Suchen Sie hier nach allen Meldungen
18. Spieltag
21.12.2018 18:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
0:0
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
0:0
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
4.478
Schiedsrichter
Frank Willenborg

Liveticker

90
20:27
Fazit:
Nach 90 umkämpften, aber chancenarmen Minuten trennen sich der SV Sandhausen und die SpVgg Greuther Fürth leistungsgerecht mit 0:0-Unentschieden. Während im ersten Durchgang die Kurpfälzer deutlich mehr von der Begegnung hatten drehte sich das Blatt im zweiten Abschnitt ein wenig. Nun hatte Fürth über weite Strecken mehr vom Spiel. Gefährlich wurden sie aber nicht. Die beste Chance der Kleeblätter vergab Reese bereits in der dritten Minute, als er am Pfosten scheiterte. Auf Seiten der Hausherren war es die Möglichkeit von Wooten, der artistisch mit der Hacke an Burchert scheiterte, der die beste Möglichkeit vergab. Ansonsten spielte sich das Geschehen fast nur im Mittelfeld ab und es gab viele kleine Fouls. Dementsprechend geht das Ergebnis vollkommen in Ordnung. Allerdings bringt es keiner der beiden Mannschaften wirklich etwas. Für Sandhausen ist es das dritte Remis in Serie und Fürth kann zumindest die eigene Niederlagenserie stoppen. AM 29. und 30. Januar geht die Saison weiter. Der SVS gastiert beim HSV und die SpVgg startet mit einem Heimspiel gegen Ingolstadt in das neue Jahr. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen schönen Abend!
90
20:22
Spielende
90
20:21
Gelbe Karte für Erik Zenga (SV Sandhausen)
Der eingewechselte Zenga rauscht viel zu ungestüm in den Zweikampf und bekommt dafür die Gelbe Karte.
90
20:21
Es sind bereits zwei Minuten der Nachspielzeit verstrichen, ohne das irgendetwas nennenswertes passiert ist. Somit dürfte es beim 0:0 bleiben.
90
20:20
Trotz sehr vieler Unterbrechungen gibt es nur drei Minuten Nachspielzeit. Vielleicht hat auch das Schiedsrichtergespann das Gefühl, dass in diesem Spiel sowieso kein Tor mehr fallen wird.
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:19
Es läuft die letzte reguläre Spielminute. Im Moment ist es eher der SVS der sich versucht den Lucky Punch zu erarbeiten. Eigentlich hätte diese Partie jedoch keinen Sieger verdient und das torlose Unentschieden geht in Ordnung.
87
20:17
Verbannung auf die Tribüne, SpVgg Greuther Fürth: Damir Burić
Damir Burić muss auf die Tribüne! Der Coach hatte sich aus Sicht des Schiedsrichters zu sehr über eine Szene aufgeregt, in der es eigentlich Freistoß oder zumindest Einwurf für seine Mannschaft hätte geben müssen.
86
20:14
Gelbe Karte für Denis Linsmayer (SV Sandhausen)
Der Sechser unterbindet einen Konter und sieht dafür den Gelben Karton. Es ist bereits seine Sechste.
85
20:14
Wooten artistisch! Nach einer Flanke von der rechten Seite steht er eigentlich mit dem Rücken zum Kasten,aber der Stürmer befördert das Spielgerät mit der Hacke noch auf den Kasten. Burchert steht aber goldrichtig und kann den guten Versuch abwehren.
84
20:12
Burchert muss zumindest mal eingreifen. Nach einer flachen Hereingabe von Müller passt der Keeper sehr gut auf und fängt die Flanke locker ab. Ansonsten hätte es ziemlich gefährlich werden können.
82
20:11
Letzter Wechsel der Partie: Für den heute eher blassen SVS Top-Torschützen Fabian Schleusener kommt Kevin Behrens neu aufs Feld.
82
20:10
Einwechslung bei SV Sandhausen: Kevin Behrens
82
20:10
Auswechslung bei SV Sandhausen: Fabian Schleusener
79
20:08
Philipp Klingmann muss einen Schuhtausch durchführen. Nach einem Duell mit Marco Caligiuri war der rechte Schlappe aufgerissen. So etwas sieht man auch nicht alle Tage.
78
20:07
Für Tobias Mohr geht es tatsächlich nicht weiter. Für den Linksverteidiger kommt Paul Jaeckel neu in die Partie.
78
20:06
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Jaeckel
78
20:05
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Mohr
76
20:05
Damir Burić bereitet den Wechsel vor. Dadurch spielt seine Mannschaft bis zur nächsten Spielunterbrechung aber in Unterzahl.
75
20:04
Tobias Mohr hat sich bei einem Pressschlag anscheinend verletzt und wird an der Seitenlinie behandelt. Es scheint für ihn allerdings nicht weitergehen zu können.
73
20:01
Gelbe Karte für Aleksandr Zhirov (SV Sandhausen)
Kurz vor der Strafraumgrenze legt sich Atanga den Ball an Zhirov vorbei und setzt zum Sprint an. Der Innenverteidiger merkt sofort, dass er keine Chance hätte, streckt seinen Hintern in die Laufbahn des Offensivspielers und unterbindet die Aktion damit konsequent. Natürlich wird er dafür aber auch mit der Verwarnung bestraft.
71
20:00
Für den heute immer wieder anspielbaren, aber auch glücklosen Fabian Reese kommt David Atanga auf den Rasen und soll in den letzten 20 Minuten für frischen Wind sorgen.
71
19:59
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Atanga
71
19:59
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Fabian Reese
69
19:57
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)
Kurz hinter der Mittellinie grätscht der Sechser seinen Gegenspieler um. Klares taktisches Foul und zu Recht bestraft. Für Gugganig ist es bereits die achte Gelbe Karte der Saison.
68
19:57
Es bleibt weiter ein zähes Spiel. Die Kleeblätter werden zwar immer offensiver, aber die Verteidigung des SVS hat bisher noch keine Probleme.
65
19:55
Fürth hat in den letzten Minuten komplett die Kontrolle übernommen und lässt jetzt Ball und Gegner laufen. Trotzdem gelingt es ihnen nicht sich gefährlich ins letzte drittel zu spielen. Dadurch bleibt es weiter eine chancenarme Begegnung.
63
19:50
Greuther Fürth ist mittlerweile besser im Spiel und schafft es selbst auch mal sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Aber auch den Kleeblättern gelingt es nicht sich gefährlich vor den Kasten zu spielen.
60
19:49
Zumindest mal wieder ein Abschluss. Aus zweiter Reihe jagt Ernst die Kugel auf den Kasten. Sein Abschluss ist aber zu zentral und im Nachfassen hat Schuhen das Ding unter Kontrolle.
58
19:47
Knapp eine Viertelstunde ist schon wieder gespielt und noch fehlt eine wirkliche Torchance in Durchgang zwei. Es bleibt meistens bei hart geführten Duellen im Mittelfeld.
55
19:44
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Daniel Steininger
55
19:44
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Sauer
55
19:43
Der zweite Spielabschnitt will einfach keinen Schwung aufnehmen. Immer wieder muss die Partie unterbrochen werden.
51
19:40
Zweiter Wechsel bei den Hausherren und erneut muss Uwe Koschinat auf Grund einer Verletzung wechseln. Für den agielen Philipp Förster kommt Korbinian Vollmann.
51
19:39
Einwechslung bei SV Sandhausen: Korbinian Vollmann
51
19:39
Auswechslung bei SV Sandhausen: Philipp Förster
50
19:38
Der zweite Abschnitt startet mit einigen kleinen Fouls. Darunter leidet der Spielfluss enorm.
52
19:37
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (SpVgg Greuther Fürth)
Der Außenverteidiger kommt zu spät in den Zweikampf mit Felix Müller und holt seinen Gegenspieler im Mittelfeld unsanft von den Beinen, obwohl der Ball schon weg war. Die Gelbe Karte kann man auf jeden Fall geben.
51
19:36
Erstmals tauscht nun auch Greuther Fürth. Für den gelb vorbelasteten Maximilian Sauer kommt Daniel Steininger.
47
19:36
Im Fanblock der Sandhäuser wurden zum Wiederanpfiff Pyros gezündet. Dadurch ist die Hälfte der Fürther im Moment sehr bedeckt.
46
19:34
Der zweite Durchgang läuft! Auf beiden Seiten haben die Trainer auf personelle Veränderungen verzichtet. Es geht also mit den gleichen Akteuren weiter.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:24
Halbzeitfazit:
Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit geht es für die Teams mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Von Beginn an war beiden Mannschaften anzumerken, dass sie im Moment nicht zwingend einen Lauf haben. Sandhausen machte zwar über weite Teile der ersten 45 Minuten das Spiel und kam auch zu mehreren Tormöglichkeiten, aber wirklich gefährlich wurden sie nicht. Anders die Fürther. Sie wusste nach Ballgewinn zwar eher selten etwas mit der Kugel anzufangen, doch einmal wurden sie brandgefährlich. Denn bereits in der dritten Minute scheiterte Fabian Reese nur knapp am Pfosten. Durch das Ergebnis ist hier noch alles möglich und man kann sich auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:16
Das hätte die Führung für die Gäste sein können! Keita-Ruel schirmt das Leder im Mittelfeld sehr gut ab und legt anschließend nach rechts raus auf Reese. Der braucht ein bisschen bei der Ballverarbeitung, aber spielt das Ding trotzdem gefährlich in die Mitte. Zwar wird der Ball geklärt, aber Mohr kommt aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein strammer Schuss geht allerdings relativ deutlich drüber.
42
19:12
Der erste Durchgang neigt sich dem Ende entgegen und noch immer steht es 0:0. Gelingt einer Mannschaft noch der Führungstreffer vor dem Pausentee oder bleibt es beim torlosen Unentschieden?
39
19:09
Daniel Keita-Ruel ist noch überhaupt nicht im Spiel. Der 29-Jährige bekommt nur wenig Bälle und wenn ihn dann endlich mal ein Pass erreicht ist er meistens alleine gegen zwei Gegenspieler.
37
19:08
Taktisch geht das Konzept von Uwe Koschinat bisher voll auf. Immer wieder wechselt die Formation der Verteidigung der Gastgeber. Schlüsselspieler ist dabei Markus Karl. Der baumlange Innenverteidiger rückt regelmäßig vor ins defensive Mittelfeld und erobert dort, besonders in Kopfballduellen, schon vor der letzten Reihe den Ball.
34
19:05
Bitter für den SVS! Emanuel Taffertshofer fasst sich an den linken Oberschenkel und muss verletzt vom Feld. Für ihn kommt Erik Zenga neu in die Partie.
34
19:04
Einwechslung bei SV Sandhausen: Erik Zenga
34
19:04
Auswechslung bei SV Sandhausen: Emanuel Taffertshofer
31
19:02
Wieder Müller! Sandhausen setzt die Gäste schon früh unter Druck und erzwingt damit den Ballverlust. Müller holt sich die Kugel gekonnt von Sauer und flankt sofort. Die Hereingabe findet allerdings keinen Abnehmer.
29
18:59
Bei Sandhausen geht es häufig über links. Immer wieder suchen sie Felix Müller, der heute nur spielt, weil Leart Paqarada mit einer Grippe zu Hause geblieben ist.
27
18:57
Die Kurpfälzer probieren es immer wieder spielerisch. Mehrmals hätten sie schon die Chance gehabt ihre Freistöße aus dem Halbfeld hoch und weit vorne rein schlagen zu können. Stattdessen spielen sie es kurz und versuchen sich im Kombinationsspiel.
25
18:56
Die Hausherren übernehmen immer mehr die Kontrolle und drängen die Gäste in die eigene Hälfte. Im letzten Drittel fehlt ihnen allerdings die Durchschlagskraft und die Kleeblätter können meistens problemlos klären.
22
18:53
Erneut der SVS! Müller tunnelt seinen Gegenspieler und treibt die Murmel bis an den gegnerischen Sechzehner. Dort legt der linke Außenbahnspieler den Ball nach außen und erwartet die direkte Hereingabe. Vor ihm kann ein Fürther Verteidiger aber noch klären und verhindert damit den Torabschluss.
19
18:50
Die folgende Ecke wird direkt aus dem Strafraum geköpft. Zwar kommt das Spielgerät anschließend nochmal herein, aber auch die Flanke verpufft.
18
18:49
Emanuel Taffertshofer zeigt sein Können! Am rechten Strafraumeck täuscht er den Laufweg nach außen an und dreht sich dann in die Mitte. Damit schickt der Mittelfeldspieler seinen Gegenspieler auf die Reise und schließt aus halblinker Position ab. Sein Schuss ist aber zu zentral und Burchert kann das Ding locker über die Latte lenken.
16
18:47
Es wird ein wenig offensiver! Beide Mannschaften erhöhen bei den Pässen das Risiko und stellen den Gegner so vor mehr Probleme. Allerdings fehlt bei den entscheidenden Abspielen noch ein wenig die Präzision.
13
18:45
Im direkten Gegenangriff wird es auch vor dem Gehäuse der Auswärtsmannschaft gefährlich. Förster überspielt die Defensivreihe der Fürther mit einem gekonnten Chip-Pass und bedient damit Schleusener. Der Top-Stürmer der Sandhäuser nimmt die Kugel gut an und mit und legt das Leder anschließend am herauseilenden Burchert vorbei. Doch Bauer hat aufgepasst und kann noch locker vor der Linie klären.
12
18:43
Nach längerer Zeit mal wieder eine Offensivaktion. Tobias Mohr setzt sich auf links mit etwas Glück durch und bringt den Ball nach innen. Seine Hereingabe ist aber zu ungenau und kann bereits am kurzen Pfosten geklärt werden.
9
18:41
Die Trainer scheinen heute beide auf eine Dreierkette zu setzen. Bei den Hausherren resultiert daraus ein 3-4-1-1 und die Spielvereinigung hält in einer Art 3-4-2-1 dagegen.
6
18:38
Die ersten Minuten gestalten sich sehr ausgeglichen. Beide Teams sind von Beginn an hellwach und bemühen sich um defensive Stabilität. Mit dem Pfostenschuss haben die Gäste die Abwehrreihe aber schon einmal gut überspielt und die beste Chance der Partie verzeichnet.
3
18:35
Pfosten! Die Kleeblätter kontern blitzschnell und am Ende scheppert das Alu. Von der linken Seite erreicht ein flaches Zuspiel den ein gestarteten Fabian Reese und der junge Offensivspieler nimmt den Ball acht Meter vor dem Tor direkt. Allerdings ist sein Schuss mit dem rechten Innenrist nicht genau genug und er trifft nur den linken Außenpfosten.
3
18:33
Erster Abschluss der Begegnung durch Philipp Förster. Knapp 25 Meter vor dem Kasten hat der Spieler mit der Nummer 28 viel Platz und probiert es einfach. Sein strammer Abschluss geht aber ein gutes Stück am rechten Pfosten vorbei.
2
18:31
Die Gastgeber spielen heute in schwarz-weiß gestreiften Trikots und die Gäste aus Fürth agieren in grün.
1
18:31
Los geht's! Greuther Fürth stößt an und probiert es erste einmal ruhig hinten herum.
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Der Unparteiische der Begegnung ist Frank Willenborg. An den Seitenlinien wird der 39-Jährige dabei von Henrik Bramlage und Stefan Zielsdorf unterstützt.
18:22
Bei den Gästen aus Fürth ändert sich das Team sogar auf drei Positionen. Mit Bauer und Caligiuri wird die Innenverteidigung neu besetzt und Reese beginnt im rechten Mittelfeld für Atanga.
18:21
Auf Seiten des SV Sandhausen gibt es eine Veränderung in der Startelf. Felix Müller ersetzt Leart Paqarada auf der linken Außenbahn. Ansonsten bleibt das Team unverändert im Vergleich zum 2:2-Remis gegen Regensburg.
18:11
Das der SVS-Trainer ausgerechnet Daniel Keita-Ruel hervorhebt kommt nicht von ungefähr. Schließlich ist der 29-Jährige mit acht Toren der beste Torschütze der Kleeblätter. Aber nicht nur das, der Stürmer feierte im Hinspiel einen Einstand nach Maß. Beim 3:1-Sieg seiner Fürther drehte er mit einem Doppelpack das Spiel, bevor Daniel Steininger kurz vor Schluss den Endstand markierte.
18:06
Und auch Uwe Koschinat weiß, dass Fürth trotz der zuletzt schwachen Form keinesfalls zu unterschätzen ist: "Wir müssen sehr stark auf ihre schnellen Außenspieler und vor allem auf Torjäger Daniel Keita-Ruel aufpassen. Auch wenn sie sich derzeit in einer schwierigen Lage befinden, sie haben eine sensationelle Hinrunde gespielt."
18:03
Dass es für sein Team auch heute nicht einfach wird wieder in die Spur zurückzufinden weiß auch Damir Burić: "Wir müssen unser Glück wieder erzwingen. Beim SV Sandhausen wird uns alles abverlangt werden. Die werden auch nochmal alles geben. Wir werden uns mit aller Macht wehren. Mit allem, was wir drauf haben."
17:58
Zwar konnten die Sandhäuser keines der letzten acht Aufeinandertreffen mit den Fürthern für sich entscheiden(fünf Unentschieden und drei Niederlagen), doch den Kleeblättern ist zuletzt deutlich der Schwung abhanden gekommen. Nach zehn Spieltagen standen die Franken mit 19 Zählern noch auf dem zweiten Rang und schienen eine der Überraschungsmannschaften der Saison werden zu können, doch seitdem ist bei der Mannschaft von Damir Burić irgendwie der Wurm drin. Aus den zurückliegenden sieben Partien holten sie nur vier Punkte und besonders die letzten drei Auftritte ließen zu wünschen übrig. Zunächst verlor die Spielvereinigung mit 0:4 in Köln, dann sogar mit 0:5 gegen Aue und zuletzt folgte auch noch eine 0:2 Niederlage gegen St. Pauli. Durch diese Auftritte ist Fürth mittlerweile ins Tabellenmittelfeld auf den zehnten Rang abgerutscht und hat, bei acht Zählern Rückstand auf Rang drei und elf auf Sandhausen, den Tabellensechzehnten, weder mit dem Aufstieg noch mit dem Abstieg etwas zu tun.
17:48
Für Sandhausen geht es in dem letzten Spiel des Jahres darum die zuletzt ansteigende Form zu bestätigen. Zwar konnte der SVS in den letzten zehn Spielen nur einen einzigen Dreier bejubeln, doch seit der Ankunft von Uwe Koschinat geht es zumindest wieder etwas bergauf. Direkt beim ersten Einsatz konnte der zweite und bisher letzte Ligasieg eingefahren werden und neben vier Niederlage konnten die Kurpfälzer auch vier Unentschieden verbuchen. Dabei blieben sie bei ihren letzten beiden Auftritten jeweils ungeschlagen und holten sowohl in Bielefeld, als auch gegen Regensburg einen Zähler. Trotzdem sieht es tabellarisch nicht wirklich rosig aus. Die Baden-Württemberger liegen auf dem 16. Platz und der Vorsprung auf den Tabellenletzten aus Ingolstadt beträgt nur noch mickrige zwei Pünktchen. Da kommt der heutige Gegner vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt.
17:31
Hallo und herzlich willkommen zum Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga! Ab 18:30 Uhr kommt es, im BWT-Stadion am Hardtwald, zur Begegnung zwischen dem SV Sandhausen und der SpVgg Greuther Fürth.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000