Suchen Sie hier nach allen Meldungen
24. Spieltag
01.03.2016 17:30
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
0:2
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0:1
  • Niclas Füllkrug
    Füllkrug
    40.
    Rechtsschuss
  • Danny Blum
    Blum
    84.
    Linksschuss
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
5.349
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
19:41
Fazit:
Dann ist Schluss. Der SV Sandhausen kassiert die dritte Niederlage in Folge und unterliegt dem 1. FC Nürnberg daheim mit 0:2. Es war kein fußballerischer Leckerbissen, den die beiden Mannschaften im Hardtwaldstadion auf das Parkett gezaubert haben. Zwei starke Defensivreihen und viel Stückwerk prägten das Spielgeschehen, das sich über weite Strecken zwischen den beiden Strafräumen aufhielt. Am Ende sind die Clubberer aber der verdiente Sieger, weil sie ihre Torchancen eiskalt ausnutzten und die Angriffe der harmlosen Sandhäuser ins Leere laufen ließen. Die Hausherren hatten einfach nicht das passende Rezept gegen gut geordnete Franken, die beim ersten Treffer zwar von einer Fehlentscheidung profitierten, die drei Punkte aber letztlich zu Recht mit nach Hause nehmen. So bleibt der 1. FCN im vierzehnten Spiel in Folge ungeschlagen und zieht zumindest vorübergehend mit dem SC Freiburg nach Punkten gleich. Bei den Kurpfälzer setzt sich hingegen der Abwehrtstrend fort. Noch ist das Polster auf die Abstiegsplätze aber groß genug. Das war's für heute! Noch einen schönen Fußball-Abend!
90
19:25
Spielende
90
19:25
Den fälligen Freistoß zieht Füllkrug direkt auf den kurzen Pfosten. Doch Knaller lässt sich nicht überraschen und pariert die Kugel.
90
19:22
Gelbe Karte für Marco Thiede (SV Sandhausen)
Da wills aber einer wissen! Der gerade eingewechselte Thiede bringt Burgstaller knapp neben der linken Strafraumlinie zu Fall und holt sich dafür noch einen Gelben Karton ab.
90
19:22
Beide Trainer ziehen ihre letzte Wechseloption, was aber keinen Einfluss mehr auf den Ausgang dieser Partie haben wird.
90
19:20
Einwechslung bei SV Sandhausen: Marco Thiede
90
19:20
Auswechslung bei SV Sandhausen: Ranisav Jovanović
88
19:20
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Even Hovland
88
19:19
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mišo Brečko
87
19:19
Was für ein abgezockter Auftritt der Weiler-Truppe! Nachdem die Sandhäuser zuvor dem Ausgleich näher schienen als Nürnberg dem zweiten Treffer, spielen die Gäste einen Angriff klasse aus und entscheiden damit dieses Auswärtsspiel für sich. So spielt ein Aufsteiger!
84
19:14
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:2 durch Danny Blum
Die Entscheidung! Burgstaller setzt sich an der Strafraumkante gegen Hübner durch und bedient den rechts hinterlaufenden Blum. Der eingewechselte Angreifer hat dann viel zu viel Platz und schiebt die Pille mit viel Übersicht aus ca. acht Meter an Knaller vorbei ins lange Eck.
82
19:14
Die Drangphase der Hausherren ist wieder abgeflacht und aufgrund der Unterzahl wird es ganz schwierig noch zum Ausgleich zu kommen. Leart Paqarada versucht sich mal aus der Distanz, jagt das Leder aber deutlich über den Kasten.
79
19:10
Gelb-Rote Karte für Philipp Klingmann (SV Sandhausen)
Das war zu viel des Guten! Klingmann geht an der rechten Außenlinie viel zu hart gegen Leibold rein und darf sich nicht beschweren, nun schon vorzeitig duschen zu können. Damit erweist er seinem Team natürlich einen Bärendienst!
76
19:07
Gelbe Karte für Denis Linsmayer (SV Sandhausen)
Ein kleines Kartenfestival! Der 24-Jährige trifft Burgstaller mit dem Fuß im Gesicht und wird ebenfalls mit Gelb bedacht. Er hat allerdings keine Sperre zu befürchten, denn für ihn ist es die sechste Verwarnung der laufenden Saison.
73
19:05
Gelbe Karte für Tim Leibold (1. FC Nürnberg)
Wenige Augenblicke später sieht auch der eingewechselte Leibold den Gelben Karton, weil er mit Philipp Klingmann in einen kleinen Ringkampf geht. Für ihn ist es bereits die zehnte Verwarnung. Damit ist auch er im nächsten Spiel seiner Mannschaft gesperrt.
72
19:03
Gelbe Karte für Mišo Brečko (1. FC Nürnberg)
Der 31-Jährige Routinier foult Philipp Klingmann und unterbindet damit einen Konter der Kurpfälzer. Zu Recht kassiert er seine fünfte Gelbe Karte. Damit ist er im Heimspiel gegen Kaiserslautern am Freitag gesperrt.
70
19:03
Die Hausherren werden stärker und kommen ein ums andere Mal gefährlich vor das Gästetor. Wotten legt ab auf Bouhaddouz, der am linken Fünfereck dann nur noch Schäfer vor sich hat. Mit einer klasse Parade wehrt der Nürnberger Schlussmann den Flachschuss des Marokkaners ab. Der stand aber ohnehin im Abseits.
68
19:00
Zweiter Wechsel bei den Clubberern: Kerk geht runter und macht Platz für Blum. Der Angreifer betritt damit an alter Wirkungsstätte den Rasen.
67
18:57
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Danny Blum
67
18:57
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
64
18:57
Gute Chance für Ranisav Jovanović! Aziz Bouhaddouz flankt die Kugel wunderbar von der linken Außenbahn auf den zweiten Pfosten. Dort kommt der 35-jährige Serbe in voller Körperstreckung mit dem linken Fuß dran, kann dem Leder aber nicht den entscheidenden Druck verleihen. Raphael Schäfer bleibt cool und fängt die Murmel locker ab.
63
18:55
Alois Schwartz wechselt doppelt und wird nun offensiver. Mit Andrew Wooten kommt ein weiterer Angreifer rein, der das Offensivspiel seiner Mannschaft beleben soll. Allerdings hat der US-Amerikaner seit September letzten Jahres nicht mehr getroffen. Vielleicht platzt ja heute der Knoten.
62
18:52
Einwechslung bei SV Sandhausen: Andrew Wooten
62
18:52
Auswechslung bei SV Sandhausen: Dominik Stolz
62
18:52
Einwechslung bei SV Sandhausen: Alexander Bieler
62
18:52
Auswechslung bei SV Sandhausen: Thomas Pledl
60
18:52
Mit einem zweiten Treffer für die Franken wäre diese Partie wohl so gut wie entschieden. Hinten steht der Aufstiegsaspirant weiterhin gut und lässt wenig zu. Er wird von den Gastgeber aber auch vor keine großen Aufgaben gestellt. Dem SVS fehlen die zündenden Ideen.
57
18:49
Füllkrug tritt an und schlenz das Leder gefühlvoll über die Mauer. Der Rechtschuss verfehlt das Gehäuse aber deutlich und landet meterweit neben dem linken Pfosten. Knaller hebt beruhigend die Arme. Das sah zunächst gefährlicher aus, als es letztlich war.
56
18:46
Gelbe Karte für Philipp Klingmann (SV Sandhausen)
Der Sandhäuser holt Burgstaller knapp 20 Meter vor dem eigenen Kasten mit einer Grätsche von den Beinen. Gelb für Klingmann und eine aussichtsreiche Freistoßposition für die Clubberer.
56
18:46
René Weiler wechselt zum ersten Mal und nimmt Möhwald von der Wiese, der eingentlich eine durchaus ansehnliche Leistung gezeigt hat. Für ihn ist nun Tim Leibold im Spiel, der vor der Partie für Möhwald aus der Startelf geflogen war.
55
18:44
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Leibold
55
18:44
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kevin Möhwald
54
18:43
Von den Hausherren kommt in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit offensiv fast überhaupt nichts. Raphael Schäfer musste noch nicht ein Mal ernsthaft eingreifen. So wird das definitiv nichts mit dem Ausgleich.
51
18:40
Erneut tritt Sebastian Kerk zu einem Freistoß vom rechten Flügel an. Diesmal verunglückt die lange Hereingabe des Mittelfeldmanns aber und fliegt an Freund und Feind vorbei deutlich neben dem kurzen Pfosten ins Toraus. Einer der wenigen FCN-Standards, die keine Unruhe vor dem SVS-Tor stiften.
48
18:37
Möhwald schlägt einen Eckstoß vor der rechten Seite hoch und weit an den zweiten Pfosten, wo jedoch keine Teamkamerad als Abnehmer bereitsteht. Der Ball bleibt allerdings heiß und letztlich ist es Innenverteidiger Bulthuis der von der Sechzehnerkante volley abschließt. Der Schuss ist aber zu unplatziert, Knaller hat keine Mühe.
46
18:33
Weiter geht's! Harm Osmers hat die Begegnung nach der fünfzehnminütigen Verschnaufpause wieder angepfiffen. Beide Mannschaften starten ohne personelle Veränderungen in den zweiten Spielabschnitt.
46
18:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:24
Halbzeitfazit:
In einer vom Niveau her bislang überschaubaren Begegnung geht der SV Sandhausen mit einem 0:1-Rückstand gegen den 1. FC Nürnberg in die Pause. Eigentlich gab es abgesehen von Kerks Doppelchance nur eine echte Torgelegenheit, doch die nutzten die Gäste fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff eiskalt. Wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, stand Burgstaller beim Zuspiel aus dem Mittelfeld allerdings im Abseits, sodass der Füllkrug-Treffer nicht hätte zählen dürfen. Bitter für die Sandhäuser, die ebenbürtig waren und den Kampf von Beginn an annahmen. Im zweiten Durchgang muss aber in der Offensive noch viel mehr kommen, um gegegen bisher defensiv stabile Clubberer noch zu Punkten zu kommen. Bis gleich!
45
18:18
Ende 1. Halbzeit
43
18:17
Dieser Führungstreffer hatte sich nicht angedeutet, da sich beide Mannschaften weitgehend neutralisieren. Ein konsequent ausgespielter Angriff beschert den Gästen dann aber die Führung. Kommt von den Hausherren vor der Pause noch etwas oder geht's mit dem 0:1 in die Pause?
40
18:11
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Niclas Füllkrug
Die Franken gehen in Führung! Burgstaller wird mit einem schönen Steilpass an der rechten Strafraumkante freigespielt und legt dann in den Rückraum auf Möhwald. Der 22-Jährige visiert mit rechts den langen Pfosten an, trifft das Leder aber nicht vollständig. Den hopelnden Abschluss drückt dann Füllkrug mit einer leichten Berührung neben dem linken Pfosten über die Linie.
37
18:10
Die Clubberer sind inzwischen feldüberlegen, weil sie mehr Ballbesitz haben und das Spielgerät nun über einen längeren Zeitraum in der gegnerischen Hälfte halten können. In der Spitze kommen die Zuspiele aber noch nicht an, weil einerseits die Präzision fehlt und andererseits das holprige Geläuf für den ein oder anderen Fehlpass sorgt.
33
18:07
Doppelchance für Sebastian Kerk! Der 21-Jährige schlägt einen Freistoß von der rechten Außenbahn mit links scharf in den Strafraum. Dort kommt allerdings kein Spieler mehr an den Ball, sodass er nach einmaligem Aufsetzten direkt auf das lange Eck fliegt. Marco Knaller ist zur Stelle und lässt den unagenehmen Ball zur Seite abklatschen. Im Anschluss bekommt der aus dem Rückraum herbeigeeilte Freistoßschütze dann nochmal die Schusschance, trifft das Leder aber nicht richtig, sodass Knaller diesmal sicher zupacken kann.
31
18:04
Bislang ist das Geschehen von viel Mittelfeld-Geplänkel und kleinen Fouls geprägt. Nun wird der Spielfluss ein weiteres Mal unterbrochen, weil Leart Paqarada zu ungestüm in den Zweikmapf mit Guido Burgstaller geht. Freistoß für die Gäste tief in der eigenen Hälfte.
29
18:00
Eine knappe halbe Stunde ist gespielt und bislang haben die Zuschauer im Hardtwaldstadion noch keinen echten Torschuss gesehen. Sowohl der Tabellendritte aus Franken als auch die Kurpfälzer agieren im Angriffsspiel noch zu umständlich.
26
17:58
Auf der anderen Seite dringt Behrens von halblinks in den Strafraum ein, wird aber zu weit nach außen getrieben, sodass er zurücklegt auf Füllkrug. Beim Versuch mit Tempo erneut in den Sechzehner einzulaufen, springt ihm das Spielgerät vom Körper eines SVS-Verteidigers an den Arm. Osmers pfeift zu Recht Handspiel.
23
17:55
Nach einem Foul im Mittelfeld an Bouhaddouz bekommen die Hausherren einen Freistoß zugesprochen. Pledl nimmt sich der Sache an und schlägt das Leder mit rechts aus 35 Metern in den Sechzehner. Der Ball wird aber länger und länger, sodass Schäfer die hohe Hereingabe am Ende locker aus der Luft pflücken kann.
21
17:52
Bei einer Ecke der Sandhäuser von links wird's gefährlich! Am Fünfmeterraum steigen zwei SVS-Akteure sträflich ungedeckt hoch, verpassen die Hereingabe aber ganz knapp. Ein Raunen geht durchs Publikum.
18
17:50
Aziz Bouhaddouz bekommt mal in aussichtsreicher Position den Ball und versucht auf Thomas Pledl durchzustecken. Der Pass ist etwas zu steil, aber Raphael Schäfer hat Abstimmungsprobleme mit Georg Margreitter. Schließlich muss der FCN-Schlussmann die Kugel mit dem Fuß wegschlagen.
15
17:47
Beide Mannschaften sind bemüht nach vorne zu spielen, die Angriffe versanden aber nach wenigen Stationen. Das liegt hauptsächlich daran, dass beide Teams früh pressen und dadurch die Räume sehr eng sind.
12
17:43
Man würde hier gerne mal ein paar Spielszenen beschreiben, aber im Augenblick tut sich wirklich nichts nennenswertes auf dem Platz. Lediglich für den sehr geübten Taktiker tut sich hier ein wenig was im Spiel.
9
17:41
Verhaltenes Spiel bisher. Nach gutem Beginn verflacht die Partie jetzt etwas und die Mannschaften verstricken sich zunehmend in Zweikämpfen im Mittelfeld.
4
17:37
Sandhausen zeigt sich gut eingestellt und will hier den favorisierten Nürnbergern entschlossen entgegentreten. Doch der Club steht gut geordnet und lässt noch nicht viel zu.
1
17:34
Los geht's! Die Gäste aus Nürnberg haben angestoßen!
1
17:31
Spielbeginn
17:25
Als Schiedsrichter ist Harm Osmers im Einsatz. Der 31-jährige Investitionscontroller pfiff in der laufenden Saison bereits den 2:1-Heimsieg der Nürnberger gegen den SC Freiburg. Der SV Sandhausen konnte in bislang vier Anläufen noch kein Zweitligaspiel unter der Leitung des Hannoveraners gewinnen. Der Referee wird an den Seitenlinien von Tim Skorczyk und Matthias Jöllenbeck unterstützt. Vierter Offizieller ist Fabian Maibaum.
17:20
Was die Startformationen angeht, vertraut René Weiler fast auf die gleiche Elf, die zuletzt den lang ersehnten Derbysieg errang. Einzig Kevin Möhwald kommt für Tim Leibold in die Mannschaft. Auf der anderen Seite wechselt Alois Schwartz insgesamt drei Mal. Für Daniel Schulz, Eric Schaaf und Korbinian Vollmann rücken Florian Hübner, Leart Paqarada und Ranisav Jovanović ins Team.
17:10
Die Konzentration wird auch nötig sein, denn die Bilanz ist eindeutig. Zwei Mal traten die Nürnberger bisher zu einem Auswärtsspiel in Sandhausen an, zwei Mal fuhren sie mit leeren Händen nach Hause. 2013 scheiterte man in der ersten Pokalrunde im Elfmeterschießen am SVS, im Zweitligaspiel der letzten Saison unterlag Nürnberg mit 1:2. Letztere Niederlage besiegelte gleichzeitig das Aus von Weiler-Vorgänger Valérien Ismaël.
17:00
Am Freitag feierten die Clubberer nämlich einen 2:1-Sieg daheim im Frankenderby gegen Greuther Fürth – den ersten seit 2008. Niclas Füllkrug hatte mit seinem Kopfball in der 84. Minuten für den entscheidenden Treffer und Ekstase unter den FCN-Anhängern gesorgt. Vor der heutigen Partie war Coach Weiler deshalb bemüht, seine Jungs zurück auf den Boden der Tatsachen zu holen. "Das Derby ist jetzt Vergangenheit", sagte der 42-jährige Schweizer, "wir müssen uns nun auf das nächste Spiel konzentrieren und fokussieren."
16:55
Das Team von René Weiler ist seit 13 Spielen ungeschlagen und auf einem guten Weg nach dem Abstieg 2014 wieder ins deutsche Oberhaus zurückzukehren. Seit dem 18. Spieltag verteidigt der 1. FCN mittlerweile den Relegationsplatz, der Vorsprung auf den FC St. Pauli beträgt aktuell aber nur zwei Zähler. Die Nürnberger dürfen sich daher keinen Ausrutscher leisten und müssen laut Weiler "Woche für Woche alles tun, um Platz drei zu festigen." Beim heutigen Gastspiel in Sandhausen baut man aber auch auf die Euphorie des vergangenen Wochenendes.
16:50
Zehn Zähler fehlen den Schwarz-Weißen noch zum Erreichen der magischen Grenze. Um sich also schnellstmöglich der letzten Abstiegssorgen zu entledigen und nicht noch tiefer in die Abwärtsspirale zu gelangen, will man heute gegen Nürnberg nach nur einem Sieg aus den letzten acht Partien wieder einen Dreier einfahren. „Wir haben gegen zwei Große verloren, jetzt müssen wir eben mal einen Großen schlagen“, sagte Präsident Jürgen Machmeier im Vorfeld der Begegnung. Mit den Clubberern aus Franken reist allerdings die Mannschaft der Stunde in den Hardtwald.
16:45
Vier Punkte holten die Sandhäuser aus den bisher vier Spielen in 2016. Laut SVS-Coach Alois Schwartz ist das "okay, aber nicht berauschend." Nachdem man gegen Paderborn und Heidenheim noch punkten konnte, gab’s zuletzt gegen die Aufstiegsaspiranten Freiburg und Bochum zwei Pleiten in Folge. Dadurch sind die Kurpfälzer auf den zehnten Rang abgerutscht, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt aber immer noch satte zwölf Zähler. Trotzdem ist die Kuh noch nicht endgültig vom Eis. "Ehe wir nicht die 40-Punkte-Marke geknackt haben, können wir uns nicht sicher sein", so Schwartz.
16:30
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum Auftakt des 24. Spieltags in der 2. Bundesliga! In der englischen Woche empfängt der SV Sandhausen den 1. FC Nürnberg. Während die Gastgeber ihren Abwärtstrend stoppen wollen, sind die Clubberer gewillt, den Relegationsplatz zu verteidigen. Anstoß im Hardtwaldstadion ist um 17:30 Uhr.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000