Suchen Sie hier nach allen Meldungen
14. Spieltag
28.11.2016 20:15
Beendet
Stuttgart
VfB Stuttgart
3:1
1. FC Nürnberg
Nürnberg
2:0
  • Simon Terodde
    Terodde
    3.
    Rechtsschuss
  • Simon Terodde
    Terodde
    33.
    Rechtsschuss
  • Kevin Möhwald
    Möhwald
    80.
    Rechtsschuss
  • Takuma Asano
    Asano
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
42.053
Schiedsrichter
Dr. Jochen Drees

Liveticker

90
22:13
Fazit:
Der VfB Stuttgart schlägt den 1. FC Nürnberg mit 3:1 und rückt damit bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Braunschweig heran. Für die Gäste endet mit dieser Niederlage eine Serie von sieben ungeschlagenen Spielen. Die Schwaben zeigten zwar insgesamt die bessere Spielanlage, waren aber über weite Phasen zu inaktiv und mussten so am Ende noch einmal zittern. Der FCN hatte bei zwei Innenpfosten-Treffern von Kempe und Teuchert Pech und verdiente sich den Anschlusstreffer, konnte danach aber auch keine Chance zum Ausgleich mehr herausspielen. Nürnberg empfängt am kommenden Wochenende Sandhausen, der VfB reist nach Aue. Das war es aus Stuttgart, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
90
22:06
Spielende
90
22:05
Tooor für VfB Stuttgart, 3:1 durch Takuma Asano
Der VfB macht den Sack zu! Takuma Asano krönt seine starke Leistung mit dem 3:1. Nach einem feinen Pass in die Tiefe von Carlos Mané schiebt der Japaner die Kugel durch die Beine des herausstürzenden Kirschbaum ins Netz zum 3:1-Endstand. Es wird gar nicht mehr angepfiffen.
90
22:04
Der eingewechselte Margreitter kommt nach einem langen Schlag in den Strafraum der Hausherren zum Kopfball, setzt das Leder aus 13 Metern aber genau in die Arme von Langerak.
90
22:02
Drei Minuten werden nachgespielt.
88
22:01
Die letzten Minuten laufen. Bekommt der Club noch eine Möglichkeit zum Ausgleich?
87
22:00
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Georg Margreitter
87
22:00
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kevin Möhwald
86
21:59
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Hajime Hosogai
86
21:59
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Matthias Zimmermann
86
21:58
Gelbe Karte für Emiliano Insúa (VfB Stuttgart)
Gleiches SPiel auf der anderen Seite. Emiliano Insúa sieht den Gelben Karton für ein taktisches Vergehen.
84
21:57
Gelbe Karte für Even Hovland (1. FC Nürnberg)
Hovland unterbindet einen Konter der Hausherren mit einem Foul an Terodde und sieht Gelb.
83
21:56
Der Treffer gibt den Gästen nochmal die zweite Luft und der FCN drückt jetzt auf den Ausgleich. Burgstaller will eine Ecke rausholen, kriegt aber nur einen Einwurf und es entsteht keine Gefahr.
80
21:52
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:1 durch Kevin Möhwald
Es wird nochmal spannend! Kevin Möhwald bringt noch einmal Feuer in die Partie. Aus 18 Metern zieht der Clubberer ab und netzt knochentrocken flach rechts neben den Pfosten ein. Keeper Langerak reagiert nicht einmal und schaut der Kugel nur hinterher. Nur noch 2:1 für den VfB!
77
21:51
Jetzt hat Takuma Asano die Riesenchance zum 3:0 für den VfB! Nach einem feinen Steilpass in den Strafraum taucht der schnelle Japaner alleine vor Kirschbaum auf, scheitert aber am gut reagierenden Nürnberger Schlussmann.
76
21:48
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Berkay Özcan
76
21:48
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Christian Gentner
74
21:48
Schon wieder scheitert der Club am Pfosten! Dieses Mal köpft der eingewechselte Teuchert das Leder nach einer Flanke von links an den linken Innenpfosten. Erneut läuft die Kugel parallel zur Linie, statt dahinter, und der VfB kann sich befreien. Das ist schon wirklich großes Pech für die Gäste, die längst einen Treffer verdient hätten.
71
21:46
Thorsten Kirschbaum stellt sich einen Meter vor dem eigenen Tor gegen Marcin Kamiński ziemlich ungeschickt an und hat Glück, dass Schiri Drees dem Kopfballtreffer des Stuttgarters die Anerkennung verweigert, weil dieser den Keeper angegangen haben soll.
69
21:44
Doppelwechsel beim Club. Teuchert und Gislason kommen für Behrens und Salli und sollen die Offensive der Gäste nochmal beleben.
69
21:42
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Cedric Teuchert
69
21:42
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
69
21:42
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Rúrik Gíslason
69
21:41
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Edgar Salli
66
21:38
Tobias Kempe versucht es für die Gäste mal wieder aus der Entfernung. Sein Rechtsschuss aus 25 Metern ist dieses Mal aber sichere Beute für Mitch Langerak.
65
21:37
Wolf wechselt zum ersten Mal und bringt den etwas defensiveren Klein für Maxim, der heute größtenteils unauffällig blieb.
64
21:36
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Florian Klein
64
21:35
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Alexandru Maxim
61
21:34
Stuttgart hat aus der ersten Hälfte gelernt und spielt nun selbst weiter nach vorne, statt dem Club das Spiel zu überlassen. Damit halten die Schwaben die Gefahr vom eigenen Tor fern und sind selbst immer wieder nah am nächsten Treffer.
58
21:31
Auf der anderen Seite sprintet Terodde fast in einen leichtsinnigen Rückpass von Kammerbauer in Richtung Kirschbaum hinein, doch der Keeper hat aufgepasst und klärt gerade rechtzeitig.
56
21:30
Bis an den Strafraum sieht das ganz gut aus bei den Gästen, aber Torgefahr kommt nicht zustande. Burgstaller versucht mit aller Macht, sich im Sechzehner gegen drei Stuttgarter durchzusetzen, kämpft aber vergebens.
53
21:27
Thorsten Kirschbaum verhindert das 3:0! Wieder einmal ist es Asano, der auf links Tempo macht und die Nürnberger Abwehr auseinanderzieht. Seine Hereingabe legt Terodde dieses Mal fein mit einem Kontakt in den Lauf von Maxim ab, der mit rechts direkt abzieht. Kirschbaum ist schnell unten und kann die Kugel zur Seite lenken.
51
21:24
Während Stuttgarts Torjäger Terodde wie so oft auch heute fast ausschließlich im Strafraum zuhause ist, weicht Burgstaller auf der anderen Seite immer wieder auf die Flügel aus und macht dort auch gut die Bälle fest. Nur fehlt dann eben in der Mitte ein Abnehmer.
48
21:22
Nürnberg kommt über die linke Seite und holt die erste Ecke raus. Gefährlich wird es aber dann auf der anderen Seite, denn der VfB kontert nach der abgefangenen Ecke über Carlos Mané. Dessen Pass in die Spitze ist dann aber einen Tick zu lang für Terodde.
46
21:18
Ohne personelle Veränderungen gehts weiter in der Mercedes-Benz-Arena.
46
21:17
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:03
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt im Montagsspiel der 2. Liga zur Pause etwas schmeichelhaft mit 2:0 gegen den Club aus Nürnberg. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und gingen durch Knipser Terodde früh in Führung. Mitte der ersten Hälfte stellten die Schwaben dann aber das Spielen ein und der FCN hat seitdem deutliche Vorteile. Die Gäste hatten dann erst Pech, als Kempe die Kugel sehenswert an den Innenpfosten jagte und fingen sich postwendend aus dem Nichts das zweite Gegentor, für das erneut Terodde verantwortlich war. Kann Club-Coach Schwartz sein Team jetzt noch einmal aufmuntern? Gleich gehts in Stuttgart weiter mit dem zweiten Durchgang.
45
21:00
Ende 1. Halbzeit
43
20:59
Noch zwei Minuten bis zur Pause. Geht noch was für die Gäste? Der zweite Gegentreffer hat den Franken merklich den Wind aus den Segeln genommen.
40
20:56
Hanno Behrens versucht es für den FCN mal aus der Distanz, hätte aber mit Salli und Burgstaller auch zwei Anspielstationen gehabt. So bleibt sein Schuss an einem Stuttgarter Bein hängen und Langeraks Tor gerät nicht in Bedrängnis.
38
20:53
Der Club hat 57% Ballbesitz und gewinnt 60% der Zweikämpfe und dennoch liegen die Gäste mit 0:2 hinten. Das zweite Tor fiel wirklich aus heiterem Himmel. Das müssen die Spieler von Alois Schwartz erstmal verdauen.
35
20:51
Gelbe Karte für Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)
Schiri Drees hat doch die Karten dabei. Pavard bringt Salli in vollem Lauf vor dem Strafraum zu Fall und sieht die erste Gelbe der Partie.
33
20:48
Tooor für VfB Stuttgart, 2:0 durch Simon Terodde
Mitten in eine Drangphase der Gäste schlägt Terodde zum zweiten Mal zu. Carlos Mané lässt auf dem rechten Flügel Sepsi einfach stehen und kann bis zur Grundlinie gehen. Terodde lauert am Elfmeterpunkt und bekommt den Ball auch, da Maxim ihn nicht richtig trifft und netzt dann eiskalt rechts unten ein. Kirschbaum war wohl noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
30
20:46
Nach einer halben Stunde werden die Franken stärker. Nürnberg hat in den letzen Minuten deutlich mehr Ballbesitz und kommt nun auch zu Torchancen. Stuttgart hat einen Gang zurückgeschaltet und lauert derzeit nur auf Konter.
28
20:44
Kempe hämmert das Leder an den Pfosten! Der hätte ein Tor verdient gehabt. Aus 30 Metern fasst sich der Zehner der Gäste ein Herz und packt einen echten Strahl aus, dem Langerak nur hinterherschauen kann und das Ding knallt an den linken Innenpfosten und raus ins Feld. Pech für den Club!
27
20:42
Guido Burgstaller bringt den ersten Abschluss der Clubberer zustande. Nach einer Flanke von rechts köpft der FCN-Torjäger, der diese Saison bereits elfmal getroffen hat, knapp links am Tor vorbei.
25
20:41
Vielleicht geht nach einer Standardsituation mal was für die Gäste. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld segelt zwar gefährlich quer durch den Strafraum, landet aber letztlich sicher in den Handschuhen von Langerak.
23
20:39
Alexandru Maxim reißt einen Nürnberger im Mittelfeld ebenso deutlich wie überflüssig einfach um und greift ihm dabei auch noch ins Gesicht. Ein klareres taktisches Foul gibt es eigentlich nicht, doch Dr. Drees will erstmal weiter ohne Karten auskommen.
21
20:36
Mit zunehmender Spieldauer wird auch die Überlegenheit der Hausherren deutlicher. Immer wieder kommen die Schwaben mit schnellem Passspiel in gefährliche Situationen, während das Spiel der Gäste nun doch zu behäbig wirkt und der weißen Viererkette keine Probleme bereitet.
18
20:33
Kempe rennt Maxim auf halblinks von hinten über den Haufen und die Stuttgarter führen den Freistoß blitzschnell aus. Asano kommt links im Strafraum an die Kugel und zieht aus spitzem Winkel sofort ab, zielt aber knapp am langen Pfosten vorbei.
16
20:32
Gentner schickt Terodde mit einem hohen Ball über die Abwehr steil Richtung Tor, doch Langerak hat den Braten gerochen, kommt aus seinem Tor und fängt die Kugel vor dem Stürmer locker ab.
14
20:30
Die Teams legen hier bei Temperaturen um den Gefrierpunkt einen durchaus erwärmenden Auftakt hin. Beide suchen den Weg nach vorne und erhöhen immer wieder das Tempo.
11
20:27
Der quirlige Asano bereitet fast seinen zweiten Treffer vor. Von links zieht die Nummer Elf der Gastgeber in die Mitte und bedient dann rechts den freistehenden Carlos Mané, der die Kugel knapp neben den rechten Pfosten ans Außennetz donnert.
8
20:25
Das war knifflig! Salli legt sich die Kugel im Strafraum der Stuttgarter mit einem Haken an Pavard vorbei und geht dann nach einem Kontakt zu Boden. Da hat der Nürnberger allerdings auch ganz schön nachgeholfen. Schiri Drees lässt weiterlaufen.
5
20:22
Die Gäste zeigen sich nach dem frühen Gegentor keineswegs geschockt und legen nun ihrerseits den Vorwärtsgang ein. Petraks Steilpass ist dann aber wesentlich ungenauer, als der von Carlos Mané auf der anderen Seite vorhin.
3
20:18
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Simon Terodde
Traumstart für den VfB! Die Gastgeber setzen sich direkt am Club-Strafraum fest und Carlos Mané spielt einen herrlichen Pass in die Tiefe auf Asano. Der Japaner legt vor Keeper Kirschbaum clever quer auf den mitgelaufenen Terodde und der Torjäger vom Dienst muss die Kugel nur noch ins leere Tor schieben.
1
20:17
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen traditionell in weißen Trikots mit rotem Brustring, die Gäste aus Nürnberg treten in Rot-Schwarz an.
1
20:15
Spielbeginn
20:14
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Dr. Jochen Drees, der an den Linien von seinen Assistenten Christian Gittelmann und Tobias Christ unterstützt wird. Das Gespann betritt gerade gemeinsam mit den Mannschaften die mit über 40.000 Zuschauern am Montagabend gut gefüllte Arena. Gleich geht’s los!
20:07
Satte 108-mal sind diese beiden Traditionsklubs schon aufeinandergetroffen. Mit 46 Siegen bei 36 Niederlagen hat der VfB im direkten Vergleich die Nase deutlich vorne. Die letzten beiden Heimspiele gegen Nürnberg konnten die Schwaben in der Bundesliga 2013 aber nicht gewinnen. Man trennte sich jeweils 1:1.
19:57
Coach Alois Schwartz muss beim Ausflug ins Ländle weiter auf die verletzten Erras, Matavž und Leibold verzichten. Dazu muss Brečko nach der fünften Gelben Karte pausieren. Der Club-Trainer sieht in Stuttgart einen klaren Aufstiegsfavoriten. „Der VfB und Hannover 96 haben die am besten besetzten Kader“ sagte Schwartz vor dem Spiel. Der 49-jährige weiß aber auch, dass die Liga trotzdem eng beisammen ist und will den VfB durchaus ärgern. „Eine enge Partie erwarte ich auch am Montag in Stuttgart, wir wollen einfach ehrliche Arbeit abliefern“, gab Schwartz als Parole aus.
19:52
Die Gäste aus Franken sind in der Liga nach ihrem Katastrophenstart mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen und haben davon fünf gewonnen. Von Platz Zehn aus haben die Clubberer die Aufstiegsränge bei sechs Punkten Rückstand langsam wieder im Visier. Auch aus dem 2:2 im letzten Heimspiel gegen Würzburg nehmen die Gastgeber Positives mit. Hovland bescherte dem FCN mit seinem Ausgleich in letzter Minute den Punkt und hielt die Serie aufrecht.
19:47
VfB-Coach Hannes Wolf verzichtet gegen den 1. FC Nürnberg auf Daniel Ginczek und Tobias Werner, die nach ihren Verletzungen noch nicht wieder bei 100% sind. Dafür ist Hajime Hosogai erstmals seit Wochen wieder im Kader. Der Trainer gab in den Medien das Ziel seiner Truppe aus. „Großartig“ wäre es für Wolf, „auf dem jetzigen oder auf dem Platz darüber“ in die Winterpause zu gehen. „Die Rolle des Gejagten ist mir jedenfalls lieber als die des Jägers“, sagte der 35-jährige im Vorfeld der Partie.
19:41
Nach dem bitteren 0:5 in Dresden am neunten Spieltag haben sich die Gastgeber wieder in die Erfolgsspur geschossen und schon vor dem heutigen Spiel einen Punkt Vorsprung auf Hannover auf dem Relegationsplatz. Nach drei Siegen am Stück gab es für den VfB zuletzt ein Unentschieden bei Union Berlin. Skrzybski hatte für die Eisernen die Gäste-Führung von Terodde ausgeglichen.
19:35
Beide Mannschaften gehen mit unterschiedlichen Vorzeichen in dieses traditionsreiche Duell. Der Bundesliga-Absteiger aus Stuttgart steht nach zuletzt zehn Punkten aus vier Spielen da, wo er hin will, nämlich auf einem direkten Aufstiegsplatz. Mit einem Dreier können die Schwaben heute bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Braunschweig heranrücken. Die Gäste aus Nürnberg haben sich nach schwachem Saisonstart mittlerweile im Mittelfeld etabliert und wollen in die obere Tabellenhälfte springen.
19:31
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen Montagsspiel am 14. Spieltag der 2. Liga! Um 20:15 Uhr empfängt der VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz-Arena den 1. FC Nürnberg.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart Herren
vollst. Name
Verein für Bewegungsspiele 1893 Stuttgart e.V.
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
09.09.1893
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Hockey
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
60.449

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000