Suchen Sie hier nach allen Meldungen
26. Spieltag
29.03.2019 20:30
Beendet
Frankfurt
FRAPORT SKYLINERS
80:100
SC RASTA Vechta
Vechta
24:2511:1823:3322:24
Spielort
Fraport Arena
Zuschauer
3.500

Liveticker

40
22:25
Fazit:
Vechta gewinnt verdient mit 100:80 bei den Skyliners und fährt einen wichtigen Sieg im Kampf um den Heimvorteil an. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel übernahmen die Gäste das Kommando und überzeugten vor allem durch überragendes Positionsspiel in der Defense. Dadurch kamen die Frankfurter kaum zu Würfen und verloren das Spielgerät häufig an die Rasta-Akteure. Im dritten Viertel wollten sich die Hessen nochmal durch einige Dreier rankämpfen, doch die Vechtaner blieben eiskalt, zeigten richtig geilen Teambasketball und brachten den Sieg souverän ins Ziel. Während der SCR fast 60% aus dem Feld traf, kamen die Skyliners nur auf 42%. Auf Seiten der Calles-Mannschaft überzeugten vor allem Chapman (28 Punkte und persönlicher Bestleistung), Hollins (24 Punkte) sowie Bray (14 Zähler und 9 Assists). Bei den Frankfurtern stemmten sich Clark (27) und Robertson (17) punktetechnisch vergeblich gegen die Pleite.
40
22:20
Spielende
37
22:11
Die letzten Minuten laufen hier runter und die heimischen Fans müssen sich so langsam mit der Niederlage gegen Vechta anfreunden. Die ist auch absolut verdient, da die Gäste hier ab dem zweiten Viertel die bessere Mannschaft war.
34
22:04
Zum Verzweifeln! Clark will den nächsten Angriff initiieren, doch schafft es nicht mal über die Mittellinie, da Hinrichs dem Frankfurter die Kugel einfach aus den Händen klaut. Der Rasta-Akteur zieht sofort zum Korb und wird bei seinem Layup gefoult. An die Linie geht es allerdings erst später, da der Gastgeber die nächste Auszeit zieht.
32
22:00
Stark! Auch wenn heute bei den Frankfurtern nicht viel läuft, stemmen sich doch ein paar Akteure gegen die drohende Niederlage. Binnen weniger Augenblicke schweißt Robertson gleich zwei Dreier rein. Doch das bringt nicht viel, da Vechta gnadenlos im Abschluss bleibt.
31
21:58
Weiter geht's mit dem abschließenden Viertel!
31
21:57
Beginn 4. Viertel
30
21:57
Viertelfazit:
Kommen die Frankfurter nochmal zurück? Aktuell liegt Rasta verdient mit 76:58 in Front. Im dritten Viertel hatten die Hausherren zwar bessere Sequenzen in der Offensive und trafen einige schwere Dreier, doch kamen nie wirklich ran, da Vechta gleich 33 Zähler markierte und dabei immer wieder von leichten Turnovern der Gastgeber profitierte sowie richtig starken Teambasketball zeigte.
30
21:55
Ende 3. Viertel
28
21:49
Wars das? Mit Ablauf der Shotclock trifft Young aus der linken Ecke, sodass die Köpfe der Frankfurter nach unten gehen. Im Anschluss verschludert Wohlfarth-Bottermann das Leder und muss mit ansehen, wie Nash den nächsten lässigen Layup veredelt. Danach geht's in die nächste Auszeit für den Gastgeber.
27
21:46
Hier ist richtig Dampf drin! Beide Mannschaften wollen hier unbedingt gewinnen. Während sich die Frankfurter mit Treffern von draußen nicht abschütteln lassen, zeigen die Gäste immer wieder überragenden Teambasketball und kommen aus Sicht der Skyliners zu oft zu leichten Zählern.
25
21:42
Aber auch der Typ ist heiß! An der Birne steht Clark bereit, der auch mit der Hand eines Gegenspielers im Gesicht abdrückt. Der Frankfurter feiert schon, bevor der Ball überhaupt drin ist und erzielt seine Punkte 19,20,21.
23
21:40
Junge Junge! An der Birne hat Bray das Auge für Chapman, der selbstbewusst von Downtown abzieht und natürlich auch mit diesem Versuch erfolgreich ist. Bray legt gleichzeitig schon seinen achten Assist am heutigen Abend hin, während Frankfurt mal wieder zur Auszeit greifen muss.
22
21:38
In your face! Hollins sprintet auf der halbrechten Seite entlang und drückt einfach ab, obwohl der Rasta-Werfer die Hand von Clark direkt im Gesicht hat. Der Spalding berührt nichts als Nylon, sodass Hollins Clark noch einen freundlichen Spruch hinterherschickt.
21
21:36
Persönliche Bestleistung! Nach der Halbzeit legt Chapman sofort einen 4:0-Lauf aufs Parkett und verwandelt vor allem seinen Alley-oop mit Foul sehenswert. In knapp 13 Minuten legt der Hüne 20 Punkte hin und stellt damit auch bereits Anfang des dritten Viertels seine neue Bestleistung auf.
21
21:34
Weiter geht es mit dem dritten Abschnitt!
21
21:33
Beginn 3. Viertel
20
21:23
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt Rasta leistungsgerecht mit 43:35 gegen die Fraport Skyliners. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel dominierten die Gäste den zweiten Abschnitt und kamen vor allem über die eigene starke Defense zu einfachen Punkten. Die meiste Zeit taten sich die Hessen verdammt schwer, überhaupt zu Würfen zu kommen. Des Weiteren zeigte sich Chapman, der aktuell 16 Punkte aufs Scorerboard bringt, von seiner Schokoladenseite und dominierte bislang die Zone. Fraport muss unbedingt einen anderen Ansatz in der Offensive wählen, um nach der Halbzeit nicht erneut einige Ballverluste hinnehmen zu müssen. Kurze Pause und bis gleich!
20
21:18
Ende 2. Viertel
18
21:12
Starke Rasta-Defense! Zweimal hintereinander versuchen die Frankfurter, Lücken in die Hintermannschaft der Gäste zu reißen. Allerdings steht der Aufsteiger sicher und erobert zweimal die Kuge.
16
21:08
Wichtig! In der linken Ecke steht Robertson bereit, der die kleine Durststrecke der Skyliners verhindert und gleichzeitig seinen 400. Dreier erzielt. Glückwunsch!
15
21:06
Momentan schleichen sich zu viele Fehler bei den Hausherren ein, die sich erst unter dem eigenen Korb gegenseitig über den Haufen rennen, während ein Frankfurt anschließend übermotiviert in einen Gegenspieler reinrauscht und ein unnötiges Offensivfoul verursacht.
13
21:01
Chapman hat heute richtig Bock! Der Center steht immer wieder in der Zone bereit und penetriert anschließend rustikal gen Ring. Dabei wird der Hüne meist gefoult, sodass es erneut an die Linie geht, von der er zweimal sicher trifft.
12
20:58
Backstein! Garai Zeeb steht zentral rund einen Meter hinter der Dreierlinie und wirft einfach mal drauf. Während der Ball nur ans Brett klatscht, ärgern sich die Kollegen über das fehlende Passspiel. Direkt danach geht's auch schon in die Auszeit!
11
20:56
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt!
11
20:56
Beginn 2. Viertel
10
20:56
Viertelfazit:
Die Fans durften sich an einem munteren 1. Viertel erfreuen, das Rasta mit 25:24 für sich entscheiden konnte. Beide Mannschaften agierten in den ersten zehn Minuten auf Augenhöhe und hatten vor allem offensiv einige schöne Sequenzen dabei. Während es für den Fan gerne so weitergehen darf, werden die Coaches natürlich versuchen, die gegnerischen Angriffe durch bessere Positionierung in der Defense einzudämmen.
10
20:54
Ende 1. Viertel
8
20:48
Quantez Robertson ist auf der linken Seite komplett frei. Der Frankfurt-Akteur versucht sich von Downtown, trifft allerdings nur den Ring. Der Ball meint es jedoch gnädig, springt mehrmals auf und ab und fällt schließlich doch noch für drei Zähler rein.
7
20:44
Gute Antwort! Erst verlegt Young einen einfachen Layup, hat kurz darauf allerdings die passende Antwort parat. Die Hausherren verschludern das Runde im Angriff, sodass Young auf den gegnerischen Korb zusprinten kann. Unter großer Bedrängnis und ohne den Ring zu sehen, legt er den Ball irgendwie noch übers Brett rein und darf zusätzlich an die Linie.
6
20:42
Starkes Anspiel! T.J. Bray steht an der Birne und befördert den Ball per Bodenpass zu Tyrone Nash, der die Kirsche unter dem Korb nur noch übers Brett reinlegen muss.
5
20:39
Rasta nimmt in der Liga die meisten Würfe von Downtown und trifft gleichzeitig auch die meisten. Diesmal ist in der linken Ecke Hollins blank, der den Spalding uncontested durch die Reuse rauschen lässt.
3
20:37
In der Zone wird Chapman angespielt, der sich einmal rustikal um die eigene Achse dreht und die Kugel mit seinem Hook-Wurf lässig ins Netz bugsiert.
1
20:34
Gute Anfangsphase! Jason Clark sieht, dass die Gästeabwehr noch nicht geordnet ist und drückt sofort erfolgreich von Downtown ab. Im nächsten Angriff tankt sich Leon Kratzer in der Zone an zwei Bewachern vorbei und hämmert das Leder lautstark durch den Ring.
1
20:32
Los geht's in Frankfurt!
1
20:31
Spielbeginn
20:20
Rasta reist mit breiter Brust an und hat fünf Siege aus den letzten sieben Begegnungen im Gepäck. Vor rund einer Woche musste Vechta allerdings eine bittere Pleite hinnehmen, als man sich zu Hause nach Verlängerung knapp den Bambergern geschlagen geben musste. Heute sollte der nächste Erfolg her, da die Gäste auf der vierten Position liegen und weiterhin um den Homecourt-Advantage kämpfen müssen.
20:13
Bei den Frankfurtern, die bislang eine schlechte Saison spielen, zeigte die Formkurve in den letzten Duellen wieder etwas nach oben. Aus den letzten vier Spielen konnten die Hessen drei Erfolge gegen Göttingen, Jena sowie Bayreuth einfahren und mussten sich nur vor eigener Kulisse den Würzburgern geschlagen geben. In der Tabelle tat sich trotz der besseren Vorstellungen nichts, sodass die Skyliners weiterhin auf der 13. Position rumdümpeln.
20:00
Hallo und ein herzliches Willkommen zum 26. Spieltag der BBL am Freitagabend! Um 20:30 Uhr stehen sich auf dem Court Frankfurt und Vechta gegenüber.

Aktuelle Spiele

07.04.2019 15:00
s.Oliver Würzburg
Würzburg
WUR
s.Oliver Würzburg
Eisbären Bremerhaven
BMH
Bremerhaven
Eisbären Bremerhaven
MHP RIESEN Ludwigsburg
Ludwigsburg
LUB
MHP RIESEN Ludwigsburg
ratiopharm ulm
ULM
Ulm
ratiopharm ulm
07.04.2019 18:00
FRAPORT SKYLINERS
Frankfurt
SKY
FRAPORT SKYLINERS
FC Bayern München
FCB
München
FC Bayern München
10.04.2019 20:30
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
OLD
EWE Baskets Oldenburg
Brose Bamberg
BAM
Bamberg
Brose Bamberg
11.04.2019 20:30
MHP RIESEN Ludwigsburg
Ludwigsburg
LUB
MHP RIESEN Ludwigsburg
FC Bayern München
FCB
München
FC Bayern München

FRAPORT SKYLINERS

FRAPORT SKYLINERS Herren
Stadt
Frankfurt am Main
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1999
Sportarten
Basketball
Spielort
Fraport Arena
Kapazität
5.000

SC RASTA Vechta

SC RASTA Vechta Herren
Stadt
Vechta
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
26.06.1979
Sportarten
Basketball
Spielort
Rasta-Dome
Kapazität
3.140