Suchen Sie hier nach allen Meldungen
27. Spieltag
17.03.2018 13:00
Beendet
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
1:1
FC St. Pauli
St. Pauli
0:0
  • Aziz Bouhaddouz
    Bouhaddouz
    73.
    Elfmeter
  • Lukas Spalvis
    Spalvis
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer
32.243
Schiedsrichter
Frank Willenborg

Liveticker

90
15:01
Fazit:
Lange Zeit agierte Kaiserslautern in diesem eigentlich so wichtigen Spiel unterkühlt und ließ sich von der eigenen Angst hemmen. Als dann Callsen-Bracker nach eigenem Fehler den Elfmeter produzierte und vom Platz musste, schien der Zug abgefahren. Doch kluge Wechsel von Frontzeck zahlten sich aus und führten zum Ausgleich. Danach traten die roten Teufel endlich couragiert auf und hatten in Unterzahl sogar Chancen, die Partie zu gewinnen. Allerdings reichte dann die Zeit nicht mehr und die Teams müssen sich jeweils mit einem Punkt begnügen. Es dürfte das berühmte Unentschieden sein, welches am Ende niemanden nützt. Pauli lässt einen Dreier gegen einen absolut schlagbaren Gegner liegen und für den Gastgeber hilft der Zähler im Abstiegskampf ohnehin wenig. In der Summe geht das Resultat jedoch in Ordnung, weil heute insgesamt beide Seiten zu selten ausreichend Esprit versprühten. Damit verabschieden wir uns von dieser Partie und wünschen noch einen schönen Tag!
90
14:53
Spielende
90
14:53
Die 120 Sekunden verlaufen dann ohne weitere Aufreger und Schiri Willenborg beendet die Partie.
90
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
14:50
Irgendwie ist man auch geneigt zu fragen: Warum eigentlich nicht gleich so. Wie weggeblasen ist die Furcht der roten Teufel, die nun mit dem Rücken der Wand endlich alles reinlegen.
89
14:49
Himmelmann! Der Schlussmann muss einen Schuss von Leon Guwara klären und Lautern macht weiter Druck. Kippe die Partie jetzt komplett? Der Gastgeber, das sei nochmal erwähnt, spielt in Unterzahl!
87
14:47
Gelbe Karte für Sami Allagui (FC St. Pauli)
Der Kiezkicker legt sich mit der Bank des Gastgebers an und kassiert die Verwarnung.
87
14:47
Plötzlich hat es auch der Gast wieder eilig, will die drei Punkte zurück. Die Fans sind da, tolle Stimmung. Was wird das jetzt für eine spannende Schlussphase?
85
14:45
Das nennt man dann wohl Händchen! Der eine Eingewechselte bereitet vor, der andere schließt ab. Jetzt ist hier aus dem Nichts plötzlich wieder Feuer drin!
84
14:43
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Lukas Spalvis
Der Eckball bringt nichts ein, aber dann! Halil Altintop führt einen Freistoß ganz schnell auf und überrascht alle! Der alte Fuchs schickt Spalvis und der schließt trocken in die linke Ecke ab!
82
14:41
Es gibt noch einmal Eckball für den FCK und die Fans feuern an!
80
14:40
Boah, Cenk Şahin stark! Der Türke vernascht im Sechzehner gleich drei rote, nur Müller im Tor behält den Überblick, macht die kurze Ecke dicht und hält sein Team damit im Spiel.
80
14:38
Nun nutzt auch Michael Frontzeck sein Wechselkontingent aus. Ruben Jenssen kommt für die Außenbahn und Halil Altintop soll die Spitze aus dem Mittelfeld mit Bällen versorgen.
79
14:38
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Halil Altintop
79
14:38
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Sebastian Andersson
78
14:38
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ruben Jenssen
78
14:38
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Mwene
76
14:37
Gelbe Karte für Yi-Young Park (FC St. Pauli)
Der Südkoreaner holt sich für einen Einsatz im Mittelfeld den Karton ab. Der Freistoß des Gastgebers ist dann aber einmal mehr harmlos.
75
14:37
Vielleicht ist auch das Ausdruck der Hilflosigkeit: Während Pauli zum dritten Mal wechselt, ist Michael Frontzeck viel vorsichtiger mit seinen Alternativen.
75
14:36
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jeremy Dudziak
75
14:36
Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Flum
75
14:35
Mit diesem Resultat taumeln die Pfälzer dann weiter der dritten Liga entgegen. Zumal die direkte Konkurrenz morgen und Montag die Sorgen noch vergrößern können.
74
14:33
Jetzt kann man sich natürlich über verdient oder unverdient berechtigt streiten, aber unterm Strich muss sich Lautern vor allem vorwerfen lassen, nach vorne nicht mutig genug agiert zu haben.
73
14:32
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Aziz Bouhaddouz
Der Eingewechselte verlädt Marius Müller und schiebt zum 0:1 ein.
71
14:31
Rote Karte für Jan-Ingwer Callsen-Bracker (1. FC Kaiserslautern)
Zudem muss der Lauterer natürlich runter. Es war nur ein leichtes Ziehen, aber ebenso offensichtlich.
71
14:30
Elfmeter Pauli! Au Backe! Callsen-Bracker verspringt als letzter Mann der Ball und Sami Allagui spritzt dazwischen. Der Abwehrmann weiß sich nur noch mit einem Trikotzupfer zu helfen und der Unparteiische zeigt auf den Punkt.
71
14:29
Eher dürftig ist dagegen weiterhin, was die roten Teufel offensiv zu bieten haben. Die Verunsicherung ist an allen Ecken und Enden zu spüren.
69
14:29
Über 32.000 Fans haben die Offiziellen gezählt. Das ist gemessen an den Tabellenpositionen der Beteiligten durchaus respektabel.
68
14:28
Osayamen Osawe lässt dann auch gleich mal einen Warnschuss ab. Doch mehr ist es nicht, weil das Ding zu zentral reinkommt. Robin Himmelmann reißt die Arme hoch und blockt routiniert ab.
66
14:25
Nun hat der Gastgeber vorne drei Akteure drin, die als Stoßstürmer agieren könnten. Kann klappen, kann die Räume aber auch verdichten. Wir schauen mal, wie sich das Ganze sortiert.
65
14:24
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lukas Spalvis
65
14:24
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Brandon Borrello
64
14:24
Michael Frontzeck wird gleich reagieren und einen zusätzlichen Offensiven bringen. Lukas Spalvis macht sich bereit.
62
14:21
Als Beweis landet gleich mal eine gefährliche Flanke der Hausherren im Strafraum, doch beim Luftduell bleibt die Abwehr Sieger.
61
14:20
Klar, jetzt ist gerade eine vorentscheidende Phase. Wenn ein Team nun ein Tor gelänge, wäre das wohl die halbe Miete. Insgesamt ist das eher den Gästen zuzutrauen, aber es kann alles passieren.
59
14:19
Die Partie wird in dieser Phase offener. Zunächst wieder Pauli, aber dann startet auch Osayamen Osawe für den Gastgeber durch. Beide Angriffe bringen aber letztlich nichts ein.
57
14:17
Nils Seufert in den Himmel! Dem Yougnster fällt an der Strafraumgrenze ein abgewehrter Ball vor die Füße, doch der Abschluss geht in die Fankurve.
56
14:16
Dynamischer sieht das schon bei den Gästen aus. Hier nimmt Cenk Şahin Tempo auf, doch das Zuspiel auf die linke Seite nimmt dann zuviel Dampf aus dem Angriff.
55
14:15
So bleiben die Versuche der roten Teufel weitestgehend überschaubar. Langsam könnte sich Michael Frontzeck also mal Gedanken über Wechsel machen, denn voran geht es kaum.
53
14:13
Marius Müller leitet nach einem abgefangenen Ball schnell den Gegenstoß ein. Am Ende steht immerhin ein Abschluss des Gastgeber, doch der kann Robin Himmelmann nicht gefährden.
52
14:12
Die Gäste wirken auch in diesem Durchgang ein wenig eingespielter, die Stafetten sind flüssig. Aber der letzte Pass, hier die letzte Flanke von Park, findet zu selten keinen Abnehmer.
49
14:10
In der Folge hat der Gastgeber Glück, weil sich Philipp Mwene den Ball abjagen lässt. Doch Pauli macht aus dem Konter zu wenig.
48
14:09
Aber natürlich muss auch Lautern etwas tun, die dringend einen Dreier brauchen. Kessel serviert auf Andersson, doch das Zuspiel gerät den Tick zu hoch für einen kontrollierten Kopfball.
47
14:07
In einer ersten Szene kommt gleich mal Sami Allagui im linken Strafraum in Position, sein Rückpass erreicht Aziz Bouhaddouz aber nicht ganz.
47
14:06
Auch Markus Kauczinski hat offenbar die offensiven Defizite ebenfalls bemerkt und tauscht gleich doppelt. Mal schauen, ob die Gäste so mehr Druck erzeugen können.
46
14:04
Einwechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
46
14:04
Auswechslung bei FC St. Pauli: Richard Neudecker
46
14:04
Einwechslung bei FC St. Pauli: Aziz Bouhaddouz
46
14:04
Auswechslung bei FC St. Pauli: Dimitrios Diamantakos
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:53
Halbzeitfazit:
Nach einer überschaubaren ersten Halbzeit steht es folgerichtig zwischen Pauli und Lautern 0:0. Die roten Teufel waren bemüht, und hätten nach einer Megachance eigentlich führen müssen, aber Mwene verstolperte das sichere 1:0. Ansonsten hatte der Gastgeber zwar optische Vorteile, die besseren Möglichkeiten aber Pauli. In einer guten Phase um die 20. Minuten kam Sami Allagui zweimal in Position, ließ diese Chancen allerdings ebenfalls liegen. Wir sind gespannt wie es weitergeht und melden uns gleich zurück!
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Es gibt nochmal 60 Sekunden Aufschlag, aber letztlich passiert nichts mehr. Es ist Pause!
42
13:45
Hui! Eine gute Flanke von Benjamin Kessel rauscht durch den Strafraum und das hatte durchaus Potential. Doch es kommt kein roter Teufel richtig hin.
42
13:45
Hui! Eine gute Flanke von Benjamin Kessel rauscht durch den Strafraum und das hatte durchaus Potential. Doch es kommt kein roter Teufel richtig hin.
40
13:43
Passiert noch was? Beide Mannschaften machen aktuell den Eindruck, als wolle man erst einmal in die Pause kommen. Fünf Minuten verbleiben allerdings noch.
38
13:40
Seit langem taucht auch Pauli mal wieder im Strafraum der Hausherren auf. Doch ein gelöffelter Ball von Yi-Young Park in Richtung Dimitrios Diamantakos gerät viel zu lang und fliegt ins Toraus.
36
13:38
Hoppla! In der Mitte kommt das Leder am Fünfer runter und die Gäste können nicht recht klären. Zum Glück kommt das auch kein Roter mehr hin, so dass Robin Himmelmann den Ball letztlich auflesen kann.
35
13:38
Aktuell verlegt sich Pauli dann wieder auf Konter, muss aber hier erst einmal die nächste Ecke der Hausherren überstehen.
33
13:36
Immerhin hat der FCK nun Blut geleckt und macht wieder mehr Druck. Aber diese Chance eben? Wahnsinn! Was hat sich Mwene dabei nur gedacht?
31
13:35
Slapstick pur! Neeeeeeee?! Kurz danach muss es eigentlich 1:0 stehen, weil Guwara links durch ist und klug in den Rücken der Abwehr passt. Dort steht Philipp Mwene völlig blank und muss den Ball nur noch über die Linie drücken. Doch aus welchem Grund auch immer lässt der Österreicher für Borrello durch, der komplett überrascht den Ball nicht mehr kontrollieren kann.
31
13:33
Aber alle Aufregung umsonst, denn es wäre Abseits gewesen. Trotzdem buchen wir das mal als Halbchance ein.
30
13:33
Jetzt aber! Osayamen Osawe verlängert einen hohen Ball klug in die Beine von Andersson und der schiebt den Ball nur knapp rechts vorbei.
29
13:32
Über Umwege landet bei der nächsten Ecke der Hausherren der Ball am langen Pfosten, doch Benjamin Kessel wird letztlich geblockt. Es bleibt bei Ansätzen der Lauterer.
27
13:29
Cenk Şahin lässt über rechts zwei Abwehrspieler stehen, aber verpasst dann auf dem Weg in die Mitte den rechten Zeitpunkt zum Abspiel und rennt sich so fest.
26
13:29
Nach diszipliniertem Beginn leisten sich die Hausherren aktuell ein wenig zuviele Abspielfehler. So kommt Pauli immer besser in die Partie. Der nächste Freistoß landet aber in den Armen von FCK-Schlussmann Müller.
26
13:28
Ganz im Gegenteil können die roten Teufel ausschwärmen und kontern. Aber das spielt der Tabellenletzte ganz schlecht aus. Den finalen Steilpass kann Osawe im Leben nicht erreichen.
25
13:27
Bernd Nehrig der late Fuchs versucht die Pfälzer Abwehr mit einem flachen Eckball zu überraschen, aber in der Mitte lässt sich niemand foppen.
23
13:25
Auch auf der Gegenseite wird es gefährlich, weil Nils Seufert von links bedient zum Kopfball hochsteigt. Da fehlten dann aber ein paar Meter zum Glück.
22
13:25
Huch, jetzt wird es plötzlich etwas wilder. Sami Allagui wird schön in den Strafraum geschickt, umspielt Marius Müller, doch der Winkel wird für den Offensiven dann ein wenig spitz und so kullert der Abschluss ans Außennetz.
22
13:24
Die folgende Standard bringt dann nichts mehr ein.
21
13:24
Erste Großchance! Lautern ist bemüht, aber die erste dicke Gelegenheit hat der Gast! Nach Flanke von rechts kommt Sami Allagui am langen Pfosten völlig frei zum Kopfball und kann sich die Ecke eigentlich aussuchen. Doch am Ende gerät der Abschluss zu zentral und Müller kann das Leder über die Latte lenken.
19
13:22
Ach komm! Osawe bedient im direkten Gegenstoß wunderbar Andersson, der dann im Laufduell im Strafraum zu Fall geht. Aber der Unparteiische winkt die Szene durch. Zurecht, denn da wird der Schwede schlichtweg gut abgedrängt.
18
13:21
Pauli mal mit einem Abschluss, doch der Versuch aus 17 Metern kann Marius Müller nicht gefährden.
17
13:19
Gelbe Karte für Cenk Şahin (FC St. Pauli)
Uff! Der Kiezkicker geht völlig übermotiviert in einen Zweikampf und kassiert den Karton. Es war kein hartes Foul, aber so unnötig, dass Schiri Willenborg keine Wahl bleibt.
16
13:19
In der Offensive bleibt Osawe für die Hausherren der Dreh- und Angelpunkt. Doch der Nigerianer kann sich trotz vieler Ballkontakte noch nicht recht durchsetzen.
14
13:17
Am Ende geht es zum Glück weiter für den Hamburger und die Partie wird fortgesetzt.
13
13:15
Autsch! Richard Neudecker knickt nach einem Zweikampf im Mittelfeld unglücklich um und muss behandelt werden. Das sieht schmerzhaft aus.
12
13:15
Auch Philipp Mwene probiert es in der Folge, der Schuss geht aber noch weiter vorbei.
11
13:12
Immerhin: Brandon Borrello zieht nach dem nächsten Eckball der Hausherren mal aus der Distanz ab, doch der Schuss saust einen guten Meter drüber.
10
13:11
Insgesamt bleiben die roten Teufel aber spielbestimmend, wir warten allerdings noch auf eine erste echte Chance.
9
13:11
Das war auch deutlich: Sebastian Andersson schiebt im Laufduell auf der linken Seite seinen Gegenspieler klar weg und wird zurückgepfiffen.
7
13:10
Kurz darauf tauch Osawe schon gefährlicher im Strafraum auf, diesmal über links. Aber die Defensive der Hamburger hat auch das im Griff und löst die Szene letztlich souverän.
5
13:07
Osayamen Osawe nimmt über rechts mal Tempo auf, seine Flanke ist dann allerdings nicht mehr zu gebrauchen.
5
13:07
Die Gäste agieren in der Anfangsphase extrem abwarten und lässt die roten Teufel erst einmal kommen. Klar, in Zugzwang ist erst einmal der Gastgeber, so defensiv hätte man die Kiezkicker aber dann doch nicht erwartet.
2
13:06
Den Hausherren gehört der erste Angriff und man holt eine Ecke von der rechten Seite heraus. Die Ausführung kann Pauli aber klären.
1
13:00
Auf gehts!
1
13:00
Spielbeginn
12:25
Damit ist der Rahmen für einen hoffentlich unterhaltsamen Nachmittag gesetzt. Die Partie leitet Frank Willenborg mit seinen Assistenten Michael Bacher und Philipp Hüwe.
12:24
Personell waren bei den Gästen Avevor sowie Ziereis in der Innenverteidigung fraglich, beide sind aber rechtzeitig fit geworden und zieren damit auch heute die Startelf. Eine Umstellung gibt es allerdings im Sturm, wo Dimitrios Diamantakos den Kollegen Aziz Bouhaddouz ersetzt. Auch der Gastgeber wechselt einmal. Benjamin Kessel ist für Ruben Jenssen von Beginn an dabei.
12:15
"Relativ stabil" heißt für die Gäste aktuell Rang 10. Allerdings ist man nur fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt und würde sicherlich gerne den Nichtabstieg rechnerisch so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen. Ein Dreier im direkten Duell mit Kaiserslautern wäre dafür schonmal nicht schlecht. Insgesamt können die Kiezkicker aber die Partie deutlich lockerer angehen.
12:14
Lautern-Coach Michael Frontzeck trifft übrigens auf seinen alten Arbeitgeber. Der Übungsleiter war bei St. Pauli 2012/2013 tätig, und ausgerechnet eine Heimniederlage gegen die roten Teufel besiegelte seinerzeit sein Schicksal. Das liegt aber lange zurück und heuer konzentriert sich der Trainer lieber auf die aktuellen Geschehnisse. Der Gegner sei schwer zu bespielen und relativ stabil. Insofern erwarte man eine schwere Aufgabe.
12:11
Allerdings könnte genau das den Hausherren Mut machen, denn nach der Niederlage in Fürth von vor einer Woche stünde damit eigentlich heute wieder ein Dreier an. Mit den Hamburgern kommt allerdings eine Truppe in die Pfalz, gegen die der letzte Sieg schon ein wenig zurückliegt. 2014 gewann man zuletzt gegen die Kiezkicker.
12:09
Die roten Teufel sind als Tabellenletzter weiterhin erster Kandidat für einen Abstieg in die dritte Liga und haben aktuell sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Wenn man heute erneut leer ausgeht, dann dürfte der Zug so langsam abgefahren sein. Grund dafür ist vor allem die fehlende Konstanz. An den letzten Spieltagen gaben sich Sieg und Niederlage die Klinke in die Hand.
12:03
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Liga am Samstag! Ab 13:00 tritt St. Pauli in der Pfalz an.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546