSV Zwickau: Aykut Öztürk
78
15:02
Auswechslung bei FSV Zwickau: Jonas Nietfeld
76
15:01
Marius Gersbeck wehrt eine scharf getretene Ecke mit einer Hand ab.
76
15:01
Eine Option hat VfL-Coach Joe Enochs noch. Zur Verfügung hat er neben Keeper Frank Lehmann noch den erfahrenden Bastian Schulz sowie die Youngster Sebastian Klaas und Kamer Krasniqi.
75
14:59
Kwasi Wriedt wird nach einer Flanke beim Kopfball gestört und bekommt so nur einen harmlosen Abschluss zu Stande. Kein Problem für Johannes Brinkies.
74
14:58
Die Fans haben sich mittlerweile beruhigt und peitschen das Heimteam wieder nach vorne.
71
14:56
Addy Menga wird von Kwasi Wriedt steil geschickt. Die Flanke kommt zu Steffen Tigges, der unter Bedrängnis nicht richtig zum Kopfball kommt.
70
14:55
20 Minuten sind noch zu spielen. Die Lila-Weißen sind das aktiviere Team, die Hausherren lauern dagegen hauptsächlich auf Konter.
68
14:53
Der VfL Osnabrück erhöht das Risiko. Mittelfeldmann Michael Hohnstedt geht vom Platz und Stürmer Addy Menga kommt. Unterdessen werden gleich zwei Betreuer der Gastgeber auf die Tribüne verwiesen! Etwa 7.000 Fans sind aus dem Häuschen.
68
14:52
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Addy Menga
68
14:51
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Michael Hohnstedt
65
14:49
Anthony Syhre erobert das Spielgerät und dann geht es schnell über rechts. Nazim Sangaré sieht Steffen Tigges, der spielt in den Strafraum zu Kwasi Wriedt. Der Stürmer nimmt das Leder an und will sich um seinen Gegenspieler drehen, aber das misslingt.
63
14:46
Marius Gersbeck rettet nach einem starken Konter der Hausherren, er pariert einen Kopfball von Ronny König. Vorausgegangen ist eine Flanke von Nils Miatke.
61
14:45
Vor 7.322 Zuschauern versucht der VfL weiter den Ausgleich zu erzwingen. Schön kombinieren sie sich bis in den Strafraum, aber dann köpft Steffen Tigges über die Latte.
60
14:43
Marcel Appiah befördert eine Flanke von der linken Seite per Kopf zu Keeper Marius Gersbeck zurück.
57
14:40
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Nazim Sangaré
57
14:40
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Renneke
56
14:40
Zwickau klärt erneut und es gibt den ersten Wechsel der Partie. Der verwarnte Bashkim Renneke verlässt bei den Gästen den Rasen und Nazim Sangaré kommt.
56
14:39
Kwasi Wriedt kommt nach Vorarbeit von Steffen Tigges zum Abschluss. Johannes Brinkies wehrt den Schuss aus kurzer Distanz mit einem Reflex zur Ecke ab! Beste Chance der Osnabrücker bisher!
55
14:38
Die Lila-Weißen haben nun mehr Ballbesitz und kommen auch vor das gegnerische Tor. Allerdings fehlt noch ein Tick um auch gefährlich zum Abschluss zu kommen.
52
14:36
Johannes Brinkies boxt eine Ecke aus der Gefahrenzone.
51
14:35
Gelbe Karte für Jonas Acquistapace (FSV Zwickau)
Es gibt Eckball für den VfL! Das sieht der Spieler der Hausherren ganz anders und beschwert sich lautstark beim Assistenten und beim Referee. Das ist es zu viel, sagt Schiri Alt.
50
14:33
Gelbe Karte für Bashkim Renneke (VfL Osnabrück)
Für ein wiederholtes Foulspiel bekommt der Flügelspieler der Gäste die Karte unter die Nase gehalten.
49
14:32
Es ist ungewohnt still im Stadion. Lediglich die VfL-Fans machen auf sich aufmerksam.
46
14:29
Beide Mannschaften sind unverändert zurück und das Spiel läuft wieder!
46
14:29
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:17
Halbzeitfazit:
Der FSV Zwickau führt verdient mit 1:0 gegen den VfL Osnabrück. Die Hausherren können sich vorne einige gute Chancen erspielen, wovon Koch eine nutzen konnte. Den Gästen fehlt es dagegen noch an Durchschlagskraft, die Offensive hängt bisher deutlich in der Luft. Aktuell kann der FSV weiter vom DFB-Pokal träumen, da es bei Magdeburg weiter 1:1 steht.
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
44
14:15
Kwasi Wriedt schießt einen Freistoß aus etwa 20 Metern in die Mauer.
43
14:13
Johannes Brinkies fängt eine Flanke von Steffen Tigges sicher ab.
42
14:12
Gelbe Karte für René Lange (FSV Zwickau)
Der Mann mit der Nummer 20 hält seinen Gegenspieler zu lange am Trikot fest. Das Jersey besteht den Stresstest und Schiri Alt zückt erstmals Gelb!
40
14:11
Ein erneute Hereingabe von Ahmet Arslan kann Tobias Willers per Kopf nicht gefährlich auf das Tor bringen.
39
14:10
Alexander Dercho schickt Kwasi Wriedt auf die Reise. Der Angreifer wird im letzten Augenblick am Abschluss gehindert. Es gibt immerhin Eckball für die Gäste. Die folgende Flanke von Ahmet Arslan kann Ronny König zu einem erneuten Eckstoß klären.
39
14:09
Der sehr aktive Patrick Göbel köpft knapp am Tor vorbei.
37
14:07
Mike Könnecke versucht es einfach mal aus der Distanz und da fehlt nicht viel! Knapp am linken, unteren Eck zischt die Kugel vorbei.
35
14:06
Den Lila-Weißen fällt wenig ein. Ein langer Einwurf von Steffen Tigges fliegt mal in den Fünfmeterraum, aber Kwasi Wriedt kommt nicht an die Kugel.
34
14:04
Jonas Nietfeld nimmt eine Flanke volley und jagt das Leder nur knapp über das Tor! Regensburg ist unterdessen in Führung gegangen.
33
14:03
Die etwa 7.000 Zuschauer sorgen übrigens für eine klasse Stimmung. Und die Lautstärke steigt nochmals deutlich an als Aalen gegen Magdeburg ausgleichen kann.
31
14:01
Marius Gersbeck faustet eine Ecke aus der Gefahrenzone. Die Gastgeber bestimmen aktuell das Geschehen.
30
14:00
Eine halbe Stunde ist absolviert und der Traum des FSV lebt! Durch den Führungstreffer und dem gleichzeitigen Remis von Regensburg, wäre der DFB-Pokal aktuell zwei Punkte entfernt.
27
13:57
Tooor für FSV Zwickau, 1:0 durch Robert Koch
Von der rechten Seite kann ein Mike Könnecke vollkommen frei flanken. In der Mitte kommt Robert Koch ungestört zum Kopfball und lässt sich die Chance nicht entgehen.
25
13:55
VfL-Keeper Marius Gersbeck muss erstmals eingreifen. Anthony Syhre rutscht als letzter Mann aus und bereitet den Hausherren damit den Weg. Mike Könnecke geht frei auf das Tor zu, aber der Torhüter rettet mit einer Glanztat!
22
13:51
Ronny König geht mit viel Tempo in eine Flanke. Sein Kopfball fliegt einen guten Meter am Tor vorbei.
20
13:50
Patrick Göbel legt sich auf der anderen Seite den Ball zum dritten Eckstoß bereit. Seine scharfe Hereingabe knallt direkt ins Außennetz.
18
13:49
Ahmet Arslan schlägt die Kugel auf den zweiten Pfosten, wo Tobias Willers nicht zum Kopfball kommt. Er setzt aber nach und so bleibt der VfL im Ballbesitz.
17
13:48
Kwasi Wriedt setzt sich auf dem Flügel durch und bringt das Leder flach in die Mitte. Jonas Acquistapace klärt zum nächsten Eckball.
16
13:46
Richtig zwingende Torraumszenen fehlen hier allerdings noch.
13
13:44
In Aalen ist ein Treffer gefallen. Magdeburg führt durch Beck mit 1:0! Damit wäre der dritte Rang aktuell für beide Teams nicht mehr erreichbar. Zudem fehlen Ronny König nun zwei Tore um mit Beck in der Torschützenliste gleich zu ziehen.
10
13:41
Beide Teams sind bei schwülen Temperaturen gewillt und stecken nicht zurück. In diesem Moment wird Ahmet Arslan rüde gefoult. Referee Alt ermahnt einen Spieler der Hausherren daraufhin.
8
13:38
René Lange darf nach einer Klärungsaktion von Alexander Dercho den zweiten Eckball ausführen. Ronny König verlängert per Kopf und am zweiten Pfosten rutscht Jonas Nietfeld nur knapp am Ball vorbei!
6
13:36
Einen Schuss von Steffen Tigges aus 16 Metern kann Johannes Brinkies zur Ecke abwehren. Die folgende Standardsituation bringt keine Gefahr.
4
13:35
Auf der anderen Seite kommt Kwasi Wriedt aus spitzem Winkel erstmals zum Abschluss, aber der Ball fliegt über den Kasten.
3
13:34
Marius Gersbeck pflückt einen ersten Eckball der Hausherren sicher aus der Luft.
1
13:30
Bei besten äußeren Bedingungen pfeift Schiedsrichter Patrick Alt, der von Katrin Rafalski und Patrik Meisberger an den Linien unterstützt wird, die Partie an! Viel Vergnügen!
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Die Mannschaften betreten den Rasen. Der FSV läuft dabei ganz in rot auf, der VfL in weiß und lila.
13:28
Bei den Gästen gibt es vier Änderungen! Engel, Groß, Sangaré und Heider stehend aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Startelf. Dafür dürfen Syhre, Falkenberg, Hohnstedt und Steffen Tigges von Beginn an an.
13:26
Bei den Hausherren sieht Torsten Ziegner keinen Grund sein Team im Vergleich zum 1:1 beim SC Paderborn zu verändern.
13:24
Engel gelbgesperrt, Groß erkrankt, Reimerink, Rüzgar und Heider verletzt, Savran und Kristo in der Reha - so liest sich die lange Ausfallliste mit fünf Stammspielern beim VfL. Trainer Joe Enochs hat damit nur noch 17 Spieler, die allesamt im Kader stehen werden. Ein Platz bleibt dabei sogar frei!
13:22
Auf Zwickauer Seite fehlen nur die Langzeitverletzten Wachsmuth, Göbel und Sorge. Ansonsten kann Coach Torsten Ziegner aus dem Vollen schöpfen.
13:19
Beide Mannschaften stehen sich erst zum zweiten Mal gegenüber. Das Hinspiel entschieden die Lila-Weißen durch ein frühes Tor von Toptorjäger Kwasi Wriedt mit 1:0. Dabei war der Auftsteiger sogar das bessere Team, konnte den Ball aber nicht im Netz unterbringen.
13:16
Osnabrück konnte dagegen aus den letzten drei Auswärtsspielen zwei Punkte holen. 1:1 beim FSV Frankfrt und 0:0 bei den Sportfreunden Lotte. Zuhause holt man aber auch nur einen Sieg gegen den VfR Aalen (1:0) und verlor die beiden Spiele gegen den Halleschen FC und Fortuna Köln jeweils mit 1:2.
13:12
Zwickau setzt die Hoffnung dabei auf die Heimstärke. Zuletzt konnte man zuhause drei Spiele in Serie gegen den Halleschen FC (2:0), VfR Aalen (2:1) und Fortuna Kön (2:1) gewinnen. Auswärts ging man dagegen mit 1:5 bei Preußen Münster baden und spielte 1:1 in Paderborn.
13:09
Bei den Gästen herrscht dagegen etwas Frust, dass man vorzeitig aus dem Aufstiegsrennen ausgeschieden ist. Auch wenn Coach Joe Enochs noch an die Minimalchance glaubt. Dazu müsste man beide Spiele gewinnen und Magdeburg und Regensburg dürften jeweils - aufgrund des besseren Torverhältnisses - nur noch einen Punkt holen.
13:06
Während sich die Lila-Weißen bereits über den Landespokal für den DFB-Pokal qualifizieren konnten, hoffen die Hausherren dieses noch über die Liga zu schaffen. Außerdem möchte man gerne "Rückrundenmeister" werden. Aktuell führt man diese Tabelle mit 36 Punkten vor Holstein Kiel (33) und Preußen Münster (30) an. Stürmer Ronny König könnte sich außerdem noch die Torjägerkanone sichern. Mit 15 Toren liegt er nur einem Treffer hinter Christian Beck aus Magdeburg.
13:04
Beide Teams biegen mit 53 Punkten auf dem Konto auf die Zielgerade ein. Der VfL ist aufgrund des besseren Torverhältnisses Fünfter, direkt dahinter folgt der FSV. Die Tabellenplätze drei und vier, die zur Aufstiegsrelegation bzw. zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigen, sind vier Zähler entfernt.
13:00
Hallo und herzlich Willkommen aus dem Stadion Zwickau zum 37. und damit vorletzten Spieltag der 3. Liga. Der FSV Zwickau empfängt heute bereits um 13.30 Uhr den VfL Osnabrück.

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000