Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
18.11.2016 18:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
2:2
Würzburger Kickers
Würzburg
1:0
  • Guido Burgstaller
    Burgstaller
    45.
    Linksschuss
  • Elia Soriano
    Soriano
    54.
    Rechtsschuss
  • David Pisot
    Pisot
    56.
    Elfmeter
  • Even Hovland
    Hovland
    89.
    Kopfball
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
37.673
Schiedsrichter
Timo Gerach

Liveticker

90
20:29
Fazit:
Ein verrücktes Fußballspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und den Würzburger Kickers endet 2:2. In der ersten Halbzeit machte das Zusehen keineswegs Spaß. Beide Teams leisteten sich regelmäßig unnötige Fehlpässe im Spielaufbau und von einem mitreisenden Kick war fast gar nichts zu spüren. Kurz vor der Pause änderte sich die Szenerie, als Burgstaller den Club mit einem starken Sololauf in Führung brachte. Nach einer kurzen Aufwärmphase im zweiten Spielabschnitt ließen beide Teams die Katze aus dem Sack. Erst verhinderte Routinier Wulnikowski bei einer Hereingabe von Kempe das nächste Gegentor, dann drehte sein Team eiskalt auf. Soriano besorgte mit einem strammen Rechtsschuss den Ausgleich und Hovland verursachte gegen den eingewechselten Rama einen Elfmeter. Pisot blieb ganz cool und stellte das Geschehen nur zwei Minuten nach dem Ausgleich völlig auf den Kopf. Nürnberg rannte in einem von dort an hart geführten Match mit einigen Gelben Karten energisch an, vergab dicke Chancen und kam in der letzten Minute durch einen Kopfball von Unglücksrabe Hovland doch noch zum 2:2. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen restlichen Abend!
90
20:22
Spielende
90
20:21
Brečko lässt sich nach einem langen Ball im Zweikampf mit Kurzweg in der Box fallen. Da war aber kein Foul zu sehen!
90
20:21
Nürnberg läuft wie wild an. Sie wollen die drei Punkte!
90
20:20
Gíslason flankt noch einmal weit an den Kasten, doch Wulnikowski schraubt sich hoch und fischt die Pille herunter.
89
20:18
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:2 durch Even Hovland
Der FCN kommt doch noch zurück! Und ausgerechtnet der Pechvogel aus der ersten Halbzeit ist der gefeierte Mann! Möhwald spielt einen Freistoß aus 35 Metern weit und hoch an die Fünferkante. Hovland entwischt Díaz und köpft die Kugel mit Wucht über Wulnikowski hinweg in die Maschen.
89
20:17
Gelbe Karte für Peter Kurzweg (Würzburger Kickers)
Mit offener Sohle erwischt Kurzweg Möhwald im Mittelfeld. Das ist schon die vierte Gelbe Karte der Saison für den Würzburger.
88
20:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Rúrik Gíslason
88
20:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: László Sepsi
87
20:16
Wahnsinnschance für den Club! Karsanidis spielt vorne einen ungenauen Pass und leitet den Konter der Gastgeber ein. Burgstaller hat zwei FWKler vor sich und legt sich den Ball an Schoppenhauer vorbei. Abgefälscht klatscht sein Versuch von der Strafraumkante an die Latte und landet sechs Meter vor dem Kasten vor den Füßen von Kempe. Der schießt jedoch nur den hereingrätschenden Neumann an! Unglaublich, da musste einer sitzen!
85
20:13
Die Wechselmöglichkeiten der Gäste sind schon aufgebraucht, der FCN könnte noch einmal tauschen. Aktuell kommen die Gastgeber nicht gefährlich an den Strafraum der Kickers.
84
20:12
Nürnberg drückt und probiert es viel über die Außenbahnen. Kann der FWK diesem Druck standhalten oder ergattert sich der Club noch einen Punkt?
82
20:10
Gelbe Karte für Ondřej Petrák (1. FC Nürnberg)
Petrák hindert Daghfous im Mittelfeld an dem Aufbau eines Konters. Die nächste Karte wird gezückt. Bereits die fünfte in dieser Begegnung.
81
20:10
Daghfous schickt Soriano glänzend in den Lauf an die linke Strafraumgrenze. Der fällt in der Box, doch für den leichten Kontakt kann man auf keinen Fall einen Elfmeter geben! Im Gegenzug dribbelt sich Salli an die rechte Strafraumkante, doch Wulnikowski wehrt seine Hereingabe bockstark ab!
80
20:08
Die letzten zehn Minuten brechen an. Der Club rennt an, Würzburg verteidigt leidenschaftlich. Wer holt sich die Punkte?
77
20:06
Über Kempe fliegt eine Ecke von links an den langen Pfosten zu Burgstaller. Der Österreicher zimmert drauf, doch sein Schuss wird von Kurzweg abgewehrt.
76
20:04
Die Rothosen sichern die Defensive: Schoppenhauer kommt für Traut.
76
20:04
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Clemens Schoppenhauer
76
20:03
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Sascha Traut
74
20:02
Fast der Ausgleich! Kempe nimmt hier ganz klar das Heft in die Hand! Der FCN-Zehner wird an der halblinken Strafraumkante angespielt und zieht mit Tempo in die Mitte. Aus 15 Metern hämmert er entschlossen auf den Kasten, doch sein Schuss rauscht über die Latte!
72
20:01
Eine Flanke von der linken Außenbahn landet vor den Füßen von Teuchert an der Strafraumgrenze. Der Nachwuchsstürmer zieht aus der Zentrale leicht nach rechts und schießt halbmittig auf das Tor. Wulnikowksi hat ihn!
71
19:58
Gelbe Karte für Sascha Traut (Würzburger Kickers)
Kempe tanzt traut mit einer schicken Drehung aus, wird dann aber vom Würzburger deutlich festgehalten und damit am Angriffsversuch gehindert. Dafür gibt es die nächste Karte.
68
19:57
Dieses Mal präsentiert sich Kempe als Vorlagengeber. Der Zehner der Gastgeber flankt von links mit Gefühl an den langen Pfosten. Burgstaller will die Pille mit der rechten Innenseite auf den FWK-Kasten drücken, doch der Versuch rauscht über der Querbalken.
67
19:56
Kempe! Der Club ist auf einmal wieder da! Burgstaller flankt von rechts gefährlich in die doppelt besetzte Mitte. Dort verlängert Salli den Ball mit dem Schädel an den langen Pfosten, wo Kempes Versuch aus der Kurzdistanz in höchster Not von Traut geblockt wird.
66
19:55
Brečko verliert das Leder leichtfertig durch eine unnötige Einzelaktion im Mittelfeld an Kurzweg. Der dribbelt sich an die Box, dort verpufft dann die Gefahr.
65
19:53
Aktuell ist der Spielfluss durch einige kleine Fouls wieder einmal etwas aufgehalten.
63
19:53
Alois Schwartz muss nun natürlich die Offensive stärken und bringt in Person von Cedric Teuchert und Edgar Salli zwei frische Männer. Beim FWK bleibt der erst zur Pause eingewechselte Valdet Rama verletzt liegen. Joannis Karsanidis kommt für ihn.
63
19:51
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Joannis Karsanidis
63
19:51
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Valdet Rama
62
19:51
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Cedric Teuchert
62
19:50
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Leibold
62
19:50
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Edgar Salli
62
19:50
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
60
19:49
Nach einer weitestgehend einschläfernden ersten Halbzeit überschlagen sich nun die Ereignisse. Hier ist nun viel Feuer drin!
57
19:47
Gelbe Karte für Mišo Brečko (1. FC Nürnberg)
Da war natürlich Frust dabei. FCN-Kapitän Brečko kommt im Mittelfeld gegen Kurzweg viel zu spät und sieht dafür den Gelben Karton.
56
19:43
Tooor für Würzburger Kickers, 1:2 durch David Pisot
Würzburg dreht die Partie! Abwehrrecke Pisot läuft kurz an, verlädt den Keeper und schiebt die Kugel überlegt ins rechte Toreck. Wie reagiert der Club jetzt?
55
19:43
Gelbe Karte für Even Hovland (1. FC Nürnberg)
Dafür sieht der Verteidiger folgerichtig den Gelben Karton.
55
19:43
Elfmeter für Würzburg! Verrückt! Valdet Rama sprintet mit dem Ball in die offene linke Strafraumhälfte. Even Hovland kommt zu spät und grätscht dem eingewechselten Offensivmann übermotiviert die Beine weg. Klarer Fall: Elfmeter!
54
19:42
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Elia Soriano
Aus dem Nichts kommt der FWK zurück! Pisot spielt einen Freistoß hoch an die Strafraumgrenze. Soriano fischt die Kugel elegant herunter und legt sich das Leder auf den rechten Fuß. Der Torjäger der Kickers schießt kraftvoll auf das Tor und abgefälscht von Mühl schlägt die Pille im linken Toreck ein!
53
19:41
Ganz enge Entscheidung! Burgstaller wird brangefährlich von links in die Spitze geschickt, wird jedoch vom Schiedsrichter wegen einer Abseitsposition zurückgespfiffen. Die Entscheidung ist richtig, ansonsten wäre der Club mit 2:1 Spielern aufs Tor gelaufen.
50
19:39
Jetzt nimmt das Spiel plötzlich an Fahrt auf! Daghfous schnibbelt einen Freistoß brandgefährlich auf das Tor und Kirschbaum muss in die linke Ecke hechten, um die Kugel zur Seite abzuwehren. Der Nachschuss des FWK geht drüber.
48
19:38
Dicke Chance für den FCN! Nach einem scharf hereingegebenen Freistoß von Kempe kriegen die Gäste den Ball nicht weg. Hovland schickt Kempe mit einem tollen Pass an die rechte Grundlinie in die Gefahrenzone. Der Cluberer spielt die Pille flach in die Zentrale in Richtung des wartenden Möhwalds, doch Wulnikowski schmeißt sich dazwischen und wehrt das Leder ab. Das war knapp!
47
19:35
In den ersten Aktionen der zweiten Spielhälfte ähnelt das Geschehen sehr dem der ersten 45 Minuten...
46
19:34
Die Partie ist wieder im Gange. Bernd Hollerbach reagiert personell auf den Gegentreffer und bringt Valdet Rama für den glücklos agierenden Rico Benatelli. Kann der Albaner das Spiel drehen?
46
19:33
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Valdet Rama
46
19:33
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Rico Benatelli
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:22
Halbzeitfazit:
In einem eher unterdurchschnittlichen Zweitligaspiel führt der 1. FC Nürnberg mit 1:0 gegen die Würzburger Kickers. Von Beginn an taten sich beide Teams mit ansprechenden Offensivaktionen schwer und erst nach 25 Minuten produzierte Daghfous mit einer Einzelaktion die erste gefährliche Szene der Partie. Kurz vor der Pause erhöhte der Club die Schlagzahl und ging Sekunden vor dem Halbzeitpfiff in Führung: Burgstaller tankte sich glänzend durch die FWK-Abwehr und traf mit links zum umjubelten Führungstreffer. Allgemein spielen beide Mannschaften auf Augenhöhe. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Guido Burgstaller
Mit dem absoluten Willen des österreichischen Knipsers geht der Club in Führung! Würzburg bekommt am Strafraum das Leder einfach nicht weggeschlagen. Kempe schnappt sich die Pille, der Zehner wird angegriffen und die Kugel rollt mit etwas Glück in die Füße von Burgstaller, der aus halblinker Position Taffertshofer, Traut und Pisot austanzt und aus ganz spitzem Winkel mit dem linken Schlappen mit einem Schuss aus sechs Metern vollendet. Chapeau!
44
19:15
Eine Zuspiel der Nürnberger wird unglücklich von einem FWK-Spieler abgefälscht. Die Pille landet an der linken Fünferkante bei Burgstaller, doch sein Schuss wird vom hellwachen Wulnikowski zur Ecke geklärt. Die landet gefährlich in der Box, doch der FWK klärt im Kollektiv.
42
19:13
Kempe übernimmt. Der Mittelfeldmann kriegt die Pille nicht im Bogen über die Mauer gehebelt und der Ball fliegt gut und gerne zwei Meter über den Kasten.
41
19:11
Gelbe Karte für Rico Benatelli (Würzburger Kickers)
Das könnte gefährlich werden! Benatelli stoppt den Lauf von Möhwald an der halblinken Strafraumgrenze. Aus 18 Metern gibt es nun einen Freistoß und dazu die erste Gelbe Karte.
40
19:10
Die Club-Anhänger fordern die nächste Ecke, doch im Zweikampf zwischen Sepsi und Traut war der Rumäne zuletzt am Spielgerät.
39
19:09
Eine FCN-Ecke von links segelt halbhoch an den kurzen Pfosten, dort hat sich Soriano positioniert und mit einem guten Kopfball wird die Gefahr bereinigt.
36
19:07
Wirklich mitreisend sind die Aktionen hier nicht. Oft enden Aufbauversuchen in schlechten Pässen oder kleinlichen Fouls. Die Pause und der ein oder andere Spielerwechsel könnte der Partie gut tun.
34
19:05
Das war beides extrem fahrlässig! Díaz verliert stümperhaft einen Ball in der Nähe der rechten Strafraumecke an Burgstaller. Der zieht mit Tempo von rechts in die Box, seine Hereingabe ist dann aber viel zu hoch und wuchtig. Da war mehr drin, liebe Club-Fans!
32
19:03
Soriano behauptet das Leder bockstark gegen einen heranstürmenden Nürnberger auf der halblinken Seite und schickt Traut mit Schnitt auf die rechte Bahn. Der Mittelfeldmann verdribbelt sich dort und verliert das Bällchen.
30
19:01
Benatelli leistet sich im Strafraum einen Querschläger und das Leder landet bei Behrens. Der schießt aus 14 Metern drauf, sein Versuch wird allerdings abgeblockt. Durch ein Foul an Daghfous erlischt die Gefahr im Abschluss.
29
18:59
Man merkt den Kickers schon an, dass sie erst zwölf Gegentore kassiert haben. Die Jungs von Bernd Hollerbach wirken gut sortiert und stehen stabil. Für den Club aktuell eine harte Nuss.
26
18:57
Daghfous! Nürnberg verstolpert die Kugel im Spielaufbau und der Ball landet in den Füßen des FWK-Offensivkünstlers. Er zieht zentral vor den Kasten, legt sich die Pille etwas nach links und schießt aus 18 Metern drauf. Brečko fälscht noch leicht ab und zwingt Kirschbaum zu einer starken Parade in der linken Torecke. Die Ecke bringt dann nichts ein.
24
18:55
Der Club zeigt seine spielerische Klasse! Möhwald spielt einen schicken Pass auf die linke Bahn in den Lauf von Leibold. Er zieht an den Strafraumrand und sucht Burgstaller in der Mitte. Wulnikowski schnappt sich den von Pisot abgewehrten Ball.
23
18:54
Burgstaller läuft schon zum dritten Mal in die Abseitsfalle der Gäste. Die Defensivtatktik geht definitiv auf.
21
18:52
Leibold will über die linke Seite einen Konter einleiten, doch Taffertshofer stoppt diesen Plan mit einem fairen Tackling.
20
18:51
Möhwald schlenzt einen Freistoß aus 30 Metern an den rechten Pfosten. Wulnikowski eilt aus seinem Kasten und bereinigt die Szene mit der ausgestreckten Faust.
19
18:50
Burgstaller legt sich das Spielgerät in der linken Strafraumhälfte gefährlich auf den rechten Schlappen, bei diesem Unterfangen war allerdings eine Hand des Österreichers im Spiel. Schiri Gerach pfeift die Situation ab.
18
18:49
Endlich der erste Torschuss. EIn Einwurf von links landet beim besten Vorlagengeber der Liga, Nejmeddin Daghfous. Er läuft parallel zur Sechzehnerlinie und zieht wuchtig ab, der Schuss ist jedoch zu zentral und Kirschbaum fischt sich die Pille locker.
16
18:47
Da war der Ansatz einer gefährlichen Situation. Leibold bekommt die Kugel an der linken Strafraumkante und spielt das Leder flach in die Mitte. Sein Pass landet jedoch genau im Rücken seiner mitgelaufenen Offensivkollegen und Pisot klärt die Situation souverän.
15
18:45
Die Zweikämpfe werden langsam ruppiger. Schrück zieht mit dem gestreckten Bein gegen Möhwald voll durch, bleibt allerdings noch verschont.
12
18:43
Es mangelt beim Club an der Kombinationsfreude. Regelmäßig wagt Kapitän Brečko nach Ballgewinn den langen Ball aus der hintersten Reihe, die Versuche sind bisher nicht ansatzweise gefährlich.
10
18:41
Die Genauigkeit fehlt beiden Teams noch. Offensivfetischisten kommen aktuell noch nicht auf ihre Kosten. Die beiden gefährlichen Männer Burgstaller und Soriano werden von den jeweiligen Abwehrketten noch ziemlich aus dem Spiel genommen.
9
18:40
Da merkt man ihm den Ärger deutlich an. Kirschbaum fängt eine Hereingabe des FWK erst wachsam ab, sein folgender Abschlag ist dann aber viel zu weit geraten. Er wollte das Spiel schnell machen, nun ist die Pille weg.
7
18:37
Nürnberg versucht sich mit einer Kombination über die linke Seite, Tobias Schröck hält aber energisch einen Fuß dazwischen und drischt die Kugel erst einmal weg.
5
18:36
Noch tasten sich beide Teams etwas ab. Wir sehen hier keinen langweiligen Kick, der echte Drang zum Tor lässt aber noch auf sich warten. Stand jetzt ist das aber Jammern auf hohem Niveau.
4
18:35
Aus 40 Metern Entfernung segelt eine hohe Flanke von rechts in die Würzburger Spitze. Dort lauert Soriano, der die Kugel jedoch nicht akkurat verarbeiten kann.
3
18:33
Daghfous und Kurzweg versuchen sich hintereinander mit zwei Hackentricks auf der linken Außenbahn. Erfolgreich war das nicht, aber jedenfalls schön fürs Auge.
2
18:32
Burgstaller fängt einen brachialen Abschlag von Kirschbaum mit feinem Fuß am Mittlelkreis herunter. Ein Würzburger Verteidiger stürmt heran und Möhwald kann den Abpraller auf die linke Seite nicht erreichen.
1
18:31
Das Spiel läuft! Der Club spielt zuerst mit den eigenen Fans im Rücken. Der erste lange Ball sorgt nicht für Gefahr.
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Die Teams betreten bei regnerischen sieben Grad den Rasen. Das Spiel kann gleich losgehen!
18:29
Kirschbaum, Sepsi, Mühl, Hovland, Brečko, Behrens, Petrák, Kempe, Möhwald, Leibold und Burgstaller spielen für Nürnberg. Der FWK beginnt mit Wulnikowski, Díaz, Neumann, Pisot, Schröck, Taffertshofer, Benatelli, Kurzweg, Traut, Soriano und Daghfous.
18:16
Guido Burgstaller ist mit zehn Toren bester Schütze des FCN. Beim FWK hat Elia Soriano vier Hütten auf dem Konto.
18:14
Timo Gereich ist heute der Herrscher über die stimmberechtigte Pfeife. Seine Assistenten heißen Nicolas Winter und Viatcheslav Paltchikov.
18:11
Für Peter Kurzweg kommt gegen den Club eine Mauer-Taktik nicht in Frage: "Wir wollen mutig spielen, nicht schüchtern sein." Er freue sich darauf, dass viele Würzburger Fans mitreisen und sehe draüber hinaus große Qualität beim FCN.
18:08
Trotz der aktuellen Tabellensituation gilt der Club heute wahrscheinlich als leichter Favorit. FWK-Trainer Bernd Hollerbach hofft, beim ehemaligen Bundesligisten etwas mitnehmen zu können: "Wir haben Respekt, wollen aber wieder unser Spiel durchdrücken und unsere Chance suchen." Über 700 Rothosen-Fans sind allein mit dem Sonderzug angereist.
18:04
35.000 Zuschauer werden beim Franken-Derby erwartet. FCN-Trainer Schwartz hofft laut eigener Aussage bald auf noch zahlreichere Fanunterstützung.
18:03
Die räumliche Nähe ist dem Fußballlehrer bei der heutigen Aufgabe nicht wichtig: "Das richtige Derby ist gegen Fürth. Jetzt spielt Unter- gegen Mittelfranken. Wir wollen das Spiel gewinnen, egal, ob es die Würzburger Kickers sind oder St. Pauli. Wir wollen unseren Weg einfach fortführen." Für den Gegner hat er darüber hinaus einige lobende Worte übrig: "Ich sehe Würzburg als sehr, sehr stabilen Aufsteiger, der sehr kompakt steht, der sehr lauf- und zweikampfstark ist und vorne effektiv agiert. Man sieht, wie es vor zwei Jahren der SV Darmstadt 98 gemacht hat. Die haben das durchziehen können und sind aufstiegen."
18:00
Nach zahlreichen Verletzungssorgen hat sich die vereinsinterne Nürnberger Krankenstation wieder etwas geleert. "Wir werden wieder größer in der Herde", gab Coach Alois Schwartz freudig bekannt. Bis auf den Youngster Patrick Erras werden wohl noch alle angeschlagenen und verletzten Profis in diesem Jahr ins Training zurückkehren.
17:56
Auch wenn geografisch von einem Derby gesprochen werden kann, hilft ein Blick auf die Statistik, um dies aus Fansicht zu verneinen: Erst zweimal trafen die beiden Teams in einem Pflichtspiel aufeinander. In der Saison 1977/78 ging in der 2. Bundesliga jeweils die Heimmannschaft als Sieger vom Feld.
17:43
Im Nürnberger Stadion steigt heute das Duell der Verfolger. Der Club hat in den letzten sechs Spielen 16 Punkte abgeräumt und könnte mit einem Sieg an die Aufstiegsplätze heranrücken. Der Gegner, die Kickers aus dem nur 90 Kilometer entfernten Würzburg, stehen aktuell noch zwei Punkte vor den Gastgebern. Der Aufsteiger liefert eine mehr als beachtliche Saison ab und holte aus den letzten sechs Spielen grundsolide zehn Punkte. Der Trend ist augenscheinlich auf der Seite der Nürnberger, der FWK ist allerdings keineswegs zu unterschätzen. Uns erwartet ein interessantes Spiel.
17:36
Guten Abend und herzlich willkommen zum fränkischen Derby am 13. Spieltag der 2. Bundesliga! Der 1. FC Nürnberg empfängt die Würzburger Kickers. Der Ball rollt ab 18:30 Uhr.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138