Suchen Sie hier nach allen Meldungen
8. Spieltag
22.09.2017 18:30
Beendet
Duisburg
MSV Duisburg
1:3
0:1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
13.578
Schiedsrichter
Benjamin Cortus

Liveticker

90
20:23
Fazit:
Holstein Kiel setzt seine Erfolgsstory fort, siegt mit 3:1 in Duisburg und ist zumindest bis morgen wieder Tabellenführer der 2. Liga! Die Störche waren in einer spielerisch armseligen ersten Halbzeit das bessere Team und hätten bereits nach 45 Minuten höher führen können. Nach der Pause machte der MSV plötzlich Druck, doch hielten die Gäste diesem stand, ehe sie eine ihrer zahlreichen Chancen zur Entscheidung verwandelten. Ein alles in allem hochverdienter Sieg für Markus Anfang und sein Team. Nächste Woche geht es für die KSV gegen den VfL Bochum, Duisburg reist nach Düsseldorf. Schönen Abend noch!
90
20:20
Spielende
90
20:20
Tooor für MSV Duisburg, 1:3 durch Lukas Fröde
Immerhin noch der durchaus verdiente Treffer für den MSV. Nach einer Ecke stochert Fröde die Kugel ins Netz. Danach ist aber sofort Schluss!
90
20:19
Die Sache hier ist natürlich gelaufen. Die Partie plätschert ihrem Ende entgegen.
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
20:18
In der letzten Minute der regulären Spielzeit darf sich Kingsley Schindler vom Gäste-Anhang feiern lassen. Der rechte Mittelfeldspieler erzielte einen Treffer und bereitete einen weiteren vor. Starke Leistung!
90
20:18
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Tim Siedschlag
90
20:17
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Kingsley Schindler
88
20:16
Tooor für Holstein Kiel, 0:3 durch Dominick Drexler
Drexler bleibt cool, verlädt Flekken und schiebt links unten ein. Die endgültige Entscheidung für die Kieler!
87
20:15
Gelbe Karte für Mark Flekken (MSV Duisburg)
87
20:15
Elfmeter für Kiel! Schindler legt sich den Ball weit auf dem rechten Flügel vor. Flekken rauscht unmotiviert rein. Klare Sache!
86
20:14
Mühling hat das 3:0 auf dem Fuß! 16 Meter vor dem Tor wird der Ex-Duisburger nicht angegriffen, zielt aber viel zu hoch und schießt somit drüber. Das hätte die endgültige Entscheidung sein können.
84
20:12
Ilia Gruev tauscht zum letzten Mal: Andreas Wiegel soll die Offensive verstärken. Für ihn geht Rechtsverteidiger Nico Klotz vom Feld.
84
20:12
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Andreas Wiegel
84
20:11
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Nico Klotz
81
20:10
Zweiter Wechsel von Markus Anfang: Junioren-Nationalspieler Amara Condé ersetzt den starken Steven Lewerenz. Der Kieler Linksaußen stellte sein Gegenüber Nico Klotz vor teils unlösbare Aufgaben.
81
20:09
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Amara Condé
81
20:09
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Steven Lewerenz
79
20:07
Wieder rettet Kronholm! Stoppelkamp tritt einen Freistoß von der linken Seite mit viel Schnitt in Richtung langes Eck. Dort muss sich Kiel-Schlussmann Kronholm ganz lang machen, um zur Ecke zu klären. Diese bleibt letztlich ohne Ertrag.
77
20:06
Iljutcenko ans Lattenkreuz! Der jetzt schon dritte Aluminiumtreffer an diesem Abend. Fröde schlägt einen Freistoß von rechts in die Mitte. Dort kommt Iljutcenko zum Kopfball und setzten diesen ans Kreuzeck! Kronholm wäre da nicht mehr rangekommen. Zum zweiten Mal Alu-Glück für die KSV.
76
20:04
Der zweite Kieler Treffer war so ein bisschen der Stimmungskiller in der Duisburger Arena. Zwar traten die Zebras nach dem Seitenwechsel deutlich gefestigter und selbstbewusster auf, hatten auch die Chancen, doch machte es die KSV Holstein insgesamt trotzdem noch besser und belohnt sich nun mit dem längst überfälligen 2:0.
73
20:01
Tooor für Holstein Kiel, 0:2 durch Dominick Drexler
Dieses 2:0 ist hochverdient! Langer Ball von Lewerenz an den gegnerischen Strafraum zu Drexler. Neben ihm hebt Bomheuer das Abseits auf und so darf der Kieler ganz frei auf Flekken zumarschieren. Dann macht das Drexler exzellent, hebt die Kugel am MSV-Schlussmann vorbei und schiebt schließlich ins leere Tor ein. Technisch ganz fein gemacht vom KSV-Angreifer!
73
20:01
Onuegbu geht im Kieler Strafraum bei einem Zweikampf mit Schmidt zu Boden, will einen Elfmeter haben. Die Pfeife von Schiedsrichter Cortus bleibt aber stumm. Zu Recht! Den wollte der Duisburger zu sehr haben.
71
19:58
Pfostenkracher von Lewerenz! Dass der MSV hier noch realistische Chancen auf einen Punktgewinn hat, liegt einzig und allein an der desaströsen Chancenverwertung der Gäste. Lewerenz überläuft Klotz auf links mit Leichtigkeit, schlägt einen Haken in die Mitte und zieht wuchtig ab. Die Kugel klatscht an den rechten Pfosten! Das war jetzt schon die vierte vergebene Hundertprozentige seitens der Gäste.
69
19:58
Was sind das hier jetzt für Chancen! Katastrophaler Fehlpass von Fröde zurück in Richtung Abwehrkette. Drexler spritzt dazwischen, taucht alleine vor Flekken auf und chippt die Kugel links am Tor vorbei! Wieder so ein Ding, das die Kieler eigentlich machen müssen.
68
19:57
Markus Anfang stabilisiert die inzwischen doch etwas wacklige KSV-Abwehr und nimmt mit Marvin Ducksch den glücklosen Torjäger vom Feld. Der fünffache Torschütze in dieser Saison scheiterte zweimal aus besten Positionen. David Kinsombi ist nun neu dabei.
68
19:56
Einwechslung bei Holstein Kiel -> David Kinsombi
68
19:55
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Marvin Ducksch
66
19:55
Keine Minute nach der Ducksch-Chance hat der MSV die Doppelchance auf den Ausgleich! Zunächst zieht Engin wuchtig ab, zwingt Kronholm zu einer Glanztat. Die fällige Ecke landet bei Wolze am linken Strafraumeck, und auch diesen Schuss hält Kronholm grandios! Mit der Faust wehrt der Kieler Schlussmann die Kugel an die Latte! Überragende Paraden!
65
19:54
Ducksch vergibt die zweite Hundertprozentige! Wie schon in der ersten Halbzeit scheitert der Top-Torjäger der 2. Liga freistehend vor dem Tor! Lewerenz gibt von links flach in die Mitte. Am Elfmeterpunkt darf Ducksch ohne Gegenwehr zur Direktabnahme ansetzen, setzt diese aber fahrlässig drüber. Was für eine Chance!
64
19:52
Gelbe Karte für Dominick Drexler (Holstein Kiel)
Unnötige Aktion von Drexler. Um einen schnellen Duisburger Einwurf zu unterbinden, wirft er einen zusätzlichen Ball aus dem Seitenaus aufs Feld. Klare Gelbe Karte.
63
19:52
Nach teils turbulenten Minuten beruhigt sich das Geschehen jetzt wieder. Kiel schafft es, das Geschehen nun weiter entfernt vom eigenen Strafraum zu halten. Stoppelkamp versucht sich zwar aus 20 Metern, zielt aber klar drüber.
60
19:49
Der fällige Freistoß vom linken Flügel bringt beinahe das 1:1! Wolzes Hereingabe rauscht durch Freund und Feind hindurch zu Bomheuer am langen Pfosten. Der aufgerückte MSV-Innenverteidiger kommt im Fallen zum Abschluss, setzt die Kugel aber rechts am Tor vorbei! Dicke Chance auf den Duisburger Ausgleich.
60
19:48
Gelbe Karte für Dominik Schmidt (Holstein Kiel)
Gleichstand bei den Gelben Karten: Schmidt wird nach einem Foul an Stoppelkamp verwarnt.
59
19:47
Kaum ein Pfiff von Schiedsrichter Cortus wird in diesen Minuten unkommentiert gelassen. Sowohl die Duisburger als auch die Kieler werden immer hitziger in ihren Aktionen.
57
19:45
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Holstein Kiel)
Peitz mit dem Foul an Fröde an der Mittellinie. Nun auch die erste Gelbe Karte für Kiel.
56
19:44
Nachdem die erste Halbzeit noch zum Gruseln war, treten beide Mannschaften jetzt deutlich emotionaler und selbstbewusster auf. Vor allem die Hausherren blieben da einiges schuldig im ersten Durchgang. Jetzt ist auch das Publikum wieder da und sorgt für eine tolle Atmosphäre!
54
19:42
Gelbe Karte für Dustin Bomheuer (MSV Duisburg)
Der Duisburger Innenverteidiger bringt Marvin Ducksch im Mittelfeld zu Fall. Gelb!
53
19:42
Der MSV ist jetzt nah dran am Ausgleich! Wieder ist es Stoppelkamp, der über links für Gefahr sorgt. Über Iljutcenko landet die Kugel zentral vor dem Tor bei Onuegbu, doch der scheitert am glänzend reagierenden Kronholm! Engin bekommt den Abpraller genau auf den Fuß serviert, doch scheitert der eingewechselte Mann an Czichos! Powerplay des MSV jetzt.
52
19:41
Stoppelkamps Flatterball fliegt haarscharf drüber! Auf einmal ist hier richtig Betrieb in der Arena. Vom linken Strafraumeck zieht Stoppelkamp gefährlich ab. Millimeter fliegt die Kugel über die Latte!
51
19:40
Die Körpersprache der Duisburger ist seit Wiederanpfiff deutlich besser. Onuegbu wird links in den Strafraum geschickt, legt ab für den lauernden Stoppelkamp. Dessen Schuss aus 15 Metern linker Position landet aber genau in den Händen von Kronholm. Der KSV-Schlussmann muss sich nicht sonderlich anstrengen, um den zu halten.
49
19:37
Gefährliche Bogenlampe von Lewerenz! Von links zieht der Kieler in die Mitte vor den Duisburger Strafraum. Nauber fälscht den Schussversuch von Lewerenz in hohem Bogen ab. Flekken eilt der Kugel hinterher, doch fliegt diese letztlich knapp rechts vorbei. Das hätte für den MSV auch ins Auge gehen können!
46
19:34
Weiter geht's mit einem weiteren Wechsel bei den Hausherren: Ahmet Engin ersetzt den schwachen Cauly Oliveira Souza.
46
19:33
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Ahmet Engin
46
19:33
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Cauly Oliveira-Souza
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
Halbzeitfazit:
In einem Spiel auf mangelhaftem Niveau sorgt einzig und allein Kiel für die einzigen Lichtblicke. Bereits nach neun Minuten gingen die Störche durch Schindler in Führung. Danach war das hier ein wildes Gekicke ohne jegliche Struktur. Die Gäste dürfen sich ärgern, nicht noch höher in Führung zu liegen. Die Chancen dafür waren vorhanden. Nach der Pause kann es eigentlich nur besser werden. Vor allem der MSV blieb bislang alles schuldig. Bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Wolze flankt aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Dort versucht Onuegbu, die Kugel zu erreichen, schafft das aber nicht mehr. Und so gibt es Einwurf von der rechten Seite. Bezeichnend.
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Aufgrund der langen Behandlung des verletzten Borys Tashchy geht diese Nachspielzeit in Ordnung. Aufgrund des mangelhaften Spielniveaus hätte man sich aber auch einen pünktlichen Halbzeitpfiff wünschen können.
45
19:15
Die Geduld der MSV-Fans ist fast am Ende. Die Pfiffe nach misslungenen Aktionen der Zebras werden immer lauter. Das trägt natürlich nicht gerade zu einer Besserung der Duisburger Leistung bei. Bislang ein mehr als gebrauchter Abend für die Hausherren.
43
19:12
Ducksch muss es machen! Der Top-Torjäger der 2. Liga vergibt kläglich! Drexler treibt die Kugel mal wieder mit viel Tempo vor den gegnerischen Strafraum, spielt aus vollem Lauf nach links zu Lewerenz, welcher direkt flach vor das Tor passt. Dort kommt Ducksch aus zehn Metern völlig freistehend zum Schuss und setzt diesen rechts am halbleeren Tor vorbei! Dass er den machen muss, weiß er auch selbst. Das muss das 2:0 für Kiel sein.
41
19:11
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Derzeit plätschert die Partie im Regen von Duisburg ereignislos vor sich hin. Dem MSV fällt weiterhin absolut nichts ein und macht den Gäste das Verteidigen damit nicht gerade schwer.
38
19:09
Die KSV Holstein ist zwar die klar bessere Mannschaft, doch führt sie eben auch "nur" mit einem Tor. Ein gefährliches Ergebnis für die Mannschaft von Markus Anfang. Deshalb ziehen die Gäste jetzt auch wieder das Tempo etwas an. Drexler kommt aus 15 Metern zum Schuss, zielt im Fallen aber klar drüber.
35
19:05
Freistoß aus dem Halbfeld für den MSV. Wolze führt diesen flach zu Stoppelkamp aus, doch dessen Direktabnahme in den Kieler Strafraum ist viel zu ungenau. Abstoß. Ein Raunen geht durch die Arena der Duisburger.
32
19:02
Die erste wirkliche Chance für Duisburg! Onuegbu legt einen hohen Ball in den Kieler Strafraum ab für den lauernden Hajri. Aus 20 Metern nimmt der Mittelfeldmann die Kugel direkt und zielt nur knapp rechts vorbei! Fraglich, ob Kronholm da noch rangekommen wäre.
31
19:01
Kiel ist dem zweiten Treffer deutlich näher als der MSV dem Ausgleich. Über links kombinieren sich die Störche stark in den gegnerischen Strafraum. Mühling legt für Schindler rechts im Strafraum auf. Der schlägt noch einen Haken, bleibt mit seinem Schuss aber hängen.
28
18:59
Inzwischen ist das Tempo nahezu komplett raus. Die Kieler müssen gar nicht allzu viel machen, außer auf Fehler im MSV-Spielaufbau zu warten. So wie jetzt: Nach Ballgewinn geht es schnell in die andere Richtung. Mühling versucht sich letztlich aus gut 25 Metern und schießt links vorbei! Da fehlten gut zwei Meter.
25
18:55
Während bei den Duisburgern gefühlt jeder zweite Ball verspringt, spielen die Kieler nach Ballgewinn schnörkellos nach vorne. Nahezu unglaublich, mit wie wenig Selbstvertrauen der MSV im eigenen Stadion auftritt. Eine hochverdiente Führung für die Schleswig-Holsteiner!
23
18:53
Gelbe Karte für Enis Hajri (MSV Duisburg)
Hajri checkt Drexler ohne Chance auf den Ball an der Mittellinie um, meckert dann auch noch in Richtung Schiedsrichter Cortus. Dafür sieht der Defensivmann die erste Gelbe Karte der Partie.
20
18:51
Drexler rauscht am 2:0 vorbei! Lewerenz hat bei einem schnellen Konter alle Zeit der Welt auf der linken Seite. Seine scharfe Hereingabe findet beinahe den heranrauschenden Drexler, doch fliegt der Kieler Angreifer haarscharf an der Kugel vorbei! Wenn er den erwischt, steht es hier 2:0 für die Gäste. Glück für den MSV!
19
18:49
Jetzt muss Borys Tashchy doch raus. In der fünften Minute verletzte sich der MSV-Torjäger am Knöchel, versuchte es zunächst noch einmal und muss nun doch passen. Für Tashchy ist Kingsley Onuegbu neu dabei.
18
18:48
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Kingsley Onuegbu
18
18:48
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Borys Tashchy
17
18:48
Kiel zieht sich zwar jetzt etwas mehr zurück, doch kam von den Duisburgern auf dem Weg nach vorne noch überhaupt nichts. Während Markus Anfang äußerst zufrieden an der Seitenlinie steht, wirkt Ilia Gruev derzeit ein wenig ratlos. Mit solch einer schwachen Leistung seines Teams hatte der MSV-Trainer wohl nicht ansatzweise gerechnet.
14
18:44
Vom MSV-Anhang gibt es bereits die ersten Pfiffe. Bei den Zebras kommt kaum ein Ball beim Mitspieler an. Eine Anfangsviertelstunde zum Vergessen für die Mannschaft von Ilia Gruev.
12
18:42
Duisburg bestätigt seine bisherigen Leistungen auf heimischem Rasen. Defensiv nervös und nach vorne zu ungenau. Kiel gibt bislang in allen Belangen den Ton an und lässt das Publikum im Duisburger Stadion erst einmal verstummen.
9
18:39
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Kingsley Schindler
Kiel belohnt sich für eine bärenstarke Anfangsphase! Drexler treibt die Kugel durch das Duisburger Mittelfeld. Schindler startet über rechts in die Gasse, überläuft Wolze kinderleicht, bekommt den Ball von Drexler auf den Fuß und steht rechts ganz frei vor Flekken. Der Abschluss des KSV-Angreifers kann sich dann auch sehen lassen. Punktgenau und flach ins lange Eck! Verdiente Führung für die KSV Holstein.
8
18:39
Erster Abschluss des MSV. Oliveira Souza dribbelt von rechts in die Mitte, legt die Kugel ans linke Strafraumeck zu Stoppelkamp. Dessen Flachschuss landet aber sicher in den Händen von Kronholm. Keine Gefahr.
7
18:37
Das Spiel war durch die Behandlung von Tashchy gut zwei Minuten unterbrochen. Inzwischen ist der Stürmer an der MSV-Bank angekommen und will tatsächlich weitermachen! Kingsley Onuegbu machte sich da bereits bereit für seine Einwechslung. Dann aber überlegte es sich Tashchy doch nochmal anders und sprintet wieder zurück aufs Feld. Kurios!
5
18:35
Das sieht gar nicht gut aus! MSV-Torjäger Tashchy knickt nach einem Kopfballduell mit Schmidt böse mit dem Knöchel um. Der Ukrainer zeigt an, dass er nicht weitermachen kann. Ilia Gruev wird also früh wechseln müssen. Tashchy erzielte bislang vier der elf Duisburger Saisontore.
4
18:34
Duisburg bekommt den Ball hinten nicht raus! Schindler und Mühling versuchen sich mit Schüssen aus der Distanz. Wieder gibt es Ecke von links. Im Anschluss an diese kommt Czichos beinahe am rechten Pfosten zum Kopfball, erreicht die Kugel aber nicht mehr. Abstoß! Durchatmen bei den Hausherren, die hier sofort extrem unter Druck gesetzt werden.
2
18:33
Die erste dicke Chance gehört den Gästen! Lewerenz schlägt den Ball nach einer kurz ausgeführten Ecke von links an den langen Pfosten. Dort kommt der aufgerückte Schmidt wuchtig zum Schuss, scheitert aber an Nauber am langen Pfosten, der erneut zur Ecke klären kann.
1
18:30
Der Ball rollt! Schiedsrichter Benjamin Cortus hat die Partie freigegeben.
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen traditionell Blau und Weiß. Die Gäste laufen heute in Rot auf. Freuen wir uns auf ein hoffentlich packendes Aufsteiger-Duell!
18:13
Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Cortus aus dem fränkischen Röthenbach an der Pegnitz. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Eduard Beitinger und Katrin Rafalski. Vierer Offizieller ist Bastian Börner. In einer guten Viertelstunde geht's los im ehemaligen Wedaustadion!
18:04
Ilia Gruev vertraut heute auf das gleiche Team, das am Dienstag 2:2 in Ingolstadt gespielt hat. Vor Torhüter Mark Flekken verteidigen somit Nico Klotz, Dustin Bomheuer, Gerrit Nauber und Kevin Wolze. Lukas Fröde und Enis Hajri sichern vor der Viererkette im defensiven Mittelfeld ab. Über die Flügel sollen Cauly Oliveira-Souza und Moritz Stoppelkamp die beiden Spitzen Borys Tashchy und Stanislav Iljutcenko mit Bällen versorgen. Der MSV spielt also in einem 4-4-2 mit zwei Sechsern im Mittelfeld.
18:01
Kiel-Trainer Markus Anfang, der von Anfang 2005 bis zu seinem Spieler-Karriereende 2006 bei Duisburg unter Vertrag stand, muss heute auf den Gelb-Rot-gesperrten Patrick Herrmann verzichten. Für ihn kommt Neuzugang Johannes van den Bergh erstmals für die Störche zum Einsatz. Ebenfalls neu im Team ist Mittelfeld-Routinier Dominic Peitz, der David Kinsombi auf der Position vor der Abwehr ersetzt. Ganz vorne ist auch heute wieder der derzeitige Zweitliga-Toptorjäger Marvin Ducksch im Einsatz. Dem 23-Jährigen gelangen bislang fünf Treffer, was ihn zum alleinigen Anführer des Klassements macht.
17:46
Es ist das erste Aufeinandertreffen des MSV und der KSV in der 2. Liga. Sechs Mal duellierte man sich eine Etage tiefer in der 3. Liga. Die Bilanz ist dabei sehr ausgeglichen: Zwei Siege Duisburg, zwei Siege Kiel, zwei Unentschieden bei insgesamt 5:5 Toren. Zu Hause sind die Zebras aber noch ungeschlagen gegen die Störche.
17:43
Auswärts hui, zu Hause pfui. Die Duisburger haben vor fremdem Publikum klar ihren Rhythmus gefunden, holten dort sieben ihrer acht Punkte. In der heimischen Schauinsland-Reisen-Arena klappt es noch nicht so recht für das Team von Ilia Gruev: Ein Unentschieden, zwei Niederlagen, davon zuletzt ein bitteres 1:6 gegen Nürnberg. Das Kuriose dabei: Die Zebras gaben 25:15 Torschüsse ab! Weil der MSV also äußerst schludrig mit seinen Gelegenheiten umging und der Gast aus Nürnberg fast alles traf, wurde es zum Ende hin äußerst bitter. Die Rehabilitation dafür gelang aber am Dienstag. Bei Absteiger Ingolstadt holte man ein respektables 2:2-Unentschieden und bleibt damit weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.
17:40
Gemeinsam ging es hoch in die 2. Liga, gemeinsam will man nun auch in dieser bleiben. Duisburg beendete die letzte Drittliga-Saison als Erster mit 68 Zählern. Nur einen Punkt dahinter folgten die Kieler, sodass es für beide direkt nach oben ging. Im neuen Umfeld findet man sich bislang ziemlich gut bzw. sehr gut zurecht. Die Störche von der KSV Holstein thronten bis zum letzten Spieltag sogar an der Tabellenspitze! Erst eine Niederlage am Dienstag gegen St. Pauli (0:1) ließ Kiel auf Rang 5 abstürzen. Natürlich ist das kein Beinbruch für das Team von Markus Anfang. Zumal die Aussichten auf einen Punktgewinn heute gut sind. Der MSV konnte nämlich noch kein Heimspiel in dieser Saison gewinnen.
17:36
Einen schönen guten Abend! Gestern erst endete der 7. Spieltag der 2. Liga, jetzt geht es bereits mit dem 8. Spieltag weiter. Eröffnet wird dieser unter anderem vom Duell der beiden Aufsteiger MSV Duisburg und Holstein Kiel. Viel Vergnügen!

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
17.09.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386