Suchen Sie hier nach allen Meldungen
28. Spieltag
07.04.2017 18:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
0:2
FC St. Pauli
St. Pauli
0:0
  • Aziz Bouhaddouz
    Bouhaddouz
    51.
    Linksschuss
  • Aziz Bouhaddouz
    Bouhaddouz
    70.
    Linksschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
28.889
Schiedsrichter
Daniel Schlager

Liveticker

90
20:24
Fazit
Mit einer sehr guten Leistung holt hier St. Pauli verdient den Sieg. Die Mannschaft hat sehr gut verteidigt und wurde in der Offensive immer gefährlicher. Nürnberg dagegen agierte einfach zu hausbacken. Sie fanden keinerlei Mittel gegen die Defensive und wenn doch mal eine Lücke da war, fehlten die Ideen und es wurde zu hastig abgeschlossen. Der FC St. Pauli holt damit wichtige Punkte im Abstiegskampf. Für den 1. FC Nürnberg heißt es nun aufpassen, denn der Abstand zu den Abstiegsplätzen wird immer dünner.
90
20:22
Spielende
90
20:22
Unermüdlich feuert Mišo Brečko die Bälle von halbrechts vor der Strafraumgrenze auf den Kasten. Diesmal war der Schuss gar nicht schlecht, geht aber etwa einen halben Meter über die Latte.
90
20:19
Etwas Zeit bleibt noch, um hier zu treffen. Um genau zu sein, werden drei Minuten nachgespielt.
89
20:18
Etwas kopflos rennt Eduard Löwen auf die dichte Abwehrreihe vor dem Strafraum des FC St. Pauli zu. Er will direkt durch alle hindurch, aber Lasse Sobiech holt sich ganz locker den Ball.
86
20:15
Mišo Brečko setzt zum Weitschuss an. Aber er verzieht total und der Ball fliegt weit am linken Pfosten vorbei.
84
20:13
Der FC St. Pauli ist immer sicherer in seinen Aktionen. Beim 1. FC Nürnberg ist allerdings die Luft raus, sie merken wohl langsam, dass nichts geht.
81
20:12
Einwechslung bei FC St. Pauli: Johannes Flum
81
20:11
Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
78
20:07
Jetzt hat es Lucas Hufnagel mal geschafft, mit dem Kopf an eine Ecke heran zu kommen. Er köpft aufs Tor und der Ball wäre auch drin gewesen, wenn nicht Christopher Buchtmann auf der Linie geklärt hätte.
76
20:05
Einwechslung bei FC St. Pauli: Daniel Buballa
76
20:05
Auswechslung bei FC St. Pauli: Cenk Şahin
74
20:05
Einwechslung bei FC St. Pauli: Philipp Ziereis
74
20:04
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marc Hornschuh
73
20:04
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Rúrik Gíslason
73
20:04
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Dominic Baumann
73
20:02
Eduard Löwen lässt einen mächtigen Schuss auf die linke Torseite ab. Torwart Philipp Heerwagen zeigt seine ganze Klasse und lenkt den Schuss im Flug um den Pfosten.
71
19:59
Gelbe Karte für Raphael Schäfer (1. FC Nürnberg)
70
19:58
Tooor für FC St. Pauli, 0:2 durch Aziz Bouhaddouz
Dieser Aziz Bouhaddouz steht heute immer genau richtig. Zunächst setzt sich Jeremy Dudziak über links durch, geht bis zur Grundlinie und passt dann flach in den Rücken der Abwehr auf Waldemar Sobota. Aber der rutscht weg, rappelt sich auf und gibt zurück auf Bernd Nehrig. Der zieht direkt ab und Bouhaddouz lenkt den Ball mit der Hacke ins Netz.
66
19:55
Diesmal will Lukas Mühl in den Strafraum flanken, von der linken Seite aus. Er schießt einen Gegenspieler an und von dem prallt der Ball in die Arme von Torwart Philipp Heerwagen.
65
19:53
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
64
19:52
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Matavž
64
19:52
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Even Hovland
63
19:52
Egal, von welcher Seite aus Nürnberg in den Strafraum flankt, immer ist ein Paulianer da, um zu klären. Noch sind die Franken aber nicht verwzeifelt und rennen weiter auf das Tor der Hamburger an.
60
19:48
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lucas Hufnagel
60
19:48
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
59
19:47
Gelbe Karte für Patrick Kammerbauer (1. FC Nürnberg)
58
19:46
Waldemar Sobota setzt wieder zum Fernschuss an Der Ball wird noch von Dave Bulthuis abgefälscht und wird deswegen gefährlich, fliegt aber am Tor vorbei.
55
19:43
Gelbe Karte für Even Hovland (1. FC Nürnberg)
53
19:43
Der FC St. Pauli ist jetzt richtig gut im Spiel. Nürnberg dagegen wirkt planlos.
51
19:39
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Aziz Bouhaddouz
Aziz Bouhaddouz breitet die Arme aus und hebt die Schultern, als wolle er sagen, dass ihm ja nichts anderes übrig blieb, als ins Tor zu schießen. Zu vor hat sich Cenk Şahin über rechts durchgesetzt. Dann zog er in die Mitte hinein in den Strafraum und schießt aufs Tor. Torwart Raphael Schäfer schmeißt sich und faustet den Ball weg, aber Bouhaddouz haut das Leder volley im Fallen in den leeren Kasten.
49
19:37
Mit einer merkwürdigen Mischung aus Torschuss und Chip eröffnet Patrick Kammerbauer die zweite Hälfte. Er bekommt den Ball zentral vor dem Strafraum, holt weit aus und tritt dann wohl in den Rasen, auf jeden Fall fliegt der Ball hoch in die Luft und seitlich ins Toraus.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:22
Halbzeitfazit
Es ist ein reines Kampfspiel mit wenigen spielerischen Elementen. Nürnberg war spielbestimmend, biss sich aber immer wieder an den zwei Viererketten von St. Pauli fest. Die Clubberer gaben das Spiel aber nach und nach aus der Hand. In der letzten Viertelstunde kamen die Paulianer immer besser ins Spiel. Und sie hatten dann auch die ein oder andere gute Gelegenheit. Aber eine klare Torchance gab es auf beiden Seiten noch nicht.
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Mats Møller Dæhli spielt rechts im Strafraum Doppelpass mit Cenk Şahin und schießt dann aufs Tor. Er trifft den Ball nicht voll und Torwart Raphael Schäfer kann den Schuss aufhalten.
45
19:17
Am Spielfeldrand wird die Nachspielzeit angezeigt. Sie beträgt eine Minute.
43
19:15
Diesmal macht Waldemar Sobota einen Alleingang im Nürnberger Strafraum. Sein Abschluss ist aber zu schwach und ungenau und bereitet Torwart Raphael Schäfer keine Schwierigkeiten.
42
19:14
Waldemar Sobota hat die Chance, per Freistoß von halblinks zu treffen. Er spekuliert auf eine hochspringende Mauer, schießt flach, aber alle Spieler bleiben stehen und der Ball bleibt in der Mauer hängen.
39
19:10
Bis jetzt landen alle Flanken von der Seite immer auf dem Kopf des Gegenspielers. Das gilt sowohl für den FCN als auf für St- Pauli.
36
19:08
Nach einer kurzen Ecke will Waldemar Sobota auf den langen Pfosten flanken, weil dort Marc Hornschuh einköpfbereit steht. Aber seine Reingabe ist etwas zu hoch und landet direkt im Toraus.
33
19:05
Mit einiger Verzögerung wird ein Handspiel gepfiffen, Nürnberg bekommt einen Freistoß. Tobias Kempe führt direkt aus, aber schießt genau auf Keeper Philipp Heerwagen.
31
19:03
Flugeinlage! Mit einem fulminanten Schuss Richtung rechter Torwinkel von Tobias Kempe kann Torwart Philipp Heerwagen zeigen, was er kann. Mit einem feinen Flug lenkt er den Ball über die Latte.
28
19:00
Dominic Baumann flankt unbedrängt von der rechten Seite in den Strafraum. Tobias Kempe setzt schon zum Kopfball aufs Tor an, aber im letzten Moment springt Lasse Sobiech dazwischen und köpft das Leder weg.
27
18:59
Nürnberg hat die Lufthoheit im Mittelfeld und ist im Kopfballspiel stärker. Deswegen bringen die langen Abschläge von Torwart Philipp Heerwagen nicht viel.
24
18:56
Cenk Şahin geht im Kopfballduell mit Constant Djakpa zu Boden, weil er den Ellenbogen ins Gesicht bekommen hat. Schiedsrichter Daniel Schlager ermahnt den Nürnberger und macht das wohl so charmant und spaßig, dass beide lachen und Djapka den Unparteiischen sogar umarmt.
22
18:54
Viel zu eigensinnig agiert Tobias Kempe. Nach einem unnötigen Ballverlust der Paulianer hat er den Ball vor dem Strafraum und knallt das Leder einfach in einen Gegenspieler, der ihm per Grätsche die Schussbahn versperrt.
21
18:53
Schon bei Torwart Raphael Schäfer fängt das Offensivspiel der Nürnberger an. Er passt den Ball ins Mittelfeld, aber ab dort wird es schwer für seine Mitspieler.
18
18:50
Etwa 3000 St. Pauli-Fans sind mitgereist und die machen ordentlich Stimmung. Von den Nürnberger Fans kommt tatsächlich nichts.
15
18:48
Da haben wir das erste Ausrufezeichen. Nach einer Ecke kommt der Ball zu Sören Gonther, der nimmt das Leder mit der Brust an, zieht dann volley ab, aber verfehlt das Tor um wenige Zentimeter.
13
18:44
Da ist kaum ein Durchkommen bei diesen engmaschigen Abwehrreihen von St. Pauli. Die Nürnberger spielen aber auch noch zu statisch, da ist vieles vorhersehbar.
10
18:42
Mit einem klugen Seitenwechsel von Tobias Kempe auf die rechte Seite, hat Mišo Brečko eine Menge Platz. Doch er hat keinerlei Ideen, was er machen könnte und zieht dann einfach mal ab, der Ball geht am langen Pfosten vorbei.
7
18:40
Der 1. FC Nürnberg hat mehr vom Spiel. Aber die zwei Viererketten von St. Pauli machen die Räume ziemlich dicht.
4
18:37
Die erste Ecke holt sich der FC St. Pauli. Waldemar Sobota bringt sie herein, aber daraus entwickelt sich ein Konter, bei dem Tobias Kempe mit dem Ball über den gesamten Platz rennt, aber deswegen wohl dann beim Torschuss nicht genügend Kraft mehr hat, den Kullerball nimmt Torwart Philipp Heerwagen seelenruhig auf.
1
18:31
Spielbeginn
18:28
Der Schiedsrichter des Spiel heißt Daniel Schlager. Tobias Fritsch und Jonas Weickenmeier beackern die Linien.
18:27
Dabei sah es vor wenigen Wochen noch so aus, als starte St. Pauli eine Aufholjagd und könne bis ins gesicherte Mittelfeld vorpreschen. Das Jahr begann gut mit vier Siegen und einem Remis aus sechs Spielen. Doch dann riss der Faden irgendwo und der Kiez-Club rutschte wieder ins Schlamassel. So langsam muss mal wieder ein Sieg her, sonst wird es ganz eng. Aber das gelang unter der Woche auch beim 0:0 zu Hause gegen den SV Sandhausen nicht.
18:21
Über solche Sorgen würde sich der FC St. Pauli wahrscheinlich freuen. Dort ist zwar die Fanszene voll intakt und das Verhältnis der Ultras zum Verein sehr gut, dafür gibt es dicke sportliche Probleme. Platz 14 war in dieser Saison die höchste Platzierung. Und während die Mitkonkurrenten um den Klassenverbleib in den letzten Wochen schön gepunktet haben, wartet Pauli seit vier Spieltagen auf einen Sieg. Nur zwei Zähler sprangen aus den letzten vier Partien heraus. Als Konsequenz daraus rutschte man auf den 17. Platz ab.
18:19
Unter der Woche setzte es eine 0:1-Auswärtsniederlage bei Hannover 96. Damit geht es für den FCN um gar nichts mehr. Und der Verein hat weitere Sorgen, die über den Kader, bei dem insgesamt zehn Spieler nicht einsatzbereit sind, hinausgehen. Das Verhältnis zur eigenen Fanszene ist arg gestört, Kommunikation zwischen beiden Lagern ist praktisch nicht mehr vorhanden. Als Konsequenz werden die Ultras zwar bei dem heutigen und dem nächsten Heimspiel im Stadion sein, aber sie werden schweigen.
18:14
Bis zur Winterpause sah es noch so aus, als könnte Nürnberg um den Aufstieg zumindest mitspielen. Aber im neuen Jahr waren die Erfolge doch sehr rar gesät. In zehn Ligaspielen gab es nur drei Siege, dagegen aber sechs Niederlagen und ein Remis. Zuletzt durchliefen die Franken eine Berg und Talfahrt. Seit fünf Spieltagen wechseln sich Erfolge und Pleiten ab. Wenn die Reihe so fortgesetzt wird, dann würde es heute wieder einen Sieg geben.
18:06
Wenn man auf die Tabelle schaut, dann wird sehr deutlich, für welche Mannschaft mehr auf dem Spiel steht. Während der 1. FC Nürnberg irgendwo im Mittelfeld der Liga rumschwimmt und keine Chance mehr auf einen Aufstiegsplatz hat und wohl auch schon genug Punkte gesammelt hat, um nicht noch unten reinzurutschen, steht der FC St. Pauli im Tabellenkeller. Das Team vom Kiez braucht jeden Punkt, um sich noch zu retten. Und der Abstand zum 15. Platz ist auch noch nicht besonders groß, eher sehr gering, deswegen ist noch alles drin.
17:51
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des 28. Spieltages in der 2. Liga. Der 1. FC Nürnberg empfängt heute den FC St. Pauli.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546