Suchen Sie hier nach allen Meldungen
8. Spieltag
23.09.2017 13:00
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
1:2
1:2
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.546
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych

Liveticker

90
14:56
Fazit:
Fortuna Düsseldorf kehrt an die Tabellenspitze der 2. Liga zurück. Den Rheinländern genügte eine starke halbe Stunde zu Beginn, um auf St. Pauli mit 2:1 zu gewinnen. Dabei nutzten die Männer von Friedhelm Funkel die Startschwierigkeiten der Hausherren und deren Nachlässigkeiten in der Defensive. Im weiteren Verlauf bewegten sich die Gäste über weite Strecken im Verwaltungsmodus. Nachdem es für St. Pauli anfangs gar nicht gut aus sah, fiel der Anschlusstreffer wie aus heiterem Himmel. Immerhin bescherte das den 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion ein bis zum Ende spannendes Spiel. Im zweiten Durchgang gaben die Gastgeber klar den Ton an, hätten aber mehr Effizienz gebraucht, um eine ihrer wenigen wirklich guten Chancen zum Ausgleich zu nutzen. Abgesehen von den 30 richtig schwachen Minuten, wäre ein Punkt für die Kiezkicker sicherlich verdient gewesen. So aber stehen die Männer von Olaf Janßen mit leeren Händen da.
90
14:52
Spielende
90
14:51
Nach einer Ecke von der linken Seite hat es Johannes Flum auf dem Fuß. Mit dem rechten Vollspann visiert er das rechte Eck an. Ein Düsseldorfer rettet auf der Linie.
90
14:50
Von der rechten Seite flankt Bernd Nehrig - und findet den Kopf von Lasse Sobiech, der die Kugel in Richtung Tor bringt. Dort ist Raphael Wolf mit einer Faust zur Stelle und klärt. Zwei Spieler von St. Pauli landen im Tor - nicht aber der Ball.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
14:48
Längst haben die Gastgeber die Brechstange zur Hand. Der Fortuna geht es seit geraumer Zeit nur noch darum, den kostbaren Vorsprung zu verteidigen. Eigene Offensivaktionen finden nicht mehr statt.
87
14:47
St. Pauli wirft alles nach vorn. Innenverteidiger Lasse Sobiech agiert jetzt als Mittelstürmer, geht gar nicht mehr zurück. Ein hoher Ball nach dem anderen fliegt in den Sechzehner.
86
14:44
Jetzt bekommen die Gastgeber Sami Allagui im Sturmzentrum freigespielt. Aus der Drehung sucht der Angreifer schnell den Abschluss. Kaan Ayhan bekommt das Bein dazwischen und blockt ab.
85
14:43
Wieder segelt eine Flanke von der rechten Seite in die Box. Erneut jedoch erweist sich Raphael Wolf als Herr in seinem Sechzehner und greift sich die Pille ganz souverän.
84
14:42
Die Minuten verrinnen. Was fällt St. Pauli noch ein? So richtig zwingend wird man derzeit nicht. Die Fortuna kann das recht entspannt verteidigen.
82
14:41
Damit hat Friedhelm Funkel sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
81
14:40
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Emir Kujović
81
14:40
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Rouwen Hennings
81
14:39
Vielleicht helfen Standardsituationen weiter. Bei einem Eckstoß für St. Pauli von der linken Seite, von Cenk Şahin herein gebracht, holt sich Lasse Sobiech den Kopfball, mit dem Raphael Wolf keinerlei Probleme hat.
78
14:37
Allagui wieder per Kopf! Eine Flanke von der rechten Seite, getreten von Luca Zander, köpft Sami Allagui an den linken Pfosten. Der zurückspringende Ball landet im Rücken von Raphael Wolf und springt dann ins Tor. Dem Treffer wird die Anerkennung verweigert, weil der Angreifer klar im Abseits steht.
77
14:35
So langsam wird die Zeit zu einem Faktor für St. Pauli. Entsprechend werden die Gastgeber ungeduldiger. Zugleich aber wirkt das Anrennen zunehmend ideenlos.
76
14:34
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Håvard Nielsen
76
14:33
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Oliver Fink
74
14:33
Über halbrechts dringt Sami Allagui in den Strafraum ein. Bei einem Haken nach links hat Robin Bormuth die Hände am Gegenspieler. Der Stürmer nimmt dieses Angebot sehr offensichtlich an. Dem Schiedsrichter genügt das nicht für einen Elfmeterpfiff.
70
14:29
Rouwen Hennings zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Linksschuss streicht knapp am rechten Pfosten vorbei.
69
14:29
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Maurice Litka
69
14:29
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Jeremy Dudziak
69
14:28
Eine Ecke für Fortuna Düsseldorf segelt von der rechten Seite in den Sechzehner. Oliver Fink köpft. In einer leichten Bogenlampe bewegt sich das Kunstleder aufs Tor zu. Robin Himmelmann ist aufmerksam und greift zu.
68
14:27
Nun mal wieder die Fortuna! Niko Gießelmann bringt das Spielgerät von links flach und scharf in die Mitte. Christopher Avevor bekommt die Sache nicht geklärt. Der Ball springt zu Benito Raman, der unbedrängt rechts vorbei schießt. Da war mehr drin!
67
14:26
Unablässig arbeiten die Hausherren am Ausgleich. Jetzt flankt Cenk Şahin von der rechten Seite. Die Hereingabe gerät zu nach ans Tor. Da macht Raphael Wolf eine gute Figur und pflückt sich die Kugel herunter.
64
14:23
Erneut strebt Daniel Buballa auf der linken Seite der Grundlinie entgegen. In die Flanke geht Sami Allagui, vermag auf Höhe des ersten Pfostens unter Bedrängnis jedoch nicht gezielt abzuschließen.
63
14:20
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
63
14:20
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Richard Neudecker
61
14:18
Der gerade eingewechselte Benito Raman setzt sich gleich in Szene, feuert aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss fliegt rechts am Kasten von Robin Himmelmann vorbei.
60
14:17
Gelbe Karte für Waldemar Sobota (FC St. Pauli)
Im Mittelfeld geht Waldemar Sobota nicht regelkonform gegen Adam Bodzek zu Werke. Erstmals heute zückt Dr. Felix Brych die Gelbe Karte. Das ist die erste Verwarnung für den Polen in der laufenden Saison.
59
14:17
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Benito Raman
59
14:17
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Takashi Usami
59
14:16
Waldemar Sobota steckt den Ball sehr schön in die Spitze durch. Jeremy Dudziak hat freie Bahn. Doch das hat einen Grund, der Linksfuß ist etwas zu weit vorn postiert. Abseits!
57
14:16
Die Begegnung präsentiert sich offen und ausgeglichen. Für beide Seiten ist alles drin. Entsprechend scheint Spannung garantiert.
55
14:14
Kopfball Allagui! Nach einem guten Flankenlauf bringt Daniel Buballa die Kugel wunderbar von links zur Mitte. Etwa sieben Meter vor dem Tor schraubt sich Sami Allagui in die Höhe und köpft den Ball sehr platziert aufs rechte Eck. Allerdings bekommt der Stürmer etwas zu wenig Druck dahinter. Raphael Wolf fliegt ins bedrohte Eck und pariert stark.
53
14:12
Doch hat die Fortuna die Zeichen der Zeit erkannt. Die Gäste müssen mehr gegenhalten - und tun das jetzt. Bis in den gegnerischen Strafraum gelangt man nicht.
51
14:09
Düsseldorf gerät jetzt erstmals ein wenig unter Druck. St. Pauli agiert nachdrücklicher, auch wenn es noch an Torgefahr fehlt. Allerdings bleibt genug Zeit, daran zu arbeiten.
49
14:08
Die Hamburger bringen die Kugel zweimal kurz nacheinender aus dem rechten Halbfeld hoch in den Sechzehner. Dann bekommen es die Düsseldorfer nicht geklärt. Aus halbrechter Position schießt Luca Zander aus der Drehung. Der Rechtsschuss ist zu hoch angesetzt.
47
14:05
Wie im ersten Durchgang geht man es zunächst ruhig an. St. Pauli führt überwiegend den Ball. Torannäherungen bleiben aus.
46
14:03
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:52
Halbzeitfazit:
Mittlerweile haben wir ein Fußballspiel mit zwei aktiv teilnehmenden Mannschaften. Der FC St. Pauli ist angekommen. Das war während der ersten halben Stunde ganz anders. Trotz allen Bemühens bekamen die Hausherren überhaupt nichts auf die Reihe, mussten stattdessen die klare Überlegenheit des Kontrahenten anerkennen. Fortuna Düsseldorf spielte abgeklärt und selbstbewusst. Gleich ihre erste Torgelegenheit nutzten die Rheinländer eiskalt zur frühen Führung. Im weiteren Verlauf bestraften die Gäste das inkonsequente Abwehrverhalten von St. Pauli zum 0:2. Vieles deutete auf eine klare Angelegenheit hin, weil sich an der Verfassung der Gastgeber nichts zu ändern schien. Doch dann lief plötzlich mal der Ball, es kam zum ersten Torschuss – von überhaupt nur Dreien im ersten Durchgang – und der landete prompt im Netz.
45
13:48
Ende 1. Halbzeit
45
13:48
Jeremy Dudziak flankt von der rechten Seite mit dem linken Fuß. Im Tiefflug wirft sich Daniel Buballa in die Hereingabe, wird aber von Julian Schauerte effizient gestört.
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
13:46
Aus dem rechten Halbfeld bringt Marcel Sobottka die Kugel hoch in die Mitte. Julian Schauerte geht robust in den Luftkampf gegen Cenk Şahin, der zu Boden muss. Die Pfeife des Unparteiischen bleibt stumm. Im Anschluss feuert Bernd Nehrig aus halblinker Position. Der Linksschuss fliegt deutlich über die Querlatte.
43
13:44
In der Schlussphase des ersten Durchgangs haben die Männer von Olaf Janßen mehr vom Spiel. Weitere Torannäherungen bleiben allerdings aus. Düsseldorf räumt hinten mit der einen Ausnahme alles bombensicher ab.
40
13:41
Natürlich hat das Anschlusstor den Gastgebern gut getan. Auch wenn weitere Abschlusshandlungen vorerst ausbleiben, halten die St. Paulianer jetzt viel besser dagegen. Ein leichter Gang also wird das für die Fortuna nun nicht mehr.
38
13:40
Kurz nachdem der Spielbetrieb wieder aufgenommen wurde, kehrt nun auch Cenk Şahin auf den Rasen zurück. Weiter geht's!
37
13:39
Die Partie ist unterbrochen, weil Cenk Şahin behandelt werden muss. Der hart geführter Zweikampf von Adam Bodzek, der Ball und Gegner erwischt, wird von Dr. Felix Brych durch gewinkt.
34
13:34
Tooor für den FC St. Pauli, 1:2 durch Cenk Şahin
Erstmals zeigen die Hausherren ein gelungenes Kombinationsspiel. Der Ball läuft gut durch die Mitte. Marcel Sobottka forciert, passt dann flach auf Jeremy Dudziak, der kurz zu Cenk Şahin ablegt. Der geht noch ein paar Schritte und zieht mit dem linken Fuß aus etwa 17 Metern ab. Der von Kaan Ayhan leicht abgefälschte Ball schlägt im rechten Winkel ein. Für den Türken ist es der erste Saisontreffer.
32
13:33
Unverdrossen bemüht sich der FC St. Pauli, hier irgendwie in die Partie zu finden. Die Kiezkicker erlangen inzwischen durchaus ihre Anteile an dieser Begegnung. Das Spiel in die Spitze jedoch funktioniert nach wie vor nicht.
30
13:31
Auf der linken Seite legt sich Kaan Ayhan den Ball zurecht und bringt diesen mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor in die Mitte. Das schaut im ersten Moment ganz gefährlich aus, doch in der Mitte kommt letztlich kein Gästespieler gezielt zum Abschluss.
29
13:30
Erneut stellt sich Waldemar Sobota zu ungeschickt im Zweikampf an und verursacht gegen Niko Gießelmann einen Freistoß für Fortuna Düsseldorf.
27
13:29
Da ist der erste Torschuss der Hamburger! Der zappelt sogar im Netz. Dem Treffer aber wird die Anerkennung verweigert, weil sich Marcel Sobottka vor seinem Linksschuss aus etwa 16 Metern zu vehement des Gegenspielers Jean Zimmer entledigte. Den Check pfeift Dr. Felix Brych richtigerweise ab.
25
13:27
Zielstrebig arbeitet Fortuna Düsseldorf an der Rückeroberung der gestern verlorenen Tabellenführung. Inzwischen strotzen die Gäste erst recht vor Selbstbewusstsein. Wer soll die Männer von Friedhelm Funkel jetzt noch erschüttern? Das wird eine Mammutaufgabe für St. Pauli.
23
13:23
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Rouwen Hennings
Erneut agieren die Gastgeber hinten zu nachlässig. Der Pass von Jean Zimmer ist eigentlich nicht genau genug. Christopher Avevor jedoch bekommt die Kugel nicht unter Kontrolle. Rouwen Hennings übernimmt dankend, kurvt zentral im Strafraum links um Robin Himmelmann herum. Mit dem linken Fuß setzt der Angreifer das Kunstleder halbhoch ins linke Eck und markiert seinen dritten Saisontreffer.
21
13:23
Inzwischen mischt Kaan Ayhan wieder auf dem Rasen mit. Ist ja klar, zum Laufen braucht es die Nase zunächst nicht. Wie das bei Kopfballduellen ausschaut, bleibt abzuwarten.
20
13:22
Offenbar hat es die Nase von Kaan Ayhan erwischt, der Innenverteidiger muss behandelt werden. Und Sami Allagui hat Glück, für die Aktion nicht die Gelbe Karte zu sehen.
19
13:21
Jetzt fliegt mal ein hoher Ball in die Box der Gäste. Etwas übermotiviert setzt Sami Allagui zum Fallrückzieher an. Den Ball erwischt der Stürmer nicht. Stattdessen bekommt es Kaan Ayhan ab, wird im Gesicht getroffen.
17
13:19
St. Pauli kommt einfach nicht in die Gänge. Es läuft nichts zusammen. Das Passspiel ist zu unpräzise. So gelangt man erst gar nicht bis in den gegnerischen Sechzehner.
14
13:17
Düsseldorf hingegen probiert es weiter. Gefährlich jedoch wird man zunächst kein weiteres Mal. Der Linksschuss von Rouwen Hennings zwingt Robin Himmelmann nicht zum Eingreifen.
13
13:16
Unterdessen agiert St. Pauli völlig harmlos. Von den Hausherren ist offensiv noch gar nichts zu sehen. An einem Torabschluss hat man sich noch nicht einmal versucht. Die Fans auf den Rängen bleiben zuversichtlich.
11
13:14
Angesichts der größeren Aktivitäten geht die Führung der Gäste durchaus in Ordnung. Und die Rheinländer ruhen sich darauf nicht aus, bleiben weiter tonangebend.
9
13:09
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Takashi Usami
In der Defensive arbeitet St. Pauli nicht konsequent. Düsseldorf bleibt dran. Niko Gießelmann flankt von der rechten Seite. Kaan Ayhan bringt den Ball eigentlich nicht unter Kontrolle. Die Kugel springt zurück an die Strafraumgrenze. In zentraler Position steht Takashi Usami völlig frei. Der Japaner trifft die Pille perfekt, lässt sie leicht über den rechten Spann rutschen. Mit viel Schnitt zischt das Spielgerät aus 15 Metern unhaltbar in den rechten Winkel. Für Usami ist das der zweite Saisontreffer.
7
13:09
Aus leicht nach rechts versetzter Position und etwa 22 Metern machen die Fortunen zu wenig aus dieser Standardsituation. Niko Gießelmann bleibt in der Mauer hängen. Kurz darauf sorgt Oliver Fink immerhin für den Abschluss. Der Rechtsschuss verfehlt das Gehäuse von Robin Himmelmann deutlich.
6
13:08
In der Folge behalten die Gäste ihre Initiative bei, gehen bisher rechtslastig vor. Dann zieht man in die Mitte. Kaan Ayhan wird von Bernd Nehrig gefoult. Damit gibt es eine erste verheißungsvolle Freistoßmöglichkeit für die Düsseldorfer.
4
13:05
Die Fortuna greift über die rechte Seite an. Oliver Fink leitet einen langen Ball per Kopf weiter. Jean Zimmer geht ins Duell gegen Daniel Buballa und zieht an der Strafraumkante den Kürzeren.
3
13:03
Äußerst bedächtig gehen es beide Mannschaften an. Die Rhythmusfindung nimmt einige Zeit in Anspruch, während der sich die Akteure ausnahmslos zwischen den Strafräumen bewegen.
2
13:01
Angenehm heiter präsentiert sich das Wetter in Hamburg. Die wenigen Wolken am Himmel lassen der Sonne immer wieder freie Bahn. Entsprechend klettern die Temperaturen bis an die 20-Grad-Marke heran. Der Rasen zeigt sich in guter Verfassung. Und die Atmosphäre im mit 29.546 Zuschauern ausverkauften Millerntor-Stadion ist wie immer prächtig.
1
13:00
Spielbeginn
12:58
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Spielführer Bernd Nehrig und Oliver Fink stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
12:53
Mit der Spielleitung wurde Dr. Felix Brych betraut. Der 42-jährige FIFA-Referee ist mit der Erfahrung aus 234 Bundesligaspielen angereist. In der 2. Liga leitet der Jurist aus München seine 106. Begegnung. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Stefan Lupp und Robert Wessel.
12:51
Und in der Tat verweist Funkel auf die Variabilität seiner Mannschaft und die Tatsache, dass mehr als gute Abwehrarbeit nötig sein wird: "Natürlich wollen wir gut verteidigen. Wir wollen auch ein Stück weit tiefer stehen als in den vergangenen Spielen. Wenn wir tiefer stehen, kommt es darauf an, dass wir sehr schnell umschalten. Wir können nicht nur verteidigen – wir müssen immer bereit sein, den Weg nach vorne anzutreten."
12:46
Der Pauli-Coach geht mit einer klaren Vorstellung in die heutige Begegnung: "Wir wollen es dem Gegner so schwer wie möglich machen, Tore zu erzielen. Das ist die Grundidee unseres Spiels." Dazu passt eigentlich gar nicht, was sich Friedhelm Funkel von der Partie erhofft: "Es ist schwierig, am Millerntor zu spielen. Ingolstadt hat auf St. Pauli gut gekontert – so müssen wir das auch machen, möglicherweise bekommen wir die Räume dazu." Also zumindest einer von beiden sollte einen Plan B in der Tasche haben, sonst wird das eine zähe Angelegenheit.
12:43
Wechselhaft präsentierte sich der FC St. Pauli im bisherigen Verlauf dieser Spielzeit. Vor allem auch zu Hause bekamen die treuen Fans schon alles geboten. Nach einem 2:2 gegen Dynamo Dresden freute man sich über das 1:0 gegen Heidenheim. Vor einer Woche allerdings folgte eine 0:4-Klatsche gegen Ingolstadt. Nachwirkungen zeigten die Hamburger nicht, im Nord-Duell bei Holstein Kiel gewannen die Männer von Olaf Janßen am Dienstag mit 1:0.
12:39
Die gute Tabellensituation lässt darauf schließen, so viele Punkte haben die Düsseldorfer noch nicht abgegeben. Lange Zeit befleckte nur das 2:2 zum Saisonauftakt gegen Braunschweig die ansonsten weiße Weste. Doch im letzten Auswärtsspiel bei Greuther Fürth setzte es die erste Niederlage. Mit 1:3 zogen die Rheinländer den Kürzeren. Als Reaktion darauf ließ man am Mittwoch einen 1:0-Heimerfolg gegen Jahn Regensburg folgen.
12:35
An achter Stelle wird die Millerntor-Elf derzeit geführt. Während die Defensive der Hamburger ganz ordentlich steht (neun Gegentreffer, Düsseldorf acht), hakt es vorn ganz gewaltig. Es ist erstaunlich, dass die Mannschaft mit lediglich sechs Saisontreffern – nur Schlusslicht Kaiserslautern erzielte weniger Tore (drei) – so vergleichsweise weit vorn positioniert ist. Die Fortuna netzte mehr als doppelt so oft ein (13).
12:31
Gestern Abend musste die Fortuna ihren Platz an der Sonne räumen. Aufsteiger Holstein Kiel zog nach dem Auswärtssieg in Duisburg an den Rheinländern vorbei an die Tabellenspitze. Das wollen die Männer von Friedhelm Funkel nun natürlich wieder gerade rücken. Zumindest ein Zähler auf St. Pauli würde dafür genügen.
12:23
Vier Änderungen nimmt stattdessen Friedhelm Funkel vor. Florian Neuhaus, Emir Kujović, Benito Raman und Håvard Nielsen müssen zunächst mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Dafür rücken Jean Zimmer, Adam Bodzek, Takashi Usami und Rouwen Hennings in die Startelf.
12:19
Trotz englischer Woche hält Olaf Janßen nicht viel von Rotation. Der Pauli-Trainer tauscht im Vergleich zum Dienstag lediglich zwei Spieler aus. Anstelle von Johannes Flum (Bank) und Aziz Bouhaddouz (nicht im Kader) dürfen heute Cenk Şahin und Sami Allagui von Beginn an ran.
12:11
Herzlich willkommen in der 2. Liga! Die englische Woche endet im deutschen Fußball-Unterhaus mit dem achten Spieltag. In dessen Rahmen kommt es am heutigen Samstag um 13 Uhr unter anderem zur Begegnung des FC St. Pauli mit Fortuna Düsseldorf.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf Herren
vollst. Name
Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
05.05.1895
Sportarten
Fußball, Handball
Stadion
ESPRIT arena
Kapazität
54.600