Suchen Sie hier nach allen Meldungen
19. Spieltag
21.11.2014 19:30
Beendet
München
EHC Red Bull München
8:1
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2:02:14:0
  • 1:0
    Andy Wozniewski
    Wozniewski
    7.
  • 2:0
    Ulrich Maurer
    Maurer
    13.
  • 2:1
    Marko Friedrich
    Friedrich
    22.
  • 3:1
    Garrett Roe
    Roe
    25.
  • 4:1
    Daniel Sparre
    Sparre
    39.
  • 5:1
    Mads Christensen
    Christensen
    42.
  • 6:1
    Daryl Boyle
    Boyle
    44.
  • 7:1
    52.
  • 8:1
    Alexander Barta
    Barta
    54.

Liveticker

60
21:48
Fazit:
Der EHC Red Bull München gewinnt das Topspiel der beiden defensivstärksten Teams der Liga mit 8:1 gegen die Iserlohn Roosters. Mit diesem klaren Ergebnis hätte vor der Partie wohl keiner gerechnet. München war von Beginn an drückend überlegen und ging schnell mit 2:0 in Führung. Doch nach der ersten Pause kam der schnelle Anschlusstreffer samt Zwischenhoch der Roosters. Doch nur drei Minuten später legte der EHC nach und hat damit die Moral des Pasanen-Teams gebrochen. Folglich kam der Tabellenzweite noch zu fünf weiteren, einfach herausgespielten, Treffern. Bei den Gästen fehlte es völlig an der Zuordnung und dem Timing. Auf Grund der vielen Strafzeiten hagelte es drei Gegentreffer aus dem Powerplay. Das war es von hier, einen schönen Abend noch!
60
21:43
Spielende
57
21:37
Drei Minuten sind noch zu gehen und die Luft ist so langsam raus. Der Torhunger der Roten Bullen scheint gestillt zu sein und Iserlohn ist bloß darum bemüht die Scheibe aus der eigenen Zone zu halten.
54
21:35
Tooor für EHC Red Bull München, 8:1 durch Alexander Barta
Iserlohn setzt seine katastrophale Defensivleistung fort und wird mit dem dritten Treffer in Unterzahl bestraft. So kann sich nun auch Alexander Barta nach schönem Spielzug in die Torschützenliste eintragen.
52
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chad Bassen (Iserlohn Roosters)
Chad Bassen muss wegen Stockschlags vom Eis.
52
21:29
Tooor für EHC Red Bull München, 7:1 durch David Meckler
Wer hat noch nicht, wer will nochmal? David Meckler kann nach einer feinen Vorarbeit von Richie Regehr auf 7:1 erhöhen und macht damit das Debakel für die Gäste perfekt.
48
21:24
Die Hausherren haben jetzt eingen Gang runtergeschaltet, dominieren aber trotzdem noch die Partie. Iserlohn tut wieder etwas mehr und versucht immerhin noch Ergebniskosmetik zu betreiben.
44
21:19
Tooor für EHC Red Bull München, 6:1 durch Daryl Boyle
In doppelter Überzahl haben die Bayern jetzt natürlich die nötigen Räume zum Agieren und erzielen durch Daryl Boyle das 6:1. Dabei hatte Iserlohn vor der Partie neben dem EHC die beste Defensive der Liga.
44
21:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Foster (Iserlohn Roosters)
Und jetzt brennen bei den Gästen auch die Sicherung ein wenig druch. Alex Foster darf wegen Stock-Checks ebenfalls in die Kühlbox.
43
21:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colten Teubert (Iserlohn Roosters)
Colten Teubert muss wegen Stock-Checks vom Eis.
42
21:16
Tooor für EHC Red Bull München, 5:1 durch Mads Christensen
Jetzt wird es richtig deutlich! Iserlohn ist scheinbar noch mit den Gedanken in der Kabine und lässt sich eiskalt von Brophey und Meckler auskontern. Am Ende muss Christensen nur noch einschieben. Die Gäste müssen jetzt aufpassen, dass es hier nicht im Debakel endet.
41
21:12
Das Schlussdrittel läuft!
41
21:11
Anpfiff 3. Drittel
40
21:00
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull München geht mit einer klaren 4:1-Führung gegen die Iserlohn Roosters ins Schlussdrittel. Die Gäste kamen zwar zum schnellen Anschlusstreffer, doch der EHC erhöhte nur drei Minuten später auf 3:1. Damit war die Moral der Gäste schnell gebrochen und die Mannen von Don Jackson waren in der Folge klar überlegen und konnten kurz vor der Pause noch das vierte Tor nachlegen. Momentan sieht damit alles nach einem einfachen Heimsieg der Landeshauptstädter aus. Bis gleich!
40
20:54
Ende 2. Drittel
40
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Evan Brophey (EHC Red Bull München)
Evan Brophey muss wegen Behinderung vom Eis. Damit starten die Hausherren mit Unterzahl ins Schlussdrittel.
39
20:53
Tooor für EHC Red Bull München, 4:1 durch Daniel Sparre
Daniel Sparre wird im Powerplay mit Leichtigkeit frei gespielt und sorgt mit seinem Treffer für die Vorentscheidung auf dem Eis!
39
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Richard Jares (Iserlohn Roosters)
Richard Jares muss wegen Haltens vom Eis. Powerplay für die Bullen.
37
20:47
In den letzten Minuten ist hier nicht mehr viel passiert. München will aus einer gesicherten Defensive führ die Vorentscheidung suchen, während Iserlohn kaum über die neutrale Zone hinaus kommt.
33
20:42
Die Mannen von Jari Pasanen sind wieder vollzählig und konnten sich clever befreien. Sieben Minuten sind noch bis zur zweiten Pause zu gehen und die Roosters sollten versuchen noch den Anschluss zu markieren.
30
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colten Teubert (Iserlohn Roosters)
Colten Teubert muss wegen unkorrekten Körpergriff auf die Strafbank. Powerplay für den EHC!
27
20:32
Die schnelle Antwort der Roten Bullen hat den Gästen vom Seilersee erstmal den Wind aus den Segeln genommen. München gibt wieder den Takt an und ist dem vierten Tor deutlich näher.
25
20:30
Tooor für EHC Red Bull München, 3:1 durch Garrett Roe
Doch München lässt sich nicht beirren und legt nach! Wieder legt die Angriffsreihe einen blitzsauberen Sturmlauf hin, an dessen Ende Garrett Roe nur noch einschieben muss.
22
20:26
Tooor für Iserlohn Roosters, 2:1 durch Marko Friedrich
Die Antwort war nötig! Scheinbar hat Trainer Jari Pasanen die richtigen Worte in der Kabine gefunden, denn aus dem Nichts gelingt den Roosters nach feinem Konter der Anschlusstreffer.
21
20:22
Das zweite Drittel im Olympia-Eissportzentrum läuft!
21
20:22
Anpfiff 2. Drittel
20
20:12
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull München führt zur Pause verdient mit 2:0 gegen die Iserlohn Roosters. Über den gesamten bisherigen Spielverlauf war der Tabellenzweite deutlich überlegen. So führt das Jackson-Team in der Torschussstatistik mit 17:7. Mehrfach konnte sich München dabei überragend ins gegnerische Drittel kombinieren und kam zu zwei schön herausgespielten Toren. Bei Iserlohn fehlt es heute in allen Bereichen an der Abstimmung. Die Gäste müssen sich deutlich steigern, um nochmal zurück kommen zu können. Bis gleich!
20
20:03
Ende 1. Drittel
18
20:02
Die letzten zwei Minuten des ersten Drittels laufen und die Hausherren haben bislang alles im Griff. Gelingt den Gästen hier noch irgendwie der Anschlusstreffer?
16
20:01
Das die Bayern es gegen die Gäste aus NRW so leicht haben werden, hätte man vor der Partie wohl nicht gedacht. Der EHC kann sich immer wieder mit Leichtigkeit gegen die sonst so starke Roosters-Defensive durchsetzen.
13
19:58
Tooor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Ulrich Maurer
Und die Hausherren legen stark nach! Erneut kombinieren sich die Münchener stark ins gegnerische Drittel. Nach Vorabeit von Holzmann und Wozniewski landet die Scheibe bei Maurer, der nur noch einschieben braucht.
13
19:52
Und auch die Gäste vom Seilersee sind wieder vollzählig. Das Ward-Team konnte zwar zu einigen Abschlüssen kommen, doch jedesmal war Goalie Mathias Lange konzentriert zur Stelle.
11
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Raedeke (Iserlohn Roosters)
Die Überzahlsituation der Rooster is dahin und prompt muss Brent Raedeke wegen Behinderung in die Kühlbox. Damit hat auch der EHC sein erstes Powerplay.
8
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Felix Petermann (EHC Red Bull München)
Felix Petermann muss wegen Haltens vom Eis. Damit könnten die Gäste im Powerplay für eine schnelle Antwort sorgen.
7
19:46
Tooor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Andy Wozniewski
Mit der ersten großen Chance gehen die Bullen in Führung! Nach einem feinen Spielzug über Smaby und Barta kann Wozniewski aus kurzer Distanz einschieben.
4
19:39
Beide Mannschaften müssen erstmal noch den nötigen Rhythmus finden, während die Defensivreihen, wie erwartet, von Beginn an konzentriert agieren.
1
19:32
Auf geht`s, der Puck ist im Spiel!
1
19:31
Spielbeginn
19:28
In wenigen Augenblicken geht es hier los. Wir wünschen Euch eine spannende Partie und viel Vergnügen. Bis gleich!
19:27
Im ersten Saisonvergleich haben sich die Iserlohner etwas überraschend mit 2:1 nach der Overtime durchgesetzt. Dennoch dürften die Münchener vor eigenem Publikum als leichter Favorit in die Partie gehen. Geleitet wird das Spiel von den Schiedsrichtern Alfred Hascher und Christian Oswald.
19:21
Doch auch bei den Gästen vom Seilersee läuft es derzeit hervorragend. Iserlohn konnte am Sonntag hochverdient mit 4:1 gegen Augsburg gewinnen, verlor am Freitag jedoch nach Overtime mit 1:2 gegen die Ice Tigers. Damit rangieren die Roosters auf einem starken fünften Platz und wollen heute gegen den EHC nachlegen.
19:19
Auf dem Eis treffen heute die beiden besten Defensivmannschaften der Liga aufeinander. Damit ist vermutlich viel Geduld angesagt, bis die Tore fallen. Die Hausherren haben am Dienstag hoch verdient mit 4:2 gegen Krefeld gewonnen und eine Topleistung abgeliefert. Am Sonntag gab es jedoch eine herbe 0:3-Klatsche gegen Habmburg. Dennoch rangiert das Jackson-Team weiterin auf dem zweiten Platz.
19:12
Guten Abend und ein herzliches Willkommen aus dem Olympia-Eissportzentrum in München. Um 19.30 Uhr treffen die Roten Bullen vom EHC auf die Iserlohn Roosters.

Aktuelle Spiele

30.11.2014 16:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.V.
30.11.2014 17:45
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Hamburg Freezers
HHF
Hamburg
Hamburg Freezers
03.12.2014 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
n.P.

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters Herren
vollst. Name
Iserlohn Roosters GmbH
Stadt
Iserlohn
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
Kapazität
5.000