Suchen Sie hier nach allen Meldungen
36. Spieltag
30.04.2016 14:00
Beendet
Cottbus
Energie Cottbus
1:2
Würzburger Kickers
Würzburg
1:0
  • Richard Sukuta-Pasu
    Sukuta-Pasu
    13.
    Rechtsschuss
  • Elia Soriano
    Soriano
    61.
    Kopfball
  • Royal-Dominique Fennell
    Fennell
    66.
    Rechtsschuss
Stadion
Stadion der Freundschaft
Zuschauer
5.903
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90
16:02
Fazit:
Drei ganz wichtige Punkte fuhren die Würzburger Kickers heute in Cottbus ein. Vor 5.907 Zuschauern im Stadion der Freundschaft siegten die Unterfranken knapp, aber hochverdient mit 2:1. Über 90 Minuten waren die Männer von Bernd Hollerbach die bessere Mannschaft. Optisch hatten die Gäste bereits im ersten Durchgang klar mehr vom Spiel. Nach dem Seitenwechsel entwickelten die Rothosen zudem die nötige Durchschlagskraft. Dass ihr Siegtreffer aus Abseitsposition fiel, ist einzig für Energie ärgerlich. Die Lausitzer taten aber auch viel zu wenig. Aus anderthalb Chancen während der gesamten Partie machten sie ein Tor – und das in der zwölften Minute. Danach fand Cottbus offensiv nicht mehr statt. Die kämpferische Einstellung stimmte zwar, absolut fehlerlos zu verteidigen, gelang jedoch nur eine Halbzeit lang. Und in Rückstand liegend, kam von den Lausitzern gar nichts mehr. Damit wird man weiter zittern müssen, es bleibt bei Tabellenrang 17 und einem Punkt Polster zu den Abstiegsplätzen. Für Würzburg dagegen ist der ganz große Coup möglich. Der Aufsteiger strebt den Durchmarsch an. Zumindest den Relegationsplatz kann man bereits am kommenden Spieltag in trockene Tücher bringen.
90
16:00
Spielende
90
15:59
Gelbe Karte für Marco Haller (Würzburger Kickers)
Marco Haller behindert die schnelle Ausführung eines Freistoßes, hält den Abstand nicht ein und holt sich dafür seine vierte Gelbe Karte der Saison ab.
90
15:58
Problemlos halten die Unterfranken die Kugel ganz weit vom eigenen Tor fern. Da brennt nichts mehr an für die Kickers.
90
15:58
Damit haben nun beide Trainer ihr Wechselkontingent jeweils restlos ausgeschöpft.
90
15:57
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Lukas Billick
90
15:57
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Elia Soriano
90
15:57
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch oben drauf geben.
89
15:56
Nicht einmal im Ansatz sind die Lausitzer zu einer Schlussoffensive fähig. Das muss überaus ernüchternd für Claus-Dieter Wollitz und natürlich auch die Fans auf den Rängen sein.
88
15:53
Gelbe Karte für Nejmeddin Daghfous (Würzburger Kickers)
Nejmeddin Daghfous hält gegen Robin Szarka an der Mittellinie die Sohle drüber und kassiert Gelb. Für den Offensivmann ist es die dritte Verwarnung der laufenden Saison.
86
15:53
Völlig ohne Torraumszenen plätschert die Partie vor sich hin. Es ist nicht so, dass die Hausherren nicht wollten, nur es gelingt ihnen einfach nichts.
84
15:50
So verstreichen die Minuten - und von Energie kommt nichts. Entspannt spielen die Kickers das runter.
82
15:48
Einwechslung bei Energie Cottbus: Christopher Schorch
82
15:47
Auswechslung bei Energie Cottbus: Manuel Zeitz
80
15:46
Die Partie findet unter den Augen von 5.907 Zuschauern statt, die inzwischen in der Mehrzahl merklich ruhiger geworden sind. So wie der Cottbuser Mannschaft der Glaube nicht anzusehen ist, geht dieser wohl auch den Fans langsam verloren.
78
15:45
Gelbe Karte für Adam Jabiri (Würzburger Kickers)
Wegen Meckerns fängt sich Adam Jabiri seine dritte Verwarnung der Saison ein.
77
15:43
Offensichtlich besitzen die Cottbuser nicht die Qualität, um jetzt den Schalter umzulegen. Die Lausitzer müssten etwas tun, sind dazu aber nicht in der Lage. Würzburg kontrolliert das Geschehen.
76
15:42
Aus etwa 18 Metern in halblinker Position zieht Adam Jabiri ab. Den Flachschuss lässt Daniel Lück zwar nach vorn prallen. Aber da lauert kein Gegenspieler und damit keine Gefahr für den Keeper.
74
15:41
Glanztat von Lück! Die Gäste bleiben weiter aktiv und werden zunehmend gefährlicher. Elia Soriano nimmt einen Ball halbrechts im Sechzehner volley. Mit einer Blitzreaktion lenkt Daniel Lück die Kugel noch an die Querlatte.
70
15:38
Gelbe Karte für Dominik Nothnagel (Würzburger Kickers)
Das ist die fünfte Verwarnung in dieser Spielzeit. Der Abwehrspieler wird am kommenden Spieltag gesperrt fehlen.
68
15:38
Unabhängig von der Abseitsposition beim Treffer ist die Führung der Kickers natürlich verdient. Die Gäste haben eindeutig mehr vom Spiel, agieren im zweiten Durchgang auch eine Spur zwingender. Und Energie tritt einfach viel zu passiv auf. Jetzt aber müssen die Lausitzer etwas tun. Bleibt abzuwarten, ob das gelingt.
66
15:36
Tooor für die Würzburger Kickers, 1:2 durch Royal Fennell
Würzburg dreht das Spiel! Elia Soriano spielt den Ball mit viel Übersicht aus dem Zentrum nach links, wo Nejmeddin Daghfous im Sechzehner viel Platz hat. Dessen Kopfballablage landet bei Royal Fennell, der auf Höhe des rechten Pfostens knapp im Abseits steht. Mit dem rechten Fuß schließt dieser aus kurzer Distanz ab und sein Treffer findet tatsächlich Anerkennung. Der vierte Saisontreffer des 26-Jährigen ist eigentlich nicht regelkonform.
65
15:31
Einwechslung bei Energie Cottbus: Sergi Arimany
65
15:30
Auswechslung bei Energie Cottbus: Torsten Mattuschka
63
15:30
Überraschenderweise gelingt es Energie prompt, wieder aktiver zu werden. Warum hat man das zuvor nicht getan? In jedem Fall können die Kickers nicht sofort scharf nachwaschen.
61
15:28
Tooor für die Würzburger Kickers, 1:1 durch Elia Soriano
Dann ist es passiert! Die Kickers erzielen den verdienten Ausgleich. Peter Kurzweg flankt von der linken Seite. Elia Soriano geht kurz und erwischt das Kunstleder auf Höhe des ersten Pfostens ideal mit dem Kopf. Die Kugel schlägt oben im kurzen Eck ein - unhaltbar für Daniel Lück. Für den Stürmer ist es der zehnte Saisontreffer.
60
15:26
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Adam Jabiri
60
15:26
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Amir Shapourzadeh
59
15:25
Erstmals werden die Gäste zwingend. Marco Haller taucht im Sechzehner in beinahe zentraler Position auf. Den Rechtsschuss blockt Philipp Knechtel mit großem Einsatz ab. Danach schießt Rico Benatelli von der Strafraumkante ab. Daniel Lück ist schnell am Boden und hält die Kugel fest.
58
15:24
Noch hält das Cottbuser Abwehrbollwerk. Zwar setzt sich Amir Shapourzadeh jetzt auf der rechten Seite durch. Seine schwache Flanke allerdings landet direkt in den Armen von Daniel Lück.
57
15:22
Einwechslung bei Energie Cottbus: Mounir Bouziane
57
15:22
Auswechslung bei Energie Cottbus: Felix Geisler
56
15:22
Energie gestattet nun immer mehr Standards in Strafraumnähe. Zum Glück der Lausitzer wissen die Gäste da noch überhaupt nichts draus zu machen.
55
15:21
Peter Kurzweg flankt von der linken Seite. Im Sechzehner lassen die Cottbuser Elia Soriano sehr viel Freiraum. Dessen Hechtflugkopfball aus etwa zehn Metern ist zu unplatziert und wird von Daniel Lück sicher gefangen.
51
15:19
Es zeigt sich ein unverändertes Bild im Vergleich zum ersten Durchgang. Es spielen nur die Kickers - ohne dabei gefährlich zu werden. Energie steht tief hinten drin, schafft sich keine Entlastung und kommt so nicht einmal zu den erhofften Kontergelegenheiten.
48
15:15
Jetzt schaltet sich Dominik Nothnagel vorn mit ein. Seine Flanke von der rechten Seite hat Zug zum Tor und zischt durch den Sechzehner. Doch kein Mannschaftskollege geht darauf ein, der Ball landet im Tor-Aus.
47
15:14
Sofort legen die Gäste wieder den Vorwärtsgang ein und holen einen Eckstoß raus. Von der rechten Seite bringt Amir Shapourzadeh die Kugel hoch vors Tor. Unter Bedrängnis kann Royal Fennell seinen Kopfball nicht sauber platzieren.
46
15:11
Ohne personelle Veränderungen schickt Claus-Dieter Wollitz seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46
15:11
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marco Haller
46
15:11
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Joannis Karsanidis
46
15:11
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:10
Halbzeitfazit:
Mit großem Einsatz kämpft der FC Energie Cottbus um den Erhalt der 3. Liga. Die Lausitzer führen zur Pause gegen die Würzburger Kickers mit 1:0. Angesichts der Spielanteile ist das schmeichelhaft. Vor dem gegnerischen Tor tauchten die Männer von Claus-Dieter Wollitz zwischen der neunten und zwölften Minute zweimal auf. Davor und danach spielten nur die Gäste. Allerdings strahlte das Team von Bernd Hollerbach trotz aller optischer Überlegenheit auch nicht mehr Torgefahr aus als der Gegner. Die Rothosen mühten sich nach Kräften, blieben aber zumeist harmlos. Etwas mehr Ideen werden in der zweiten Hälfte nötig sein, um die konsequent verteidigenden und tief stehenden Cottbuser zu überwinden. Die Gastgeber ihrerseits benötigen mehr Ruhe am Ball und sollten sich tunlichst mehr Entlastung verschaffen.
45
14:54
Ende 1. Halbzeit
45
14:53
Gelbe Karte für Felix Geisler (Energie Cottbus)
Da ist die erste Gelbe Karte fällig. Felix Geisler fängt sich diese wegen wiederholten Foulspiels ein. Diesmal geht der Mittelfeldspieler gegen Dominik Nothnagel zu vehement zu Werke.
44
14:53
In der Abwehr steht Richard Weil aber seinen Mann. Eine Flanke von Richard Sukuta-Pasu nimmt der 28-Jährige sauber mit der Brust an und eröffnet in der Folge den nächsten Angriff seiner Kickers.
43
14:51
Richard Weil gibt sich jetzt ganz besondere Mühe bei den Einwürfen. Peinlich genau achtet der Verteidiger auf die ordnungsgemäße Ausführung.
39
14:48
Amir Shapourzadeh flankt von der rechten Seite hoch in die Mitte. Joannis Karsanidis steigt zum Kopfball hoch, erwischt diesen aber nicht voll. Von der Schulter von Philipp Knechtel fliegt die Kugel in die Hände von Daniel Lück.
38
14:47
Den Abstiegskampf hat man in Cottbus angenommen. Die Lausitzer werfen alles rein und ackern nach Kräften. Viele Zweikämpfe gehen an die Hausherren. Allerdings ist der Ball in der Folge immer ganz schnell wieder weg.
37
14:45
Nach einem Foul von Jonas Zickert an Elia Soriano bekommen die Gäste einen Freistoß in halblinker Position zugesprochen. Nach Ablage der Kollegen zirkelt Nejmeddin Daghfous das Spielgerät direkt in die fangbereiten Arme von Daniel Lück.
34
14:43
Ohne Bedrängnis lenkt Robin Szarka die Kugel mit der Brust ins Tor-Aus und verursacht eine Ecke. Zu seinem Glück wissen die Würzburger daraus nichts zu machen.
32
14:41
Nach wie vor geben die Cottbuser die Bälle zu schnell her. So entsteht eine drückende optische Überlegenheit der Kickers. Eine richtige Torchance jedoch hat sich der Gast noch immer nicht erarbeitet.
29
14:37
Nach einem Luftzweikampf mit Royal Fennell stürzt Torsten Mattuschka unglücklich zu Boden und bleibt mit Schmerzen liegen. Auf die medizinische Abteilung jedoch verzichtet der 35-Jährige und rappelt sich nach kurzer Zeit wieder auf.
26
14:34
Immer nachhaltiger nisten sich die Würzburger in des Gegners Hälfte ein. Noch aber fehlt es auch am finalen Passe bzw. an dessen Präzision. Bisher verteidigt Energie konzentriert und absolut fehlerlos. Vorn allerdings lauern die Lausitzer bereits jetzt nur noch auf Konter.
24
14:32
Richard Weil leistet sich einen offensichtlich falschen Einwurf. Das lässt Patrick Ittrich nicht durchgehen. Ballbesitz für Cottbus!
22
14:31
In dieser Phase wird Energie passiver. So schieben sich die Kickers Stück für Stück tiefer in die gegnerische Hälfte. Noch aber werden die Unterfranken dabei nicht zwingend.
20
14:29
Eine Cottbuser Kopfballabwehr nimmt Amir Shapourzadeh rechts im Strafraum auf und zieht sofort ab. Der Rechtsschuss streicht über die Querlatte. Daniel Lück erkennt frühzeitig, dass er da nicht eingreifen muss.
18
14:28
Wiederholt tritt Royal Fennell mit einem Foul in Erscheinung. Diesmal ist Robin Szarka der Leidtragende. Das ist fast schon taktischer Natur. Eine Gelbe Karte für den 26-Jährigen liegt in der Luft. Noch verzichtet Patrick Ittrich darauf.
17
14:27
Auf dem linken Flügel dringt Nejmeddin Daghfous bis zur Grundlinie vor und schlägt eine gute Flanke in die Mitte. Daniel Lück allerdings ist aufmerksam und fängt die Kugel sicher ab.
13
14:24
Nach der ersten Chance in der neunten Minute war Energie deutlich besser im Spiel, erreichte zunehmend Gleichwertigkeit. Schnell belohnte man sich nun für die gewonnene Sicherheit mit dem Führungstreffer.
12
14:20
Tooor für Energie Cottbus, 1:0 durch Richard Sukuta-Pasu
In halbrechter Position erobert Jonas Zickert den Ball vom nachlässigen Joannis Karsanidis und nimmt sofort Fahrt auf. Das flache Zuspiel ins Zentrum erreicht Richard Sukuta-Pasu, der aus etwa 15 Metern unkonventionell mit der rechten Fußspitze flach ins linke Eck vollstreckt. Für den Kapitän ist es der achte Saisontreffer.
9
14:18
Nun erleben wir die erste nennenswerte Offensivszene. Torsten Mattuschka tritt einen Freistoß für die Gastgeber von der linken Seite mit dem rechten Fuß. Am Torraum steigt Richard Sukuta-Pasu hoch, verlängert die Hereingabe per Kopf deutlich über die Querlatte.
8
14:17
Peinlich genau achtet man bei Energie auf die Einhaltung der defensiven Ordnung. Bloß kein Gegentor kassieren! Das wäre aus Sicht von Claus-Dieter Wollitz fatal.
5
14:15
Die meisten Ballkontakte verzeichnen bisher die Innenverteidiger der Kickers, die sich das Kunstleder häufiger gegenseitig zuschieben. Dagegen schlagen die Hausherren viele lange Bälle, die noch nicht nach Wunsch ankommen.
3
14:12
In der Anfangsphase führen vornehmlich die Würzburger den Ball. Sonderlich viel Tempo legt man dabei jedoch nicht an den Tag. Auf der anderen Seite schenken die Cottbuser die Kugel immer recht schnell her.
2
14:11
Der Frühling hält nun endlich Einzug in Deutschland. Auch in Cottbus sind die Temperaturen nach oben geschnellt. Stattliche 18 Grad zeigt das Thermometer bei lockerer Bewölkung an. Mit Niederschlägen wird im Spielverlauf nicht gerechnet. Entsprechend präsentiert sich der Rasen gut bespielbar. Einem spannenden Fußball-Nachmittag steht also nichts im Wege. Den erwarten etwa 6.000 Zuschauer auf den Rängen des Stadions der Freundschaft.
1
14:08
Spielbeginn
14:07
Nun endlich haben sich die Protagonisten auf dem Rasen eingefunden. Die beiden Mannschaftskapitäne Richard Sukuta-Pasu und Amir Shapourzadeh stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
14:07
Um die Spielleitung kümmert sich ein Unparteiischengespann mit Patrick Ittrich an der Spitze. Der 37-Jährige ist mit der Empfehlung von drei Bundes- und 50 Zweitligapartien angereist. In der 3. Liga pfeift der Referee seine 38. Begegnung. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Daniel Riehl und Viatcheslav Paltchikov.
14:07
Auf der anderen Seite könnten die Würzburger selbstbewusst auftreten, so ganz geheuer jedoch ist Bernd Hollerbach die Sache nicht: "Cottbus will mit aller Macht im Profifußball bleiben. Es wird eine heiße Kiste. Es wird eine andere Mannschaft als im Hinspiel auf dem Platz stehen. Die Cottbuser sind schwer einzuschätzen. Claus-Dieter Wollitz hat die Mannschaft radikal verändert und der Erfolg in Stuttgart gibt ihm Recht."
14:07
Die genannten Zahlen sowie die Marschroute von Wollitz für seine Jungs versprechen wenig Spektakel. "Wir wollen lange die Null halten und uns so Sicherheit holen für das Herausspielen eigener Torchancen", gibt der 50-Jährige seinem Team mit auf den Weg.
14:07
Trotz der Rückkehr von Uwe Möhrle (Gelbsperre abgesessen) und Christopher Schorch (Muskelverletzung auskuriert) schickt Claus-Dieter Wollitz seine Mannschaft im Vergleich zum Auswärtssieg bei Stuttgart II personell unverändert auf den Platz. Sein Gegenüber Bernd Hollerbach darf mit Ausnahme des gesperrten Emanuel Taffertshofer (Rote Karte in Aalen) aus dem Vollen schöpfen. Für Umstellungen aber ist auch er kaum zu begeistern. Nach dem 2:1-Sieg gegen Rostock muss einzig Lukas Billick seinen Platz in der Startelf zugunsten von Peter Kurzweg räumen.
14:07
Und nun stellen sich in Cottbus ausgerechnet die so auswärtsstarken Unterfranken vor. Die acht Siege der Kickers auf fremdem Platz werden einzig von Großaspach übertroffen. Dabei arbeiteten die Männer von Bernd Hollerbach vor allem in der Defensive bärenstark, ließen bei all ihren Gastspielen gerade neun Gegentreffer zu. Mit insgesamt 23 Gegentoren stellt sich in der Niederlausitz heute die zweitbeste Abwehr der Liga vor.
14:07
Den sportlichen Niedergang in dieser Saison hat der einstige Bundesligist – nach dem 2. Spieltag noch Tabellenführer – unter anderem dem verheerenden Torverhältnis (-19) und der schwächsten Offensive der Liga zu verdanken. Nur 28 Treffer brachten die Brandenburger bislang zustande. Und das einst gefürchtete Stadion der Freundschaft ist auch längst keine Festung mehr. Hier kassierte Energie acht Niederlagen und gewann lediglich dreimal. Damit sind die Lausitzer das schlechteste Heimteam der 3. Liga.
14:07
Weitaus enger geht es im Tabellenkeller zu. Die Lausitzer stehen derzeit als Siebzehnter geradeso über dem Strich. Von den Abstiegsplätzen trennt die Männer von Claus-Dieter Wollitz lediglich ein Punkt.
14:07
Die Ausgangspositionen beider Mannschaften könnten unterschiedlicher kaum sein. Während Energie um den Klassenerhalt kämpft, arbeiteten sich die Kickers still und heimlich, aber stetig nach oben und erklommen Mitte des Monats erstmals den Relegationsrang. Diesen verteidigt man seither standhaft. Es gilt ein Drei-Punkte-Polster auf Verfolger Sonnenhof-Großaspach zu behaupten. Der direkte Aufstieg allerdings scheint angesichts von sechs Zählern Differenz zu Erzgebirge Aue außer Reichweite.
13:22
Herzlich willkommen zu den Samstagsspielen in der 3. Liga! Zum heutigen Programm zählt unter anderem die Partie zwischen dem FC Energie Cottbus und den Würzburger Kickers. Ab 14:00 Uhr soll im Stadion der Freundschaft der Ball rollen.

Energie Cottbus

Energie Cottbus Herren
vollst. Name
Fussball Club Energie Cottbus
Stadt
Cottbus
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion der Freundschaft
Kapazität
22.528

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138