Suchen Sie hier nach allen Meldungen
17. Spieltag
21.11.2015 14:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
2:2
Energie Cottbus
Cottbus
0:1
  • Patrick Breitkreuz
    Breitkreuz
    18.
    Rechtsschuss
  • Richard Weil
    Weil
    48.
    Linksschuss
  • Patrick Breitkreuz
    Breitkreuz
    63.
    Rechtsschuss
  • Adam Jabiri
    Jabiri
    68.
    Kopfball
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
4.178
Schiedsrichter
Tobias Reichel

Liveticker

90
16:03
Fazit:
Die Kickers aus Würzburg und Energie Cottbus trennen sich unentschieden 2:2. Der FCE schafft es trotz zweimaliger Führung nicht, den Auswärtserfolg perfekt zu machen und muss sich sogar glücklich schätzen, hier einen Punkt mitgenommen zu haben. Dabei waren die Kickers stets die spielbestimmende Mannschaften, doch die Elf muss sich vorwerfen lassen, bei Kontern deutlich zu anfällig zu agieren und sich so das Leben selbst schwer zu machen. Cottbus spielte gerade im zweiten Durchgang minimalistisch und hatte Glück, dass die Hausherren ihre zahlreichen Angreife nicht besser verwerten konnten. Damit bleibt das Team unter Übungsleiter Miriuţă weiter ungeschlagen, verpasst aber den Sprung aus dem Tabellenkeller. Und auch Würzburg tritt auf der Stelle und bleibt Tabellenneunter. Bis zum nächsten Mal!
90
15:56
Spielende
90
15:55
Renno kann einen Fernschuss aufnehmen und hat jetzt ebenfalls ganz viel Zeit...
90
15:54
Vasile Miriuţă zeigt deutlich, dass er mit dem Punkt gut leben kann und nimmt noch einmal Zeit von der Uhr, in dem er Jonas Zickert ein bisschen Spielpraxis gönnt und ihn für die rechtlichen Sekunden auf den Platz schickt.
90
15:53
Einwechslung bei Energie Cottbus: Jonas Zickert
90
15:53
Auswechslung bei Energie Cottbus: Mounir Bouziane
88
15:52
Würzburg legt große Geduld an den Tag und spielt immer wieder hinten rum, wenn die Angriffswelle unterbrochen wird. Der FCE versucht es noch einmal mit einem Konter, aber die Flanke erreicht Kaufmann nicht und kann geklärt werden.
85
15:49
Bernd Hollerbach tigert in seiner Coachingzone auf und ab und kommandiert die Mannschaft nach vorne. Setzt es hier noch einen Führungstreffer? Fünf Minuten sind regulär noch zu spielen!
82
15:46
Nach einer Flanke von Shapourzadeh guckt sich Haller schon die Ecke aus, aber Renno ist zur Stelle und kann den Ball entschärfen. Dennoch: Würzburg drängt auf den Führungstreffer, Cottbus hat eigene Angriffsbemühungen komplett eingestellt.
80
15:44
Einer der seltenen Entlastungsangriffe der Cottbuser folgt dem Prinzip Zufall: Der Ball prallt von Schiri Reichel ab und landet bei Sukuta-Pasu, der Wulnikowski prüft.
79
15:42
Etwas über 4000 Zuschauer in der Flyeralarmarena sehen eine unterhaltsame Begegnung, die noch immer offen ist. Die meisten der Fans hoffen hier auf einen Heimsieg - und der wäre mittlerweile hochverdient. Daghfous dreht sich grad bei einem Konter im Strafraum um die eigene Achse und zieht ab, statt noch einmal quer zu legen. Das hätte gefährlich werden können.
75
15:39
15 Minuten haben wir noch auf der Uhr - wem gelingt hier noch ein Treffer?
73
15:37
Cottbus hat offenbar keine Lust mehr auf Zweikämpfe: Die Mannen von Vasile Miriuţă schauen nur zu und lassen die Kickers gewähren. Gerade kommt Haller an der Strafraumkante frei zum Abschluss, doch sein strammer Rechtsschuss geht knapp am Pfosten vorbei. Den Kickers ist der Siegeswillen hier deutlich anzusehen.
72
15:36
Daraufhin folgen drei Ecken in Folge für die Kickers und die dritte ist richtig gefärhlich: Schoppenhauer steigt höher als Mimbala. Sein Kopfball zwingt Renno zu einer erneuten Glanztat!
71
15:35
Kurzweg bringt erneut die Flanke, der Ball fliegt durch Freund und Feind hinweg,ehe ein Cottbuser Bein dazwischen ist und den Ball ins Seitenaus befördert.
70
15:34
Der FC Energie Cottbus schafft es zum zweiten Mal in dieser Partie nicht, durch eine Führung Sicherheit ins eigene Spiel zu bringen und diese Führung auch zu halten. Dabei muss ein Dreier mal wieder dringend her - so treten die Lausitzer in der Tabelle weiter auf der Stelle.
68
15:32
Tooor für Würzburger Kickers, 2:2 durch Adam Jabiri
Da ist der erneute Ausgleich! Nachdem Jabiri Sekunden vorher noch an Renno scheiterte, steht er bei einer Flanke von rechts goldrichtig und köpft den Ball im Flug ins Glück.
66
15:31
Das Tor erinnert an die erste Hälfte: Die Kickers machen das Spiel, zeigen sich aber anfällig in der Defensive und Cottbus nutzt das gnadenlos aus. Jetzt laufen die Rothosen zum zweiten Mal einem Rückstand hinterher. Können sie es diesmal wieder drehen?
63
15:28
Tooor für Energie Cottbus, 1:2 durch Patrick Breitkreuz
Von wegen! Statt für die Hausherren, fällt das nächste Tor für die Gäste, die hier zum zweiten Mal in Führung gehen. Patrick Breitkreuz vollendet die erste schöne Kombination der zweiten Halbzeit. Über Szkarka und Bouziane kommt Kaufmann an den Ball, der von der Grundlinie zurück auf Breitkreuz legt. Der gebürtige Berliner drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.
62
15:26
Cottbus ist aktuell nur Zuschauer dieses Spiels: Das Hollerbach-Team bringt tolle Passstafetten aufs Tablett, konnte bisher aber noch nicht zum Lucky Punch ansetzen. Wenn das Spiel so weiter geht, bleibt das allerdings nur eine Frage der Zeit.
59
15:23
Harmloser Versuch von Nagy. Nach einem Freistoß in der eigenen Hälfte schmeißen die Kickers den Turbo an und Daghfous legt den Ball quer zum mitgelaufenen Nagy. Dessen Schuss kann Renno zwar problemlos aufnehmen, doch so viel Platz darf der Ungar da nicht haben!
58
15:21
Einwechslung bei Energie Cottbus: Cédric Mimbala
58
15:21
Auswechslung bei Energie Cottbus: Tim Häußler
56
15:20
Wo sollte der denn hin? Bouziane zirkelt den Ball butterweich auf den langen Pfosten, wo Kaufmann vollkommen frei zum Kopfball kommt, aber den Ball nicht aufs Tor, sondern einige Meter daneben köpft.
56
15:19
Vielleicht hilft ein Freistoß den Lausitzern ja, zurück ins Spiel zu kommen. Nachdem Bouziane an der Außenlinie gefoult wurde, gibt es Freistoß für die Gäste...
53
15:16
Was für eine turbulente Anfangsphase! Zunächst verhindert Cottbus' Kapitän Möhrle den Ausgleich auf der Linie, dann aber ist die Hintermannschaft geschlagen, als Weil seine linke Klebe auspackt. Cottbus ist nicht mehr griffig und gewährt den Gastgebern viel zu viel Raum zum Kombinieren.
50
15:15
Nagy und Weil spielen one-touch-Fußball im Mittelfeld und bedienen dann den völlig freistehenden Daghfous, der beherzt abzieht. Die Defensivabteilung der Gäste scheint noch in der Kabine zu sein!
48
15:12
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Richard Weil
Richard Weil besorgt mit seinem zweiten Saisontor den Ausgleich! Nach einem zu kurz geklärten Freistoß von der rechten Seite versucht es erst Nagy mit einem Distanzschuss, sein Schuss wird jedoch geblockt. Der Abpraller landet bei Weil, der den Ball in die rechte Torecke zirkelt. Also wieder alles auf Anfang in Würzburg.
46
15:11
Möhrle klärt auf der Linie! Das geht ja gut los hier! Die Cottbuser kriegen den Ball nicht raus und Bouziane verspringt dann auch noch der Ball am eigenen Elfer! Marco Haller schnappt sich die Pille und zieht aus halblinker Position direkt ab. Möhrle klärt in höchster Not.
46
15:09
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Adam Jabiri
46
15:09
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Rico Benatelli
46
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:08
Daghfous versucht es noch einmal mit einem langen Ball in den Strafraum, aber Cottbus steht hinten sicher.
45
15:00
Halbzeitfazit:
Mit einem 1:0 für die Gäste schickt Tobias Reichel die Teams in die Kabine. Trotz der eng gestaffelten Defensivabteilungen hatten beide Teams ihre Chancen, ein Tor zu erzielen. Die Hausherren begannen besser und waren dem 1:0 nahe, als Cottbus schließlich einen der vielen langen Bälle in die Spitze zur Führung nutzte. Danach erspielten sich beide Mannschaften Torszenen, Tore hätten hüben wie drüben noch fallen können. Die Kickers zeigten sich bei langen Bällen anfällig und so ist die Führung der Gäste nicht unverdient. Hier heißt es jetzt erstmal durchatmen. In 15 Minuten geht es weiter!
45
14:55
Ende 1. Halbzeit
45
14:55
Direkt im Gegengrifff lässt Bouziane im Laufduell gleich vier Würzburger links liegen und geht im Strafraum in den Zweikampf mit Schoppenhauer. Der Cottbuser fällt, doch Schiedsrichter Reichel zeigt zurecht nur zur Eckfahne, nicht zum Elfmeterpunkt.
42
14:53
Bereits vor der Pause reagiert Bernd Hollerbach auf den Spielverlauf und bringt Haller für Paul Thomik. Verletzungsbedingt scheint dieser Wechsel nicht zu sein.
42
14:52
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Marco Haller
42
14:51
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Paul Thomik
39
14:49
Da ist fast das 0:2! Schoppenhauer und Weil wollen beide nicht so recht, als wieder mal ein langer Ball nach vorne geschlagen wird. Breitkreuz bedankt sich, zieht durch und zieht aus dem Strafraum heraus ab. Wulnikowski ist schon geschlagen, doch die Kugel trudelt am langen Pfosten vorbei.
37
14:47
Shapourzadeh bringt die Ecke in die Gefahrenzone, wo Nagy hoch steigt, aber aus seiner Position am kurzen Pfosten den Ball nicht aus Tor drehen kann.
37
14:45
Erste Ecke für die Würzburger Kickers. Vielleicht klappt es ja über Standardsituationen?
35
14:43
15 Minuten noch in Durchgang eins. Kommen die Kickers noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich?
33
14:43
Christopher Schorch rückt mit auf und dribbelt sich durch die Defensivabteilung der Rothosen. Dann nimmt er den Kopf aber nicht hoch und übersieht seine Mitspieler. Stattdessen passt er einfach in den leeren Raum und wird geblockt. Da wird mehr drin!
31
14:41
Trotz der ersten gelben Karte ist es hier eine sehr faire Partie, die Tobias Reichel gut im Griff hat.
30
14:39
Gelbe Karte für Robin Szarka (Energie Cottbus)
Um einen schnellen Gegenangriff zu verhindern, holt Szarka an der Mittellinie Kurzweg von den Beinen und sieht dafür seine vierte gelbe Karte der laufenden Saison.
28
14:37
Fennell und Kurzweg kombinieren sich im Doppelpass nach vorne, dann sucht Fennell schnell den Abschluss. Er kann die Pille aber nicht gezielt genug aufs Tor bringen.
27
14:35
Die Rothosen kombinieren sich zurück in die Partie: Immer wieder läuft der Ball durch die eigene Hintermannschaft, dann sucht das Team die Lücke. Die Cottbuser Viererkette steht jedoch sehr tief, was es für die Hausherren umso schwerer macht.
25
14:34
Wahnsinnstat von Rene Renno! Dániel Nagy zieht mehrere Gegenspieler auf sich und findet dann die Lücke in der Cottbuser Hinterreihe. Dort taucht Shapourzadeh auf und will schon zum Torjubel ansetzen, doch Renno macht sich ganz breit!
23
14:32
Die Gastgeber tun sich schwer, mit dem Rückstand umzugehen. Immer wieder geht der Ball im Aufbauspiel verloren und Cottbus sucht mit der Allzweckwaffe "Langer Ball" dann direkt den Weg nach vorne.
20
14:31
Nagy setzt auf der Gegenseite die Antwort! Mit der Hacke wird der Ball aus dem Mittelfeld weitergeleitet, doch Nagy kann das Spielgerät nicht richtig verwerten und Rene Renno nimmt die Kugel schließlich auf.
19
14:27
Tooor für Energie Cottbus, 0:1 durch Patrick Breitkreuz
Mit der zweiten gelungenen Aktion geht der Gast am Dallenberg in Führung! Erneut ist ein langer Ball der Ausgangspunkt. Keeper Rene Renno schlägt einen weiten Abstoß, den Sukuta-Pasu per Kopf auf den durchstartenden Breitkreuz verlängert. Der 23-Jährige kann sich im Laufduell mit Weil durchsetzen drückt und die Kugel rechts am Keeper vorbei.
17
14:27
Aus dem Nichts die große Chance für Energie Cottbus! Wieder wird ein langer Ball aus dem Halbfeld geschlagen, wo Kauko die Murmel direkt per Kopf auf Sukuta-Pasu weiterleitet. Der Angreifer zieht ab, doch Wulnikowski macht sich ganz lang und verhindert den Rückstand.
16
14:25
Etwas mehr als 15 Minuten sind rum und die Rothosen bemühen sich, das Zepter hier in die Hand zu nehmen. Das Hollerbach-Team hat mehr vom Spiel.
15
14:23
Da ist fast die Führung! Nagy schafft mit einem schnellen Seitenwechsel Raum und dann geht es schnell: Rico Benatelli setzt am Strafraumeck schon zum Schuss an, dann kann Szarka klären. Kurz darauf kommt erneut Benatelli an den Ball, verzieht aber.
13
14:22
Erster Abschluss der Partie! Manuel Zeitz kommt aus 18 Metern zentraler Position an die Kugel und hält sofort drauf. Doch der Ball geht deutlich mehrere Meter am linken Pfosten vorbei
12
14:21
Die Begegnung spielt sich bisher lediglich zwischen den Strafräumen ab. Beide Teams lassen nicht viel zu, verlieren den Ball aber zu schnell wieder und können so keine Aktion konsequent durchspielen. Im Moment sieht alles nach Geduldsspiel aus.
9
14:18
Die Zuschauer am Dallenberg sehen eine ausgeglichene Anfangsphase, in der die Defensivabteilungen beider Teams sicher stehen und die Offensiven noch mit Ladehemmungen agieren.
7
14:16
Shapourzadeh schlägt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position in den Strafraum, doch die Pille landet auf dem Kopf von Patrick Breitkreuz, der die Situation entschärfen kann.
6
14:15
Wenn Energie in Ballbesitz, suchen sie sofort Sukuta-Pasu im Angriff und versuchen so, das Abwehrbollwerk der Gastgeber schnell zu knacken. Bisher steht der beste Defensivverbund der Liga aber sicher.
4
14:14
Schoppenhauer vertendelt auf der Gegenseite leichtfertig den Ball, doch Bouzianes Flanke von der rechten Angriffsseite pariert Wulnikowski sicher. Das war wichtig, weil hinter ihm mehrere Spieler im Dress des FCE lauerten.
3
14:12
Zum ersten Mal kombinieren sich die Hausherren an den Strafraum und Shapourzadeh kann schließlich unbedrängt von der Grundlinie aus in die Gefahrenzone flanken, doch in der Mitte findet sich kein Abnehmer.
2
14:10
An der Seitenlinie gibt es übrigens ein Wiedersehen alter Bekannter: Beide Trainer kennen sich noch aus ihrer eigenen aktiven Spielerzeit. Bernd Hollerbach (für den HSV) und Vasile Miriuţă (für Cottbus) trafen zweimal aufeinander, beide Male gewann der FCE. Diese Bilanz will Hollerbachs Team heute aufhübschen. Ob’s gelingt?
1
14:09
Mit einigen Minuten Verspätung pfeift Schiedsrichter Reichel die Begegnung nun an. Energie Cottbus stößt von rechts nach links an.
1
14:09
Spielbeginn
14:02
Wie in allen deutschen Stadien gibt es auch hier vor Beginn der Partie eine Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge in Paris. Außerdem laufen die Kickers mit einem besonderen Trikot auf, auf dem in weißer Schrift auf rotem Grund der Slogan "We love Paris!" steht.
13:52
Damit ist alles angerichtet für einen schönen Fußballnachmittag in Würzburg. Bei eisigen Außentemperaturen freuen sich die Zuschauer auf einen heißen Tanz am Dallenberg. In wenigen Minuten geht es los!
13:51
Hollerbachs Pendant Miriuţă muss wie angekündigt wegen Verletzungssorgen ebenfalls durchwechseln: Vor Torwart Rene Renno verteidigen Schorch, Möhrle, Skarka und Kaufmann. Kreative Ideen im Mittelfeld sollen von Kauko, Zeitz, Häußler und Bouziane ausgehen. Im Sturm dürfen Sukuta-Pasu und Breitkreutz ran.
13:48
Kickers-Trainer Bernd Hollerbach hat im Vergleich zum Rostock-Spiel zwei Veränderungen vorbenommen. Vocaj und Nothnagel müssen sich die Partie vorerst von der Bank aus angucken, dafür rücken Kurzweg und Nagy neu in die Startelf.
13:42
Um alle Sportlich- und Unsportlichkeiten kümmert sich heute Schiedsrichter Tobias Reichel. Dem 30-jährigen Referee aus Stuttgart stehen Asmir Osmanagic und Marcel Beck zur Seite.
13:34
Der Blick auf die Personalien macht die Situation nicht unbedingt einfacher: Mit Marco Holz (Meniskusriss), Robert Berger (Rotsperre) und Thomas Hübener (Gelbsperre) muss Trainer Vasile Miriuţă heute auf drei erfahrene Kräfte verzichten und wird gezwungenermaßen die Rotationsmaschine anschmeißen. Heimcoach Hollerbach will sich von der aktuellen Situation des heutigen Gegners jedoch nicht beeinflussen lassen. "Auch ich hatte Energie Cottbus eher in die Kategorie wie Dynamo Dresden eingeordnet. Von der aktuellen Situation lassen wir uns aber ganz bestimmt nicht blenden, wir wissen, dass es ein schweres Spiel wird", ließ er vor dem Spiel verlauten.
13:26
Beim Gast aus der Lausitz hat sich die Stimmung der Jahreszeit angepasst: Im brandenburgischen Landespokalwettbewerb verlor die Elf zuletzt gegen den Regionalligisten FSV Luckenwalde mit 0:1 in der Verlängerung und sorgte so für Unmut beim eigenen Anhang. Und auch in der Liga läuft der Ex-Erstligist seiner Form hinterher: Nach dem überraschenden 1:0-Erfolg gegen Dynamo Dresden konnte der Tabellensechzehnte dreimal in Folge nur remis spielen, zuletzt reichte vor eigenem Publikum nicht einmal eine 2:0-Führung gegen den VfB Stuttgart zum Dreier. Tabellenplatz 16 ist für die eigenen Ansprüche deutlich zu wenig.
13:22
Unter der Woche nutzten die Kickers die Länderspielpause zu einem Testspiel gegen Zweitligist 1860 München, das die Rothosen zwar mit 0:1 verloren, den Löwen aber über weite Strecken des Spiels gut Paroli boten. "Wir haben uns gut bewegt, es war viel Tempo drin, es war richtig intensiv. Ein sehr guter Test für uns", zeigte sich Trainer Bernd Hollerbach zufrieden. Die Marschroute soll also auch für das Ligaspiel sein, Energie das Leben schwer zu machen.
13:21
Nur vier Punkte trennen die Kontrahenten aktuell voneinander, doch gefühlt liegen Welten zwischen der Stimmung in Würzburg und an der Lausitz: Der Aufsteiger hat sich bereits gut in der Liga etabliert und spaziert äußerst effektiv durch die aktuelle Spielzeit. Lediglich zwölf Treffer erzielten die Unterfranken bis dato, allerdings stellen sie mit nur neun Gegentoren die beste Defensive der Liga und konnten so bereits 20 Punkte einheimsen. Das macht Platz neun in der Tabelle. Nachdem die letzten beiden Ligapartien gegen Aalen und Rostock mit einer Punkteteilung geendet haben, soll heute endlich wieder ein Dreier eingefahren werden.
13:15
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Fußball-Bundesliga am Samstagnachmittag. Um 14:00 Uhr empfängt der Aufsteiger aus Würzburg den Traditionsclub aus Cottbus. Während die Hausherren sich mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen können, braucht Energie dringend die drei Punkte, um nicht stärker in den Abstiegskampf reingezogen zu werden.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

Energie Cottbus

Energie Cottbus Herren
vollst. Name
Fussball Club Energie Cottbus
Stadt
Cottbus
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion der Freundschaft
Kapazität
22.528