Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
10.11.2018 13:00
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
1:3
Hamburger SV
Hamburg
1:1
  • Pierre-Michel Lasogga
    Lasogga
    21.
    Linksschuss
  • Clemens Fandrich
    Fandrich
    23.
    Rechtsschuss
  • Khaled Narey
    Narey
    63.
    Rechtsschuss
  • Bakery Jatta
    Jatta
    68.
    Linksschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
16.000
Schiedsrichter
Johann Pfeifer

Liveticker

90
14:58
Fazit:
Trotz starker Leistung unterliegt Erzgebirge Aue dem Favoriten aus Hamburg mit 1:3. Nachdem es mit einem 1:1-Remis in die Pause ging schien es so, als dürften sich alle auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen. Dieser Chance nahmen sich die Veilchen allerdings selber in dem sie bei dem zweiten und dritten Treffer der Gäste ordentlich mithalfen. Ein katastrophaler Fehlpass von Rapp und das etwas zu zögerliche Herauskommen von Haas halfen dem Tabellenführer das Spiel für sich zu entscheiden. Zwar versuchte der FCE weiterhin alles um für eine kleine Überraschung zu sorgen, aber spätestens ab dem 3:1 agierte der Hamburger SV höchst souverän und ließ hinten nichts mehr anbrennen. Damit muss Aue die zweite Niederlage in Folge einstecken und die Rothosen gewinnen auch die vierte Partie unter Hannes Wolf und bleiben Spitzenreiter. Nach der Länderspielpause darf es die Mannschaft von Daniel Meyer in Bochum ergebnistechisch besser machen und der HSV empfängt Union Berlin. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und eine schönes Wochenende!
90
14:50
Spielende
90
14:50
Die reguläre Spielzeit ist vorüber. Es gibt nochmal zwei Minuten Nachspielzeit. Doch nach Spannung sieht es nicht mehr aus.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
14:47
Die Gäste aus Norddeutschland lassen die Hausherren in den letzten Minuten machen. Dabei machen sie die Räume eng, lauern auf Konter und lassen nichts mehr zu.
86
14:45
Der auch heute wieder überragende Orel Mangala bekommt den Applaus der mitgereisten Hamburg Fans. Für ihn ist Christoph Moritz neu in der Partie.
86
14:44
Einwechslung bei Hamburger SV -> Christoph Moritz
86
14:43
Auswechslung bei Hamburger SV -> Orel Mangala
84
14:43
Beinahe der vierte Streich des HSV! Narey bedient den mitgelaufenen Sakai im Sechzehner. Der Außenverteidiger wird noch leicht festgehalten, aber kommt aus kurzer Distanz trotzdem zum Abschluss. Allerdings geht die Kugel am rechten Pfosten vorbei.
81
14:41
Knapp zehn Minuten vor Schluss scheint die Messe gelesen. Hamburg steht bei Aue Angriffen jetzt tief und verteidigt teilweise sogar mit einer Fünferkette. Um da durchzukommen fehlen der ohnehin relativ ungefährlichen Offensive der Sachsen aber einfach die Mittel.
78
14:38
Hamburg hat nach der Chance von Nazarov mittlerweile alles im Griff. Die Veilchen versuchen zwar weiterhin sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage zu stemmen, aber die Rothosen zeigen, dass sie eine Spitzenmannschaft sind und lassen derzeit nichts mehr anbrennen.
76
14:36
Beide Trainer wechseln. Hannes Wolf nimmt seinen Kapitän vom Platz und bringt mit David Bates einen weiteren Defensivspieler. Daniel Meyer nimmt den Torschützen des 1:1 vom Feld und bringt für ihn den großen HSV-Fan Sören Bertram.
76
14:34
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Sören Bertram
76
14:34
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Clemens Fandrich
76
14:34
Einwechslung bei Hamburger SV -> David Bates
76
14:34
Auswechslung bei Hamburger SV -> Aaron Hunt
73
14:33
Nach einem langen Ball von Clemens Fandrich sieht Dimitrij Nazarov, dass Julian Pollersbeck etwas zu weit vor seinem Kasten steht und probiert es mit einem Lupfer. Dabei zielt er jedoch zu ungenau und der Ball geht vorbei.
72
14:31
Doppelwechsel bei den Gastgebern. Daniel Meyer bringt gleich zwei Neue für die Schlussviertelstunde. Mal sehen ob sie noch einmal für den Umschwung sorgen können.
72
14:31
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Robert Herrmann
72
14:30
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Pascal Testroet
72
14:30
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Mario Kvesić
72
14:30
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Calogero Rizzuto
70
14:30
Mit dem dritten Treffer könnte der HSV bereits die Entscheidung erzielt haben. Doch Aue sollte man heute nicht unterschätzen.
68
14:26
Tooor für Hamburger SV, 1:3 durch Bakery Jatta
Der Joker sticht sofort! Holtby wechselt die Seite gekonnt auf Hunt. Der läuft auf der rechten Seite noch etwas in Richtung Strafraum und spielt aus dem Halbfeld dann diagonal auf Jatta. Eigentlich scheint die Situation vorüber, weil Haas herauskommt, doch er zögert zu lange und der einwechselte Jatta kann fast von der Torauslinie vollstrecken.
66
14:26
Zwar konnten die Gastgeber nicht direkt wieder zurückschlagen, aber auch nach dem zweiten Gegentreffer zeigt der FCE eine klare Reaktion.
64
14:24
Erster Wechsel der Partie. Der eher unauffällige Jann-Fiete Arp macht Platz für Bakery Jatta.
64
14:22
Einwechslung bei Hamburger SV -> Bakery Jatta
64
14:21
Auswechslung bei Hamburger SV -> Jann-Fiete Arp
63
14:20
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Khaled Narey
Was für ein Traumtor! Nach einem krassen Fehlpass im Spielaufbau landet der Ball direkt in den Füßen von Khaled Narey. Der lässt, mit einer guten Körpertäuschung, erst noch einen Gegenspieler ins Leere laufen und jagt die Kugel dann aus etwas mehr als 20 Metern zentraler Position über Daniel Haas rechts oben unter die Latte.
60
14:20
Hamburg hat das Geschehen im Moment besser unter Kontrolle als über weite Strecken der ersten Halbzeit. Trotzdem setzt Aue immer wieder gefährliche Nadelstiche.
58
14:16
Gelbe Karte für Orel Mangala (Hamburger SV)
Mangala kommt bei einem schnellen Gegenangriff der Veilchen zu spät gegen Hochscheidt und holt diesen unsanft von der Seite von den Beinen.
56
14:15
Hunt geht an der Mittellinie locker an gleich mehreren Gegenspielern vorbei und nimmt weiter an Fahrt auf. Doch genau in dem Moment in dem der Kapitän einen Mitspieler mitnehmen will, rauscht Breitkreuz heran und klärt zum Einwurf.
53
14:13
Pascal Testroet probiert es mit dem Fallrückzieher von der Sechzehnerlinie. Nach einem Freistoß beinahe von der Mittellinie nimmt der Stürmer die Kugel gut mit der Brust an und probiert es mit dem Rücken zum Tor artistisch. Aber er trifft das Ding nicht wirklich und der Ball fällt direkt hinter ihm wieder auf den Boden und kann geklärt werden.
50
14:10
Gōtoku Sakai rettet den HSV! Nach eigenem Standard ist die Hintermannschaft der Norddeutschen komplett unsortiert und Aue hätte das beinahe bestraft. Doch den Pass von Dimitrij Nazarov auf den mitlaufenden Jan Hochscheidt blockt der Außenverteidiger in höchster Not. Ansonsten wäre Hochscheidt alleine auf das Tor der Hamburger zu gelaufen.
49
14:08
Der FCE bleibt auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs seinem Konzept treu. Sie stören die Gäste spätestens ab der Mittellinie intensiv und versuchen immer wieder selbst das Spiel zu machen.
47
14:06
Der 1. FC Köln führt im Parallelspiel gegen Dresden übrigens mit 2:0. Der HSV darf sich also keinen Ausrutscher erlauben, wenn sie Spitzenreiter bleiben wollen.
46
14:04
Weiter geht's! Beide Mannschaften sind ohne Veränderungen aus der Kabine gekommen. Allerdings wird sich besonders Hannes Wolf über Wechsel Gedanken machen, sollte es bei diesem Ergebnis bleiben.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:53
Halbzeitfazit:
Mit einem überraschenden, aber dem Spielverlauf entsprechenden, 1:1-Unentschieden geht es für die Teams in die Pause. Von Beginn an bot Aue dem HSV Paroli und zeigte, dass es sich lohnt gegen den Spitzenreiter nicht bloß hinten drin zu stehen, sondern phasenweise selber das Spiel zu machen. Und auch als Hamburg nach einem super vorgetragenen Angriff durch Pierre-Michel Lasogga in Führung ging, ließen sich die Veilchen nicht von ihrem Konzept abbringen und schlugen postwendend durch Fandrich zurück. Zwar konnte sich der Spitzenreiter kurz vor der Pause noch ein kleines Chancenübergewicht erspielen, doch die Hausherren sind keineswegs chancenlos. Nicht nur wegen des Zwischenstandes, sondern auch auf Grund der Spielweise beider Mannschaften kann man sich also auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Douglas Santos bringt das Spielgerät von links butterweich in die Mitte auf Khaled Narey. Der ehemalige Fürther probiert es mit einem Seitfallzieher, aber trifft das Ding nicht wirklich und vergibt somit die nächste gute Möglichkeit.
45
13:44
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
13:44
Kurz vor der Pause erhöht die Mannschaft von Hannes Wolf nochmal die Schlagzahl und wird dabei besonders nach ruhenden Bällen immer wieder gefährlich. Doch auch Aue macht das weiterhin gut und hält das Spiel komplett offen.
40
13:43
Riesen Möglichkeit für den HSV! Nach einer Ecke von Douglas Santos wird das Leder am kurzen Pfosten von van Drongelen sehr gut verlängert. Der Ball geht durch bis an den langen Pfosten, wo Narey komplett alleine gelassen wurde. Doch der Flügelflitzer des HSV weiß nichts mit der Chance anzufangen und scheitert kläglich mit seinem Kopfballversuch.
38
13:39
Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld taucht van Drongelen frei vor dem Gehäuse der Gastgeber auf. Doch der junge Innenverteidiger scheint nicht damit gerechnet zu haben, dass die Kugel bis zu ihm durchgeht und erwischt den Ball nicht mehr richtig.
36
13:36
Nach einem langen Zuspiel nimmt Jann-Fiete Arp den Ball perfekt mit der Brust an und mit, zieht von links in den Sechzehner und kommt sogar zum Abschluss. Sein Versuch aus spitzem Winkel geht aber nur an das Außennetz.
34
13:35
Die Hamburger wirken ein wenig geschockt von dem Gegentreffer. In den letzten Minuten finden sie kaum noch zu ihrem ruhigen Kombinationsspiel und die Veilchen versuchen diese Phase zu nutzen um das Spiel vielleicht sogar zu drehen.
31
13:31
Gelbe Karte für Aaron Hunt (Hamburger SV)
Erst geht ein Aueer Spieler im Strafraum zu Boden, doch es geht weiter. Doch nach einem Tackling von Lacroix außerhalb des Strafraums pfeift Pfeifer ab. Das gefällt Hunt allerdings überhaupt nicht und beschwert sich lautstark. Dafür sieht er die erste Gelbe Karte des HSV.
29
13:30
Nach den zwei schnellen Toren lässt die Qualität der Partie ein wenig nach, dafür wird das Spiel immer ruppiger. Schiedsrichter Johann Pfeifer muss im Moment aufpassen, dass sich die Gemüter nicht zu sehr erhitzen.
26
13:29
Das Ergebnis geht nach dem Spielverlauf vollkommen in Ordnung. Der Ausgleich beendet übrigens auch die Zeit ohne Gegentor unter Hannes Wolf.
23
13:23
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Clemens Fandrich
Was für eine Reaktion der Hausherren! Nach schönen Kombinationsspiel landet der ball am Sechzehner bei Testroet. Kurz scheint es so als ob er das Leder verlieren würde, doch der Stürmer bekommt das Spielgerät noch irgendwie in die Mitte auf Fandrich gespitzelt. Der Spieler mit der Nummer fünf zögert nicht lange und schlenzt das Ding wunderschön oben rechts in den Winkel zum Ausgleich!
21
13:21
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Pierre-Michel Lasogga
Pierre-Michel Lasogga mit Saisontor Nummer sieben! Hunt schickt Narey im richtigen Moment auf die Reise. Der Flügelspieler hat auf rechts dann zu viel Platz und kann unbedrängt in die Mitte spielen. Mit seiner flachen Hereingabe findet er dann Lasogga, der in den Ball hereinrutscht und locker vollendet.
19
13:20
Guter Konter der Norddeutschen! Auf der rechten Seite löst Mangala die Situation schön auf und gibt den Ball in die Mitte auf Hunt. Der Kapitän läuft ein paar Schritte und bedient dann Arp auf links. Der nimmt die Kugel an und bringt sie hoch an den zweiten Pfosten. Dort ist allerdings Breitkreuz noch vor Lasogga am Ball.
17
13:18
Es haben anscheinend viele Hamburg Fans den Weg ins Stadion gefunden. Im Moment sind nur die Anhänger der Gäste zu hören, die lautstark "Steht auf für den HSV" singen.
15
13:16
Eine Viertelstunde ist gespielt und der FCE macht es bis hier her sehr gut. Sie überlassen dem HSV nicht das Feld, sondern probieren selber das Geschehen zu kontrollieren.
13
13:13
Die Sonne steht so tief, dass Pollersbeck sich heute dazu entschieden hat eine Mütze aufzusetzen.
10
13:11
Julian Pollersbeck mal wieder weit vor seinem Kasten. Der Keeper schaltet sich fast an der mittellinie in den Spielaufbau mit ein, aber spielt nur einen kurzen Pass und zieht sich dann wieder in den Strafraum zurück.
8
13:09
Der Hamburger SV präsentiert sich in den ersten Minuten hellwach und höchst motiviert. Sie stellen Aue schon früh zu und zwingen die Veilchen damit immer wieder zu langen Bällen. Trotzdem versteckt sie der Gastgeber nicht, sondern attackiert wenn möglich ebenfalls früh.
5
13:04
Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Erzgebirge Aue)
Unnötiges Foul von Rizzuto! Links an der Seitenlinie hat Holtby den Ball eigentlich schon weggespielt, doch der Deutsch-Italiener grätscht den zentralen Mittelfeldspieler trotzdem um und sieht dafür den gelben Karton.
4
13:04
Auch Hamburg mit der ersten Möglichkeit. Douglas Santos bringt eine Ecke von links an den kurzen Pfosten. Dorthin war Lacroix gestartet und hat bei seinem Laufweg den Gegenspieler stehen lassen. Der Kopfball des Innenverteidigers geht allerdings über den Kasten.
2
13:03
Erster kleiner Aufreger! Mangala will Douglas Santos auf links bedienen, doch sein Abspiel ist zu ungenau und Rizzuto spritzt dazwischen. Der Außenbahnspieler zieht noch ein paar Schritte in die Mitte und schließt ab. Sein flacher Versuch geht allerdings am linken Pfosten vorbei.
1
13:01
Auf geht's! Der HSV stößt an und spielt heute komplett in weiß. Aue agiert wie gewohnt in lila Trikots.
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Leiten wird die Partie Johann Pfeifer. An den Seitenlinien wird er dabei von Tim-Julian Skorczyk und Viatcheslav Paltchikov unterstützt.
12:55
Mehr Veränderungen nimmt Daniel Meyer vor, wenn auch nicht ganz freiwillig. Daniel Haas ersetzt den verletzten Kapitän Martin Männel, Malcolm Cacutalua darf für den gelbgesperrten Fabian Kalig beginnen und Dimitrij Nazarov stürmt für Emmanuel Iyoha, der sich heute mit dem Bankplatz zufrieden geben muss.
12:53
Bei der Aufstellung gibt es auf Seiten der Gäste keine Überraschungen. Hannes Wolf lässt die gleichen elf Spieler beginnen wie beim Sieg gegen Köln. Damit bleibt es beim 4-1-4-1 und in der Innenverteidigung hat sich Léo Lacroix gegen David Bates durchgesetzt, zumindest für heute.
12:38
Doch bei allem Selbstbewusstsein warnt Trainer Hannes Wolf seine Mannschaft vor dem heutigen Gegner: "Wir müssen voll dagegen halten. Es wird sehr eng und intensiv. Wir müssen voll da sein, die ganze Zeit und nicht nur ab und zu. Es fühlt sich wie eine große Chance an, noch einmal zu gewinnen und mit einem guten Gefühl in die Länderspielpause zu gehen. Die Mannschaft weiß, dass wir uns oben festsetzen können und will alles dafür geben."
12:35
Doch der HSV steht nicht ohne Grund ganz oben in der Tabelle. Seitdem Hannes Wolf das Traineramt bei den Rothosen übernommen hat ist die Bilanz makellos. In drei Partien holten die Norddeutschen alle neun Punkte und überzeugten besonders mit einem Torverhältnis von 5:0. Das bekamen im Top-Spiel am Montag auch die Kölner zu spüren, gegen die sich Hamburg verdient mit 1:0 durchsetzte und damit die Tabellenführung übernahm. Doch schon bevor der neue Trainer kam hatte der Hamburger SV besonders eine Stärke und zwar Auswärtsspiele. In allen fünf Begegnungen in der Fremde blieb man ungeschlagen und musste nur ein Unentschieden, sowie nur einen Gegentreffer hinnehmen. Um auch in der Länderspielpause weiter Spitzenreiter zu sein wird der Bundesliga-Absteiger auch heute wieder alles dafür tun diese Bilanz weiter auszubauen.
12:25
Da Aue heute quasi nur gewinnen kann ist die Vorfreude auch bei Trainer Daniel Meyer groß: "Wir freuen uns auf ein interessantes Heimspiel gegen den Tabellenersten. Das Stadion ist ausverkauft, dementsprechend freuen wir uns auf ein absolutes Topspiel. Hamburg hat viele Spieler mit sehr guter Qualität, da müssen wir uns am absoluten Limit bewegen."
12:21
Für Aue ist das heutige Spiel eine Chance auf eine große Überraschung. Im Moment rangiert das Team von Daniel Meyer auf dem 13. Tabellenplatz und hat besonders in der Offensive seine Probleme. Mit gerade einmal zwölf erzielten Treffern hat der FCE, mit Ingolstadt und Duisburg, die wenigsten Tore der Liga erzielt und im Duell mit dem Team mit den meisten zu Null Spielen dürfte es nicht leicht werden diese Ausbeute auszubauen. Doch mit einem möglichen Punktgewinn, vielleicht sogar einem Dreier könnten sich die Veilchen weiter von den Abstiegsrängen absetzten.
12:12
Das heutige Aufeinandertreffen wird eine Premiere! Bisher trafen die beiden Teams nur ein einziges Mal in einem Pflichtspiel aufeinander und zwar im August 2000 im DFB-Pokal. Damals gewann der HSV, in Aue, souverän mit 3:0.
11:59
Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag der 2. Bundesliga. Ab 13 Uhr kommt es im Erzgebirgsstadion zum Duell zwischen Erzgebirge Aue und dem Hamburger SV.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leicht-athletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo, Versehrten-sport
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Reha-Gymnastik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Sport für Jedermann, Kinder, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000