Suchen Sie hier nach allen Meldungen
8. Spieltag
04.11.2017 20:30
Beendet
Tübingen
Tigers Tübingen
74:81
ratiopharm ulm
Ulm
19:1315:2023:2417:24
Spielort
Paul Horn-Arena
Zuschauer
3.132

Liveticker

40
22:19
Fazit:
Drei Viertel lang lagen die Tigers im Derby gegen Ulm in Führung, doch am Ende wurde es nichts mit dem ersten Derbysieg seit sechs Jahren! Im letzten Viertel spielte der Hauptrundenmeister des Vorjahres seine Qualität gegen aufopferungsvoll kämpfende Tübinger doch noch aus und sichern sich den dritten Saisonsieg, während die Gastgeber weiter sieglos bleiben. Bester Werfer der Partie war Tübingens Reggie Upshaw mit 27 Punkten, für Ulm waren Luke Harangody (20) und Da'Sean Butler (19) am erfolgreichsten. Das war es von hier, bis zum nächsten Mal!
40
22:12
Spielende
40
22:10
Ulm hat nur noch 0,8 Sekunden für den Angriff, der Einwurf kommt zu Butler und der nagelt das Ding für drei in den Ring! Das dürfte die Entscheidung sein!
39
22:07
Die Ulmer Defense wird immer stärker. Ratiopharm zwingt die Tigers immer häufiger zu schweren Würfen und die finden jetzt einfach nicht mehr ihr Ziel. Per Günther trifft auf der anderen Seite unter Druck mit einem Kreativwurf und baut die Führung der Gäste auf sieben Zähler aus.
37
22:04
Der könnte weh tun. Jared Jordan verliert die Kugel beim Dribbling und gewährt den Gästen leichte Punkte. Toure Murry stopft das Ding sehenswert in den Ring und stellt auf 69:74. Auszeit Tübingen.
35
21:59
Jetzt lassen beide doch einige Würfe aus, Ulm ist aber unter den Brettern jetzt viel präsenter. Murry schnappt sich einen Offensivrebound und tippt die Kugel zum 70:66 in den Ring.
32
21:53
Ziehen die Gäste jetzt in der Crunchtime an? Ulm geht mit zwei schnellen Korberfolgen erstmals in Führung und Tübingens Coach nimmt gleich eine Auszeit. Ohne Erfolg! Die Hausherren lassen vorne erneut was liegen und Ulm trifft zwei Freiwürfe zum 66:60.
31
21:48
Beginn 4. Viertel
30
21:48
Viertelfazit:
Es ist alles bereitet für ein spannendes Scglussviertel im Schwabenderby! Die Tigers und bratipharem Ulm gehen mit einem 57:57-Remis in die letzten zehn Minuten. Tübingen erwischte auch in der zweiten Halbzeit den besseren Start, doch diesmal ließen die Gäste sich nicht abhängen und kamen schnell zurück. Wer holt sich den Derbysieg?
30
21:48
Ende 3. Viertel
30
21:42
Ausgleich! Mathis Mönninghoff rutscht im Aufbau weg und Toure Murry bedankt sich per Korbleger.
28
21:39
Schon wieder ist es Luke Harangody, der für die Gäste in die Bresche springt. Der Ulmer macht sogar noch extra einen Schritt raus und versenkt dann den zweiten Dreier nacheinander. Das ist mal Selbstvertrauen!
26
21:38
Ratiopharm Ulm hat schon nach fünf Minuten die Grenze für Mannschaftsfouls erreicht und Barry Stewart darf an die Linie. Das werden wohl nicht die letzten Freiwürfe in diesem Abschnitt sein.
25
21:35
Diesmal braucht Ulm zumindest nicht ganz so lange, um ins Spiel zu kommen. Zwar tun sich die Gäste gegen eine harte Tübinger Deckung weiter schwer, treffen aber besser von außen. Butlers nächster Dreier bringt Ulm auf drei Punkte ran.
22
21:29
Die zweite Hälfte beginnt ähnlich wie die erste! Ulm verliert vorne einen Ball nach dem anderen und Tübingen trifft aus allen Lagen. Erst darf Upshaw mal wieder, dann legt Easley mit einem krachenden Dunk nach!
21
21:26
Beginn 3. Viertel
20
21:14
Halbzeitfazit:
Nur ein Punkt liegt zur Pause zwischen den WALTER Tigers Tübingen und ratiopharm Ulm. Und danach sah es lange Zeit wahrhaftig nicht aus. Nach einem Katastrophenstart kämpfte Ulm sich kontinuierlich ran und ist trotz vieler Fehler und Ballverluste wieder dran, weil die Hausherren ihre Chancen einfach nicht konsequent genug in Punkte umgemünzt haben. Bester Werfer ist bisher Reggie Upshaw mit satten 15 Punkten, bei Ulm teilen sich Harangody (10), Günther (9) und Butler (8) das Punkten. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte.
20
21:10
Ende 2. Viertel
19
21:08
Langsam ist dann auch Per Günther in dieser Partie angekommen und bringt seine Ulmer wieder ran. Stark bringt der Guard der Gäste beim Korbleger den Körper zwischen Korb und Gegner und vollendet sehenswert mit links.
18
21:05
Kris Richard fängt einen schwachen Pass von Isaac Fotu ab und lässt es dann auf der anderen Seite genüsslich krachen! Sieben Ballverluste haben die Ulmer sich schon geleistet! Tübingen liegt wieder mit zehn Punkten vorne.
16
21:02
Was ist denn bloß mit der Ulmer Defense los? Reggie Upshaw ist heute merklich in Wurflaune und trotzdem darf der Forward der Hausherren aber sowas von frei an der Dreierlinie warten. Da sagt der US-Amerikaner artig Danke und schraubt sein Punktekonto auf 13 Zähler.
14
20:57
Da'Sean Butler übernimmt jetzt von Luke Harangody und schultert die Ulmer Offensive allein. Erst aus der Halbdistanz dann von draußen bringt Butler die Kugel im Netz unter und plötzlich ist Ulm auf vier Zähler dran. Auszeit Tübingen!
11
20:52
Beginn 2. Viertel
10
20:52
Viertelfazit:
Kurioses erstes Viertel in Tübingen. Die Tigers legen einen Raketenstart hin und führen nach sechs Minuten mit 15:2, da bei den Gästen einfach gar nichts fallen will. Dann aber schaltet sich plötzlich Luke Harangody ins Ulmer Offensivspiel ein und macht mal eben zehn Punkte in Serie. Ulm ist wieder dran!
10
20:49
Ende 1. Viertel
9
20:46
Luke Harangody bringt die Gäste so langsam ins Spiel. Zwei Treffer aus der Halbdistanz bringen ratiopharm auf acht Zähler ran. So viel Platz darf man dem Amerikaner einfach nicht lassen.
6
20:43
Was ist denn hier los? Während Reggie Upshaw unter dem Ulmer Korb schaltet und waltet, wie er will, stehen die Gäste noch immer bei unglaublichen zwei Punkten. Die Ulmer legen einen kompletten Fehlstart hin.
4
20:39
Tübingen startet furios in diese Partie und setzt sich gleich ab! Die Hausherren starten gleich mal mit einem 8:0-Lauf und als Ulm endlich die ersten zwei Zähler verbucht, antwortet Jared Jordan gleich mal von Downtown! 11:2 für die Tigers.
1
20:31
Spielbeginn
20:30
Der letzte Tübinger Derbysieg liegt übrigens schon über sechs Jahre zurück. Im Februar 2011 konnte man den großen Nachbarn zuletzt in die Knie zwingen. Die Starting Five der beiden Teams und die Unparteiischen stehen schon am auf dem Parkett bereit. In wenigen Augenblicken gehts los mit dem nächsten Schwabenderby!
20:21
Und ganz so aussichtslos ist das Unterfangen des Schlusslichts gar nicht, denn auch die Ulmer sind alles andere als berauschend in die Spielzeit gestartet. Nach nur zwei Siegen und fünf Pleiten steckt auch der Hauptrundenmeister der vergangenen Saison im Tabellenkeller fest. Zudem waren die Gäste noch am Mittwoch im Euro-Cup aktiv. Durch die knappe 93:95-Niederlage gegen Zenit St. Petersburg hat sich die Ausgangslage auch hier nicht verbessert. Thorsten Leibenath richtet seinen Blick nun ausschließlich auf das Derby. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist es das wichtigste Spiel für uns", erklärte der Ulmer Coach.
20:08
Nach sieben Niederlagen aus sieben Spielen haben die Hausherren als einziges noch siegloses Team der Liga die Rote Laterne fest im Griff. Hoffnung gab zuletzt der gute Auftritt gegen die Telekom Baskets aus Bonn.Beim 75:84 zeigten sich die Tigers vor allem defensiv verbessert. Mit dem Nachbarn aus Ulm kommt nun ein weiterer großer Name nach Tübingen. "Wir müssen aber vor allem auf uns schauen und die vielen kleinen Fehler abstellen", sagte Guard Mathis Mönninghoff im Vorfeld der Partie und fügte an: "Es wird sehr schwierig, aber wir treten gegen Ulm an, um das Spiel zu gewinnen!"
20:03
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur BBL am Samstag! Die WALTER Tigers Tübingen wollen im Schwabenderby gegen ratiopharm Ulm endlich den ersten Saisonsieg holen. Um 20:30 Uhr gehts los in der Paul Horn-Arena,

Aktuelle Spiele

12.11.2017 15:00
Eisbären Bremerhaven
Bremerhaven
BMH
Eisbären Bremerhaven
BG Göttingen
BGG
Göttingen
BG Göttingen
12.11.2017 17:30
FC Bayern München
München
FCB
FC Bayern München
Tigers Tübingen
TÜB
Tübingen
WALTER Tigers Tübingen
Telekom Baskets Bonn
Bonn
BON
Telekom Baskets Bonn
s.Oliver Würzburg
WUR
Würzburg
s.Oliver Würzburg
Rockets
Rockets
ROC
Rockets
Science City Jena
JEN
Jena
Science City Jena
12.11.2017 19:15
Brose Bamberg
Bamberg
BAM
Brose Bamberg
FRAPORT SKYLINERS
SKY
Frankfurt
FRAPORT SKYLINERS

Tigers Tübingen

Tigers Tübingen Herren
Stadt
Tübingen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Schwarz
Gegründet
1952
Sportarten
Basketball
Spielort
Paul Horn-Arena
Kapazität
3.132

ratiopharm ulm

ratiopharm ulm Herren
Stadt
Neu-Ulm
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Weiß, Orange
Gegründet
2001
Sportarten
Basketball
Spielort
ratiopharm Arena
Kapazität
6.200