Suchen Sie hier nach allen Meldungen
17. Spieltag
14.12.2018 18:30
Beendet
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1:2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0:1
  • Fabian Klos
    Klos
    34.
    Rechtsschuss
  • Janni-Luca Serra
    Serra
    73.
    Linksschuss
  • Julian Börner
    Börner
    81.
    Kopfball
Stadion
Holstein-Stadion
Zuschauer
8.904
Schiedsrichter
Pascal Müller

Liveticker

90
20:28
Fazit:
Schluss in Kiel! Der KSV verliert erstmals in dieser Saison vor eigenen Zuschauern und unterliegt Armina Bielefeld mit 1:2. Nach dem nicht unverdienten 1:0 zur Pause kamen die Störche wie von der Tarantel gestochen aus der Kabine und ließen mehrere große Möglichkeiten ungenutzt. Gerade als es schien, dass die Ostwestfalen das Geschehen besonders defensiv wieder im Griff haben, traf Serra in Minute 73 zum Ausgleich. Danach wollte die Walter-Truppe mehr, kassierte aber durch Börners Kopfball nach einem Schütz-Freistoß das 1:2. Bis zum Schluss war der DSC dann hoch aufmerksam und ließ nichts mehr anbrennen. Mit diesem alles in allem nicht ungerechten Sieg beenden die Gäste ihre Serie von zehn Pflichtpartien ohne eigenen Dreier und springen mit 18 Punkten vorerst auf Rang 13, haben nun sieben Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Uwe Neuhaus feiert also einen sehr gelungenen Einstand auf der Trainerbank seines neuen Vereins. Auf der Gegenseite ist der Höhenflug der Nordlichter erstmal vorbei. Sie bleiben auf Position Fünf stecken, stehen aber nach wie vor solide da. In neun Tagen geht es für sie zum Jahresabschluss und Rückrundenauftakt zuhause gegen den Herbstmeister aus Hamburg weiter. Bielefeld hat tags zuvor den FC Heidenheim zu Gast.
90
20:21
Spielende
90
20:21
Letzter Tausch der Partie. Brandy beerbt Staude auf dem Platz.
90
20:20
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Sören Brandy
90
20:20
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Keanu Staude
90
20:20
Klos misslingt bei einem Zwei-gegen-Eins zwar die Ballannahme, trotzdem kann er rechts im Strafraum nochmal Clauss mitnehmen. Der Joker scheitert mit seinem Abschluss aus rechten 13 Metern aber an einer guten Tat von Kronholm.
90
20:19
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Stefan Thesker
90
20:19
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Jae-sung Lee
90
20:19
Klos hat die Entscheidung auf dem Fuß! Der 31-Jährige zieht über links und mit einem Gegenspieler im Gepäck in den gegnerischen Sechzehner. Aus spitzem Winkel jagt er die Murmel mit dem linken Fuß am Kasten vorbei.
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
20:15
Der KSV muss, der KSV will. Wütend greift er mit allen Mann an und hat beinahe alle Spieler in der gegnerischen Hälfte. Mal schauen, ob die Bielefelder im Gegensatz zum Kräftemessen in Paderborn eine Führung bis zum Schluss durchbringen.
85
20:13
Auch Neuhaus reagiert und wird etwas defensiver. Voglsammer geht nach einigen versiebten Möglichkeiten herunter. Dafür kommt Salger.
85
20:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Stephan Salger
85
20:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Andreas Voglsammer
83
20:11
Walter geht all in. Mit Honsak kommt ein echter Neuner ins Sturmzentrum. Dafür geht mit Kinsombi ein Mittelfeldmann und zugleich der Kapitän.
83
20:11
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Mathias Honsak
83
20:11
Auswechslung bei Holstein Kiel -> David Kinsombi
81
20:09
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:2 durch Julian Börner
Und der führt zum schnellen 2:1! Schütz gibt den Ball hoch an den zweiten Pfosten, wo sich Börner gegen van den Bergh und Meffert durchsetzt. Per Kopf überwindet er aus fünf Metern den leicht desorientierten Kronholm ins lange Eck.
81
20:08
Gelbe Karte für Janni-Luca Serra (Holstein Kiel)
Serra hält Clauss nahe des eigenen linken Strafraumecks fest und sieht Gelb.
78
20:07
Was machen die Ostseestädter denn mit ihren Gelegenheiten? Serra schickt das Rund vom linken Flügel perfekt an den Elfmeterpunkt zu Schindler. Der legt ab für den über halblinks in die Box startenden Meffert. Statt aus neun Metern draufzuhalten, will er wieder Schindler mit einem Querpass in Szene setzen. Der rutscht ihm in den Rückraum ab, im Endeffekt wird Kinsombis Abschluss aus halblinken 18 Metern zur Ecke geblockt. Die bringt keine Gefahr.
76
20:05
Damit rückt der Dreier für die Arminia erstmal wieder in weitere Ferne. Der Ausgleich hatte sich zumindest in den letzten zehn Minuten nicht mehr unbedingt abgezeichnet. Die Schleswig-Holsteiner werden jetzt alles dafür tun, ihr Publikum mit einem Sieg aus der Hinrunde zu verabschieden.
74
20:02
Großchance Lee! Der 26-Jährige stochert vom rechten Fünfmeterraumeck eine flache Hereingabe von rechts von Schindler nur ganz knapp am linken Eck vorbei. Da wäre Ortega machtlos gewesen.
73
20:01
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Janni-Luca Serra
Ein totales Chaos führt zum Tor! Börner hält bei einer schwachen Flanke von der linken Defensivseite den Schädel rein und verlängert die Kirsche unglücklich an den verwaisten langen Pfosten. Kinsombi macht die Kugel aus extrem spitzem Winkel nochmal scharf, köpft sie nach innen. Ortega taucht unter ihr durch, Serra nickt sie aus zwei Metern erstmal an die Unterkante der Latte. Vom Boden springt das Spielgerät an die ausgefahrene Hand des Stürmers - wohl keine Absicht. Dann spitzelt er es mit dem linken Fuß aus kürzester Distanz über die Linie.
72
20:00
Brunner kann weitermachen, dafür geht Lucoqui, der heute eine gute Leistung ablieferte, jedoch Gelb-Rot-gefährdet ist. Neu dabei ist der erwähnte Clauss.
72
19:59
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Jonathan Clauss
72
19:59
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Anderson Lucoqui
70
19:58
Die Ecke bringt nichts ein, Neuhaus bereitet allerdings den ersten Wechsel der Begegnung vor. Clauss steht parat.
69
19:57
Brunner klärt nach einer hohen Schindler-Flanke von rechts, derer sich Ortega durchaus hätte annehmen können, vor Lee zur Ecke. Dabei erwischt es den Rechtsverteidiger wohl etwas härter am Kopf. Er muss behandelt werden.
66
19:54
Es ist aber auch festzuhalten, dass sich der DSC präsenter und griffiger zeigt als zuletzt unter Jeff Saibene. Der Trainerwechsel scheint bis hierhin bereits erste Früchte zu tragen. Dennoch ist der Arbeitstag noch lang und die Ernte noch nicht eingebracht.
63
19:52
Ein 1:1 wäre nach derzeitigem Stand keinesfalls unverdient. Im Gegenteil, es sind die Störche, die hier insgesamt den angriffslustigeren Fußball spielen. Trotzdem sind die Ostwestfalen immer wieder sehr gefährlich. Ein aus neutraler Sicht tolles Match!
60
19:49
Mühling probiert es, doch sein Versuch, den Ball über die Mauer zu streicheln, wird von selbiger zur Ecke abgefälscht. Die bringt erstmal nichts ein.
58
19:47
So wie hier! Erst scheitert Voglsammer aus zentralen 14 Metern mit seinem Flachschuss an Kronholm. Klos schaltet aber am schnellsten, schafft es aber nicht, das Rund aus fünf Metern am Schlussmann vorbei zu schieben. Überragende Reaktion von Kronholm!
58
19:46
Die zweite Halbzeit kann schon jetzt mit mehr Highlight aufwarten als die erste. Dabei war Durchgang Eins bei Weitem nicht uninteressant. Insbesondere die Walter-Truppe macht momentan deutlich zu wenig aus den sich bietenden Gelegenheiten. Gleichzeitig ist der DSC immer wieder gefährlich.
55
19:44
Infolge des Schütz-Standards darf Börner aus sieben Metern ziemlich ungedeckt hochsteigen. Aus dieser guten Position macht er aber zu wenig. Recht weit links vorbei saust die Murmel.
54
19:43
Nun rettet Kronholm gegen Staude! Urplötzlich taucht Staude nach Voglsammer-Vorarbeit in der Box auf und will das Leder aus halbrechten 13 Metern in den rechten Knick drücken. Kronholm reißt aber eine Pranke nach oben und wehrt klasse zur Ecke ab. Nur haarscharf kullert die Kugel am rechten Pfosten vorbei.
53
19:41
Kiel ist dem Ausgleich extrem nah! van den Bergh spielt einen feinen Pass von der Mittellinie nach rechts zu Mühling. Der 26-Jährige schlägt sofort eine scharfe, halbhohe Flanke an den zweiten Pfosten. Ortega saust vorbei und hat Glück, dass aus spitzem Winkel und sieben Metern Lee's Linksschuss sich über die Querlatte ins Aus dreht. Wieder eine fette Möglichkeit!
51
19:39
Hartherz erläuft sich einen Steilpass an der linken Torauslinie und findet mit seiner Flanke am Fünfer Klos. Der steigt hoch, kriegt aber keinen Druck dahinter. Der Ball fällt zur Seitenlinie weg.
49
19:37
Jetzt muss Lee eigentlich knipsen! Mühling schickt Schindler aus dem rechten Halbraum perfekt in die Tiefe. Der Angreifer läuft aus spitzem Winkel frei auf Ortega zu und passt dann flach ins Zentrum. Zwar ist das Zuspiel nicht ganz ideal, dennoch muss der Südkoreaner hier mindestens mal aus sieben Metern die Pille treffen. Stattdessen hopelt sie über sein langes Bein hinweg. Im Nachsetzen flankt Kinsombi in Ortegas Arme.
47
19:35
van den Bergh an den Pfosten! Eine Ecke wird kurz ausgeführt, am Ende darf der Linksverteidiger aus halbrechten 21 Metern zum Schlenzer ansetzen. Ortega macht sich zwar lang und länger, wird aber tief durchpusten, weil die Kugel von der linken Längsstange ins Aus fliegt.
46
19:33
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter. Heißt auch: Bei Lucoqui und Brunner, der kurz vor der Halbzeit sich an den Oberschenken griff, gibt es keine schlimmeren Blessuren.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
Halbzeitfazit:
Pause an der Förde, Holstein Kiel liegt mit 0:1 gegen Arminia Bielefeld zurück. Dabei begannen die Ostwestfalen äußerst mutig und schwungvoll, übernahmen das Kommando sogar. Insbesondere Schlussmann Kronholm, generell aber die gesamte KSV-Hintermannschaft hatte enorme Probleme mit dem frühen Anlaufen der Gäste. Nach ca. 20 Minuten rehabilitierten sich die Störche allerdings und wären durch van den Bergh fast in Führung gegangen. In diese beste Phase der Hausherren hinein stach Klos mit seiner körperlichen Präsenz und Abschlussstärke und erzielte das 1:0. Danach zogen sich die Arminen etwas zurück, während den Norddeutschen nicht viel gelang. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Voglsammer gar die Möglichkeit auf das Zweite. Das wäre des Guten etwas zu viel gewesen, dennoch ist der Vorsprung nicht gänzlich unverdient. Mal schauen, was dem letztjährigen Aufsteiger noch so einfällt. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Voglsammer lässt das 0:2 liegen! Brunner wirft aus der eigenen Hälfte auf den Schädel von Klos ein. Der leitet das Spielgerät ideal in den Lauf von Staude weiter. Der Flügelflitzer rast über die rechte Halbseite an den Strafraum und bedient dann den links mitgelaufenen Voglsammer. Kronholm macht sich aber ganz groß und wehrt das Ding gerade noch ab. Der muss dennoch zwingend sitzen.
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:14
Voglsammer! Schütz bringt eine abgewehrte Flanke aus dem Zentrum nochmal in die Box, wo Klos per Kopf für seinen Sturmpartner ablegt. Der jagt die Murmel aus 14 Meter per Linksschuss deutlich über das Gehäuse.
42
19:12
Kinsombi rauscht unglücklich mit einer Grätsche in den bis dato überzeugenden Lucoqui. Der Armine bleibt erstmal liegen und muss behandelt werden. Das sah nicht so wirklich gut aus.
39
19:09
Etwas mehr als fünf Minuten sind es noch zur Pause. Die Neuhaus-Elf zieht sich aktuell naturgemäß zurück und lauert mehr denn je auf Konter. Den Ostseestädtern mangelt es an Ideen und Durchschlagskraft.
36
19:06
Das ist nun natürlich ein Dämpfer für die Störche. Mit diesem Gegentreffer können sie klarerweise nichts anfangen. Dabei waren sie gerade das bessere Team, hatten die dicke Gelegenheit durch van den Bergh. Jetzt muss einem Rückstand hinterher gelaufen werden.
34
19:04
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Fabian Klos
Bockstarke Aktion Klos! Zunächst läuft Voglsammer durch den linken Halbraum, schickt Schütz an die Torauslinie durch. Der hält den etwas zu steilen Pass gerade noch im Spiel. Die Kugel trudelt zu Lucoqui, der vom linken Flügel sofort flach nach innen gibt. Am ersten Pfosten holt sich Klos das Leder mit dem Rücken zum Tor. Er dreht sich in die Mitte rein, bleibt Zweikampfsieger gegen Schmidt und schweißt es aus acht Metern aus der Drehung ins lange Eck.
33
19:03
Behrendt knallt den fälligen Freistoß aus gut und gerne 32 Metern leicht rechts versetzt direkt auf Kronholms Gehäuse. Der Keeper winkt aber sofort ab, weil er sieht, dass der Versuch links vorbeifliegt.
32
19:02
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Holstein Kiel)
Meffert foult einen Bielefelder in der eigenen Hälfte gelbwürdig.
31
19:02
Die große Möglichkeit auf's 1:0 für den KSV! Über Mühling und Lee gelangt die Kirsche wunderbar schnell und direkt auf Schindler an der rechten Sechzehnerkante. Der 25-Jährige gibt ideal an den zweiten Pfosten, wo van den Bergh aus zehn Metern unbedrängt mit seinem schwächeren rechten Fuß an Ortega scheitert. Den kann er auch mal reinschieben.
31
19:01
Immer wieder ist es durchaus von Erfolg gekrönt, wenn die Ostwestfalen Druck auf Kronholm ausüben. Wieder kommt der Rückpass auf den Schlussmann, der das Spielgerät beinahe ins Seitenaus drischt.
29
18:59
Da fehlt bei beiden noch die Präzision. Zunächst flankt Hartherz von der linken Außenbahn hoch auf den langen Pfosten, wo Klos' Kopfballablage an die Strafraumkante keinen Mitspieler findet. Im Gegenteil: Kinsombi übernimmt die Pille, will mit seinem Steilpass auf den rechten Flügel Schindler einsetzen. Zu weit, Umschaltchance vertan.
26
18:57
Inzwischen scheint sich das Blatt etwas zu wenden. Nachdem die erste Viertelstunde ganz klar in Gäste-Richtung tendierte, wachen die Holsteiner immer mehr auf. Besonders Lee und Schindler sind nun öfters aussichtsreich positioniert.
24
18:54
Langsam taut die Walter-Elf auf. Serra legt sich das Leder mittig an der Sechzehnerkante per Kopf in den Lauf, wird dabei nach rechts abgedrängt. Dort steht jedoch auch Schindler, der mit seinem Abschluss aus acht Metern noch geblockt wird.
21
18:52
Beinahe sticht aus heiterem Himmel Schindler zu! Ortega spielt das Leder aus dem Fünfer unter leichter Bedrängnis nach rechts vor die Füße von Lee. Der Mittelfeldmann gibt sofort hoch in die Mitte, wo sich Schindler durchsetzt und aus der Drehung aus sieben Metern schießt. Gerade noch steht ein Mann in Rot dazwischen und bewahrt seine Elf vor dem Einschlag.
20
18:50
Der nächste Versuch. Schütz hält aus halblinken 22 Metern drauf, verfehlt den Kasten aber um ein gutes Stück. Links segelt das Spielgerät am Pfosten vorbei.
18
18:48
Die Schlinge zieht sich weiter zu! Klos pflückt einen Chip im rechten Halbraum herunter und bedient im Zentrum Lucoqui. Der 21-Jährige schließt aus 22 Metern aus der Drehung mit dem rechten Fuß ab. Kronholm ist aber rechtzeitig unten und pariert sicher. Die bisher beste Chance der Partie.
16
18:45
Der dritte Standard hat dann einen Abschluss zur Folge. Schütz gibt die Kirsche hoch in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer. Dort wuchtet Voglsammer sie per Kopf über die Querlatte.
14
18:44
Wieder Bielefeld! Klos gibt aus der Mitte nach rechts zu Staude, der zu viel Raum hat. Seine flache Hereingabe klärt Kronholm am Fünfmeterraum gerade noch vor dem heranlaufenden Prietl zur Ecke. Die mündet in einen weiteren ruhenden Ball.
11
18:41
Schon wieder patzt Kronholm! Der Schlussmann nimmt einen Rückpass an und wird erneut von Voglsammer sehr früh attackiert. Statt die Murmel wegzupölen, geht er ins Dribbling, verliert sie dabei fast. Schiri Müller entscheidet zu seinem Glück auf Offensivfoul.
10
18:40
Lee verlängert ein flaches Zuspiel vom linken Flügel an der Sechzehnmeterraumkante zu Serra. Der Youngster zieht bereits Richtung Tor, wird aber soeben noch geblockt.
9
18:39
Voglsammer presst bis zum gegnerischen Torwart und schafft es, dass Kronholm schon zum zweiten Mal die Kugel unkontrolliert wegdrischt - diesmal ins Aus. Effektives Anlaufen bis hierhin.
7
18:37
Bielefeld macht einen guten Eindruck. Bei einer schnellen Umschaltaktion wird Hartherz auf der linken Außenbahn gesucht und gefunden. Der Linksverteidiger rast durch die gegnerische Hälfte, wird nicht richtig angegriffen. Aus 25 Metern versucht er sein Glück einfach mal, zielt aber zu hoch. Abstoß.
5
18:35
In den ersten fünf Minuten sind die Arminen extrem aggressiv und stören die Kieler ganz früh. Damit haben sie auch schon einige Ballverluste und riskante Pässe provoziert. Auf der Gegenseite versuchen es die Norddeutschen mit ähnlichen Mitteln.
2
18:33
Gefährlich! Staude rennt auf rechts bis zur Torauslinie und flankt in die Arme von Kronholm. Der Keeper rauscht dabei mit Wahl zusammen, lässt die Pille fallen. Ein Armine macht das Ding nochmal scharf, vor der Linie klärt aber Kinsombi. Außerdem entscheidet das Schiedsrichtergespann, dass der Ball bereits draußen war.
1
18:31
Auf geht's an der Förde!
1
18:31
Spielbeginn
18:14
Schiedsrichter des Kräftemessens ist Pascal Müller Der 28-jährige Lehrer pfeift seit dieser Saison in der Zweiten Bundesliga und kommt zu seinem vierten Einsatz. Den ersten hatte er beim 2:1 der Arminia in Darmstadt – der bislang letzte Erfolg für den DSC. An den Seitenlinien unterstützen ihn Henrik Bramlage und Manuel Bergmann.
18:08
Im direkten Vergleich sind bislang acht Pflichtmatches absolviert worden. Drei von diesen gingen an die Ostseestädter, drei endeten unentschieden. Nur zwei Mal triumphierten dagegen die Westdeutschen. Auch in der Vorsaison war nicht viel für Bielefeld zu holen. Daheim gab es ein 1:1, nachdem das Hinspiel mit 1:2 verloren wurde.
18:02
Sein Gegenüber Neuhaus hat vor der Partie klargestellt, wieso die Arminia für ihn der “nächste logische Schritt gewesen ist. Wenn man sich meine Vita anschaut sieht man mit Union Berlin, Dresden, RW Essen und Borussia Dortmund nur Vereine, bei denen es um Emotion, Leidenschaft und Historie geht“. Der Westfale erklärt auch gleich, wofür seine zukünftige Mannschaft stehen soll: “Ballbesitzfußball, der zielstrebig in Richtung gegnerisches Tor führen soll, für Dominanz und hohes Pressing, im Optimalfall im 4-3-3“. Wie es gegen Holstein klappen soll? “Wir müssen die Stärken, die es unter Jeff Saibene zweifelsfrei gab, nutzen. Gepaart mit etwas Mut, in Ballbesitz zu bleiben, kann es funktionieren“.
17:58
KSV-Coach Tim Walter kümmert sich nur wenig um die neue Personalie beim heutigen Gegner: “Der Trainerwechsel hat an unseren Vorbereitungen nichts geändert. Das Spiel wird aber schwieriger, weil sich die Spieler unter Uwe Neuhaus neu beweisen können und müssen“. Angesprochen auf seine eigenen Schützlinge zeigt sich der 43-Jährige zufrieden. Kiel sei nach dem “Sommer, der für die Köpfe schwierig war“, nun da, wo es von Anfang an hin wolle. “Jetzt arbeiten wir an den Feinheiten“, ergänzt er.
17:52
Das hat die Nordlichter auf einen bis dato sehr starken Platz Fünf gespült. Nur ein Punkt trennt sie dabei vom dritten Rang, der aktuell von Union Berlin eingenommen wird. Nicht viele haben dem letztjährigen Aufsteiger und Relegationsteilnehmer zugetraut, eine derartige Saison ansatzweise wiederholen zu können. Momentan strafen die Schleswig-Holsteiner ihre Kritiker Lügen.
17:47
Auf der anderen Seite sieht die Situation wesentlich erfreulicher aus. Kiel holte sechs Siege aus den letzten zehn Begegnungen, dazu drei Unentschieden und nur eine einzige Pleite in Aue. Zudem wurden die letzten drei Spiele jeweils gewonnen, dabei acht Tore erzielt. Die Elf von der Förde ist zusammen mit dem 1. FC Köln wohl so ewtas wie die Mannschaft der Stunde.
17:42
Neuhaus hat auch gleich eine knackige Aufgabe vor sich. Nicht nur muss er dem DSC, aktuell mit 15 Zählern nur vier vor dem Relegationsrang 16 positioniert, aus dem Tabellenkeller helfen. Es geht auch gleich bei seiner ersten Auswärtsreise zu Holstein Kiel - hätte auch einfacher kommen können für den langjährigen Unioner. Dabei muss er seiner Truppe dringend eintrichtern, wie eine Führung nicht sofort aus der Hand gegeben wird. Unter Saibene wurden oftmals Vorsprünge verspielt, so beim 2:3 gegen Fürth (nach 2:0), beim 1:2 gegen St. Pauli (nach 1:0) sowie beim 2:2 in Paderborn (nach 1:0 und 2:1).
17:37
Wenden wir uns zunächst den Bielefeldern zu. Nach sieben Spieltagen noch auf Platz Sechs und soliden zwölf Punkten, kassierten sie seitdem sechs Niederlagen bei drei Remis und schieden darüber hinaus auch noch im DFB-Pokal aus. Die Konsequenz: Cheftrainer Jeff Saibene musste nach dem jüngsten 1:1 zuhause gegen den SV Sandhausen seinen Hut nehmen. Als Nachfolger präsentierten die Ostwestfalen zeitnah Uwe Neuhaus als neuen Übungsleiter. Der 59-Jährige, der zu Beginn der Spielzeit noch beim Ligakonkurrent Dynamo Dresden angestellt war, unterschrieb bis 2020.
17:32
Hallo und herzlich willkommen zum 17. und damit vorletzten Spieltag der Zweiten Bundesliga vor der Winterpause! Heute kommt es zu einem sehr spannenden Aufeinandertreffen zwischen zwei Klubs mit umkehrten Vorzeichen: Arminia Bielefeld reist zu Holstein Kiel. Um 18:30 Uhr geht es los.

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515