Suchen Sie hier nach allen Meldungen
22. Spieltag
26.02.2017 13:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0:1
VfL Bochum
Bochum
0:1
  • Nils Quaschner
    Quaschner
    35.
    Rechtsschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
25.700
Schiedsrichter
Alexander Sather

Liveticker

90
15:25
Fazit:
Bochum gewinnt in einem schwachen Zweitligaspiel gegen Nürnberg und holt wichtige Zähler gegen den Abstieg. Die Ruhrpottler waren deshalb heute der Einäugige unter den Blinden, weil man im ersten Abschnitt die eine Chance eiskalt nutzte und ansonsten gegen vorne wenig kreative Franken in der Defensive stabil blieb. Nach der Kampfansage gegen die zu hohen Ansprüche von Coach Alois Schwartz verabschiedet sich seine Truppe mit einem richtige schlechten Auftritt mutmaßlich endgültig aus dem Aufstiegsrennen. Beim VfL war ebenfalls längst nicht alles Gold was glänzt, aber aufgrund der dünnen Personaldecke wird man wohl kaum in eine Detailanalyse gehen und die Punkte einfach mal so mitnehmen. Das war es von hier aus, einen schönen Tag noch!
90
15:21
Spielende
90
15:21
Der Schlussmann kommt sogar an den Ball, verlängert mit dem Kopf aber unglücklich, so dass der Ball ins Aus geht. Das wars!
90
15:20
Gelbe Karte für Selim Gündüz (VfL Bochum)
Der Bochumer holt sich wegen Spielverzögerung die Karte ab und bei der mutmaßlich letzten Standard ist auch Kirschbaum mit vorne.
90
15:20
Aber auch jetzt bringen die Franken kaum etwas Geordnetes zustande.
90
15:17
Vier Minuten Nachspielzeit gibt es.
89
15:16
Fast das 0:2! Bochum kann, muss, im Konter alles klar machen, aber Wurtz sowie Sağlam machen es im Sechzehner ein wenig zu kompliziert. Trotzdem muss am Ende Lippert das Leder für den geschlagenen Keeper noch vor der Linie retten.
88
15:15
Nürnberg hat noch einmal eine Chance über eine Standard aus dem Halbfeld, doch das Leder überfliegt alle und gleitet ins Aus. Schwach!
87
15:13
Die größte Leistung des nun ausgewechselten Stürmers ist es wohl, dass er hier nochmal ein paar wichtige Sekunden von der Uhr nimmt. Ansonsten blieb der Mann aus Togo blass.
86
15:13
Einwechslung bei VfL Bochum: Russell Canouse
86
15:13
Auswechslung bei VfL Bochum: Peniel Mlapa
84
15:11
Immerhin hat Mikael Ishak die Partie deutlich belebt, er allein kann es aber natürlich auch nicht richten. Das sieht nicht gerade vielversprechend aus für den Gastgeber.
84
15:11
Dennis Lippert ist wieder da, aber den Franken bleibt nicht mehr viel Zeit.
83
15:10
Gelbe Karte für Lukas Mühl (1. FC Nürnberg)
Der Nürnberger spritzt im Konter dazwischen und foult taktisch.
81
15:09
Gündüz wird noch auf dem Feld getackert und muss sein blutiges Trikot wechseln. Ob es bei Lippert weitergeht, ist dagegen noch offen. Das wäre bitter, denn Nürnberg hat ja bereits dreimal gewechselt.
80
15:07
Autsch! Dennis Lippert und Selim Gündüz rauschen im Luftduell voll mit den Köpfen zusammen und bleiben liegen. Das sah übel aus.
79
15:06
Mittlerweile ist die Zuschauerzahl da: 25.700 sind gekommen.
78
15:06
Alois Schwartz schöpft sein Kontingent früh aus und bringt weitere frische Beine für die Offensive. Jetzt zählt es und Mikael Ishak führt sich mit einem feinen Abschluss von rechts auf die kurze Ecke gleich mal kurz ein. Nürnberg agiert nun übrigens nur noch mit einer Dreierkette hinten!
77
15:04
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Cedric Teuchert
77
15:04
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Even Hovland
77
15:04
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mikael Ishak
77
15:04
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Rúrik Gíslason
76
15:02
Auch die nächste Ecke wird gefährlich, weil sich Bochum im Strafraum selbst im Weg steht und Georg Margreitter so zum Abschluss kommt. Auch das Ding geht knapp am Pfosten vorbei.
75
15:01
Immerhin mal: Nach einer Ecke steht Even Hovland in der Zentrale recht allein da und setzt die Pille nur knapp neben den Kasten.
73
15:00
Jan Gyamerah gehörte speziell im ersten Durchgang auf der rechten Seite zu den aktiveren Akteuren, hat sich nun aber müde gelaufen und wird ersetzt.
73
15:00
Einwechslung bei VfL Bochum: Paweł Dawidowicz
73
15:00
Auswechslung bei VfL Bochum: Jan Gyamerah
72
14:59
Auch das passt irgendwie: Eher zufällig kommt Nürnberg rechts durch und serviert in den Rücken der Abwehr. Doch Hanno Behrens erwischt die Pille nicht recht und wird geblockt. Danach folgt noch ein knackiger Weitschuss, der knapp über die Latte streicht.
71
14:58
Der VfL spielt natürlich auch grottig, aber aufgrund der vielen Ausfälle und der Führung ist den Ruhrpottlern dahingehend weit weniger vorzuwerfen.
70
14:57
So kippt hier dann auch ganz langsam berechtigterweise die Stimmung. Zum Glück schickt Parker in immer lauter werdende Unmutsbekundungen einen Abschluss und erstickt so die Fans.
69
14:56
Und bei aller Liebe und Zweiligaromantik: Das ist einfach kein Niveau, was man lange ertragen kann. Lukas Mühl schickt einen Steilpass ins Nirgendwo und Manuel Riemann nimmt das Leder auf.
68
14:55
Das einzig Positive am Geschehen sind die durchaus knackigen Zweikämpfe. Wer auf Intensität steht, kommt heute sicherlich auf seine Kosten. Die spielerische Note verdeutlicht aber dieser Abschluss von Hanno Behrens, der in den Himmel fliegt. Es ist ein Stöhnen von den Rängen zu hören und auch die ersten Pfiffe.
67
14:53
Was tun Nürnberg? Die Partie ist träge, überraschende Aktionen gibt es kaum. So hat Bochum in der Abwehr wenig Probleme und stellt die Räume zudem geschickt zu.
66
14:53
Auch Bochum wechselt dann zum ersten Mal. Der Torschütze muss runter, der bis auf den Treffer selten zu sehen war und der erst 18-jährige Gelsenkirchener kommt zu seinem neunten Einsatz.
65
14:52
Einwechslung bei VfL Bochum: Görkem Sağlam
65
14:52
Auswechslung bei VfL Bochum: Nils Quaschner
63
14:52
Wenn man einen Aktivposten bei den Gästen ausmachen will, dann ist es wohl Selim Gündüz, der hier immer wieder kluge Pässe spielt.
61
14:48
Abdelhamid Sabiri muss gehen und so richtig war von dem Deutsch-Marokkaner ehrlich gesagt auch nicht zu sehen.
61
14:47
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Shawn Parker
61
14:47
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Abdelhamid Sabiri
60
14:46
Bei Nürnberg deutet sich der erste Wechsel an. Shawn Parker steht unten bereit.
59
14:46
Selim Gündüz zieht von links dynamisch in die Mitte und prüft Thorsten Kirschbaum im kurzen Pfosten. Nettes Pfund, aber den muss der Schlussmann haben. Die Ecke landet dann im Toraus.
58
14:45
Aktuell wirkt Nürnberg erneut zunehmend einfallslos, obwohl den Franken das Bemühen nicht abzusprechen ist. Es ist aber noch sehr viel Luft nach oben.
56
14:43
Gelbe Karte für Jan Gyamerah (VfL Bochum)
Der Bochumer klammert gegen Rúrik Gíslason und sieht den ersten Karton der Partie.
56
14:42
Nutzen wir das weiterhin unterkühlte Spiel und schauen uns nochmal die Eingangsvoraussetzungen an. Aktuell entfernt sich Bochum auf satte elf Zähler von den Abstiegsrängen, wobei morgen ja St. Pauli oder der KSC in jedem Fall im direkten Duell noch punkten werden. Tja und Nürnberg bleibt zwölf Zähler hinter der Spitze und wird damit wohl kaum noch in den Kampf um Platz drei eingreifen können.
55
14:42
... Und auch guter Versuch, doch das Leder geht knapp drüber!
55
14:42
Tobias Kempe legt sich etwa 22 Meter vor dem Kasten den Ball für einen Freistoß zurecht. Gute Position...
53
14:41
Bochum dagegen bringt bis auf ungenaue hohe Bälle in die Spitze noch nicht viel zustande. Aber das war ja über weite Teile des ersten Durchgangs ebenfalls der Fall und trotzdem führt man. Man wird wohl im Verlauf noch deutlicher auf Konter setzen.
51
14:38
Der FCN scheint sich für den zweiten Durchgang etwas vorgenommen zu haben, jedenfalls beginnen die Franken druckvoll. Tobias Kempe bringt eine Ecke an den kurzen Pfosten, aber Hanno Behrens "köpft" mit der Schulter vorbei.
49
14:37
Huiiiiii! Dennis Lippert schickt einen Schuss mit viel Effet auf den Kasten und das wird deshalb interessant, weil sich der Ball böse wegdreht und Manuel Riemann damit auf dem falschen Fuß erwischt. Der Schlussmann reagiert aber gut und faustet die Pille noch um den Pfosten.
47
14:35
Die erste Annäherung des Durchgangs hat Bochum zu bieten. Peniel Mlapa setzt sich auf der rechten Seite robust durch und schickt einen flachen Strahl durch den Fünfer. Aber das hatte keiner der Kollegen antizipiert und so wird die Szene nicht gefährlich.
46
14:32
Wir gehen ohne Wechsel in den zweiten Durchgang.
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:17
Halbzeitfazit:
In einem über weite Strecken überschaubarem Spiel führt Bochum zur Pause, weil man den einzig schönen Angriff gleich sehenswert veredelte. Darüberhinaus überließ Nürnberg dem Gegner zwar die Spielkontrolle, hatte aber insgesamt vorne die besseren Chancen. In der zweiten Hälfte müssen die Franken nun aber mehr Initiative übernehmen und vor allem noch zwingender zum Abschluss kommen. Auf beiden Seiten versandete zu viel im Mittelfeld und auch die Fehlerquote ist immens hoch. Bis gleich!
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
44
14:14
Auf der anderen Seite muss sich Manuel Riemann bei einer Flanke von Rúrik Gíslason lang mache, fischt die Pille aber letztlich sicher runter.
43
14:13
Wieder versuchen sich Jan Gyamerah und Selim Gündüz über die rechte Seite, doch hier landet der Ball zu flach hereingegeben bei einem Nürnberger.
41
14:11
Bochum hat nach der Führung die Partie nun im Griff und lässt Nürnberg nicht ins Spiel kommen. Hier kommt Hanno Behrens eher zufällig rechts im Strafraum an den Ball, bringt die Flanke dann jedoch nicht in die Mitte durch.
39
14:10
Nicht zum ersten Mal versucht Manuel Riemann nach einem abgefangenen Ball ganz schnell das Leder hoch und weit in den Sturm zu bringen. Hier war Johannes Wurtz durchgestartet, steht dann aber vorne alleine gegen drei und kommt so nicht an den Ball. War dann am Ende auch zu ungenau vom Schlussmann der Gäste.
37
14:08
Muss nicht sein: Peniel Mlapa verliert in der Spitze klar das Laufduell und schiebt seinen Gegenspieler dann klar in Keeper Kirschbaum, der das Leder aufgenommen hatte.
36
14:08
Das ist jetzt nicht unbedingt verdient, aber dem VfL wird es reichlich egal sein. Zumal Nürnberg nun mehr investieren muss und das mögen die Franken ja überhaupt nicht.
35
14:04
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Nils Quaschner
Der nächste Angriff über die linke Seite sitzt dann! Selim Gündüz und Jan Gyamerah kombinieren sich über den Doppelpass durch und passen das Leder wunderbar in den Rücken der Abwehr. Der Torschütze kommt angerauscht und knallt den Ball unter die Latte. Schöner Treffer!
33
14:04
Pfosten! Wo kam der denn jetzt her? Nach Flanke von rechts setzt Johannes Wurtz zum Seitfallzieher an und trifft nur das Aluminium. Was sich nach einem akrobatischen Abschluss mit viel Pech anhört, war allerdings eher Zufall. Denn der Bochumer erwischt das Leder in der Luft überhaupt nicht richtig und der Ball hoppelt ziemlich drucklos auf den Kasten zu. Da Thorsten Kirschbaum aber auf dem falschen Fuß erwischt wird, kann er dem Spielgerät nur nachschauen.
31
14:03
Insofern wäre die Führung für die Franken langsam verdient, zumal von Bochum offensiv weiterhin fast nichts kommt.
29
14:00
Bochum muss aber nun hinten aufpassen: Tim Matavž tankt sich im Strafraum durch und spitzelt das Leder mit dem langen Bein noch in Richtung Tor. Zwar kann er so den Ball nicht mehr platzieren, Manuel Riemann muss aus kurzer Distanz trotzdem eine tolle Reaktion bieten, um den Einschlag zu verhindern.
27
13:57
Nürnberg kommt nun ein wenig konstanter in den Sechzehner, insgesamt bleiben die Bemühungen aber weiterhin zu harmlos. Gute Kunde gibt es derweil für den VfL aus Aue. Dort liegt Erzgebirge nämlich schon 0:2 gegen Dresden hinten.
26
13:56
Das muss man eigentlich abpfeifen: Thorsten Kirschbaum kollidiert im Fünfer mit Peniel Mlapa und wird dadurch bei der folgenden Faustabwehr sicherlich behindert. Schiri Sather lässt laufen, in der Folge geht der Angriff allerdings mit Offensivfoul zu Ende.
25
13:55
Rúrik Gíslason legt mit einem, allerdings vergleichsweise harmlosen, Weitschuss nach. Kommt jetzt mehr Tempo rein? Schön wäre es...
23
13:54
Endlich mal eine Chance! Nürnberg überrascht den VfL mit einer schnellen Ausführung eines Freistoßes. Patrick Kammerbauer flankt und das Leder kommt verlängert am langen Pfosten runter. Lukas Mühl nimmt volley ab und zwingt Manuel Riemann zu einer ersten Großtat.
22
13:52
Nico Rieble und Peniel Mlapa versuchen sich über die linke Seite per Doppelpass durchzukombinieren, aber das Leder gerät zu steil und kullert ins Toraus.
20
13:50
Wenn spielerisch nicht viel geht, wären diese ruhenden Bälle eigentlich mal die Möglichkeit auf Chancen, aber das macht Bochum hier ganz schlecht: Ganz eng gruppiert lösen sich die Akteure bei der Ausführung und schwirren aus, nur der Ball landet im ganz freien Raum und hoppelt unberührt aus dem Sechzehner. Schöne Variante fürs Kuriositätenkabinett.
18
13:49
Gleich zweimal kurz hintereinander wird Johannes Wurtz im Mittelfeld umgetackelt. Das zweite Vergehen pfeift der Unparteiische dann und im Verlauf der Standard gibt es die erste Ecke der Gäste.
16
13:47
Und da Bochum mit dem Ballbesitz weiterhin nicht viel anzufangen weiß, sprechen wir mittlerweile von eine überschaubaren Anfangsphase. Immerhin das Wetter spielt mit. Nach Regen heute morgen scheint über Nürnberg mittlerweile die Sonne.
14
13:47
Es ist durchaus interessant, dass sich Nürnberg nach einigen frühen Akzenten eher zurückzieht und über Pressing und Ballgewinne schnell nach vorne vorzustoßen versucht. Zu einem klassischen Heimteam passt das eher nicht.
12
13:42
Johannes Wurtz bleibt nach einem Luftduell kurz am Boden liegen, der Bochumer kann auch Nachfrage des Unparteiischen aber weitermachen.
10
13:41
Gerade im Mittelfeld ist das Spiel noch reichlich zerfahren und viel ist auf Zufall angelegt. So kommt noch kein echter Spielfluss zustande.
8
13:37
Nach Ballgewinn probiert es Rúrik Gíslason im Alleingang, kann mit seinem Flachschuss den Kasten der Bochumer aber letztlich nicht gefährden.
7
13:37
Trotzdem setzt sich der VfL in dieser Phase zum ersten Mal in der Hälfte der Hausherren fest. Der beste Abschluss kommt von Peniel Mlapa, doch der wird geblockt.
6
13:36
Und Bochum? Die Ruhrpottler bekommen hinter der Mittellinie noch kein geordnetes Spiel hin. Einige hohe Bälle sind dann auch kein Problem für die Nürnberger Hintermannschaft.
5
13:35
So gehört auch die erste Ecke den Franken. Tobias Kempe führt in den Fünfer aus und da Manuel Riemann auf der Linke klebt, müssen die Vorderleute klären.
4
13:33
In der Folge macht sich Tim Matavž alleine nach vorne auf, stand aber im Abseits. Trotzdem gehören die ersten Aktionen damit dem Gastgeber.
2
13:32
Der FCN bringt gleich mal einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner, der Kopfball geht dann allerdings klar drüber.
1
13:31
Auf gehts!
1
13:31
Spielbeginn
12:54
Wir dürfen also gespannt sein, ob Bochum für seinen Trainer zum Jubiläum ein Geschenkt parat hält. Auswärts holte man in den letzten sieben Spielen nur zwei magere Punkte, es wäre also auch mal wieder Zeit für einen Erfolg in der Fremde. Schiedsrichter der Partie ist Alexander Sather mit seinen Assistenten Sascha Thielert sowie Henrik Bramlage.
12:48
Sein Gegenüber Gertjan Verbeek plagen derweil ganz andere Sorgen, denn der Cheftrainer reist zu seinem 400. Zweitligaspiel mit einem Mini-Kader an. Wegen vieler verletzter und gesperrter Spieler nutzt Bochum nicht mal die sieben Plätze auf der Ersatzbank aus. In der Startformation gibt es gegenüber dem 2:1-Sieg über Würzburg allerdings nur eine Veränderung. Dominik Wydra ersetzt im Mittelfeld Marco Stiepermann, der mit seiner fünften Gelben pausieren muss. Auch die Hausherren bringen zwei Neue. Georg Margreitter rückt nach genesener Verletzung genauso herein wie Tim Matavž.
12:40
Heim-Trainer Alois Schwartz gab sich vor der Partie betont kämpferisch. Noch sei überhaupt nichts gegessen. Man müsse weiter Gas geben und schauen, was dabei herumkäme. Als Profi wolle man ohnehin immer gewinnen und das bestmögliche herausholen, auch wenn es dann eventuell nur noch auf eine Verbesserung in der Tabelle hinausläuft. Zudem müssen die Franken aber ihre desaströse Bilanz gegen den VfL in der zweiten Liga aufbessern. Es steht kein einziger Sieg bei zwei Remis und sieben Niederlagen zu Buche.
12:35
Fakt ist: Beiden Teams dürfte der Ausgang dieser Partie und des gesamten Spieltages mehr Klarheit bringen. Denn im Tabellenkeller spielt heute ebenfalls noch Aue und der KSC sowie St. Pauli klauen sich im Abstiegsgipfel am Montag gegenseitig die Punkte. Mit einem Dreier könnte der VfL also zum Gewinner mutieren. Bei Nürnberg ist es eher anders herum. Sollte man heute nicht gewinnen, wäre der Aufstieg wohl endgültig gegessen.
12:33
Beide Mannschaften starten in verschiedenen Regionen der Tabelle mit einer ähnlichen Fragestellung in diesen Spieltag. Nürnberg hat auf Rang neun satte zwölf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und so fragt man sich im Frankenland zurecht: Wird das noch was? Auf der anderen Seite hat Bochum derzeit acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Ob man sich da im Verlauf nochmal richtig Sorgen machen muss?
12:25
Herzlich willkommen zur zweiten Liga am Sonntag! Ab 13:30 empfängt Nürnberg den VfL Bochum.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599