Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Spieltag
26.07.2015 14:00
Beendet
Cottbus
Energie Cottbus
2:0
Hallescher FC
Hallescher FC
1:0
  • Patrick Breitkreuz
    Breitkreuz
    37.
    Rechtsschuss
  • Sven Michel
    Michel
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Stadion der Freundschaft
Zuschauer
9.306
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
16:05
Fazit:
Das zweite von 56 Ost-Duellen in dieser Drittligasaison ging turbulent zu Ende. Zwei Platzverweise wurden in der Nachspielzeit ausgesprochen in einer bis dahin zwar körperbetont geführten, aber jederzeit fairen Partie, die einen verdienten Sieger fand. Der FC Energie Cottbus hatte vor 9.306 Zuschauern im heimischen Stadion der Freundschaft insgesamt mehr vom Spiel und agierte eine Spur zielstrebiger. Zudem arbeiteten die Männer von Stefan Krämer defensiv sehr clever und geschickt. So wurden dem Halleschen FC kaum Tormöglichkeiten gestattet. Ohne die notwendige Durchschlagskraft blieb das Team von Sven Köhler über weite Strecken harmlos und sah sich auch nicht imstande, eine Schlussoffensive zu initiieren.
90
15:57
Spielende
90
15:57
Rote Karte für Frederick Kyereh (Energie Cottbus)
Marco Engelhardt und Frederick Kyereh geraten aneinander. Der Hallenser provoziert den Gegner, dem die Sicherungen durchbrennen. Ein Ellbogenschlag des Deutsch-Ghanaers zieht glatt Rot nach sich.
90
15:57
Gelb-Rote Karte für Marco Engelhardt (Hallescher FC)
90
15:56
Kurz darauf läuft die reguläre Spielzeit ab. Das wird den Hallensern nicht mehr reichen. So viel kann Harm Osmers gar nicht nachspielen lassen.
89
15:52
Tooor für Energie Cottbus, 2:0 durch Sven Michel
Das ist die Entscheidung! Toni Lindenhahn verliert den Ball gegen Sven Michel, der auf und davon geht und dann den mitgelaufenen Frederick Kyereh bedient. Der vertändelt fast den Ball, der zurück zu Michel springt. So macht er es eben selbst und jagt die Kugel mit dem rechten Fuß in die Maschen.
88
15:52
Wo bleibt denn nun die Schlussoffensive der Hallenser? Zuletzt hielten die Cottbuser den Gegner clever vom eigenen Tor fern und gestatteten entsprechend wenig.
87
15:51
Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
86
15:50
Einwechslung bei Energie Cottbus: Frederick Kyereh
86
15:50
Auswechslung bei Energie Cottbus: Patrick Breitkreuz
85
15:50
Einwechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
85
15:49
Auswechslung bei Hallescher FC: Dorian Diring
85
15:49
Sören Bertram tritt einen Freistoß für den HFC aus dem rechten Halbfeld. Das ist nicht ungefährlich. Die Cottbuser kommen nicht ran an den Ball. Die zwei Abschlussversuche der Gäste werden allerdings abgeblockt.
82
15:46
Gelbe Karte für Björn Ziegenbein (Hallescher FC)
Im Mittelkreis foult der Ex-Löwe von hinten Patrick Breitkreuz und unterbindet damit einen schnellen Angriff der Cottbuser. Das zieht die nächste Gelbe Karte nach sich.
81
15:45
Einwechslung bei Energie Cottbus: Nicolas Ledgerwood
81
15:44
Auswechslung bei Energie Cottbus: Nestor Djengoue
81
15:44
Robin Szarka tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Raffiniert sucht der Mittelfeldspieler den direktem Weg. Der Linksschuss verfehlt das Ziel allerdings um gut zwei Meter.
79
15:43
Unterdessen wird die offizielle Zuschauerzahl verkündet. 9.306 Menschen haben sich heute auf den Weg ins Stadion der Freundschaft gemacht.
77
15:40
Einwechslung bei Energie Cottbus: Marco Holz
77
15:40
Auswechslung bei Energie Cottbus: Ronny Garbuschewski
75
15:39
Osayamen Osawe zerrt an den Ketten und holt zumindest einen Eckstoß für die Hallenser heraus. Um den kümmert sich Sören Bertram. Dessen Hereingabe von der linken Seite erwischt Marco Engelhardt. Sein Kopfball liegt zu zentral und wird sicher von Daniel Lück gefangen.
73
15:37
Von den Gästen muss mehr kommen. Und das versuchen die Männer von Sven Köhler umzusetzen. Dorian Diring schließt aus halblinker Position knapp außerhalb des Sechzehners ab. Der Rechstschuss fliegt über das Tor von Daniel Lück.
70
15:35
Sven Michel vernascht auf dem linken Flügel Marcel Baude. Die flache Hereingabe nimmt im Sechzehner Patrick Breitkreuz direkt mit dem linken Fuß. Aus etwa zehn Metern setzt der Torschütze den Ball links neben das Gehäuse von Lukas Königshofer.
66
15:30
Einwechslung bei Hallescher FC: Tobias Müller
66
15:30
Auswechslung bei Hallescher FC: Selim Aydemir
66
15:29
Einwechslung bei Hallescher FC: Björn Ziegenbein
66
15:29
Auswechslung bei Hallescher FC: Ivica Banović
65
15:29
Kaum ausgesprochen, zieht Osayamen Osawe in zentraler Position von der Strafrumgrenze ab. Der Rechtschuss wird von Uwe Möhrle abgefälscht und springt links am Kasten von Daniel Lück vorbei.
64
15:28
Während dem HFC weiter die Durchschlagskraft fehlt, seit dem Lattenkopfball in der Anfangsphase passierte kaum noch etwas gefährliches, ist Energie Cottbus nun wieder aktiver geworden.
62
15:25
Gelbe Karte für Tim Kruse (Hallescher FC)
Der HFC-Kapitän blockt Patrick Breitkreuz an der Seitenlinie mit dem Körper weg und fängt sich dafür den gelben Karton ein.
61
15:25
Der Herr der Standards ist wieder am Werk. Ronny Garbuschewski tritt einen Freistoß für Energie Cottbus von der linken Seite. Mit dem rechten Fuß setzt der Mittelfeldspieler die Hereingabe zu hoch an. Der Ball segelt ins Tor-Aus.
59
15:23
Jetzt kommt mal etwas Geschwindigkeit rein. Sören Bertram schickt Osayamen Osawe über den linken Flügel. Nun fehlt der Mittelstürmer aber im Strafraum. Doch seine flache Hereingabe wird ohnehin eine Beute von Daniel Lück.
58
15:21
Zumindest haben die Gäste jetzt die Initiative ergriffen. Energie lässt das geschehen. Das tut den Lausitzern nicht weh, denn Halle bleibt ungefährlich.
56
15:19
Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke von Dorian Diring nimmt Selim Aydemir aus halbrechter Position Maß. Aber nicht gut genug - auch dieser Rechtsschuss ist zu hoch angesetzt.
54
15:18
Beide Abwehrreihen stehen sicher, lassen gar nichts zu. Erst jetzt bringt Dorian Diring den ersten Torschuss der zweiten Hälfte an. Der Versuch aus der Distanz ist viel zu unpräzise und verfehlt das Ziel deutlich.
50
15:14
Auch im zweiten Durchgang benötigen die Protagonisten etwas Zeit, um in die Gänge zu kommen.
47
15:11
Zwei Duelle hat es seit Ende der DDR-Oberliga erst zwischen beiden Teams gegeben. Diese fanden in der vergangenen Drittligasaison statt. In beiden Fällen führte - wie heute - der FC Energie. Und immer hatte der HFC das bessere Ende für sich. Also dürfen die Gäste hier noch voller Hoffnung sein.
46
15:09
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:59
Halbzeitfazit:
Ein durchaus unterhaltsames Drittligaspiel bekommen die Zuschauer im Stadion der Freundschaft geboten. Beide Mannschaften benötigten fünf Minuten Anlaufzeit. Dann aber setzt Osayamen Osawe mit seinem Lattenkopfball den Startschuss für eine furiose Viertelstunde. Insbesondere den Gegner weckte der Hallenser Stürmer damit auf, denn die Cottbuser machten nun gehörig Betrieb – noch allerdings ohne Erfolg. Erst als sich die Partie wieder ausgeglichener gestaltete, sorgte ein Sonntagsschuss von Patrick Breitkreuz für das 1:0, welches sich die Lausitzer aufgrund des größeren Engagements verdienten.
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
44
14:50
Ehe es zur Ausführung des Freistoßes kommt, vergeht eine Minute. Selim Aydemir ist jetzt am Zug. Mit dem rechten Fuß bringt der Deutsch-Türke die Kugel aus 17 Metern über die Mauer, setzt das Spielgerät aber eben auch deutlich über die Querlatte.
43
14:49
Mit einem Schubser von hinten gegen Osayamen Osawe verursacht Uwe Möhrle einen Freistoß für den Halleschen FC in sehr aussichtsreicher Position. Entsprechend groß ist die Aufregung auf dem Platz.
39
14:48
Aufgrund der größeren Initiative führt der Gastgeber nicht unverdient. Mit seinem Traumtor feiert der Neuzugang aus Kiel einen perfekten Einstand.
37
14:46
Tooor für Energie Cottbus, 1:0 durch Patrick Breitkreuz
Nestor Djengoue legt zu Patrick Breitkreuz, der etwa 22 Meter vor dem Tor in leicht nach rechts versetzter Position erkennt, dass Lukas Königshofer ein klein wenig vor seinem Kasten steht. Mit einem klugen und gefühlvollen Heber findet der Mittelfeldspieler den Weg ins Tor. Perfekt geschossen - so viel hat Königshofer gar nicht falsch gemacht!
34
14:43
Um den fälligen Freistoß aus halblinker Position kümmert sich Sören Bertram. Mit dem linken Fuß bliebt der 24-Jährige mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze an der Cottbuser Mauer hängen.
33
14:39
Gelbe Karte für Thomas Hübener (Energie Cottbus)
Nach einem Fehlpass von Cédric Mimbala bringt Osayamen Osawe Tempo rein. Kurz vor dem Strafraum weiß sich Thomas Hübener nur mit einem Foul zu behelfen. Das gibt Gelb.
29
14:34
Energie bemüht sich weiterhin um die Initiative. Derzeit kommt es allerdings nicht zu Abschlusshandlungen. Der HFC steht defensiv inzwischen sicher und sattelfest.
25
14:33
Die Hallenser hatten in der vergangenen Saison eine kuriose Bilanz. Zwar waren die Männer von Sven Köhler die schwächste Heimmannschaft, auf fremdem Platz jedoch konnte den Chemikern keiner das Wasser reichen.
23
14:30
Nach furiosen Minuten nimmt sich die Partie jetzt eine kleine Auszeit. Vor allem die Gäste sind für die ruhige Phase dankbar.
20
14:27
Ronny Garbuschewski zieht aus etwa 19 Metern mit dem Vollspann ab. Der Rechtsschuss aus annähernd zentraler Position zischt einen knappen Meter links am Kasten von Lukas Königshofer vorbei.
19
14:24
Gelbe Karte für Marco Engelhardt (Hallescher FC)
Der Ex-Nationalspieler lässt Fabio Kaufmann über die Klinge springen und fängt sich Gelb ein.
17
14:24
Nun können sich die Gäste mal wieder etwas aus der gegnerischen Umklammerung lösen. Die Männer von Sven Köhler bemühen sich erst einmal, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Eigene Akzente kann man noch nicht wieder setzen.
15
14:22
Energie lässt nicht locker. Patrick Breitkreuz legt klug mit der Brust ab. Ronny Garbuschewski nimmt aus etwa 18 Metern mit dem linken Fuß Maß. Der Ball rollt am rechten Pfosten vorbei.
14
14:21
Wieder macht Sven Michel auf dem linken Flügel Betrieb, setzt sich sehr schön gegen drei, vier Gegenspieler durch. Von der Grundlinie legt er die Kugel zurück. Robin Szarka gerät in Rücklage, weshalb sein Schuss über das Tor fliegt.
12
14:19
Es folgt eine Serie von Ecken. Eine davon tritt Ronny Garbuschewski von der rechten Seite. Die Hallenser bekommen die Angelegenheit nicht geklärt. So gelangt Cédric Mimbala aus gut zehn Metern zum Schuss. Die Direktabnahme fliegt deutlich über das Gehäuse von Lukas Königshofer.
10
14:17
Jetzt sind die Gastgeber am Zug. Von der linken Seite segelt die Kugel, abgesendet von Sven Michel, hoch in den Strafraum. Dort nimmt Fabio Kaufmann den Ball sehr schön mit der Brust an und zieht mit rechts ab. Marco Engelhardt springt seinem Keeper zur Seite, hält den Fuß rein und klärt.
8
14:14
Gelbe Karte für Uwe Möhrle (Energie Cottbus)
Nach einem Foul an Marcel Baude sieht der Energie-Kapitän die erste Verwarnung der Begegnung.
6
14:14
Da ist die erste Torchance! Weit genug bekommt Energie das Kunstleder nicht weg, das schon wieder in den Sechzehner fliegt. Am Torraum steht Osayamen Osawe völlig frei und köpft aus fünf Metern an die Querlatte.
5
14:12
Nach einem Foul von Nestor Djengoue an Osayamen Osawe liegt der Ball zum Freistoß für Halle bereit. Von der linken Seite bringt Selim Aydemir die Kugel in die Mitte. Die Cottbuser können zunächst klären.
3
14:09
Beide Seiten gehen die Angelegenheit überaus bedächtig an. Man befindet sich in der Findungsphase und will vermeiden, in dieser einen verhängnisvollen Fehler zu begehen.
2
14:08
Die Bedingungen in Cottbus sind bestens. Vor allem die Temperaturen von knapp 20 Grad gestalten sich überaus angenehm für die Profis. Der Himmel über der Lausitz zeigt sich bewölkt, mit Niederschlägen wird im Spielverlauf allerdings nicht gerechnet. Auch der Rasen sollte gute Voraussetzungen für ein spannendes Fußballspiel bieten. Die erhoffte zweistellige Zuschauerzahl wird man aber wohl verfehlen, etwa 8.000 haben sich bislang im Stadion der Freundschaft eingefunden.
1
14:06
Spielbeginn
14:05
Längst haben sich die Akteure auf dem Rasen eingefunden. Die beiden Kapitäne Uwe Möhrle und Tim Kruse stehen zur Platzwahl bereit. Kruse gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gastgeber den Ball und dürfen anstoßen.
14:05
Auf beiden Seiten fehlen Spieler verletzungsbedingt. Stefan Krämer muss auf Manuel Zeitz (Aufbautraining) und Avdo Spahic (Muskelfaserriss) verzichten. Beim HFC sind es vier Ausfälle: Max Baranofsky, Maximilian Jansen, Timo Furuholm und Sascha Pfeffer.
14:02
Als Hüter des Regelwerks verdingt sich heute Harm Osmers. Der 30-jährige Referee ist mit der Empfehlung von 37 Zweitligaspielen angereist. In Liga 3 pfeift er seine 49. Partie. Unterstützung erhält der Niedersachse dabei von den Assistenten Tim Skorczyk und Markus Pflaum.
13:58
Weit weniger Bewegung gab es im Kader des HFC. Sven Köhler muss unter anderem die Abgänge von Akaki Gogia (FC Brentford), Marcel Franke (Greuther Fürth) und Niklas Lomb (Leihende, Leverkusen) kompensieren und bemüht sich, das mit fünf Neuen von namhaften Klubs wie zum Beispiel Tobias Müller von Dynamo Dresden, Dorian Diring von Erzgebirge Aue, Fabian Bredlow von RB Leipzig und Stefan Kleineheismann von Rot-Weiß Erfurt zu erreichen.
13:57
Mehr als zehn Abgänge hatte der FC Energie im Sommer zu verkraften. Insbesondere der Verlust von Tim Kleindienst (SC Freiburg) und Fanol Perdedaj (FSV Frankfurt) schmerzte. Dies versuchen die Lausitzer zum einen mit eigenem Nachwuchs aufzufangen. Zudem kamen aber auch sechs komplett ablösefreie externe Zugänge aus der 2. und 3. Liga. Joni Kauko (FSV Frankfurt), Fabio Kaufmann (VfR Aalen), Patrick Breitkreuz (Holstein Kiel) und Daniel Lück (SC Paderborn) gehören zu den Neuverpflichtungen.
13:54
Der HFC begnügte sich mit sieben Tests. Die Gastspiele anlässlich der Vereinsjubiläen unterklassiger Vereine in Mildensee und Gröbers beendeten die Hallenser mit zweistelligen Siegen. Dazwischen lag ein Trainingslager mit der Partie gegen den tschechischen Zweitligisten FK Ústí nad Labem (1:0). Bis zum 3:0 gegen Eilenburg blieb Halle ungeschlagen, dann musste man sich gegen den Berliner AK mit einem 1:1 begnügen, ehe man dem effizienten Zweitligisten Union Berlin mit 0:3 unterlag. Anders als Cottbus jedoch gelang dem Halleschen FC die Generalprobe – 4:2 gegen Polonia Bytom.
13:52
Acht Testspiele hat der FC Energie seit dem Trainingsauftakt am 22. Juni bestritten. Zunächst gab es vier klare Erfolge gegen unterklassige Gegner aus der Region. Dann gewann der Drittligist den Lausitzpokal gegen Budissa Bautzen (1:0). Es folgten weitere knappe Siege gegen den dänischen Klub HB Køge (1:0) und Viktoria Berlin (2:0). Die Siegesserie riss bei der Generalprobe für den Saisonbeginn. Am vergangenen Wochenende bekam man vom tschechischen Vizemeister Sparta Prag beim 2:6 die Grenzen aufgezeigt.
13:47
Das erste Ost-Duell, das Eröffnungsspiel am Freitag zwischen Magdeburg und Erfurt, lockte 21.079 Zuschauer in die MDCC-Arena. Ganz so viele werden heute definitiv nicht kommen, in Cottbus aber hofft man auf eine fünfstellige Zahl.
13:44
Mehr noch sollte die Liga von den acht ehemaligen DDR-Oberligisten profitieren. Vor allem im Osten der Republik sind die Fans daher besonders heiß. Insgesamt 56 Duelle untereinander wird es im Saisonverlauf geben, so dass Ulf Kirsten bereits von der "Bundesliga des Ostens" sprach. Sinnbild dessen ist die heute anstehende Partie.
13:41
Die neue Drittligasaison elektrisiert die Massen. Spannung bis zum letzten Spieltag scheint garantiert, so ausgeglichen ist das Starterfeld – und darüber hinaus namhaft besetzt. Aufstiegsfavoriten sind schwer zu benennen. Das lockt die Zuschauer in Scharen in die Stadien.
13:31
Herzlich willkommen in der besten 3. Liga aller Zeiten! Die letzte Partie des Auftaktspieltages steht auf dem Programm. Es treffen der FC Energie Cottbus und der Hallesche FC aufeinander. Ab 14:00 Uhr soll im Stadion der Freundschaft der Ball rollen.

Energie Cottbus

Energie Cottbus Herren
vollst. Name
Fussball Club Energie Cottbus
Stadt
Cottbus
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion der Freundschaft
Kapazität
22.528

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057