Suchen Sie hier nach allen Meldungen
12. Spieltag
06.11.2016 13:30
Beendet
Stuttgart
VfB Stuttgart
3:1
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1:0
  • Simon Terodde
    Terodde
    13.
    Rechtsschuss
  • Andreas Voglsammer
    Voglsammer
    64.
    Rechtsschuss
  • Simon Terodde
    Terodde
    70.
    Kopfball
  • Simon Terodde
    Terodde
    90.
    Linksschuss
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
55.160
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90
15:23
Fazit:
Auf Grund einer deutlichen Leistungssteigerung ab der Mitte des zweiten Durchgangs gewinnt der VfB Stuttgart verdient über den DSC Arminia Bielefeld 3:1 (1:0) und springt auf den zweiten Tabellenplatz in Liga Zwei. Nach ausgeglichener erster Halbzeit war es der Ausgleichstreffer durch Voglsammer, der dem Spiel die nötige Würze verlieh (64.). Simon Terodde brachte den VfB in der Drangphase der Bielefelder zunächst wieder in Front (70.), ehe er in der letzten Spielminute seinen Dreierpack perfekt machte (90.) und damit zeitgleich den nächsten Heimsieg der Stuttgarter herbeiführte. Abseits von Teroddes starker Performance viel der Absteiger aber vor allem durch unpräzises Passspiel auf und wird sich in zwei Wochen, wenn er an die Alte Försterei zum Duell mit Union Berlin reist, stärker präsentieren müssen. Bielefeld tritt nach der Länderspielpause unter seinem neuen Trainer daheim auf der Alm an und empfängt den 1. FC Heidenheim. Das war es von der zweiten Liga, weiter geht es im Oberhaus! Wir wünschen noch einen schönen Fußball-Sonntag!
90
15:19
Spielende
90
15:19
Zwei Minuten gibt es zusätzlich. Diese nutzen vor allem die Fans des VfB, um den Schritt auf Platz Zwei des Tableaus zu feiern.
90
15:17
Tooor für VfB Stuttgart, 3:1 durch Simon Terodde
Jetzt macht er doch noch sein Drittes und damit endgültig den Deckel auf das Match! In der letzten Spielminute markiert Simon Terodde das 3:1. Mané setzt aus dem rechten Halbfeld zur Flanke an und spielt sie genau in den Lauf des Goalgetters, der die Kugel völlig unbewacht per Dropkick annimmt und aus kurzer Distanz keine Mühe hat, einzunetzen.
87
15:14
Die Arminia wirft alles nach vorne und riskiert dadurch viele Räume für den VfB. Was passiert noch in den letzten Takten des Spiels?
85
15:12
Gelbe Karte für Fabian Klos (Arminia Bielefeld)
Im Zweikampf mit Mané hat Klos das Nachsehen und zückt das taktische Foul, um ihn nicht davonziehen zu lassen. Da es die Fünfte Karte für den Kapitän ist, muss er im Ligaspiel gegen Heidenheim zusehen.
83
15:09
Die letzten Minuten gehen ganz klar an den Gastgeber, der sich in der Hälfte des DSC Arminia festsetzt und auf den dritten Treffer drängt. Bei den Bielefeldern schwinden zusehends die Kräfte.
80
15:09
Die Arminia vollzieht den letzten Wechsel des Spiels in der Hoffnung auf einen Lucky Punch. Torschütze Andreas Voglsammer wird in der Schlussphase durch Leandro Putaro ersetzt. Damit ist das Wechselkontingent auf beiden Seiten erschöpft.
80
15:08
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Leandro Putaro
80
15:07
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Andreas Voglsammer
78
15:06
Terodde verpasst die Entscheidung! Im eins gegen eins hat der zweifache Torschütze den Dreierpack auf dem Fuß, ist nach maßgeschneidertem Pass von Gentner alleine auf weiter Flur, doch im direkten Duell fährt Wolfgang Hesl sein Bein aus und verhindert den wohl entscheidenden dritten Gegentreffer. Nur Sekunden später kommt es erneut zum Duell Hesl vs. Terodde, doch wieder hat der Bielefelder Schlussmann das bessere Ende für sich.
76
15:04
Wieder versucht der DSC, sich zurück zu kämpfen, wieder drängt der VfB nicht auf die endgültige Entscheidung. Vor Anbeginn der Schlussphase ist noch lange nicht auszumachen, ob die Stuttgarter den nächsten Heimsieg einfahren. Spannend ist das Spiel nun auf jeden Fall!
74
15:01
Bielefeld rüstet auf: Für die Schlussphase bringt Interimscoach Carsten Rump frisches Personal. Florian Hartherz wird in den letzten rund 15 Minuten von Stephan Salger ersetzt.
74
15:01
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Stephan Salger
74
15:00
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Florian Hartherz
72
14:59
Lange hat das Spiel Tempo und Chancen vermissen lassen, nun ist auf einmal richtig Dampf auf dem Kessel. Die Arminia war nach dem Ausgleichstreffer am Drücker, das Tor machte jedoch der VfB. Haben die Gäste die Kraft, noch einmal zurückzukommen?
70
14:57
Tooor für VfB Stuttgart, 2:1 durch Simon Terodde
Da ist die erneute Führung für den VfB! Was für ein Sahnekopfball des ehemaligen Bochumers: Nach einer Ecke kann Bielefeld den Ball nicht endgültig klären, sodass Stuttgart den zweiten Ball erobert. Im Zuge einer anschließenden Insúa-Flanke steht der Stürmer genau richtig im Fünfmeterraum positioniert und kann die Kugel trotz Bewachung durch die Bielefelder ins Netz legen. Das sechste Saisontor Teroddes bringt den VfB erneut in Front.
69
14:57
Weltmeister Großkreutz hat in den vergangenen Minuten den Zugriff verloren, nun geht der ehemalige Dortmunder runter und macht Platz für den jungen Franzosen Benjamin Pavard.
69
14:56
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Benjamin Pavard
69
14:56
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Kevin Großkreutz
68
14:55
Plötzlich ist das ein richtig spannender Kick! Auf der Gegenseite legt Maxim elegant mit der Brust auf Zimmermann ab, der von halbrechts kommend mit rechts abzieht und knapp am Gehäuse vorbeizielt.
66
14:54
Arminia schnuppert am Auswärtssieg! Schütz schnappt sich die Kugel von Großkreutz und zieht aus der zweiten Reihe ab - der abgefälschte Ball landet am Pfosten, den Abpraller setzt Klos haarscharf daneben. Stuttgart ist nun mächtig unter Druck!
64
14:51
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Andreas Voglsammer
Sie haben geduldig auf ihre Chance gewartet, nun werden sie belohnt. Wie schon in der letzten Woche erzielt Andreas Voglsammer ein ganz wichtiges Tor für den DSC und egalisiert den Spielstand. Nach schön getragenem Angriff über den linken Korridor gelangt die Murmel in die Mitte, wo Marcin Kamiński sie halten muss, sie jedoch stattdessen gegen Manuel Junglas vertendelt. Dieser legt mit dem Außenrist quer auf Voglsammer, der aus zwölf Metern gegen den machtlosen Langerak einschiebt.
62
14:50
Sofort suchen sie Maxim! Der Joker hält positionsgetreu die Asano-Rolle und ist dennoch direkt anspielbereit. Carlos Manés geplantes Anspiel von rechts in die Mitte, wo Maxim bereitstand, misslingt jedoch.
60
14:47
Mit ihm kommt die Hoffnung auf mehr Spektakel: Alexandru Maxim wird mit viel Applaus auf dem Feld begrüßt, Takuma Asano hat fürs Erste Feierabend.
60
14:47
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Alexandru Maxim
60
14:46
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Takuma Asano
59
14:46
Die Partie im Schwabenländle kommt weiterhin ohne großes Tempo aus und lässt Highlights in der Box vermissen. Noch immer ist der Hauptgrund dazu ein fahrlässiges Passspiel, das vom nassen Rasen zusätzlich angeheizt wird.
57
14:44
Der VfB Stuttgart hat keine der letzten 13 Partien vor eigenem Publikum gegen die Ostwestfalen verloren - es setzte acht Siege und fünf Unentschieden. Können die Cannstätter mit dem zweiten Treffer auch heute die Weichen endgültig auf Sieg stellen?
55
14:42
Stuttgart zeigt Ansätze seines Kombinationsspiels, lässt die letzte Konsequenz aber weiterhin vermissen. Über Gentner und Terodde läuft die Kugel schön quer, ehe Großkreutz an die Murmel kommt, mit seinem Pass in die Spitze aber zu lange wartet und von Bielefeld behindert werden kann.
53
14:40
Gentner trifft den Außenpfosten! Nach der anschließenden Ecke steigt Gentner am kurzen Pfosten hoch und zimmert das Spielgerät präzise Richtung Bielefelder Gehäuse. Der rechte Außenpfosten verhindert das 2:0 - Hesl konnte da nur hinterhergucken.
51
14:39
Der VfB wirkt nun entschlossener. Julian Börner verliert die Kugel im Spielaufbau an den wendigen Carlos Mané, der über rechts in den Strafraum eindringt. Als er in die Mitte geben will, macht Börner seinen Patzer aber wieder gut und blockt die Hereingabe.
50
14:38
Zimmermann gibt eine erste Duftmarke ab. Nach Großkreutz-Flanke aus dem Halbfeld kann die Arminia per Kopf nur unzureichend klären - nämlich maßgeschneidert in den Fuß des Mittelfeldmannes, der direkt abzieht und den Ball in die Arme von Hesl befördert.
48
14:36
Die Gäste aus Bielefeld müssen zielstrebiger werden, ließen im letzten Drittel bisweilen die nötige Konsequenz vermissen, um erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Das ist gegen die individuelle wie mannschaftliche Klasse des VfB natürlich ein richtig harter Brocken.
46
14:33
Willkommen zurück in Stuttgart! Zur Pause hat Trainer Hannes Wolf umgestellt und Spielgestalter Berkay Özcan aus dem Team genommen. Stattdessen bringt er mit dem Österreicher Florian Klein den zweiten Sechser. Ist das schon eine Tendenz Richtung "Ergebnis sichern"?
46
14:32
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Florian Klein
46
14:32
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Berkay Özcan
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:19
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der VfB Stuttgart relativ schmeichelhaft 1:0 über den DSC Arminia Bielefeld. Ein Aussetzer des Gäste-Keepers Wolfgang Hesl nutzte Stürmer Simon Terodde und schob früh zur Führung der Schwaben ein (13.). Davor wie auch danach präsentierte sich der VfB jedoch stümperhaft, spielte in der Offensive unpräzise und ermutigte die Gäste durch Fehler im Spielaufbau immer wieder zu eigenen Offensivaktionen. Bei diesen fehlt Bielefeld aber schlicht die Qualität, um auch in Unterzahl gegen den Stuttgarter Defensivverbund etwas ausrichten zu können. Weil die Reihen hinter Stürmer Fabian Klos zu selten schnell nachrückten, ergaben sich kaum Chancen. Bielefeld ist nicht den einen Treffer schlechter, rennt ihm aber dennoch hinterher. Kommen die Ostwestfalen nach dem Seitenwechsel zum Anschluss oder wird der VfB zwingender? Wir sind gespannt - bis gleich!
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
44
14:14
Gelbe Karte für Kevin Großkreutz (VfB Stuttgart)
Zunächst einmal wird Kevin Großkreutz belehrt, als er an der Außenlinie ohne Gegnerkontakt fällt und für diese Schwalbe völlig zu Recht verwarnt wird. Unnötige Aktion des ehemaligen Dortmunders.
42
14:14
Die Schlussphase bricht an und noch immer fehlt dem Spiel an Tempo. Ohne den Aussetzer Hesls wäre das hier ein klassisches 0:0. Belehren uns die Akteure noch vor dem Kabinengang eines besseren?
40
14:10
Da ist die Gewissheit: Für Manuel Prietl ist der Arbeitstag beendet, für ihn kommt der erst 19-Jährige Keanu Staude auf das Spielfeld der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena. Wir wünschen gute Genesung.
40
14:10
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Keanu Staude
40
14:10
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Manuel Prietl
39
14:09
Nun kommen die Gastgeber noch einmal mit viel Dusel vor den Kasten. Zunächst zieht Gentner ab, doch sein Schuss wird geblockt. Terodde legt den Abpraller mit dem Rücken zum Kasten vom Elfmeterpunkt noch einmal zurück auf Berkay Özcan, der jedoch an Hesl scheitert.
38
14:09
Manuel Prietl verletzt sich ohne Einwirkung des Gegners offenbar am Rücken und muss zur Behandlung an die Seitenlinie. Währenddessen macht sich Keanu Staude bereit - es wird wohl gewechselt werden.
37
14:08
Wo bleiben die ganz großen Szenen? Zwar bieten Stuttgart und Bielefeld einen offensiv ausgerichteten Kick, doch die Torraummöglichkeiten bleiben aus, weil es an Passsicherheit und Kreativität fehlt. Etwas mehr Action wäre wünschenswert.
35
14:05
Hesl mit der Sicherheitsvariante! In Folge einer Flanke durch Berkay Özcan vom rechten Flügel wählt der Keeper im Zentrum gegen Terodde mit zwei Fäusten ab und verhindert ein Einnicken des Goalgetters.
32
14:03
In dieser Phase des Spiels setzt sich die Arminia in der Hälfte der Cannstätter fest und geht gegen den tief stehenden VfB in die Vollen. Mehr als mehrere, nichts einbringende Ecken, sprang bisher aber noch nicht heraus. Hannes Wolf registriert die Passivität seiner Truppe und ist an der Seitenlinie nicht unbedingt zufrieden, fordert aus der Coaching-Zone heraus mehr Power von seinen Männern.
30
13:59
Florian Hartherz macht auf dem linken Flügel mächtig Dampf, scheint sich auf dieser Position gut eingefunden zu haben. Immer wieder sichern die Gäste über die Korridore die zweiten Bälle und sind nicht unbedingt den einen Treffer schlechter als die Schwaben.
28
13:57
Julian Börner klärt in letzter Sekunde! Aus der eigenen Hälfte heraus schickt Berkay Özcan Emiliano Insúa in die Spitze und kreiert damit eine richtig große Chance. Der Torschütze des Baden Württemberg-Derbys wartet mit dem Abschluss aber einen Tick zu lange. Hesl ist zwar schon geschlagen, doch der zurückgeeilte Börner kann letztlich kurz vor der Torlinie klären.
27
13:56
Vor allem über die linke Angriffsseite wagen sich die Ostwestfalen nach vorne. Bisweilen ist außer Fabian Klos aber niemand im Strafraum, der die Hereingabe vom Korridor verwerten könnte. Da hat der Stürmer einen richtig schweren Stand.
24
13:54
Nach fast 25 gespielten Minuten ist die Stimmung auf den Rängen merklich entspannt. Vor allem die vielen Stuttgarter Fans sind mit dem Spielverlauf zufrieden, auch wenn das Tor vor allem auf das Konto von Wolfgang Hesl geht. Zwar fehlt es dem Spiel an Torabschlüssen, doch insgesamt sehen die Zuschauer ein gutes Fußballspiel, bei dem die Arminen aktiv mitspielen und definitiv nicht wie ein potentieller Absteiger auftreten.
22
13:52
Keiner erkennt Teroddes Ablage! Nach weitem Diagonalball von Timo Baumgartl kommt der Torschütze am rechten Pfosten per Kopf an den Ball und legt ihn in die Mitte - dort war jedoch niemand eingelaufen. Dennoch: Stuttgart erhöht seine Strafraumpräsenz.
20
13:50
Die Gäste versuchen, sich mit Kombinationsspiel den Frust von der Seele zu spielen. Manuel Prietl wird gerade herrlich per No-Look-Pass in den Strafraum geschickt, doch Kevin Großkreutz und Timo Baumgartl klären im Verbund.
19
13:48
Mit dem Führungstreffer im Rücken kann sich der Bundesliga-Absteiger das Spiel zurechtlegen und wirkt deutlich souveräner als noch zu Beginn des Matches. Der DSC muss den Rückstand erstmal sacken lassen, scheint sich noch nicht wieder gefangen zu haben.
17
13:46
Bielefelds letzter Erfolg bei den Schwaben liegt fast 35 Jahre zurück: Am 28. April 1982 gewann der DSC Arminia in der Bundesliga 3:2 im Neckarstadion. Frank Pagelsdorf erzielte damals den Siegtreffer. Der Führungstreffer des VfB hat das Vorhaben, diese Bilanz aufzuhübschen, nicht unbedingt einfacher gemacht.
15
13:45
Dieser Gegentreffer ist mächtig ärgerlich für die Arminia, denn sie war in der Anfangsphase absolut ebenbürtig und wirkte sogar spritziger als der VfB. Nun müssen die Ostwestfalen wieder einmal einem Rückstand hinterherlaufen. Wie fällt ihre Antwort aus?
13
13:43
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Simon Terodde
Ein Bielefelder Geschenk bringt den VfB in Führung! Terodde hat den Riecher, läuft Wolfgang Hesl nach Rückpass von Julian Börner auf den Keeper an. Dieser lässt sich dadurch vollkommen verunsichern und die Kugel vom ehemaligen Bochumer abluchsen, als er hinaus auf die Seite passen will. So muss Terodde nur sein Bein hinhalten und die Kugel zappelt im Netz. Was für ein Bock von Hesl!
12
13:43
Noch passt nicht viel zusammen beim VfB. Dennoch hat Simon Terodde soeben die richtig dicke Chance auf dem Schlappen. Nach langem Ball auf nassem Rasen kann die Arminia nicht klären, sodass der Torschützenkönig der letzten Saison viel Platz hat und mit rechts abzieht. Knapp geht die Kugel am langen Pfosten vorbei.
11
13:41
Der erste Abschluss geht auf das Konto der Arminia! Michael Görlitz zieht von rechts nach innen und erkennt die Lücke aus 20 Metern. Der Rechtsverteidiger prüft Mitchell Langerak, der zur Ecke abwehren kann. Diese nimmt Andreas Voglsammer am kurzen Pfosten mit der Hacke an und setzt die Murmel letztlich deutlich neben das Aluminium.
10
13:39
Noch befinden wir uns in der Findungsphase des Spiels. Bielefeld zieht sich bei Stuttgarter Ballbesitz zwar zurück, mauert aber nicht, sondern sucht immer wieder selbst den Weg nach vorne. Der VfB hat vor allem noch mit einer hohen Fehlpassquote zu kämpfen, sodass Angriffe in der Anfangsphase Fehlanzeige sind.
8
13:37
Schließlich sind die Gäste nicht unbedingt als Auswärtsmonster zu betiteln. In dieser Saison sprangen für die Elf von der Alm in fünf Spielen auf gegnerischen Plätzen gerade einmal zwei Unentschieden heraus, auch die Tordifferenz von 2:8 ist verbesserungsbedürftig.
6
13:35
Die Arminia stellt sich dem offensivstarken VfB bei Ballbesitz Stuttgart mit zwei Viererketten entgegen, die dicht beieinander stehen und Bälle in die Zwischenräume unterbinden soll. Wie geht der VfB diesen Gegner an?
4
13:33
Rein ins aktive Geschehen mit einer starken Ballbehandlung von Carlos Mané, der in den ersten Minuten immer wieder öffnende Bälle auf die Korridore schlägt - noch muss der Portugiese jedoch etwas an seiner Präzision feilen.
3
13:32
Ebenfalls eine personelle Änderung nehmen die Arminen vor, ebenfalls spielt eine Verletzung eine Rolle: Der 25-Jährige Christoph Hemlein erlitt am vergangenen Freitag beim 1:0-Heimerfolg gegen den SV Sandhausen eine schwere Muskelverletzung im Adduktorenbereich des linken Oberschenkels und wird seinem Team in den nächsten Wochen fehlen. Heute wird er von Sandhausen-Siegtorschütze Andreas Voglsammer ersetzt.
2
13:31
Hannes Wolf hält sich mit personellen Veränderungen zurück. Lediglich auf einer Position verändert er seine erste Elf im Vergleich zum Derby beim KSC. Simon Terrode, der in der letzten Saison für den VfL Bochum gegen die Ostwestfalen in zwei Spielen dreimal erfolgreich war, kommt für Toni Šunjić. Für den erkrankten Daniel Ginczek, der an einer Mandelentzündung leitet, rückt zudem Anto Grgic in den Kader.
1
13:30
Das Bällchen rollt in Stuttgart. Die in Blau-Schwarz gekleidete Arminia hat das Spiel von rechts nach links eröffnet. Der VfB ist in den üblichen Weiß-Roten Trikots unterwegs.
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Absolut bundesligareif präsentiert sich das Stuttgarter Publikum, das die Spieler mit großer Choreografie auf dem regengetränkten Grün begrüßt. Über 50.000 Fans haben den Weg in das Stadion gefunden. Hoffen wir, dass das Spiel den hohen Erwartungen des Publikums gerecht wird!
13:26
In wenigen Minuten geht es los – Schwaben und Ostwestfalen kommen soeben aus den Katakomben der Mercedes-Benz Arena und stellen sich zur Begrüßung auf. Wir wünschen gute Unterhaltung!
13:18
Schiedsrichter in der Mercedes-Benz-Arena ist Patrick Ittrich. Dem hauptberuflichen Polizeibeamten stehen in seinem 55. Zweitligaspiel Christoph Bornhorst und Henrik Bramlage zur Seite. Als Vierter Offizieller steht Thorsten Schiffner bereit.
13:07
Für Carsten Rump ist nach dem Auswärtskracher vor über 50.000 Zuschauern übrigens wieder Schluss. Danach übernimmt er wieder die Funktion als Co-Trainer der Profis sowie Cheftrainer der U19. "Ich freue mich riesig auf die Partie in Stuttgart. Ich könnte mir keinen schöneren Abschied vorstellen", äußerte sich Rump zu seiner persönlichen Situation. Wer das Amt des Cheftrainers übernimmt, ist immer noch unklar. Zuletzt verdichteten sich die Gerüchte um Holger Stanislawski. Der 47-Jährige weist 260 aktive Fußballeinsätze und Trainerstationen in Köln, Hoffenheim und Pauli auf. Eine endgültige Bestätigung steht aber noch aus.
13:01
Auf das Aus für Trainer Rüdiger Rehm und die Übernahme durch Interimscoach Carsten Rump antwortete die Mannschaft zunächst mit dem Pokalerfolg über Dynamo Dresden, ehe am vergangenen Spieltag gegen den SV Sandhausen der erste Ligaerfolg zu Buche stand. Sicher ist der VfB noch einmal eine andere Hausnummer. Unabhängig vom Gegner forderte Rump aber auch in seinem zweiten und letzten Spiel als Interimstrainer der Arminia, dass "sie sich wehren". Seinen Jungs merke "man an, dass sie befreiter sind", sodass die Hoffnung auf Punkte Richtung Ostwestfalen durchaus vorhanden sind.
12:53
Den Gast aus Bielefeld beschreibt Wolf als unangenehmen Gegner. "Sie haben beide Spiele nach dem Trainerwechsel gewonnen", betonte er und mahnte. "Es ist eine sehr gefährliche Mannschaft. Wir sind nicht in der Position, Bielefeld auf die leichte Schulter zu nehmen." Tatsächlich waren die jüngsten beiden Siege der Schwarz-Weiß-Blauen Balsam für die geschundene Seele. Können die Ostwestfalen davon heute profitieren?
12:48
Zudem kommt der Absteiger mit reichlich Selbstbewusstsein daher, befindet sich in Liga Zwei im Aufschwung, hat zwei Punktspiel-Siege eingefahren und gewann am vergangenen Wochenende das Derby beim Karlsruher SC (3:1). Trainer Hannes Wolf war von der "reifen Leistung" seines Teams überzeugt, wollte sich aber nicht blenden lassen. "Das erlaubt keinen Ausblick auf die Zukunft." Dennoch betonte der Coach, seine Mannschaft wolle sich oben festbeißen und müsse deshalb die Punkte einsammeln.
12:43
Der VfB hingegen wird ganz klar mit der Zielsetzung eines Sieges in das Match gehen. Die Schwaben haben den Heimvorteil auf ihrer Seite und empfangen mit Bielefeld ein Kellerkind, das gerade einmal acht Zähler auf dem Zettel hat und auf dem vorletzten Tabellenplatz verweilt. Will der VfB in diesem Jahr die direkte Rückkehr ins Oberhaus schaffen, gehören Siege gegen derartige Vereine zum Pflichtprogramm.
12:33
Siebeneinhalb Jahre ist das letzte Duell der Clubs aus Stuttgart und Bielefeld her – nun duellieren sich der Meister von 2007 und der erfolgreichste Fußballverein aus Ostwestfalen-Lippe statt im Oberhaus eine Liga drunter. Und das ist gleichzeitig eine Prämiere: Es ist das erste Aufeinandertreffen in Liga Zwei in der Historie der Vereine. Im Jahr 2009 endete die Partie übrigens 2:2 unentschieden – ein Ergebnis, mit dem wohl vor allem die Arminia heute gut leben könnte.
12:24
Einen schönen Sonntag, liebe Fußballfreunde, und herzlich willkommen zum Duell in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, in der der VfB Stuttgart den DSC Arminia Bielefeld empfängt. Los geht es um 13:30 Uhr.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart Herren
vollst. Name
Verein für Bewegungsspiele 1893 Stuttgart e.V.
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
09.09.1893
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Hockey
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
60.449

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515